Navigation überspringen?
  

Consorsbankals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?

Consorsbank Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,50
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
4,75
Karrierechancen
4,25
Betriebsklima
4,75
Ausbildungsvergütung
3,75
Arbeitszeiten
4,75
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 4 von 4 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 3 von 4 Bewertern keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 4 von 4 Bewertern Essenszulagen bei 4 von 4 Bewertern keine Kantine betr. Altersvorsorge bei 3 von 4 Bewertern gute Anbindung bei 3 von 4 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 3 von 4 Bewertern Mitarbeiterevents bei 4 von 4 Bewertern Internetnutzung bei 4 von 4 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 3 von 4 Bewertern Betriebsarzt bei 3 von 4 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 4 Bewertern kein Parkplatz kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 29.Okt. 2015
  • Azubi

Die Ausbilder

Für die generelle Ausbildung im Bereich IT stehen zwei Ausbildungsbetreuer jederzeit bei Fragen, Anregungen und Problemen zur Verfügung.
Für die Vermittlung der Inhalte in den verschiedenen Abteilungen gibt es jeweils ein bis zwei Ausbilder, die Wissen vermitteln, dazu passende Aufgaben finden und stellen und einem gerne Fragen beantworten.
Ein großer Vorteil für die Ausbildung ist hier die Professionalität, die erst ab einer gewissen Größe der IT-Abteilung eines Unternehmens gegeben ist. Man hat die Möglichkeit, in alle Bereiche (von Netzwerken über Datenbanken bis hin zur Konfiguration von Linux/Windows-Servern inkl. Applikationen, Telefonanlagen etc.) mit Experten zu sprechen und tiefe Einblicke zu erlangen.

Spaßfaktor

Wenn man Interesse an der IT hat, findet man hier garantiert einen Bereich, in dem man sich wohlfühlt und eventuell auch zukünftig gerne arbeiten möchte.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Tätigkeiten in den Abteilungen sind sehr unterschiedlich und abwechslungsreich.
Zusätzlich zur Ausbildung innerhalb des Betriebs und der Berufsschule/Uni erhält man viele Seminare, in denen einem von einem professionellen Trainer von Grund auf die wichtigsten Grundlagen für fast alle IT-Bereiche vermittelt werden.
Außerdem hat man durch das zusätzliche Wissen gegenüber anderen Azubis in der Berufsschule einen deutlichen Vorteil.
Hier muss man also keine Angst haben, falls man vor Ausbildungsbeginn das Gefühl hat, man hat noch gar keine Ahnung...

Abwechslung

Während der Ausbildung bzw. des dualen Studiums lernt man nahezu alle Abteilungen der IT kennen.
Im Rahmen des dualen Studiums durchläuft man in den ersten drei Jahren die Ausbildungsabteilungen, die auch ein Fachinformatiker in der Ausbilung kennenlernt. Danach hat man die Möglichkeit, je nach persönlichem Interesse weitere, spezifischere Abteilungen zu besuchen und dort Einsätze zu haben.
So kann man zu Beginn in Ruhe die IT kennen lernen und verstehen, um dann später für den weiteren Berufsweg zusätzliche Erfahrungen zu sammeln. Auch eine Spezialisierung abhängig vom Studienschwerpunkt ist hier sehr gut möglich.

Respekt

Der Umgang in den Abteilungen ist freundlich und respektvoll.
Hier gibt es viel Verständnis und bei Bedarf auch Rücksicht für Azubis im Hinblick auf Einsatzplanungen, Urlaub etc.

Karrierechancen

Es gibt generell eine Übernahmegarantie für ein Jahr sowohl nach der Ausbildung als auch nach dem dualen Studium. Beim dualen Studium gibt es, im Gegensatz zu Regelungen bei anderen Unternehmen, keinerlei Verpflichtung, nach Studienabschluss im Unternehmen zu bleiben.
Man kann sich also auch hier alle Möglichkeiten für den persönlichen Karriereweg offen halten.

Betriebsklima

Neben den regelmäßigen Mitarbeiterveranstaltungen wie Sommerfest, Tag der offenen Tür, Weihnachtsfeier etc. gibt es zusätzlich auch Azubi-Events wie ein gemeinsames Azubi-Wochenende zum Ausbildungsbeginn, eine Azubi-Weihnachtsfeier, gemeinsame Mittagspausen innerhalb der IT-Ausbildung mit Ausbildern und Chefs und noch einige mehr.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist vergleichbar mit Gehältern bei anderen Unternehmen.
Auch beim dualen Studium erhält man das Ausbildungsgehalt.
Zusätzlich zum Gehalt gibt es, auch für Azubis, jährlich eine Gewinnbeteiligung.
Außerdem ist die Geschäftsführung an Weihnachten öfter mal bereit, Geschenke wie iPhones oder iPads an Mitarbeiter zu verteilen :) Dies ist allerdings natürlich nicht der Normalfall.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeitregelung ist flexibel. Die Wochenarbeitszeit beträgt während der Ausbildung 39 Stunden.
Für die Berufsschule, Seminare und Prüfungen ist man natürlich freigestellt.
Beim dualen Studium ist die Arbeitszeitregelung nochmal flexibler wie bei der Ausbildung. Hier ist das Ziel, während des Semester und der Semesterferien im Schnitt auf eine Wochenarbeitszeit von 17 Stunden zu kommen. Man kann also in den Semesterferien Überstunden aufbauen, um dann während den Klausuren genug Zeit zum Lernen zu haben.

Pro

abwechslungsreiche Ausbildung, sehr nette Ausbilder und Kollegen, spannende Einblicke auch in speziellere Bereiche, Unterstützung bei allen Ausbildungsthemen oder Problemen, junge und moderne Unternehmensphilosophie

Contra

leider keine Mitarbeiterkantine, schlechte Parkplatzsituation

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Consorsbank - BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    IT
Wie ist die Unternehmenskultur von Consorsbank? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 31.März 2014
  • Azubi

Die Ausbilder

Super nett und man kann sich immer an Sie wenden

Aufgaben/Tätigkeiten

in manchen Abteilungen hat man mehr zu tun wie in anderen

Abwechslung

Man wechselt sehr oft in andere Abteilungen, so dass man eigentlich so gut wie alles vom Betrieb sieht

Betriebsklima

Alle sind super freundlich zu einen und wird eher als Kollege als als Azubi betrachtet

Ausbildungsvergütung

Könnte höher sein. Leider kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Pro

die netten Mitarbeiter, das Arbeitsklima

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Cortal Consors
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 30.Apr. 2013 (Geändert am 10.Mai 2013)
  • Azubi

Die Ausbilder

Unsere beiden Ausbildungsbeauftragten setzten sich überall für uns ein und unterstützen uns. Sie haben immer ein offenes Ohr, koordinieren den „Versetzungsplan“, stehen in Kontakt mit den einzelnen Ausbildern in der jeweiligen Fachabteilung und gestalten die Termine mit den Lehrjahren.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor kommt nie zu kurz bei uns im Haus. Wir Azubis (Lehrjahre 1 – 3) haben ein gutes Verhältnis, das schon alleine durch die vielen Projekte, die wir planen und organisieren, stetig verbessert wird. Außerdem stehen Ausflüge und interne Events an, wie die Weihnachtsfeier oder das Sommerfest.

Aufgaben/Tätigkeiten

In sensiblen Abteilungen sind die Aufgaben meistens auf Zuhören und Zusehen beschränkt. Immerhin sind wir eine Bank in der es schnell um viel gehen kann. In Abteilungen wie die Kundenbetreuung wird telefoniert, im Backoffice wird das Team durch administrative Tätigkeiten unterstützt und in eBussines wird die Homepage gestaltet. Die Ausbilder bei Cortal Consors versuchen jedoch IMMER uns Arbeit zu geben, die wir selbstständig erledigen können, da man so am schnellsten Zusammenhänge finden kann und den Arbeitsprozess nachvollziehen kann

Abwechslung

Eine Bankausbildung bei Cortal Consors ist kaum vergleichbar mit einer Ausbildung bei einer Filialbank. Wir haben viele Ausbildungsabteilungen, die wir durchlaufen, wie die telefonische Kundenbetreuung, E-Communication, Backoffice, Marketing oder Human Resources. Langweilig wird es einem als Azubi definitiv nicht und nach der Ausbildung kennt man sozusagen „das ganze Haus“. Marketing war total spannend und abwechslungsreich, mal zu sehen welche Werbemittel wir denn eigentlich haben und wie unsere Werbung bei unseren Kunden ankommen.

Karrierechancen

Cortal Consors bietet für ALLE Mitarbeiter Schulungen und Seminare an. Ich bin zur Zeit im 1. Lehrjahr hier (Start im September 2012) und hatte bis dahin schon unzählige Seminare. Natürlich werden trockene Themen behandelt wie „Grundlagen Wertpapiergeschäft“ aber auch Workshops wie zum Beispiel „Service & Beratung“. In diesem Workshop wurden wir in Gruppen aufgeteilt und sollten uns erst persönlich und dann telefonisch beraten lassen. Am Ende wurden die Gespräche vorgestellt, es wurde diskutiert und wir haben auch Parallelen und Unterschiede feststellen können.

Betriebsklima

Das Betriebsklima ist super hier. Es wird einem meistens sofort das „DU“ angeboten und die Stimmung ist locker. Außerdem haben wir hier Möglichkeiten Kaffee, Wasser und Obst kostenfrei zu holen. Das Wohnzimmer und die Cafeteria sind sehr beliebt und bieten sich optimal zur Pause an.

Ausbildungsvergütung

Für eine Bankausbildung absolut in Ordnung.

Arbeitszeiten

Gleitzeit
7,8 Stunden pro Tag
Man hat einen Chip mit dem man in das Gebäude rein und raus kommt. Die Zeiten werden dadurch automatisch in einem System hinterlegt und erfasst.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Cortal Consors S.A., Zweigniederlassung Deutschland
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 19.Apr. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Die Ausbilder haben immer ein offenes Ohr und sind wirklich sehr bemüht, eine möglichst abwechslungsreiche Ausbildung zu ermöglichen.

Spaßfaktor

Seit Beginn meiner Ausbildung hatte ich noch keinen Tag an dem ich nicht gerne in die Arbeit gegangen wäre. Der Spaß kommt aufgrund der lockeren Arbeitsatmosphäre nie zu kurz.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Tätigkeiten beschränken sich zwar in manchen Abteilungen anfangs aufs Zusehen und Zuhören. Je nach Fähigkeiten kann aber schon nach kurzer Zeit vieles selbstständig erledigt werden. Traut man es sich zu darf man auch schon früh Verantwortung übernehmen.

Abwechslung

Eine der wohl abwechslungsreichsten Ausbildungen in der Bankenwelt. Da sich Cortal Consors auf den Standort Nürnberg beschränkt finden hier ausnahmslos alle für das Bankgeschäft wichtige Prozesse statt. Personalabteilung, Wertpapierabwicklung, Betreuung verschiedenster Kundengruppen, Buchhaltung, Vermögensberatung, Kreditabteilung, Produktmanagement, Marketing usw. Während der Ausbildung durchläuft man ca. 15 Abteilungen, wechselt also ca. alle 6 Wochen die Abteilung. Durch die große Abwechslung lernt man viele Mitarbeiter kennen und es wird eigentlich nie langweilig. Bei Sparkasse und Co. ist man oft ein halbes Jahr und länger im selben Bereich. Dementsprechend eintönig kann die Ausbildung dann auch werden.

Respekt

Bereits am ersten Ausbildungstag wurde uns von unseren Ausbildungsleitern und dem Unternehmenschef das Du angeboten. Respekt, Freundlichkeit und Vertrauen spielen definitiv eine große Rolle. Innerhalb kürzester Zeit fühlt man sich ins Unternehmen integriert.

Karrierechancen

Consors unterstützt seine Mitarbeiter im Weiterbildungsbereich. So werden bei entsprechenden Leistungen große Teile der Kosten für Weiterbildungen wie etwa den Bankfachwirt übernommen. Möchte man nach der Ausbildung studieren, so gibt es die Möglichkeit als Werkstudent bei Consors weiterzuarbeiten.

Betriebsklima

Das Betriebsklima ist sehr angenehm. Schon allein die Tatsache, dass man nicht jeden Tag einen Anzug anziehen muss, sondern aufgrund des nicht vorhandenen direkten Kundenkontakts auch in sauberer Freizeitkleidung zu Arbeit gehen kann, finde ich eine super Sache. Das Gebäude ist erst wenige Jahre alt und sehr gut ausgestattet. So befindet sich z.B. im 5. Stock eine große Sonnenterasse und ein modern eingerichtetes "Wohnzimmer" mit Sofas und anderen Ruhemöglichkeiten für die Mittagspause. Eine Kantine gibt es leider nicht. Nebenan befinden sich aber Kantinen von anderen Unternehmen die man als Mitarbeiter von Cortal Consors mitbenutzen darf.

Ausbildungsvergütung

Vergütung erfolgt aktuell (Stand 2013) zum gewöhnlichen Bankentarifvertrag. So erhält man im 3. Lehrjahr schon ganze 1000€ brutto. Einmal jährlich werden die Mitarbeiter am Unternehmensgewinn mit einem Bonus beteiligt. Schön finde ich als Azubi vor allem die Übernahme von ca. 40 Euro p.M. der Zugkosten, vermögenswirksame Leistungen von 34 Euro p.M. und die Restaurantgutscheine. Außerdem gibt es für Azubis seit neuestem eine 12-monatige Übernahmegarantie nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Arbeitszeiten

Da es keine "Schalteröffnungszeiten" wie bei normalen Banken gibt, ist man als Azubi je nach Abteilung flexibel bis sehr flexibel. Gleitzeit schon in der Ausbildung gibt es jedenfalls bei den wenigsten Unternehmen. So kann man aufgebaute Überstunden problemlos wieder abbauen indem man etwa zur Mittagszeit schon nach Hause geht oder vielleicht mal ausschläft. Hat man genug Überstunden für einen ganzen Tag, so kann man sich auch mal einen Tag zusätzlich zu den 30 Tagen Urlaub frei nehmen. Wochenarbeitszeit sind die bei Banken üblichen 39 Stunden. Die Freiheit als Azubi schon Gleitzeit arbeiten zu dürfen ist aber wirklich der Hammer :)

Pro

Besondere einzigartige Unternehmenskultur in der ich mich sehr wohl fühle.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Cortal Consors S.A., Zweigniederlassung Deutschland
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung