Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

41 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 13 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Hauswirtschaft

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man sieht ihn nicht oft

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wenn man ihn sieht nervt er

Verbesserungsvorschläge

Histerie hoch 3


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber mit hervorragenden Sozialleistungen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlleistungen haben nicht immer die erforderlichen Konsequenzen

Verbesserungsvorschläge

Klarere Kommunikation und Regelungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Johannes Stopfer, Referent Personalgewinnung und -marketing
Johannes StopferReferent Personalgewinnung und -marketing

Liebe/r Kolleg/in,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben. Ihre Zufriedenheit hier bei uns im Caritasverband freut uns sehr.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und eine gute Zusammenarbeit in Ihrer Einrichtung/Abteilung.

Herzliche Grüße

Ihre Team der Personalgewinnung

Soziale Arbeit/Pflege (Paedagogik)

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Es wird viel Wert auf Kommunikation, Fachliche Fortbildung und Team-building gelegt.

Work-Life-Balance

Als Mutter erfahre ich viel Empathie und verfüge ueber einigen Freiraum, wenn es um Familienzeit geht.

Karriere/Weiterbildung

Jaehrlich mindestens eine Fortbildung.

Gehalt/Sozialleistungen

Zusätzliche betriebliche Altersversorgung, dadurch Zugang zu bezahlbaren Wohnungen (in München ein Lottogewinn), Gehalt nach TVöD. Vergünstigtes JobTicket, Ballungsraumzuschlag.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein top, Umweltbewusstsein geht so, printpapier aus Indonesien weil billig, gummihandschuhe werden en Masse verwendet.

Kollegenzusammenhalt

So gut es geht, versuchen alle miteinander statt gegeneinander zu arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir sind ein junges Team, eine ältere Springerin wurde von der Leitung wegen leichter Verwirrung etwas niedergebuegelt. Ansonsten okay.

Vorgesetztenverhalten

Meist verständnisvoll, viele Zugeständnisse, allerdings sind des öfteren sind Einzelgespräche eskaliert.

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung, neue Räumlichkeiten, Wunscharbeitszeiten, Hygienemassnahmen werden strikt vorgeschrieben, super.

Kommunikation

Probleme werden versucht, innerhalb des Teams zu loesen. Es gibt einen Betriebsrat/Mitgliedervertretung (MAV), der zusätzlich Unterstützung bietet und ein offenes Ohr bei Missverständnissen mit Vorgesetzten hat.

Gleichberechtigung

Auch als Mutter habe ich die selben Pflichten wie alle anderen (zB mal Ueberstunden machen), was ich fair finde.

Interessante Aufgaben

Immer wieder gibt es Arbeitsauftraege, die den Alltag interessant machen und wachsumspotenzial enthalten.


Image

Arbeitgeber-Kommentar

Gabriele Goretzki, Referentin Personalgewinnung und -marketing
Gabriele GoretzkiReferentin Personalgewinnung und -marketing

Liebe Kollegin,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben, uns ausführliches und konstruktives Feedback zu geben. Feedback ist für unsere Weiterentwicklung als lernende Organisation sehr wichtig.

Ihre Zufriedenheit hier bei uns im Caritasverband freut uns sehr. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und eine gute Zusammenarbeit in Ihrer Einrichtung.

Herzliche Grüße

Ihre Kollegen/innen aus der Personalgewinnung

Super

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Job, Angebot von Jobticket

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Karriere könnte mehr gefördert werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Gesine TauchertExpertin Personalgewinnung

Liebe/r Mitarbeiter/in,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben. Ihre Zufriedenheit hier bei uns im Caritasverband freut uns sehr.
Vielen Dank für den Hinweis, dass Sie noch Handlungsbedarf beim Thema Karriereförderung sehen. Diese Rückmeldung ist uns sehr wichtig. Als Arbeitsgeber, der soziale Dienst anbietet und dadurch von der Professionalität seiner Mitarbeitenden lebt, versuchen wir stetig, diese zu fördern. Dafür sehen unsere Arbeitsvertragsrichtlinien fünf Tage für Fortbildungen vor und auch unser verbandseigenes Institut bietet unterschiedlichste Fort- und Weiterbildungen an, um den Karriereweg der Mitarbeitenden zu unterstützen.

Herzliche Grüße
Ihr Team für Personalgewinnung und -marketing

Flexible Arbeitszeitmodelle für Mütter und Väter

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

gute Informationslage und neuerdings auch Schutzausrüstung

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

anfangs sehr schleppende oder fehlende Anweisungen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

ist gut aufgestellt

Arbeitsatmosphäre

hängt immer von den jeweiligen KollegInnen ab

Image

ist bekannt

Work-Life-Balance

man kann schlecht abschalten, sei es in den Pausen oder zu hause

Karriere/Weiterbildung

teuere hauseigene Fortbildungen

Gehalt/Sozialleistungen

geht so

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung klappt einigermaßen

Kollegenzusammenhalt

mit dem Lieblingskollegen klappts

Umgang mit älteren Kollegen

da gehöre ich dazu und fühle mich nicht immer gewürdigt

Vorgesetztenverhalten

wechselnd

Arbeitsbedingungen

keine Aussenfläche

Kommunikation

klappt meistens, ist schwierig mit der blinden und den gehörlosen KollegInnen

Gleichberechtigung

fast nur Frauen am Dienst

Interessante Aufgaben

sehr abwechslungsreich aber auch schlecht planbar

Arbeitgeber-Kommentar

Gesine TauchertExpertin Personalgewinnung

Liebe/r Mitarbeiter/in,

herzlichen Dank für Ihr ausführliches und konstruktives Feedback und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben. Ihre positive Bewertung an uns als Arbeitsgeber freut uns sehr.
Aus Ihrer Bewertung geht aber auch hervor, dass sie z.B. beim Umgang mit älteren Kolleginnen und Kollegen noch Verbesserungsbedarf sehen. Als sozialer Arbeitsgeber liegt uns ein wertschätzender und kollegialer Umgang mit und unter Mitarbeitenden jeden Alters sehr am Herzen. Ältere Kolleginnen und Kollegen sind bei uns aufrichtig eingeladen, einen nicht wertschätzenden Umgang im Team oder durch die Führungskraft offen und ehrlich anzusprechen. Wir hoffen, dass sie zukünftig häufiger das Gefühl haben, dass Ihre Arbeitsleistung gewürdigt wird und bedanken uns herzlich für ihre offenen Worte.

Herzliche Grüße
Ihre Kollegen/innen aus der Personalgewinnung

Caritasverband München und Freising e.V.

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Dass es den Auszubildenden ermöglicht wird HomeOffice zu machen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Celina JungHR Spezialist Personalgewinnung & -marketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und die Zeit, die Sie sich für die Bewertung genommen haben.

Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns im Caritasverband wohl fühlen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg in Ihrer Ausbildung.

Herzliche Grüße
Ihr Team für Personalgewinnung und -marketing

Caritas ja oder nein eher nein

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Keine Freistellung Gehalt trotz keiner Arbeit weiter bezahlt

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Reagiert zu langsam auf Ereignisse Entscheidungen dauern Wochen dann kamen von der Regierung neue Vorschriften die erst wieder umgesetzt werden mussten

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Schnellere Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Celina JungHR Spezialist Personalgewinnung & -marketing

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns ausführliches und konstruktives Feedback zu geben. Feedback ist für unsere Weiterentwicklung als lernende Organisation sehr wichtig.

Ihrem Feedback entnehmen wir, dass Sie mit der Kommunikation in unserem Verband nicht zufrieden sind. Kommunikation ist im Arbeitsalltag das A und O. Wir versuchen, stets klar und offen zu kommunizieren. Als großer Arbeitgeber mit mehr als 9.000 Mitarbeitenden in über 350 Einrichtungen ist dies natürlich eine große Herausforderung. Der Kommunikationsfluss gestaltet sich immer wieder schwierig.

Insbesondere die aktuelle Corona-Situation und die stetig veränderten Regelungen und Vorschriften des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege stellt für unseren Verband weitere Herausforderungen dar.

Ihre Anregungen nehmen wir in unsere zukünftigen Überlegungen mit, um uns kontinuierlich zu verbessern.

Herzliche Grüße
Ihre Kollegen/innen aus der Personalgewinnung

Keine Flexibilität, festgefahrene Prozesse, mangelnde Digitalisierung

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Keine Flexibilität, keine Ausnahmen oder Abweichungen von festgefahrenen Prozessen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Homeoffice Lösungen für Eltern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Gabriele Goretzki, Referentin Personalgewinnung und -marketing
Gabriele GoretzkiReferentin Personalgewinnung und -marketing

Liebe/r Kollege/in,

Danke für Ihre offene und ehrliche Rückmeldung an uns als Arbeitgeber. Feedback ist uns sehr wichtig und ein Grundstein für kontinuierliche Verbesserungen.

Sie haben in Ihrer Bewertung die Arbeitsbedingungen thematisiert. Diese hängen sehr stark von den Gegebenheiten in den Einrichtungen und Diensten vor Ort ab. Hier sind wir als Wohlfahrtsverband ständig aktiv, diese Bedingungen zu verbessern. Gleichzeitig sollen Arbeitsbedingungen, die vor Ort gestaltet werden können, proaktiv reflektiert und kontinuierlich verbessert werden. Deshalb laden wir alle Mitarbeitenden ein, das Thema vor Ort bei den Verantwortlichen offen anzusprechen, um gemeinsam an einer guten Lösung, die dann auch den Kolleginnen und Kollegen zu Gute kommt, zu arbeiten.

Wir wünschen Ihnen, dass sich die Situation bald entspannt und ein gutes Miteinander möglich ist.

Herzliche Grüße

Ihr Team für Personalgewinnung und -marketing

Gute Rahmenbedingungen nutzen nichts, wenn die Führungskraft keine Kompromisse eingeht.. (Kinderhaus in USH)

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Das Team ist wie ohne Sprache, einfach stillschweigend, sehr zurückhaltend

Image

Was gar nicht geht, dass die Stellvertretung gegen der Leitung arbeitet(vor allem hinter ihrem Rücken) und sorgt für die schlechte Stimmung im Team..

Work-Life-Balance

Es gibt vieles bestimmt, was man machen könnte, aber wegen Personalmangel nutzt man nicht viel..

Karriere/Weiterbildung

Wenn Personalmangel nicht wäre..

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn du Leitungsliebling bist dann ja.. Ansonsten wird dein Einsatz wenig anerkannt

Kollegenzusammenhalt

Jeder für sich, es wird aber von der Leitung so vorgelebt

Umgang mit älteren Kollegen

Ich glaube gut und mit Respekt

Vorgesetztenverhalten

Die Leitung möchte nur ihre Lösungswege ausprobieren und wenn es nicht funktioniert, dann ist es halt so. Schade, dass sie so einseitig und stur bleibt. Wenn sie flexibeler wäre, würde das ganze Team davon profitieren und positiver den Arbeitsalltag erleben..

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Arbeitgeberleistungen
Dienstplan wünsche waren selten berücksichtigt, nur nach Sympathie

Kommunikation

Die meisten Kolleginnen haben Angst ihre Meinung zu äußern oder sind zu gleichgültig, was es um sie herum alles passiert..

Gleichberechtigung

Die Leitung hat ihre Lieblinge, sie werden bevorzugt bei den interessantan herausforderden Aufgaben, die anderen sind für Standards zuständig, sehr langweilig manchmal

Interessante Aufgaben

Sehr gute Struktur für die Gestaltung des Kitajahres und viel Freiheit bei der Auswahl der Aufgaben und Methoden ihrer Realisierung..


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Johannes Stopfer, Referent Personalgewinnung und -marketing
Johannes StopferReferent Personalgewinnung und -marketing

Liebe/r ehemalige/r Kolleg/in,

wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen, uns ein so ausführliches und konstruktives Feedback zu geben.

Ihrem Feedback entnehmen wir, dass Sie mit dem Verhalten Ihres oder Ihrer Vorgesetzten sowie mit dem Zusammenhalt, der Kommunikation und der Gleichberechtigung vor Ort nicht zufrieden waren. Wir bedauern dies sehr, da wir großen Wert auf das Führungsverhalten unserer Führungskräfte legen, das diese Punkte entscheidend beeinflusst. Bei Problemen mit Vorgesetzten empfehlen wir in jedem Fall das offene Gespräch. Bei Bedarf können hier auch Mitglieder der Mitarbeitervertretung – dem Pendant zu einem Betriebsrat – mit hinzugezogen werden.

Darüber hinaus versuchen wir stets, klar und offen zu kommunizieren. Als großer Arbeitgeber mit mehr als 9.000 Mitarbeitenden in über 350 Einrichtungen ist dies jedoch eine große Herausforderung. Der Kommunikationsfluss gestaltet sich immer wieder schwierig. Deshalb bringen wir Ihre Rückmeldung in unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess ein.

Für Ihre weitere beruflich und private Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Ihr Team für Personalgewinnung und -marketing

mein team erledigt seine aufgaben stets mit dem besten ergebnis

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das gehalt wird stets pünktlich gezahlt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die pflegekräfte sind ständig unterbesetzt. mein arbeitgeber sollte dafür sorge tragen daß mehr pflegepersonal eingestellt wird

Verbesserungsvorschläge

mehr pflegepersonal einstellen und die gehälter anheben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen