CGI als Arbeitgeber

CGI

801 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

801 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

468 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 236 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von CGI über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Außendarstellung trifft auf Realität

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei CGI in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Prozesse, Mindset, Kultur und überall ist Politik.

Verbesserungsvorschläge

Reflektiert euch mal sehr ehrlich selber. Gerade das Management!!!

Arbeitsatmosphäre

Im Team und Projekt ist alles ok. Alles andere ist wie in einem schlechten Film der 90er Jahre.

Image

Gibt keins, da es kein Marketingbuget gibt. Das Management denkt ihre Reden würden reichen.

Work-Life-Balance

Überstunden sollen gemacht werden, aber nicht aufgeschrieben werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Je größer das Auto desto höher dein Ansehen. Elektroautos sind in Planung, ob dies umgesetzt wird steht in den Sternen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind nur intern gern gesehen, extern kosten diese ja Geld. Karriere läuft über Überstunden und das Kriechen in Ärsche.

Kollegenzusammenhalt

Alles ok, bis zum mittlernen Management. Da kämpft gefühlt jeder für sich...

Vorgesetztenverhalten

Im Team ok. Alles dadrüber ist leeres gequatsche. "Wir sind die besten"-->interne IT zb. ein Witz und 100 Jahre alt oder "Der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt"--> solange er bucht und die keine eigenen Ideen hat.

Arbeitsbedingungen

Interne Prozesse, IT, Tools und Räumlichkeiten sind alle in Jahre gekommen, genau wie das Mindset der Manager.

Kommunikation

Gefühlt 100.000 Mails am Tag mit allem möglichen Mist. Bei Problemen muss man sich selber helfen oder in Indien anrufen...

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltssteigerungen sind ein Witz, genau wie die Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Oben sind alle 50+, männlich, weiß und waren mal bei logica

Interessante Aufgaben

Bodyleasing vom feinsten. Vom Hausmeister, über den Excel-Schubser, bis zum Projektmanager wird alles verkauft.

Starke Tradition & starker Zusammenhalt (aber nicht immer hip...)

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei cgi deutschland b.v. & co. kg in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Besonders ist die familiäre Atmosphäre.

Verbesserungsvorschläge

Sehr zurückhaltend bzgl Marketing, könnte selbstbewusster für Sichtbarkeit sorgen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Verbesserungswürdige Projekt Kultur

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei CGI in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre mit dem Kunden und Mitarbeitern auf dem gleichen Stand ist Herzlich.

Work-Life-Balance

Überstunden und Einsatz nach der Arbeit beim Kunden wird erwartet. Dies führt zu 45-60h Wochen..

Karriere/Weiterbildung

Mann muss sich Selbst um alles Kümmern hat man etwas gefunden und es passt du den Vorgaben bekommt man es idr, wenn es nicht passt bleibt einem nur der Weg die Weiterbildung selbst durchzuführen.

Kollegenzusammenhalt

Man hält so lange zusammen bis es einen Vorteil gibt den man ausnutzen kann. Die Arbeitskultur kann man grob in 2 Silos aufteilen, die Mitarbeiter die beim Kunden einsatz zeigen und die jenigen die Ihre Karriere in der Company vorantreiben. Meistens auf Kosten der Mitarbeiter die die Arbeit beim Kunden erledigen.

Vorgesetztenverhalten

Keine einheitliche Line, in vielen fällen verfügen Fachliche Vorgesetzte nicht über ausreichend Fachkenntnisse. Die direkten Manager sind sehr Seniorig man hat aber mit Ihnen selten Kontakt im Projekt Umfeld.

Kommunikation

Die Interne Kommunikation in Projekten variiert sehr stark und ist nicht standardisiert. In einem Projekt ist es hervorragend in einem anderen ehr unterdurchschnittlich.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung erfolgt nach Geschäftsvorhaben, Förderungen erhält man wenn es zu den Geschäftsvorhaben passt und nicht nach Leistung/Kompetenz


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

It Consulting ist nicht immer It Consulting

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei CGI in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen wirklich nett, hilfsbereit, versuchen die negativen Aspekte des Unternehmens auszugleichen, aber das reicht nicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Regeln, Prozesse, Reviews, Approvals - vollkommen am wahren Leben vorbei....

Verbesserungsvorschläge

Da gibts so viel zu verbessern, wo soll man da anfangen.....Überegeling, Glechmacherei, Markt/Kundenunkenntniss....

Arbeitsatmosphäre

Kollegen nett, aber Company Culture nicht.

Image

Keiner kennt die. Marketing = Null

Vorgesetztenverhalten

Keiner kann was entscheiden.

Kommunikation

Ziviel unrelevante Information.

Interessante Aufgaben

Alles geregelt. Wie beim Amt.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Lieber heute als morgen weg

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CGI in Cologne gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt kostenlosen Kaffee und sonstige Getränke!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Unehrlichkeit des mittleren Managements
- Unglaubwürdigkeit des oberen Managements in Deutschland
- Respektlosigkeit gegenüber Mitarbeitern
- ...

Verbesserungsvorschläge

Möglicherweise den Code of Ethics des Unternehmen nicht nur als Tassenuntersetzer verwenden

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte sind unaufrichtig und beschreiben stets die bestmögliche Sicht - am Ende des (Fiskal-)Jahres komtm dann die Ernüchterung. Vorgesetzte versprechen alles, halten aber wenig. Grundsätzlich herrscht ein Klima des Hauen- und Stechens - nur wer sich auf Kosten anderer profiliert, wird wahrgenommen.

Image

CGI hat kein Image. Also auch kein schlechtes.

Work-Life-Balance

Ansage des Managements: Überstunden gibt es nicht. Natürlich nur, wenn es um das Aufschreiben und Ausgleichen geht.
In Urlaub oder Krankheit darf man nicht vergessen, das Mobiltelefon auszuschalten.

Karriere/Weiterbildung

Karriere gibt es nicht, Weiterbildung kostet Geld.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen gibt es in der Theorie. Boni können nicht gezahlt werden, weil immer andere KPI nicht erfüllt werden. Beispielsweise weil noch schlecht laufende Projekte anderer Bereiche übernommen werden müssen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur im Rahmen von Greenwashing vorhanden. Ansonsten ist die CGI aus der Zeit gefallen. Je größer das Auto, desto eher bei CGI.

Kollegenzusammenhalt

Mal so, mal so. Wer bei CGI was werden will, opfert eben mal seine Kollegen dafür.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Unaufrichtig, unglaubwürdig, scheinfreundlich, verlogen, ...

Arbeitsbedingungen

CGI ist nicht in der Lage, ein internes Kommunikationsnetz störungsfrei zu betreiben.
Hardware ist alt und durch das interne Devicemanagement kastriert

Kommunikation

Es wird viel per eMail kommuniziert - aber ohne Strategie. Identische Informationen kommen mehrfach über verschiedene Verteiler, als ob die Weiterleitenden selber den Spam nicht mehr lesen, sondern nur auf forward drücken. Ansonsten finden Teammeetings am liebsten nach Feierabend statt, dann aber ausgedehnt.

Gleichberechtigung

CGI stellt jeden ein, solange der Preis gedrückt werden kann.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben werden versprochen, bis der Vertrag unterschrieben ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Marianne SchulzeHRBP

Vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Es tut uns sehr leid, dass du dich scheinbar nicht gut aufgehoben fühlst. Gerne würde ich mit dir über die Contra-Punkte sprechen, denn diese spiegeln nicht das Unternehmen wieder, in dem auch ich tätig bin. Du kannst aber auch einen dir bekannten HRBP ansprechen. Wichtig ist nur, dass wir darüber sprechen, da uns deine Meinung sehr wichtig ist.

Viele Grüße
Marianne
HRBP Team

Friss oder stirb. Hier wird alles mit KPIs versehen und gemessen. Ein trauriges Relikt des letzten Jahrhunderts

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei CGI in Deutschland gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Stellt euch euren Fehlern und hört auf sie zu verleugnen. Und wenn ihr das geschafft habt, dann hört auf zu glauben, dass das Management die einzigen sind, die das Problem lösen können.

Arbeitsatmosphäre

Noch vor 1-2 Jahren waren viele gute und kompetente Kollegen an Board. Der Großteil hat sich "neuen Aufgaben" gewidmet. Hier wird einfach jeder Funke Energie durch stumpfe Prozesse erstickt und wenn man doch durchhält, dann muss man einfach Alles aus Kanada absegnen lassen. Man spricht weder den Standorten noch den Teams und erst recht nicht den Mitarbeitern irgendwelche Kompetenzen oder Entscheidungsfähigkeiten zu.
Dieses enge kanadische Korsett verhindert, das sich Potentiale entfalten und eine echte Kultur sich entfalten kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt OK, wenn auch nicht Konkurrenzfähig.
Sozialleistungen??? Nur was man gesetzlich muss und dass auch nicht gerne

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht vorhanden

Umgang mit älteren Kollegen

Kündigu**** ach nein... hier nennt sich das Aufhebungsvertrag.

Vorgesetztenverhalten

Die Manager sind allwissend und fachlich die Besten... zumindest soll das vermittelt werden.
Mitarbeiter werden Bewertet... wie in der Grundschule... und es wird ihnen erklärt, was sie besser machen können. Halo so wie 1950.

Arbeitsbedingungen

Eine Zumutung
IT Ausstattung der MA (Laptop, Handy) ist OK, wenn auch nur Mittelmaß

Kommunikation

Sehr einseitig und in der Regel eine Einbahnstraße.
Auf größeren Events dürfen Fragen immer gestellt werden, jedoch sind sie nicht für alle Sichtbar. Es wirkt so, als hätte man hat regelrecht Angst vor einem offenen Schlagabtausch; und das sicherlich nicht ohne Grund.

Gleichberechtigung

Hier werden die kleinsten Erfolge so groß gemacht, dass man schnell übersieht, dass man hinter der restlichen Wirtschaft zurückgeblieben ist. Ein Sternchen extra für den Versuch und das schöne Gefühl, dass ihr euch das seit 3 Jahren wirklich wünscht und intensivst daran arbeitet. Steigerung der Frauenquote um 1%... Wir sind so was von gut!

Interessante Aufgaben

teils. aber selten


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Arbeitgeber-Kommentar

Dein HRBP-Team

Vielen Dank für dein Feedback. Tut uns leid, dass du dich durch einige Policies oder Vorgaben eingeschränkt fühlst. Tatsächlich ist einer der Werte, die bei uns gelebt werden „Intrapreneurship“. Das bedeutet, dass frei entschieden werden kann mit welchem Kunden, welcher Industrie zusammen gearbeitet wird. Auch bei der Auswahl der Dienstleistung gibt es keine Vorgaben. Insofern sind Entscheidungsfreiräume gegeben.
Unser Performance Management sieht eine Bewertung der Mitarbeitenden vor. Dazu gibt es objektive Kriterien, die in einem offenen Austausch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter erörtert werden. Zusätzlich können Mitarbeitende ihre Bewertung kommentieren. Abschließend werden diese Bewertungen den Betriebsräten vorgelegt. Es gibt also verschiedenste Stufen, um am Ende ein objektives Ergebnis zu haben. Objektivität und konstruktives kritisches Feedback ist uns wichtig. Das erwarten wir von unseren Mitarbeitenden sowohl im 1:1, als auch bei der Teilnahme an Events. Dort gibt es regelmäßig die Möglichkeit direkt und offen Fragen an das Management zu stellen. Tut uns leid, dass diese Art und Weise nicht deine Vorstellungen trifft.
Wir haben Bereiche in denen mehr Frauen als in anderen arbeiten und wir wissen, dass wir uns in einigen Bereichen noch steigern müssen. Im Branchenvergleich sind wir im mittleren Bereich. Nichtsdesdotrotz: Challenge accepted!
Scheinbar sind einige Benefits an dir vorbeigegangen. Über die gesetzlichen Anforderungen hinaus bieten wir z.B.: Aktienprogramm, Member Assistance Program, Jobticket, Differenzzahlung im Krankheitsfall bis zu 6 Monaten, etc.
Schade das wir keine Möglichkeit mehr haben in den Austausch zu gehen. Wir wünschen Dir alles Gute für deine Zukunft.
HRBP-Team
Matthias

Alles wird getrackt... nur nicht die eigenen Fehler und das Versagen im Hinblick auf die Angestellten

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei CGI in Deutschland gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Sinnlos, das Mgmt. weiß eh alles besser!

Arbeitsatmosphäre

Volles Versagen auf ganzer Linie macht sich auch bei den Mitarbeitern bemerkbar. Es wird viel gelogen oder wenigstens so hingebogen, dass es halbwegs gut aussieht. Alle haben Angst, nach oben ein schlechtes Bild zu liefern und "Reorganisiert" zu werden. Man steuert nur über Zahlen ohne Sinn und Verstand. Mitarbeiter werden bewusst klein Gehalten und in Entscheidungen grundsätzlich nicht involviert (Natürlich hat man trotzdem ein SUPER Ranking MSAP mit dem man sich selbst in die Taschen Lügen kann...) Wers glaubt ist selber Schuld.

Image

Unbekannt und wenn bekannt eher unbeliebt.
Bei den ex Mitarbeiter/innen eher Beileidsbekundungen wenn sie erfahren , wo man arbeiten muss

Work-Life-Balance

Vorhanden.
Gute Work-Life Balance ist aber dann auch gleichzusetzen mit = Keine Gehaltserhöhung und kein Aufstieg.

Karriere/Weiterbildung

Nur wer 100% auf Linie ist und Überstunden macht kommt nach oben. Führungskompetenz wird bei CGI nicht grundsätzlich Vorausgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

OK aber unteres Mittelfeld.
Wenn sogar die Kunden besser zahlen, muss man sich nicht wundern warum so viele kündigen.
Generell partizipiert man nur minimal am Gewinn aber umgehend an allen Verlusten im überzogenen Maße!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alles nur Green-Washing

Kollegenzusammenhalt

Alle sind immer super nett zueinander....
Ein Weiser Pinguin sagte eins: "Immer lieb Lächeln und winken!"
So geht es einem hier auch!

Vorgesetztenverhalten

Was ein Team ist und wie man einen Teamgefühl entwickelt ist bei CGI nur sehr wenigen Managern bekannt. Ein Team hat halt KPIs und wird Gemanaged... So wie halt in den 80ern...
Jährliche Zielgespräche in denen man sich Bewertungen des Managers über die eigene Leistung anhören darf.... Die ER (Frauen in Führungspositionen sind selten bei CGI) weder fachlich noch zeitlich (er kennt nicht einmal den Kunden) bewerten kann. 97% der Bewertung sind somit subjektiv und wage.

Arbeitsbedingungen

Nicht mit modernen Unternehmen vergleichbar.
Selbst in der Consulting Branche eher rückständig.
Der Hauptgrund ist hier sehr deutlich auf die verstaubten Strukturen der kanadischen Firmenspitze zurückzuführen. Man fühlt sich eher wie in einer Sekte in der blasphemische Äußerungen unerwünscht sind.

Kommunikation

Es wird viel erzählt... Blendgranaten um vom eigentlichen Versagen auf Mitarbeiterebene abzulenken.

Gleichberechtigung

Hä? Achso... nee.
Das klassische Bild dominiert!

Interessante Aufgaben

CGI verkauft seine Leute überall dahin, wo sie Geld einbringen. Persönliche Befindlichkeiten interessieren nicht.
2 Sterne nur, weil mein Projekt spannend ist (hatte Glück)


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Dein HRBP-Team

Vielen Dank für dein Feedback. Mit MSAP befragen wir regelmäßig alle unsere Mitarbeitenden anonym zu Ihrer Zufriedenheit. Insofern glauben wir, dass das Feedback über MSAP durchaus ein realistisches Bild ergibt. Daneben erwarten wir von unseren Mitarbeitenden auch konstruktives kritisches Feedback in einem der über 3 Mitarbeitergesprächen im Jahr.
Unser Performance Management sieht eine Bewertung der Mitarbeitenden vor. Dazu gibt es objektive Kriterien, die in einem offenen Austausch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter erörtert werden. Zusätzlich können Mitarbeitende ihre Bewertung kommentieren. Abschließend werden diese Bewertungen den Betriebsräten vorgelegt. Es gibt also verschiedenste Stufen, um am Ende ein objektives Ergebnis zu haben. Objektivität und konstruktives kritisches Feedback ist uns wichtig. Das erwarten wir von unseren Mitarbeitenden sowohl im 1:1, als auch bei der Teilnahme an Events. Dort gibt es regelmäßig die Möglichkeit direkt und offen Fragen an das Management zu stellen. Tut uns leid, dass diese Art und Weise nicht deine Vorstellungen trifft.
Danke für dein Feedback, dass du ein interessantes Projekt hattest.
Unser Gehaltsmodell sieht im Vergleich zum Bonus ein relativ hohes Fixgehalt vor. Somit haben Verluste nur einen minimalen Impact auf deine Vergütung und wir bieten damit auch eine hohe finanzielle Planungssicherheit für unsere Mitarbeitenden. Scheinbar sind einige Benefits an dir vorbeigegangen. Über die gesetzlichen Anforderungen hinaus bieten wir z.B.: Aktienprogramm, Member Assistance Program, Jobticket, Differenzzahlung im Krankheitsfall bis zu 6 Monaten, etc.
HRBP-Team
Matthias

Ich wurde firemenseitig um eine positive Bewertung gebeten... Hier meine Antwort in kurz.

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei CGI in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Initiale Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 95% (nach 3 M auf 90, 85, 80 u.s.w)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

MAXIMALES Ausnutzen der Kurzarbeitsregelung ..... Alles was nicht festgeklebt war, wurde in Kurzarbeit geschickt und bleibt auch dort. Parallel schließt man sehr viele Aufhebungsverträge.

Verbesserungsvorschläge

Alleine der Versuch wäre Zeitverschwendung. CGI ist nur dann an Verbesserungen interessiert, wenn sie eine KPI verbessern oder Geld einbringen. Alles Andere wird ignoriert. Reflexion des Managements ist mir noch nie aufgefallen.

Arbeitsatmosphäre

Alles nur Schein... alle freundlich alle nett und hilfsbereit...
In Wirklichkeit geht diese Firma aus meiner Sicht über Köpfe und immer nur auf Lasten der Mitarbeiter. Das versucht man konsequent nicht zu kommunizieren oder toll aussehen zu lassen. Kündigung = Aufhebung... denn das kann aus anderen Töpfen bezahlt werden und klingt schöner. Die Zahlen an Mitarbeitern die gehen spricht eine deutliche Sprache. Wer sich von der möchte gern Atmosphäre blenden lässt, glaubt aber bestimmt, dass es hier 5 Sterne (=besser geht es kaum) wert ist.

Image

CGI ist sowohl in der Branche als auch außerhalb unbekannt.
Kaum ein Mitarbeiter sagt freiwillig, dass er stolz wäre hier zu arbeiten.
Intern spricht man liebevoll von Disconnected Membern um einen Großteil der Belegschaft zu betiteln

Work-Life-Balance

ja, vorhanden... solange man ein gutes Projekt hat und auf Aufstieg oder große Gehaltssprünge verzichtet. Beförder wird hier nur selten nach Kompetenz. Wer keine Überstunden macht kann seine Ziele bei hoher Projektauslastung nicht erfüllen.
In den zentralen Funktionen sieht das schon ganz anders aus. Hier ist eine Dauerüblastung der Standard.

Karriere/Weiterbildung

Karriere = Überstunden, brav immer auf Linie sein und ja keinen offenen Widerspruch. Angeblich Transparent aber die Entscheidungen fallen natürlich ohne diese.
Weiterbildung = vorhanden, aber bitte nicht zu Lasten des Kundeneinsatzes.

Gehalt/Sozialleistungen

OK. Unteres Mittelfeld. Bei dem was einem hier zugemutet wird aber definitiv zu wenig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur wenn damit Geld verdient werden kann oder der MA seine Freizeit dafür opfert. KEIN Vorbild!

Kollegenzusammenhalt

Ja, aber nur sehr vereinzelt.
Diese Firma hat keinen Charakter und keine Kultur, die einen Zusammenhang ermöglicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt auffallend wenig ältere Kollegen....

Vorgesetztenverhalten

CGI ist noch nicht im 20. Jh. angekommen... Vorgesetzte = zahlengetriebene Manager. Nur wenige legen Wert auf ein modernes Arbeitsverhältnis. Feedback ist in der Regel eine Einbahnstraße.

Arbeitsbedingungen

Eine Zumutung.
Permanente Umstrukturierung (nicht die Gute im Sinne einer Weiterentwicklung) um dem Headcount aus Kanada gerecht zu werden. Extrem hohe Erwartungen an die MA aber nur wenig Gegenleistungen. Die internen Systeme und die uralten Prozesse entsprechen nicht dem Standard und fallen in der Nutzung durch.

Kommunikation

Man wird zugemüllt mit Gehirnwäche-News.
Und es geht immer nur darum, wie toll man doch ist.
Kritische Fragen sind nicht erwünscht und werden sie doch mal öffentlich gestellt ist man um keine Ausrede verlegen. Entscheidungen werden generell ohne den Mitarbeiter getroffen... kommuniziert wird aber immer, dass natürlich alle mit im Boot sind.

Gleichberechtigung

In ganz Europa sind weibliche Führungskräfte auf ein Minimum reduziert. Im Norden Deutschlands gibt es auf der untersten Ebene nicht eine Einzige. Diversität schreibt man sich groß auf die Fahne... setzt sie aber nicht konsequent um.

Interessante Aufgaben

Projektabhängig. CGI stafft viel Lienenaufgaben und Standards.

Arbeitgeber-Kommentar

Dein HRBP-Team

Vielen Dank für dein Feedback. Tut uns leid, dass du Verbesserungsvorschläge als Zeitverschwendung ansiehst. Gerne wären wir mit dir ins Gespräch gegangen, um dein konstruktives kritisches Feedback aufzunehmen und tatsächlich etwas zu verbessern. Wir wünschen Dir alles Gute für deine Zukunft.
HRBP Team
Matthias

Unternehmen mit super Perspektive

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei CGI in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit der Corona Krise. Hohe Zuzahlung bei Kurzarbeit, Bravo!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Modernisierun der internen IT-Systeme.
Schulung der Vorgesetzten, um ein einheitliches Leitbild zu vermitteln

Arbeitsatmosphäre

in der Regel sehr gut. Ich kann auf jeden Fall nicht klagen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das negative Feedback einzelner Bewertungen nicht nachvollziehen kann. Normalerweise gebe ich keine Bewertungen im Internet ab, aber das kann ich so nicht stehen lassen

Image

in der Branche bekannt. Außerhalb der IT-Branche eher unbekannt. Meine Freunde kennen CGI nicht, sind aber von der Größe und der globalen Ausrichtung beeindruckt

Work-Life-Balance

ist eigentlich in Ordnung. In einzelnen Projektphasen fallen schon mal Überstunden an

Karriere/Weiterbildung

Karriere auf ist auf jeden Fall möglich. Aber auch hier muss jeder selber aktiv werden. Wer sich einfach nur zurück lehnt und abwartet, wird sicher nicht voran kommen

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt durch auszufrieden, auch wenn da natürlich immer Luft nach oben ist. Am Ende ist jeder für sein eigenes Gehalt ein Stück weit selbst verantwortlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Grundsätzlich vorhanden, könnte aber noch geschärft werden. Hier ist die breite Akzeptanz sicherlich noch nicht voll ausgeprägt

Kollegenzusammenhalt

immer gut. Man hilft sich unter einander

Umgang mit älteren Kollegen

ich weiß nicht, wo manche (angeblich ehemaligen) Kollegen ihre Informationan her haben, aber es gibt eine Vielzahl an ältern Kollegen, die auch gut behandelt werden!!!

Vorgesetztenverhalten

Bei mir immer gut. Aber es gibt durchaus Unterschiede im Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

sind ok. Laptop, Handy, etc. alles vorhanden um vernünftig zu arbeiten.
Die internen IT-Systeme sollten aber dringend modernisiert werden.

Kommunikation

extrem Vielfältig, sei es über Newsletter, Podcasts oder (früher mal, kommt aber hoffentich bald wieder) persönlichen oder virtuellen Veranstaltungen

Gleichberechtigung

Diversity steckt noch etwas in dern Kinderschuhen. Hier kann CGI sicherlich noch aufholen

Interessante Aufgaben

selbst während der Corona Krise konnte ich an spannenden Themen remore arbeiten! Aufgrund der fachlichen Themen und der spannenden Projekte sehe ich für mich auch eine super Perspektive bei CGI

Arbeitgeber-Kommentar

Dein HRBP-Team

Vielen Dank für dein positives Feedback. Wir arbeiten daran noch besser zu werden.

HRBP Team
Matthias

Ein gutes Beispiel wie es NICHT laufen sollte!

1,3
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei CGI in Deutschland gemacht.

Verbesserungsvorschläge

sehr sehr viel.... und dann geht die Arbeit erst los.

Arbeitsatmosphäre

Die Tatsache, dass diversen Praktikanten, Auszubildenden und Werksstudenten kurz vor Vertragsbeginn gekündigt wurde zeigt das wahre Gesicht dieser Firma. Und genau dieses findet sich überall wieder. Die jungen Menschen haben sich auf EUCH verlassen und IHR habt sie kurz vor Beginn einfach auf die STRAßE geworfen! Damit habt ihr viele ein ganzes Jahr in Verzug gebracht, denn so kurzfristig und zu Corona-Zeiten finden diese wohl kaum eine Alternative. Das ist dem Großteil eurer "MEMBER" echt peinlich und unangenehm. Die Kurzarbeit wird ausgenutzt so lange man irgendwie kann, dabei ist man schon längst wieder im FETTEN Gewinnbereich. Und jetzt das Thema CSR sich auf die Fahne schreiben zu wollen... Wie soll ich das Verhalten beurteilen?

Karrierechancen

Da bestätigt sich das sehr klassische Bild aus den jungen Zeiten meiner Eltern... Nur wer sich richtig reinhängt (definitiv sehr viel mehr arbeitet) hat eine Chance. Ins Management kommt man nur, wenn man ja keine Wiederrede gibt.... und genau so wird hier auch gelebt und gearbeitet

Arbeitszeiten

Sind OK. Aber einem wird schon recht deutlich gezeigt, dass nur Überstunden eine Übernahme möglich machen.

Ausbildungsvergütung

lächerlich gering bei vollem Einsatz

Die Ausbilder

Alle nur sehr wenig Zeit. Führungskompetenz und Einabreitung kann man selber machen.

Spaßfaktor

wenig. Und die Tatsache, dass diversen Praktikanten, Auszubildenden und Werksstudenten kurz vor Vertragsbeginn gekündigt wurde zeigt das wahre Gesicht dieser Firma. Die jungen Menschen haben sich auf EUCH verlassen und IHR habt sie kurz vor Beginn einfach auf die STRAßE geworfen! Damit habt ihr viele ein ganzes Jahr in Verzug gebracht, denn so kurzfristig und zu Corona-Zeiten finden diese wohl kaum eine Alternative. Das ist dem Großteil eurer "MEMBER" echt peinlich und unangenehm.
Schämt euch!

Aufgaben/Tätigkeiten

man ist häufig mal Mädchen für alles. Wirkliches Arbeiten auf Augenhöhe ist trotz meines teils tieferen Wissens nur mit wenigen Möglich.

Variation

Gibt man vor. Gelebt wird es anders.

Respekt

Zumindest soll der Anschein geweckt werden

Mehr Bewertungen lesen