Navigation überspringen?
  

CGIals Arbeitgeber

Deutschland,  24 Standorte Branche Beratung/Consulting

CGI Erfahrungsbericht

  • 27.März 2019
  • Mitarbeiter

Veralbern kann ich mich auch gut wo anders (CGI North)

2,23

Arbeitsatmosphäre

In meinem Umfeld wird A dem Kunden verkauft, B wird intern verkauft und AB darf man dann machen, während man eigentlich C abgesprochen hat. Lassen Sie sich nicht täuschen: Hauptgeschäft von CGI ist "Bodyleasing" und nur am Rande ist klassische Unternehmensberatung, auch wenn es offiziell gerne anders herum dargestellt wird.

Vorgesetztenverhalten

Mein direkter Vorgesetzter ist ausgezeichnet. Leider kann er wenig gegen den Rest ausrichten. Und "der Rest" lebt wie die Made im Speck des "noch" guten Rufs von CGI. Zusagen werden nicht eingehalten, egal wie schriftlich man diese einmal bekommen hat. Maßgeblich ist allein die Kundenzufriedenheit und sonst garnichts. Erst sind Sie erfolgreich beim Kunden und dann werden Sie mit dieser Kundenzufriedenheit "erpresst", wenn Sie getroffene Absprachen einfordern.

Kollegenzusammenhalt

Unten hält man zusammen, schon in der unteren Führungsebene beginnt das Hauen und Stechen, die "Politik".

Interessante Aufgaben

Haha, lassen Sie sich ihr zukünftiges Arbeitsfeld am Besten in den Arbeitsvertrag schreiben und selbst dann wird es wohl noch Ärger geben, weil es gerade jetzt komischerweise nur dieses andere todlangweilige Projekt gibt. Und wenn der Kunde Sie in diesem anderen Projekt gut findet: Herzlichen Glückwunsch, da kommen Sie nie wieder weg!

Kommunikation

Absprachen gelten nichts, oft nicht einmal schriftlich. Über grundlegende Änderungen im Projekt werde ich vom Kunden informiert, den man dann ersteinmal runtermacht für den Quatsch, der eigentlich aus dem eigenen Haus kommt. Top!

Gleichberechtigung

Männer und Frauen werden hier gleich schlecht behandelt, wobei gutaussehende Frauen mit der "richtigen" Mentalität es - soweit ich das Überblicke - leichter haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Die sind hier in der Regel am Drücker und das Problem.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung ist nur dann eine gute Idee, wenn sie der Kunde gut findet. Alles andere stört nur den Ablauf!

Arbeitsbedingungen

Ausstattung in den Lokationen ist meist gut, beim Kunden darf man absolut garnichts erwarten und wird teilweise immernoch enttäuscht. Zudem schwört CGI auf Großraumbüros von denen ich wenig halte. Alternativ gibt es zumindest oft Home-Office.

Work-Life-Balance

Mit Abstand am wenigsten Ärger hat man, wenn man täglich 8 Stunden bucht und das natürlich gebillt wird. Abrechnungen, Spesen etc. sind im Grunde Privatvergnügen.
Wenn Sie krank sind und auch sonst regelmäßig dürfen Sie sich mit dem absolut grauenhaften internen Buchungssystem herumärgern, was nicht nur langsam ist und schlecht funktioniert, sondern zudem auch noch regelmäßig ausfällt.
Ggf. dürfen Sie durch halb Deutschland zum Kunden fahren und im Hotel übernachten, Woche für Woche, auch wenn davon am Anfang keine Rede war. Noch besser ist übrigens "nur am Anfang" und ähnliche Zusagen. Das können Sie getrost vergessen. Dass sich an solche Zusagen gehalten wird, ist die absolute Ausnahme, nicht die Regel!

Verbesserungsvorschläge

  • Schauen Sie sich an wo die meisten (Neueinsteiger) kündigen. Untersuchen Sie die Sache und trennen Sie sich von entsprechenden Führungskräften. CGI kennt schon niemand und wenn Ihnen dann noch der gute Ruf fehlt wird man neue Arbeitskräfte wohl nur noch über Merger bekommen. Schaffen Sie Anreize für Führungskräfte, Mitarbeiter langfristig zu binden. Behandeln Sie jede Kündigung grundsätzlich wie einen Fall indem CGI absolut versagt hat.

Pro

Die Idee, dass alle Mitarbeiter Member sind. Spielt aber de facto keine große Rolle. Die Idee, dass die Mitarbeiter, neben den Kunden und den Aktionären die dritte Interessengruppe des Konzerns sind. Das ist aber natürlich Quatsch: Der Kunde zählt und dann kommt eine Weile lang garnichts!

Contra

Führungsverhalten nach Gutsherrenart: An Zusagen wird sich nur gehalten, wenn es einem in dem Kram passt, ansonsten war alles ein "Missverständnis". Konkrete Limits der Mitarbeiter sind vor dem Kunden nur wieder Verhandlungsmasse. "Du willst maximal einmal die Woche vor Ort sein? Kein Problem der Kunde will, dass du immer da bist wir einigen uns in der Mitte und du darfst schon Donnerstag wieder nach Hause fahren!" Bestimmte Manager führen sich menschlich und fachlich auf wie die Axt im Walde, sind überregional berüchtigt und es passiert original überhaupt nichts. Die Ethikrichtlinie ist das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt wird.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    CGI
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT