Workplace insights that matter.

Login
Cheil Germany GmbH Logo

Cheil Germany 
GmbH
Bewertungen

42 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

42 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

18 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 18 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Cheil Germany GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Field Force - reine Comedy was in der Abteilung vor sich geht! Pure Katastrophe und schamlose Ausbeutung - HR unerfahren

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Cheil Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenloses Getränke

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Trotz der negativen Bewertungen, Beschwerden bei H R und der Leitung, Beschwerden beim Aufsichtsamt, etc - wird nichts gemacht, die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Hier muss kein Cheiler seine Fake Antwort und Copy+Paste Blöcke einkopieren. Macht euch nicht noch lächerlicher.

Hört auf schönzureden und handelt.

Actions > Words

Verbesserungsvorschläge

Stellt kompetente Personen in Führungsposition ein, keine Phrasendrescher denen das Know How fehlt, und die vom Geschäft keine Ahnung haben. Ein Merchandiser kann kein Promotionprojekt leiten - das zeigt sich hier. Das Pendant sitzt vor Consulting Newslettern, und will mit neu-gewonnenen Wissen imponieren. Wenn sich nichts ändert, fährt das alles gegen die Wand. Sehr gute Leute sind aufgrund dieser unprofessionellen Art bereits gegangen.

Die Führungsebene lästert sogar hinter eigenen Rücken gegen die anderen... das sagt alles zur Professionalität aus.

Lebt hinter verschlossenen Türen auch das, was ihr dem Kunden und der Öffentlichkeit vormachen wollt.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite leider noch in der Abteilung, bin aber wie auch andere auf der Suche nach etwas neuem. Ich habe die Nase voll täglich schlecht gelaunt und mit ungutem Gefühl auf die Arbeit zu gehen. Fingerpointing steht an der Tagesordnung. Teamleitung führt stundenlange Vorstellungsgespräche um "Wissen" einzusammeln, aber ohne Einstellungshindergrund. Man fühlt sich im freien Fall und weiß nicht wohin die Reise geht. Eine wirkliche Langzeitplanung oder Richtung gibt es nicht.

Auch als Corona bedingt die Märkte geschlossen waren, wurde man gezwungen, 10+ Stunden im Office zu sein - Home Office ist bewusst verboten. Was macht man hier nur die ganze Zeit. Es werden bewusst Probleme und sinnfreie Statistiken erzeugt, die man bearbeiten muss. Eine ist eine reine Beschäftigungstherapie - Effizienz gleich null.

Den negativen Bewertungen über Field Force schließe ich mich zu 100% an. Anstelle von Unterstützung der oberen Ebenen und H R, kommen defensive Antworten bei Kununu und unwahre Behauptungen.

Was soll das?

Kümmert euch lieber um uns, damit es euren jetzigen Angestellten besser geht!

Image

Dank Samsung in der Öffentlichkeit bekannt (positiv)

Dank Mitarbeitern und Branchenkundigen auch bekannt (negativ)

Work-Life-Balance

Wird null gefördert.

Wenn man vor 19 Uhr geht, wird man komisch angeschaut.

Siehe Punkt Arbeitsbedingungen.

Karriere/Weiterbildung

Sehr schlecht - ich nehme an man muss dies alles über sich ergehen lassen um dann irgendwie in eine höhere Position zu rutschen. Performance muss man wie man bei der jetzigen Führungsebene sieht, nicht haben.

Gehalt/Sozialleistungen

Agenturgehalt entsprechend, leider bedeutet dies auch, dass es vergleichbar unter dem Durchschnitt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht bekannt - täglich wird Essen bestellt (sehr viel Abfall erzeugt), vieles gedruckt und kopiert und weggeworfen. Diese Art von Bewusstsein wäre mir neu - angesprochen wurde dies ebenfalls noch nie.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist gut - man fühlt sich in die Enge getrieben und unfair behandelt, aber dies vereint.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es nicht - die mit Erfahrung bleiben nicht lange. Sogar Expats aus Korea bevorzugen es wieder nach Korea zu gehen, als hier zu bleiben.

Vorgesetztenverhalten

Die Antworten auf Kununu Bewertungen. Sowohl die oberste Ebene als auch H R sind sich im Klaren, dass die Antworten nicht der Wahrheit entsprechen. Man versucht mit Copy-Paste Blöcken irgendetwas zu rechtfertigen. H R kann hier alles nachvollziehen, da mehrere Kollegen diese Punkte vor Ort mit allen Personalern besprochen haben, und entsprechende Beschwerden vorliegen. Offene Kommunikation wurde genannt - das ist eine dreiste Behauptung, dass so etwas stattfindet. Ausgleich der Überstunden, flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle sind in Field Force nicht vorhanden und nicht gewollt - hierzu liegen auch Beschwerden vor. Also was sollen diese Schönrednereien hier bei Kununu? Employee Satisfaction ist mir neu und Mitarbeitergespräche hatten wir nur bei McDonalds während unserer Pause. Schämt euch für diese Behauptungen!

Ehrlichkeit: Wird in Meetings wie in den Antworten bei Kununu oft angepriesen. Leider fehlt dies komplett am Arbeitsplatz. Mobbing, Fingerpointing und Leute unter Druck stellen steht an der Tagesordnung. Das hat nichts mit dynamischer Arbeitsplatz und Agenturleben zu tun. Ich kenne von anderen Agenturen ganz anders - und dort wurde wirklich etwas geschafft!

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht

10+ Stunden Arbeitszeit

Keine Flexiblen Arbeitszeiten

Kein Home Office - trotz Ansage der Regierung ignoriert man dies. Masken werden nur im Flur getragen. In Meetings sitzt man eng aufeinander. Hier herrscht kein Verantwortungsbewusstsein der aktuellen Covid Lage gegenüber.

Überstunden werden nur nach Druck / Kündigung ausgezahlt
Anfangs erzählte man uns, Überstunden gäbe es nicht - bitte (auch H R ) lernt das deutsche Arbeitsrecht.

Urlaub schwer zu nehmen - man versucht die Tage zu reduzieren oder einem einzureden diesen zu verschieben.

Kommunikation

Flurfunk

Offen und ehrlich wird hier nichts kommuniziert.

Dass Überstunden nicht genommen/gezählt werden dürfen, wird von den Monarchen beim Glas Wein auf der Abteilungsfeier nebenbei erwähnt.

Bekannte die über 10 Jahre mit der Leitungg arbeiteten, werden ohne Grund, Vorgespräch, Mitarbeitergespräch, Feedback oder sonstigem gekündigt.

Mitarbeitergespräche mit H R gibt es nicht. Dies sollte umgestellt werden. Wir nehmen nicht unsere Mittagspause und sitzen beim McDonalds, nur weil sich keiner die Zeit nehmen will, ein Feedbackgespräch zu halten. Das ist so was von unprofessionell und unverschämt. Es sagt alles über die Persönlichkeit der Leit tung auss

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gibt es nicht.

Kollegen aus früheren Agenturen werden finanziell und im Umgangston bevorzugt. Wenn jemand etwas verbockt hat der aus der Clique ist wird nichts gesagt. Macht jemand anderes einen Fehler kommt der Spruch; "Richte dich mal nach dem xxx, der ist der Beste hier".

Ehemalige Kollegen wurden angeschrien und im Einzelgespräch regelrecht zerstört. Da die Führungsebene keine Ahnung von der Materie hat, wird man auf persönlicher Ebene angegriffen.

Interessante Aufgaben

Anfangs hört sich das Retail und Promotionmanagement sehr spannend an. Mit der Zeit findet man heraus, dass hier nicht wirklich viel in die Richtung gemacht wird. Dies ist unvergleichbar anderen Agenturen gegenüber, die wirkliche Promotion planen und umsetzen.

Die Leitung hier hat keine Ahnung von einer Jahresplanung oder effektiver Promotionumsetzung - das lernt man nicht als Merchandiser.

Wie Tag und Nacht - Bewertungen, die unterschiedlicher nicht sein können

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Cheil Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es dürfen auch Mitarbeiter bewerten, die jung und dynamisch sind, bereits einen Überblick über alle Projekte nehmen konnten und sogar mehr Fokus auf klare Führungsleitlinien legen können. Parallel haben sie auch ein Feedback zum Kollegenzusammenhalt des tollsten Teams und sprechen von der Grundsätzlichkeit der positiven Stimmung in wohl allen Divisions des Unternehmens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Verbesserungsvorschläge

Meine Bitte ist, sich tatsächlich mit allen Bewertungen auseinander zu setzen und nicht mit der Frage, wie man diese umgehen kann, beschäftigen.

Arbeitsatmosphäre

Selbst wenn man nicht im Büro arbeitet, hat man das Gefühl "mittendrin" zu sein. Wer hat sich das bloß ausgedacht. Ein guter Platz für neugierige Menschen mit Anspruch an konstruktive und innovative Lösungen. Das konnte ich in keinem Fall live erleben. Dennoch ist das Unternehmen modern und die Büroarbeitsplätze sowie Meetingräume sind zeitgerecht.

Image

"Tolle Projekte sind oft intern sowie extern unbekannt, weil niemand darüber berichtet." Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Work-Life-Balance

Das Fitnessstudio im Haus ist optimal, zur Balance gehört aber auch respektvoller Umgang mit den jeweiligen Situationen der Mitarbeiter:innen.

Karriere/Weiterbildung

Keine Angebote, keine Hinweise, kein Schwarzes Brett oder Kommunikation während meiner Beschäftigungszeit

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kann nicht durch den einzelnen bewertbar sein. Im Vergleich zu anderen Agenturen überdurchschnittlich. Aufgrund des Fehlens eines Betriebsrats im Konzern fehlt Median. Sozialleistungen nur auf Nachfrage trotz vertraglicher Vereinbarung im Nebenblatt.

Kollegenzusammenhalt

Ist im gleichem Level normal und ok. Es besteht ein reger Buschfunk, dessen Ursache Angelegenheit der HR sein müsste.

Umgang mit älteren Kollegen

Jung und Alt ist relativ. Eine >ausschließende Aussage zur Arbeitsqualität wirkt leider polemisch und vorgefertigt.

Vorgesetztenverhalten

Leider kann man nicht von grundsätzlich gut ausgebildeten Teamleiter sprechen. Hier gibt es große Unterschiede. In einer Abteilung liegt sich das Team in den Armen, in anderen Abteilungen müssen die Mitarbeiter:innen sogar weinen, so verzweifelnd können Anweisungen und Kommunikation sein.

Kommunikation

Es wäre tatsächlich positiv, wenn die Bereitschaft sich zu verbessern "deutlich zu erkennen" wäre. Lippenbekenntnisse abgeben ist zu einfach.

Gleichberechtigung

In den bewertbaren Abteilungen besteht ein autoritärer Umgangston. Mut zu Neuem wäre tatsächlichen schön, noch besser Mut zu Neuen!

Interessante Aufgaben

Marketing und PR sind immer interessant. Es sei denn man verzettelt sich oder entwickelt sich auch nicht weiter und ist vorschlagsresistent.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Volker SelleSenior Vice President

Hallo,
zunächst vielen Dank von meiner Seite für das Feedback. Es hilft uns natürlich auch, dass wir besser werden können. Vielleicht zunächst ein paar grundsätzliche Gedanken, da ein solch schlechtes Feedback natürlich die Alarmglocken klingeln lässt. Zudem extrem interessant, da es komplett konträr zu unserer eigenen anonymen Mitarbeiterbefragung ist bei der wir in den letzten Jahren immer ein Rating von vier aus maximal fünf erreicht haben und alle Facetten abfragen. Das zeigt, dass uns die Mitarbeiterzufriedenheit sehr wichtig ist und wir es sehr ernst nehmen.

Grundsätzlich ist es natürlich auch so, dass die Corona Zeit bei allen Spuren hinterlassen hat und es für uns als Organisation und auch das Management sowie die Teamleitung Neuland war mit diesen Umständen umzugehen. Da ist sicherlich nicht alles glatt gelaufen.

Grundsätzlich hätte ich mich natürlich sehr über ein persönliches und konstruktives Feedback sowie Deine Vorschläge gefreut, da die Türen immer offen sind, aber man natürlich die Möglichkeit auch nutzen muss. Es tut mir auch leid, dass Du scheinbar eine schlechte Zeit bei uns hattest. Ich stehe auch gerne jetzt noch für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung, da wir natürlich jede konstruktive Kritik sehr ernst nehmen. Unser Interesse ist es immer, dass sich die Mitarbeiter bei uns wohlfühlen und spannende Projekte haben, die man sicherlich mit dem Kunden Samsung haben kann. Das zeigen alleine schon unsere Arbeiten und auch Awards. Ich wünsche Dir für Deine nächste Station alles Gute und das richtige Umfeld für Dich.

Beste Grüße,

Volker

CEO Cheil DACH//EASTERN EUROPE

Langweilig

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Cheil Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ganz okay
Leider null Leidenschaft

Image

Glücklicherweise Konzern

Work-Life-Balance

Achterbahn. Nichts zu tun x viel Druck und Überstunden

Karriere/Weiterbildung

Fast unmöglich.
Auch null Feedback

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz okay

Kollegenzusammenhalt

Null Teamwork

Umgang mit älteren Kollegen

Älteren Kollegen ?

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation

Gleichberechtigung

Bedenklich

Interessante Aufgaben

Fast nur Samsung Projekten


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Virginia Sras, Human Resources Director
Virginia SrasHuman Resources Director

Hallo!
Vielen Dank für dein Feedback. Deine Gewichtung der einzelnen Bereiche sind für uns wichtige Anhaltspunkte für weitere Verbesserungen.
Wir werden natürlich nicht aufhören kontinuierlich für Euch und auch für unsere Kunden jeden Tag ein wenig besser zu werden. Das sehen wir als eine selbstverständliche Aufgabe.

Wir überprüfen in einem offiziellen Prozess jährlich unsere individuellen Karriereziele und in diesem Zusammenhang auch die korrekte Einordnung unserer Kollegen und Kolleginnen in Bezug auf Karrierestufen sowie Jobbezeichnungen. Die Wahl unserer Weiterbildungsmaßnahmen ist individuell und passgenau auf die Herausforderungen im Projektalltag abzustimmen. Um diese zu ermitteln braucht es eine gute Abstimmung zwischen den Team Leiter:innen und den Teammitgliedern.

Es tut uns wirklich leid, dass Du kein rundes und positives Bild von Cheil Germany mitnehmen konntest.

Wir danken Dir für Dein wertvolles Feedback und wünschen Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg.
Dein Cheil Germany HR Team

Eine große "Spielwiese" für Weiterentwicklung, Spaß, Diversität, Eigenverantwortung und internationales Arbeiten

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Cheil Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Menschen, gegenseitiges Vertrauen, viel Entwicklungsspielraum

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Durch die Konzernstruktur gibt es eine Menge Adminaufwand. Diese Adminprozesse passen nicht zur Geschwindigkeit, die auf den Projekten gefragt ist. Da bremst sich Cheil regelmäßig selbst aus.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Fokus auf externe Kommunikation, klare Führungsleitlinien etablieren und dann auch leben. z.B. Führungskräfte sind Vorbilder

Arbeitsatmosphäre

Meine Kollegen/ Kolleginnen und ich kommen gerne zur Arbeit. Man freut sich auf den Austausch und die gemeinsamen Herausforderungen. Jeder Tag birgt Neues. Ein guter Platz für neugierige Menschen mit Anspruch an konstruktive und innovative Lösungen. Selbst wenn man nicht im Büro arbeitet, hat man das Gefühl "mittendrin" zu sein.

Image

Gut. Mit etwas mehr Fokus auf externe Kommunikation (PR. Social Media...) wäre dies sicher besser. Tolle Projekte sind oft intern sowie extern unbekannt, weil niemand darüber berichtet.

Work-Life-Balance

Gut. Der größte Teil der Arbeitstage läuft wie zeitlich vereinbart. Wenn etwas Dringendes ansteht, bearbeitet das Team dies zusammen und somit wird die Aufgabe auf mehrere Schultern verteilt sowie die Belastung des Einzelnen verringert.

Karriere/Weiterbildung

Man kann in sämtlichen projektbezogenen Themen individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen. Es gibt kein "up or out" Karrieresystem, deshalb sind manchmal Kollegen/Kolleginnen bereit für den nächsten Schritt, es gibt aber keine passende Position. Fachliche Karriere im Sinne von Erweiterung des Verantwortungsfeldes, das Übernehmen neuer Themen, Coaching von Neustartern oder jüngenen Kollegen/Kolleginnen ist jederzeit möglich. Hier sind wenige Grenzen gesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist marktüblich und somit ok. Leider gibt es nur 25 Tage Urlaub, dafür hat man aber am 24.12. und 31.12. einen kompletten Tag bezahlt frei. Den Urlaub legt man eigenverantwortlich in Absprache mit dem Team und nach Projektlage. Leider gibt es kein Jobticket. Das Mittagessen in der Kantine wird großzügig bezuschusst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt es noch Luft nach oben. Ich empfehle nachhaltiger einzukaufen. Das Bewusstsein der Mitarbeiter muss auch noch in Richtung Umweltbewusstsein gestärkt werden. Kaum soziale Projekte. E Bike Leasing anzubieten wäre super, sowohl aus Umwelt- als auch aus Sozialleistungssicht.

Kollegenzusammenhalt

Tollstes Team. Die Stimmung ist grundsätzlich offen und freundschaftlich. In Projekthochzeiten kann man sich aufeinander verlassen. Man erhält deutliches positives als auch negatives Feedback. Ein Team in dem man so sein kann wie man ist, ohne eine Rolle spielen zu müssen.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter macht keinen Unterschied (außer bei den Karrierestufen). Der Umgang ist mit allen gleich. Man wird ausschließlich nach der Qualität des Beitrags bewertet.

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich sind die Team Leiter gut ausgebildete und erfahrene Kollegen/Kolleginnen. Die Vorbildfunktion könnte noch etwas präsenter sein. Der Leitfaden für Führungskräfte scheint noch nicht komplett klar bzw. ausgearbeitet zu sein. Es gibt recht deutliche Unterschiede in der Art Teams zu leiten.

Arbeitsbedingungen

Schönes, Büro im Grünen. Remote Working Möglichkeiten. Technische Ausstattung ist ok und ausreichend zur Erfüllung des Jobs.

Kommunikation

Besser geht immer und hier gibt es in der Tat noch einiges zu tun. Die Bereitschaft sich zu verbessern ist deutlich zu sehen und wirklich wichtige Themen sind gut druchkommuniziert. Man kann sich Informationen auf internen Infoplattformen sowie parallel über das eigene email Postfach beschafffen. Falls man Infos verpasst, ist klar wo man sie sich nachträglich erfragen kann.

Gleichberechtigung

Ich wünsche mir, dass jüngere Kollegen/Kolleginnen noch mehr um ihre Meinung gebeten werden. Dies bleibt manchmal aufgrund der Schnelligkeit des Business und der Entscheidungen im Hintergrund. Jüngere sollten auch mehr für Führungspositionen in Betracht gezogen werden. Mut zu Neuem!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben bei Cheil Germany sind grundsätzlich sehr interessant. Man erlebt täglich neue Herausforderungen und hat auch die Möglichkeit die Verantwortung für die Ergebnisse zu übernehmen. Manchmal wünscht man sich etwas mehr Vorhersehbarkeit und klare Strukturen. Der Arbeitsprozess für die Kundenprojekte ist klar und deutlich formuliert und wenn man ihn sich immer wieder vornimmt, dann sind die Aufgaben (trotz anspruchsvollem Inhalt) gut in Teamarbeit zu bewältigen.

Arbeitgeber-Kommentare

Volker SelleSenior Vice President

Hallo,
vielen Dank für Dein Feedback. Natürlich freue ich mich über ein Feedback, dass das widerspiegelt, für was wir stehen und welche Kultur wir erreichen möchten. An der Kommunikation arbeiten wir und versuchen unser Bestes, die höchstmögliche Transparenz zu erreichen. Ist ein steter Prozess, den wir weiter verbessern möchten. Corona hat bestimmt auch seinen Teil dazu beigetragen, dass es noch Potential nach oben gibt. Auch den Hinweis auf die Einbindung der jüngeren Mitarbeiter nehme wir sehr ernst und werden auch an diesem Punkt arbeiten. Für deine Zukunft wünsche ich Dir nur das Beste und nochmals vielen Dank für Dein Feedback.

Lieben Gruß,

Volker
CEO DACH//EASTERN EUROPE

Virginia Sras, Human Resources Director
Virginia SrasHuman Resources Director

Hallo,

vielen Dank für Dein umfassendes Feedback und wir freuen uns natürlich sehr, dass Du eine gute Erfahrung bei Cheil Germany machst. Deine Verbesserungsvorschläge sind sehr hilfreich, absolut nachvollziehbar und wir werden sie in unsere internen Projekte als Vorschlag aufnehmen.

Wir wünschen Dir weiterhin eine erfolgreiche Zeit und melde Dich gerne auch direkt, falls Du mehr Feedback und Vorschläge für uns hast.

Viele Grüße

Dein Cheil Germany HR Team

Field Force- Hybris & Megalomanie stehen auf der täglichen Managementagenda ganz oben

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Cheil Germany GmbH in Schwalbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliches Gehalt und Aussicht, sowie die Grünfläche vor der Tür, kostenlose Getränke

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bis auf die oben gennannten Punkte kann ich leider meinem/meiner ehemaligen Kollegen/Kollegin auf der Arbeit in der Vorausgegangen Bewertung in allem beipflichten.
- Kein Work Life Balance oder Kompensation
- Intransparenz auf allen Kommunikationswege (topdown)
- Unprofessionelle Arbeitsweisen &. –verhalten
- Kein Willen zur Organisation und Struktur
- Bewusstes ignorieren der 10 Stunden Regelung sowie des Überstundenanspruchs
- Ignorieren von Corona Regelungen
- Kein Home Office
- Keine Gleichberechtigung
- Kein Rückhalt von HR
- Konstrukt von leeren Versprechungen
- Egoismus und Willkürherrschaft
- Kein Betriebsrat

Es wird hier eine strickte ignorante und dekadente Unternehmenskultur durch das Management auf fast alle Ebenen gelebt und sogar gefördert.

Verbesserungsvorschläge

Führungs- oder Schlüsselpositionen mit empathischen und fachlich qualifizierten Mitarbeitern mit notwendiger Erfahrung, Verständnis & Bereitschaft für eine gemeinschaftliche und lösungsorientierte sowie einer zielgerichteten Arbeitsweise besetzten. Kurz - jemand der Ahnung von der Materie hat und authentisch ist.
Aktuell werden Worte höher gewertet als Taten und bietet für Egoisten und Selbstdarsteller die geeignete Plattform zur Selbstoptimierung auf dem Rücken anderer – Management und Lieblinge
Anliegen der Mitarbeiter ernst nehme, aber vor allem auch für diese auf allen Ebenen eintreten & nicht dem Management nach dem Mund reden. - So gewinnt man den Respekt und das Vertrauen der eigenen Mitarbeiter.
Hinzu sollte HR hier sich seiner Rolle als Vertrauens- und Ansprechpartner (da kein Betriebsrat gewollt) seiner Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern bewusst sein und entsprechend oder gerade deswegen den notwendigen Rückhalt geben und nicht einfach alles unter Tisch kehren. Der Mitarbeiter wendet sich ja nicht grundlos i.d.R. mit einer gewissen Erwartungshaltung als letzter Ausweg an euch. – Thema Überstundenkonto und Anspruch, Arbeitszeitregelung, Homeoffice, Coronnaregeln usw.

Arbeitsatmosphäre

Man lebt stets in der Angst das schwarze Schaf zu werden, sobald man auf Probleme aufmerksam macht. Gerade wenn man Optimierungsansätze für ein effektiveres und effizienteres Handling für den Großteil des Teams vorschlägt, wenn es die eigene Komfortzone oder der Lieblinge beeinträchtigt. Dann liegt es an einem selbst und man ist selbst schuld. Ein weiteres Mittel ist, dass ständig bewusst Brände gelegt werden, damit sich die Mitarbeiter nicht einig sind. Das Resultat ist meine Kündigung gewesen. Es tun mir wie der Kollege geschrieben hat, alle leid, die sich aus Existenzängsten zur Arbeit quälen unter dieser Willkürherrschaft der Verantwortlichen.

Image

Ganz okay (Konzern) , aber es schwankt, schließlich müssen die Mitarbeiter sehr viel hierfür tun. Allerdings wissen die Lieferanten & Co. zum Beispiel schon bescheid über die Zustände in der Field Force

Work-Life-Balance

Leider gibt es hier keine Null-Sterne, die Erwartungshaltung ist das du als LENOR 24/7 zur Verfügung stehst. (koreanische Unternehmenskultur).
Der tägliche bewusste Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz ist bereits Standard und gehört zum guten Ton und redlich ignoriert mit dem Schlagwort „Start up“ verargumentiert bzw. gerechtfertigt. – hier sollte man fast nach einem Jahr heraus sein, zumal das Geschäftsmodell nicht neu erfunden wurde. Hier sollte man auch mal die Realität anerkennen, sich selbst als Verantwortlicher hinterfragen aber auch den Mitarbeitern anstandslos den Freizeitausgleich und Respekt als Mindestmaß der Anerkennung geben. – Stattdessen werden irgendwelche Monitore angeschafften die nicht aussagekräftigen Graphiken anzeigen, wenn es mal funktioniert.

Karriere/Weiterbildung

In Theorie der Vorstellungsgespräches ja. In der Realität definitiv nein.
Feedbackgespräche gibt es nur auf eigene Anfrage bzw. mehrfachen Nachfragen oder alternativ ohne Vorankündigung (den der Mitarbeiter könnte ja vorbereitet sein) um den Mitarbeiter im wahrsten Sinne des Wortes zu radieren wenn er konstruktive Kritik anregte.
Ebenso gibt es keine Gespräche zum Ende der Probezeit, weder von HR oder anderer Stelle

Gehalt/Sozialleistungen

Etwas unter dem Durschnitt, entsprechend ist Luft nach oben. Hinzu richtet es wie erwähnt nicht nach den Taten sondern nach der Selbstdarstellung und der „Nähe“ zu der entsprechenden Quelle

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit okay, allerdings wird Abfall in der Küche produziert, so dass bereits schon eine Ungezieferblage geherrscht hat.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf die Verantwortlichen und Lieblinge sehr gut, schließlich sitzt man zusammen im Bot und versucht trotz der der Lage, das beste aus der Situation machen. Allerdings wird das nicht gerne von entsprechender Seite & Co gesehen, man könnte sich ja zu einig sein…..

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es im Team nicht. Der Grund hierfür kann man sich ja denken. Ebenso sind wie erwähnt auch in anderen Bereichen überwiegende junge Mitarbeiter tätig……
Es gibt hier und da ältere Kollegen, die meisten von Ihnen haben leider diese typischen Cheil-Attitude angenommen. Die wirklich sehr wenigen noch Normalen unter Ihnen reden offen über die Missstände und raten dir zu einem Wechsel, bevor es dir ergeht wie Ihnen.

Vorgesetztenverhalten

Der Fisch fängt bekanntlich am … an zu stinken. Dies ist leider sinnbildlich für die fehlende Kompetenz in sämtlichen Bereichen und Belangen. Allerdings wird hier alles auf Teufel komm raus getan um das wackelnde Kartenhaus in alle Richtungen aufrecht zu erhalten. Entsprechend steht das Eigeninteresse im Fokus als erklärtes Ziel, mit Auswirkung auf das Team
Hier müsste es wie erwähnt, disziplinarische Folgen nicht nur für jegliches schwere Fehlerhalten sondern auch für mehrfache bewusste Manipulation und Verdrehung der Tatsachen durch Verantwortlich als Konsequenz geahndet werden.- Allerdings sind hier die Entscheidungsträger so hart wie Butter in der Sonne, man würde ja seine Befürworter bestrafen „und müsste sich ja selbst neu konditionieren“.
Letztlich spielt das Management mit der Existenzangst und Ungewissheit des Arbeitnehmers zu seinen Gunsten; Draußen gibt es genügend die Schlange stehen. Daher sollte man sich hinterfragen wenn 2 hochqualifizierte Kollegen mit der gleichen Verantwortung nach kurzer Zeit zeitgleich gehen, die auch noch die Aufgaben von sämtlichen Kollegen und vor allem der Lieblinge mitabgedeckt haben. Leadership & Verantwortung sieht definitiv anders aus

Arbeitsbedingungen

Alle technischen Voraussetzungen für ein vernünftiges Arbeiten wären gegeben (VPN, Betriebshandys, Video Software), allerdings wird zu Zeiten von Corona kein HomeOffice in der Abteilung Field Force gegeben- man ist ja „systemrelavant und könnte ja nur die vereinbarte Zeit arbeiten“

Kommunikation

Hier wird offene Transparenz gepriesen - Fakt ist die Verantwortlichen mauscheln hemmungslos mit hervorgehaltener Hand direkt vor einem miteinander und geben null relevante Info weiter was die Arbeit nicht erleichtert.

Gleichberechtigung

Das Field Force Team, befindet sich als einzige Abteilung nicht im HomeOffice.
Es wird im Rahmen von Corona verboten in der Mittagspause hinaus zu gehen aber im Gegenzug werden keine Abstandsregeln usw. eingehalten.

Interessante Aufgaben

Könnte es geben, wenn man sich nicht ständig im Kreis drehen würde.

Arbeitgeber-Kommentare

Volker SelleSenior Vice President

Hallo,
auch von meiner Seite vielen Dank für das Feedback. Es hilft uns natürlich auch, dass wir besser werden können. Vielleicht zunächst ein paar grundsätzliche Gedanken, da ein solch schlechtes Feedback natürlich die Alarmglocken klingeln lässt. Zudem extrem interessant, da es komplett konträr zu unserer eigenen anonymen Mitarbeiterbefragung ist bei der wir in den letzten Jahren immer ein Rating von vier aus maximal fünf erreicht haben und alle Facetten abfragen. Das zeigt, dass uns die Mitarbeiterzufriedenheit sehr wichtig ist und wir es sehr ernst nehmen.

Grundsätzlich ist es natürlich auch so, dass die Corona Zeit bei allen Spuren hinterlassen hat und es für Organisationen und auch Management Neuland war mit diesen Umständen umzugehen. Da ist sicherlich nicht alles glatt gelaufen.

Da Du Dich auf FFM beziehst noch ein paar Kommentare hierzu. Es ist außer Frage, dass der Aufbau des FFM Control Tower, vergleichbar war, einen Start-up zu gründen. Jeder, der einmal einen Start-up gegründet hat, weiß, wie aufreibend und anstrengend es ist und das es von allen Beteiligten diesen Spirit benötigt. Zudem hat das Team es in einem Zeitfenster geschafft, dass keiner für möglich gehalten hat. Dies ist eine große Leistung des gesamten Teams. Ja, es war hart und war zum Teil auch chaotisch, das ist aber normal bei solch einem Projekt. Das dies nicht für jedermann der richtige Ort ist, um zu arbeiten, ist völlig fair und auch nachvollziehbar, sollte aber auch aus der persönlichen Perspektive betrachtet werden.

Vielen Dank nochmals für das Feedback, auch wenn ich es mir besser gewünscht hätte. Ich hoffe, dass gibt etwas mehr Transparenz und beantwortet sogar ein paar Fragen.


Lieben Gruß,

Volker
CEO Cheil DACH//EASTERN EUROPE

Virginia Sras, Human Resources Director
Virginia SrasHuman Resources Director

Hallo,
wir danken Dir sehr für Deine umfassende Bewertung.
Deine Kritikpunkte können wir teilweise nicht nachvollziehen. Ganz besonders die Themen Gleichberechtigung, Diversität und offene Kommunikation liegen uns besonders am Herzen und werden in vorhergehenden Bewertungen entsprechend positiv gewertet.
Cheil Germany ist eine Organisation die von der Diversität unserer Kollegen und Kolleginnen lebt und für jeden Lebenshintergrund setzen wir uns ein das bestmögliche, individuelle Setup zu finden.
Diese Einstellung bedingt natürlich auch, dass alle Kollegen und Kolleginnen gleich und fair behandelt werden.
Wir haben die Themen Work-life-Balance, Arbeitszeit und Ausgleich besonders in Deinem Team eingehend bearbeitet. Es gibt bei Cheil Germany für Euch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, ein Model zum Ausgleich von Überstunden, Sabbaticals, Angebote zur Stärkung von Körper- und Geist und wir bieten eine Menge Sozialleistungen für Kollegen/Kolleginnen während der Büroanwesenheit.
Unsere Team Leiter:innen leben die Cheil Germany Werte, die sogar in einem Handbuch für alle Mitarbeiter.innen verfasst sind und stimmen diesen im Rahmen ihrer jährlichen Zielvereinbarung aktiv zu.
Im Rahmen unserer jährlichen „Employee Satisfaction“ Umfrage haben wir den Höchtswert für unsere Kommunikation, Maßnahmen und Angebote im Rahmen der Corona Pandemie erhalten. Diese Maßnahmen waren natürlich alle arbeitsrechtlich geprüft bevor sie umgesetzt wurden.
Unsere Gehaltsstrukturen überprüfen wir jährlich zum gleichen Zeitpunkt und ziehen dabei aus verschiedenen Studien einen Branchenvergleich verteilt über Berufserfahrungszeiträume und Fachkenntnisbereiche. Desweiteren unterstreichen die Bewertungen der Gehaltsstrukturen z.B. hier auf kununu, dass wir hier gleichberechtigt und marktüblich unterwegs sind.
In einigen Punkten erkennen wir natürlich noch viel Potenzial um besser zu werden und arbeiten daran gemeinsam und kontinuierlich weiter. Vielen Dank für Dein Feedback und wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg.

Dein Cheil Germany HR Team

Viel zu lange festgehalten

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Cheil Germany in Schwalbach am Taunus gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die junge Dynamik

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ungerechte Behandlung, mangelnde Fachkenntnisse

Verbesserungsvorschläge

Sich mehr auf eigene Füße stellen und sich nicht von der Konzern Mutter leiten lassen

Arbeitsatmosphäre

Viel Druck, viel Lästerei, manches schwer verständlich das in der Konzern-Muttersprache gesprochen wird

Image

glaub nach aussen ganz ok

Work-Life-Balance

War ok

Karriere/Weiterbildung

kann man machen, dauert ewig und das erlernte ist nicht umsetzbar

Gehalt/Sozialleistungen

ganz ok

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt ja so lala- Sozial was ist das?

Kollegenzusammenhalt

Das einzig positve-selten so nette Kollegen gehabt

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr viele junge Kollegen

Vorgesetztenverhalten

unterirdisch-vor allem bei Vorgesetzten mit mangelndem Fachwissen

Arbeitsbedingungen

schön gelegenes Büro

Kommunikation

Teilweise keine, wenn man die Konzern-Muttersprache nicht kennt. Flurfunk funktioniert ganz gut

Interessante Aufgaben

dachte es wäre interessant - viel zu lange, zu Glück habe ich den Absprung gewagt


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Virginia Sras, Human Resources Director
Virginia SrasHuman Resources Director

Hallo,
wir danken Dir sehr für Deine Bewertung.
Deine Kritikpunkte können wir teilweise nicht nachvollziehen.
Unsere Firmensprache ist Englisch und in rein deutschsprachigen Teams ist die Arbeitssprache Deutsch. Alle Dokumentationen werden mindestens auf Englisch verfasst.
In unseren Firmenwerten sind die Themen Ehrlichkeit, Offenheit und gegenseitige Stärkung und Befähigung deutlich betont und unsere Kollegen/Kolleginnen sowie Team Leiter:innen leben die Cheil Germany Werte. Diese sind sogar in einem Handbuch für alle verfasst sind und finden im Rahmen der jährlichen Zielvereinbarung aktiv Zustimmung.
Unsere Team Leiter:innen werden wie alle Mitarbeiter.innen sorgfältig nach passender Ausbildung und Berufserfahrung eingestellt und haben alle die Möglichkeit im Rahmen von fachlichen Weiterbildungen ihr Wissen auf dem besten Stand zu halten.
Die Wahl der Weiterbildungsmaßnahmen ist individuell und passgenau auf die Herausforderungen im Projektalltag abzustimmen. Um diese zu ermitteln braucht es eine gute Abstimmung zwischen den Team Leiter:innen und den Teammitgliedern.
Am Thema Umweltbewusstsein und neues Arbeitsmodell arbeiten wir aktuell mit Feuereifer. In einigen Punkten erkennen wir natürlich noch viel Potenzial um besser zu werden und arbeiten daran gemeinsam und kontinuierlich weiter. Vielen Dank für Dein Feedback und wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg.
Dein Cheil Germany HR Team

Viel Potential - und dann kam lange nichts...

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Cheil Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

sehr viel Druck, der nicht sein muss. Das meiste wird übers Knie gebrochen. Ausgeprägter Aktionismus.

Image

ist ein Konzern - macht sich gut im CV

Work-Life-Balance

davon sollte man sich verabschieden

Karriere/Weiterbildung

Es wird drüber gesprochen.

Gehalt/Sozialleistungen

Standortüblich

Kollegenzusammenhalt

das passt!

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt kaum welche. Aber es macht hier sonst auch keinen Unterschied aus.

Vorgesetztenverhalten

extrem Schwierig. Mangelnde Führungskompetenzen.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro / Hunde erlaubt / Kaffeemaschine

Kommunikation

Meistens sehr einseitig. Ideen werden oft nur zur Kenntnis genommen

Gleichberechtigung

wird hier innerhalb der Ebenen gelebt.

Interessante Aufgaben

sehr vielschichtige Aufgaben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Virginia Sras, Human Resources Director
Virginia SrasHuman Resources Director

Hallo,
wir danken Dir sehr für Deine Bewertung.
Deine Gewichtungen der einzelnen Bereiche sind für uns wichtige Anhaltspunkte für weitere Verbesserungen.
Wir teilen mit Dir absolut Deine Meinung, dass wir ein top Team mit Zusammenhalt sind.
In unseren Firmenwerten sind unter anderem die Themen gegenseitige Stärkung, Befähigung sowie die Akzeptanz unterschiedlicher Meinungen deutlich betont und unsere Kollegen/Kolleginnen sowie Team Leiter:innen leben die Cheil Germany Werte. Diese sind sogar in einem Handbuch für alle verfasst sind und finden im Rahmen der jährlichen Zielvereinbarung aktiv Zustimmung.
Es gibt bei Cheil Germany für Euch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, ein Model zum Ausgleich von Überstunden, Sabbaticals, Angebote zur Stärkung von Körper- und Geist und wir bieten eine Menge Sozialleistungen für Kollegen/Kolleginnen während der Büroanwesenheit.
Wir werden natürlich nicht aufhören kontinuierlich für Euch und auch für unsere Kunden jeden Tag ein wenig besser zu werden. Das sehen wir als eine selbstverständliche Aufgabe.
Wir danken Dir und wünschen Dir weiter alles Gute und viel Erfolg.
Dein Cheil Germany HR Team

Führungspositionen ohne Fachkompetenz

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Cheil Germany in Schwalbach am Taunus gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die pünktliche Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles, deshalb suche ich bereits eine neue Stelle. Die besten Leute sind bereits freiwillig gegangen. Mich hält hier nichts mehr.

Verbesserungsvorschläge

Führungspositionen sollten von Personal mit Fach- und Sozialkompetenz übernommen werden.

Arbeitsatmosphäre

Mobbing und Lästereien vom Teamleiter in Meetings über Angestellte die sich nicht im Raum aufhalten.

Image

Wenn sich nichts ändern, ist der Ruf dahin.

Work-Life-Balance

Überstunden und Arbeit am Wochenende ist Alltag.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird versprochen und nicht angehalten. Wie immer bekommen diese nur die Lieblinge.

Gehalt/Sozialleistungen

Etwas über dem normalen Gehalt, da die Agentur weit vom Schuss ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sie versuchen es

Kollegenzusammenhalt

Für den eigenen Erfolg geht man über Leichen. Da wird auch mal in Kauf genommen, daß Kollegen ihren Job in der Coronazeit verlieren, indem man die Vorgesetzten mit Lügen manipuliert um sie loszuwerden.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen?

Vorgesetztenverhalten

6 Monate Kurzarbeit anmelden um Wochen später ganze Abteilungen zu entlassen und über Personalfirmen neue Angestellte zu finden. Da muss man nichts mehr dazu sagen!!! Druck, Beleidigungen, Mobbing, Lästereien, Intrigen gegenüber Angestellten.

Arbeitsbedingungen

Wer leistungsstarke und gute Rechner benötigt schaut in die Röhre. Die bekommen nur die Key Account Manager.

Kommunikation

Es wird nur mit denen kommuniziert, die sich fügen oder sich mit den Chefs gut stellen, indem sie ihnen alles weitererzählen was sie von Kollegen mitbekommen haben.

Interessante Aufgaben

Die besten Aufgaben bekommen nur die Lieblinge.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Volker SelleSenior Vice President

Hallo,
von meiner Seite vielen Dank für das Feedback. Es hilft uns natürlich auch, dass wir besser werden können. Vielleicht zunächst ein paar grundsätzliche Gedanken, da ein solch schlechtes Feedback natürlich die Alarmglocken klingeln lässt. Zudem extrem interessant, da es komplett konträr zu unserer eigenen anonymen Mitarbeiterbefragung ist bei der wir in den letzten Jahren immer ein Rating von vier aus maximal fünf erreicht haben und alle Facetten abfragen. Das zeigt, dass uns die Mitarbeiterzufriedenheit sehr wichtig ist und wir es sehr ernst nehmen.

Grundsätzlich ist es natürlich auch so, dass die Corona Zeit bei allen Spuren hinterlassen hat und es für Organisationen und auch Management Neuland war mit diesen Umständen umzugehen. Da ist sicherlich nicht alles glatt gelaufen. Ich möchte aber dann doch einige Punkte klarstellen, da sie unwahr sind. Grundsätzlich haben wir in der Corona Zeit Kurzarbeit angemeldet und dies vor allem in den Bereichen (z.B Messe, Event), die stark von der Situation betroffen waren. Dies haben wir getan, um Arbeitsplätze zu sichern. Auch haben wir in der Zeit vielen Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, in anderen Bereichen zu arbeiten und haben versucht den Großteil der Mitarbeiter so schnell wie möglich wieder in die volle Arbeitszeit zu bekommen. Dies haben wir bis auf den Messebereich auch geschafft. Zudem haben wir keine einzige Abteilung geschlossen.

Ehrlich gesagt, ist es mir unverständlich, wie Du zu dieser Einschätzung gekommen bist. Ich bin aber gerne bereit, Deine konstruktive Kritik persönlich mit Dir zu besprechen. Ich nehme an, dass Du meine Nummer hast. Das meine ich wirklich ernst, weil ich jede Kritik ernst nehme, vor allem, weil Dein Feedback völlig konträr gegenüber unserer Agenturphilosophie und unseres Anspruches ist.

Besten Gruß,

Volker
CEO Cheil DACH// EASTERN EUROPE

Schlechtester Job und Management in meinem Leben - nie wieder Field Force! BITTE LESEN EHE MAN HIER ANFÄNGT!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Cheil Germany in Schwalbach am Taunus gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles - ich rate jedem von diesem Ort ab!

Intransparenz
Unprofessionelle Arbeitsweisen
Keine Organisation und Struktur
Ignorieren der 10 Stunden Regelung
Ignorieren von Corona Regelungen
Kein Home Office
Kein Rückhalt von HR

Die positiven Bewertungen hier kann ich in keiner Weise nachvollziehen noch bestätigen.

Verbesserungsvorschläge

Ich schließe mich den anderen negativen Bewertungen hier 110% an !
Die positiven Bewertungen hier kann ich in keiner Weise nachvollziehen noch bestätigen.

Wichtig: Besseres Management für Projekte einstellen! Man fragt sich im Team wie mancher seine Management Stelle bekommen hat.

Stellt keine Leute ein die sich gerne reden hören, sondern auch Erfahrung in der Praxis und Teamführung mitbringen. Sachlichkeit, Professionalität, Ehrlichkeit und Transparenz sind die Schlüsselworte!!! Hier mangelt es immens.

Die Vorgesetzten sollten sich mehr um die Mitarbeiter kümmern und bei Problemen nicht das Weite suchen und blind den Vorgesetzten vertrauen. Hier werden viele Sachverhalte absichtlich dargestellt um Micromanagement und Druck ausüben zu können.

Cheil ist leider voll von dieser Art Selbstdarsteller - wie auch in anderen Bewertungen zu lesen ist.

An HR:
Bitte die Lügen nicht unterstützen und ganz klar neuen Bewerbern mitteilen, dass Überstunden wie im Vertrag festgehalten möglich sind, dass es Zeitausgleich (Award Days) gibt und informiert die Leute über die gesetzliche 10 Stunden Regelung. Was wir gesehen haben ist sehr, sehr schwach von HR.
Respektvoller Umgang

Transparenz - wirkliche Transparenz und nicht den ganzen Tag hiervon reden, aber nicht umsetzen.

Corona Regelungen befolgen

Mitarbeiter mehr schätzen!!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist sehr negativ. Auch wenn man mit Arbeitskollegen sich privat oder während der Mittagspause gut versteht, ist ein kollegiales Verhalten vom Management nicht erwünscht. Es ist ein stetes Mobbing weshalb schon 2 Mitarbeiter freiwillig gegangen und jemand sogar nach Probearbeit einen Job hier abgelehnt hat.

Man hat immer die Hoffnung woanders etwas zu finden und quält sich täglich hier herum. Stundenlange Meetings, viel Philosophy und Intrigen, und kein effizientes Voranbringen. Klare Strukturen gibt es seit Projektbeginn Anfang 2020 immer noch nicht! Somit lebt man im täglichen Chaos. Ich bin selbst auf der Suche nach etwas neuem und hoffe bald hier aussteigen zu können! Es ist sehr schade, dass die Notwendigkeit an einem Job während Corona vom Management so ausgenutzt wird!

Die Managementebenen und HR sind voll im Bild - auch wenn es mehrere Gespräche gab, wird alles unter den Tisch gekehrt.

Image

Image ganz OK - würde mir aber zweimal überlegen ob es dies Wert ist.

Innerhalb der Branche ist dies bekannt.

Ganz klar keine Top Adresse aber bekannt da Teil der Samsung Gruppe

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance = Null

Die Abteilung ist bekannt 12-16 Stunden am Tag zu arbeiten.

Was man genau in der Zeit macht, weiß so wirklich keiner. Harte oder effiziente Arbeit ist dies nicht.

Viele Meetings, viel Herumgerede, aber es kommt nicht wirklich viel dabei herum.

Beschwerden wegen Überschreitung der 10 Stunden Regel werden unter den Tisch gekehrt.

Überstundenausgleich gibt es auch nicht - man hat mitbekommen dass man hierfür wohl erst gehen muss damit man etwas bekommt. Laut den Vorgesetzten gibt es keinen Zeitausgleich, weil man "früher auch viel ohne Überstundenausgleich hätte arbeiten müssen".

Ganz toll - kauft euch was dafür. Andere Unternehmen machen es euch vor.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wurde beim Vorstellungsgespräch versprochen - dies ist unter den Tisch gefallen.

Feedback Gespräche gibt es nur auf Anfrage

Gespräche zur Probezeit gibt es nur auf Anfrage

Viele Kollegen rutschen gerade so aus der Probezeit und wundern sich wie es weitergeht.

Null Kommunikation von den Vorgesetzten.

Gehalt/Sozialleistungen

VWL gibt es - man muss hiernach fragen. Schade dass man es nicht von HR proaktiv gesagt bekommt

Gehalt so lala - hier könnte man einem auch etwas zukommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ok

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist sehr gut. Das Team (bis auf die Vorgesetzten) ist wirklich in Ordnung.

Man versucht an einem Strang zu ziehen und etwas aufzubauen, auch wenn es durch die unklare Planung und mangelnde Erfahrung der Leitung immer wieder zerrüttet wird.

Ohne die Kollegen wüsste man nicht was man hier noch gutes hat!

Von HR und Führungsebenen - keine Unterstützung.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenig ältere Kollegen. Diejenigen die länger dabei sind, passen in das typische Cheil Profil.

Auch hier könnte Kommunikation und Verantwortung für das Team besser sein.

Man weiß von der ganzen Problematik - tut aber nichts.

Vorgesetztenverhalten

Keine Erfahrung, keine Richtung, keine Transparenz

Dem Team geht es sehr schlecht. Feedbackgespräche gibt es nicht. Vor der Personalabteilung und dem Kunden will man professionell dastehen, aber hinter der Fassade ist jeder kurz vor der Kündigung.

Vorschlag:

Disziplinarische Folgen für Vorgesetzte die Mitarbeiter beschimpfen und anschreien!
Es ist ein NO GO für Management, dass man lügt, Mitarbeiter niedermacht und anschreit.

Bessere Auswahl an Projektleitungspersonen die auch Know-How und Teamerfahrung mitbringen.

Zudem würden Einzelgespräche mit dem Team helfen!

Arbeitsbedingungen

Es gibt VPN, Betriebshandys, Video Software und alles optimale für die Heimarbeit - da man aber nicht von zuhause arbeiten darf - irrelevant.

Kostenlose Getränke sind vorhanden und Abends wird öfters Essen für das Team bestellt.

Wenn die Bestellung erst nach 18/19 Uhr getätigt wird und das Essen gegen 20 Uhr kommt, muss man es sich genau überlegen ob man wegen eines 10€ Burger 2-3 Stunden länger bleiben möchte.

Flexible Arbeitszeiten und Gleitzeit sind ebenfalls ein Mythos aus dem Vorstellungsgespräch

Es gibt viele leere Versprechungen!

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation - null Transparenz.

Mit Glück bekommt man über den Flurfunk einiges mit.

Es wird vom Mgmt her immer wieder Transparenz angepriesen, selbst wird dies in keiner Weise gelebt.

Man muss sich nicht wundern wenn Leute hier freiwillig gehen.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist 1 von 10

Alle 250+ angestellten in dem Betrieb sind im Home Office, oder haben die Möglichkeit von zu Hause zu arbeiten.

Das Field Force Team arbeitet gezwungener Maßen im Büro. Einhalten der Abstände oder das Tragen von Masken in Meetings gibt es nicht.

Beschwert man sich hierzu, ist man auf der Abschussliste (wie bereits zwei Kollegen).

Der Mythos: Man argumentiert, das Projekt ist in Start Up Phase und man muss anwesend sein.
Home Office sei nicht nötig - da "kürzere Kommunikationswege" erforderlich sind!

Zu dieser Aussage solle sich jeder bitte seine eigene Meinung bilden.

Fakt: Das Projekt ist wegen des Management seit einem Jahr immer noch in der Start Up Phase.

Es gibt VPN, Betriebshandys, Video Software und alles optimale für die Heimarbeit.

Bietet es den anderen Kollegen an! Wo ist die Gleichberechtigung???

Was ist mit Corona und Sicherheit - Willkommen in 2021

Interessante Aufgaben

Gibt es leider nicht

Es wird einem beim Vorstellungsgespräch viel erzählt, umgesetzt nur wenig.

Man sitzt den ganzen Tag vor PowerPoints, Excel Tabellen oder seinen Mails.

Hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich mich nie für diesen Job entschieden.

Arbeitgeber-Kommentar

Volker SelleSenior Vice President

Hallo,
auch von meiner Seite vielen Dank für das Feedback. Es hilft uns natürlich auch, dass wir besser werden können. Vielleicht zunächst ein paar grundsätzliche Gedanken, da ein solch schlechtes Feedback natürlich die Alarmglocken klingeln lässt. Zudem extrem interessant, da es komplett konträr zu unserer eigenen anonymen Mitarbeiterbefragung ist bei der wir in den letzten Jahren immer ein Rating von 4 aus maximal 5 erreicht haben und alle Facetten abfragen. Das zeigt, dass uns die Mitarbeiterzufriedenheit sehr wichtig ist und wir es sehr ernst nehmen.

Grundsätzlich ist es natürlich auch so, dass die Corona Zeit bei allen Spuren hinterlassen hat und es für Organisationen und auch Management Neuland war mit diesen Umständen umzugehen. Da ist sicherlich nicht alles glatt gelaufen.

Da Du Dich auf FFM beziehst noch ein paar Kommentare hierzu. Es ist außer Frage, dass der Aufbau des FFM Control Tower, vergleichbar war, einen Start up zu gründen. Jeder, der einmal einen Start up gegründet hat, weiß, wie aufreibend und anstrengend es ist und das es von allen Beteiligten diesen Spirit benötigt. Zudem hat das Team es in einem Zeitfenster geschafft, dass keiner für möglich gehalten hat. Dies ist eine große Leistung des gesamten Teams. Ja, es war hart und war zum Teil auch chaotisch, das ist aber normal bei solch einem Projekt. Das dies nicht für jedermann der richtige Ort zu arbeiten, ist völlig fair und auch nachvollziehbar, sollte aber auch aus der persönlichen Perspektive betrachtet werden.

Vielen Dank nochmals für das Feedback, auch wenn ich es mir besser gewünscht hätte. Ich hoffe, dass gibt etwas mehr Transparenz und beantwortet sogar ein paar Fragen.


Lieben Gruß,

Volker

CEO DACH// EASTERN EUROPE

Viel Veränderung mit Wohlfühlpotential!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Cheil Germany GmbH in Schwalbach gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich find´s super und es ist wie immer und überall: Man trägt auch selbst die Verantwortung für die Stimmung.

Work-Life-Balance

Für eine Agentur recht viele Freiheiten. Man muss halt effizient arbeiten können.

Karriere/Weiterbildung

Sehr, sehr gute Möglichkeiten. Jetzt Corona bedingt fällt es aus, aber das ist ja kein Grund weniger Sterne zu geben.

Kollegenzusammenhalt

Es gab hier mal sehr durchwachsene Zeiten, aber es hat sich viel verändert und wie ich finde sehr zum Positiven. Teils/hauptsächlich wirklich supernette und fähige Vorgesetzte. Ausnahmen gibts immer. Aber da muss man ja nicht den Fokus drauf legen.

Vorgesetztenverhalten

Ich bin happy! Weiß aber auch, dass es an den jeweiligen Personen liegt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN