Welches Unternehmen suchst du?
Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG Logo

Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. 
KG
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,4
kununu Score198 Bewertungen
57%57
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,3Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,3Image
    • 3,1Karriere/Weiterbildung
    • 3,2Arbeitsatmosphäre
    • 2,8Kommunikation
    • 3,4Kollegenzusammenhalt
    • 3,1Work-Life-Balance
    • 2,8Vorgesetztenverhalten
    • 3,4Interessante Aufgaben
    • 3,5Arbeitsbedingungen
    • 3,3Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,0Gleichberechtigung
    • 3,6Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

50%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 135 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Maschinenführer:in18 Gehaltsangaben
Ø33.700 €
Key Account Manager:in7 Gehaltsangaben
Ø62.000 €
Teamleiter:in5 Gehaltsangaben
Ø60.500 €
Gehälter für 24 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Coroplast Fritz Müller
Branchendurchschnitt: Industrie

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Langfristigen Erfolg anstreben.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Coroplast Fritz Müller
Branchendurchschnitt: Industrie
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Die Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, kurz Coroplast, ist ein erfolgreiches, international aufgestelltes und unabhängiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Wuppertal. Coroplast beschäftigt weltweit rund 8.400 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren und Technologieführern in der Entwicklung und Produktion von technischen Klebebändern, Kabeln und Leitungen sowie Leitungssätzen. Zu unseren Kunden zählen neben der Automobilindustrie Branchen wie die Elektroindustrie, das Baugewerbe sowie die Automatisierungstechnik. Neben Deutschland ist Coroplast auch in Polen, China, Tunesien, den USA, Mexiko und Moldawien mit eigenen Werken vertreten. Zahlreiche Repräsentanzen und Service-Center gewährleisten weltweite Kundennähe.

Produkte, Services, Leistungen

Vom lokalen Hersteller von Elektroisoliermaterialien hat Coroplast sich zum Global Player und Technologieführer in den Geschäftsfeldern Technische Klebebänder, Kabel & Leitungen und Leitungssatzsysteme entwickelt.

Kennzahlen

Mitarbeiter8.400 Mitarbeiter (weltweit)
UmsatzGruppenumsatz im Jahr 2020 von rund 540 Mio. Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 145 Mitarbeitern bestätigt.

  • KantineKantine
    77%77
  • ParkplatzParkplatz
    74%74
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    65%65
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    54%54
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    50%50
  • RabatteRabatte
    43%43
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    43%43
  • DiensthandyDiensthandy
    39%39
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    37%37
  • HomeofficeHomeoffice
    33%33
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    30%30
  • EssenszulageEssenszulage
    30%30
  • CoachingCoaching
    24%24
  • InternetnutzungInternetnutzung
    23%23
  • FirmenwagenFirmenwagen
    19%19
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    14%14
  • BarrierefreiBarrierefrei
    10%10

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Trotz unserer Größe und Internationalität bewahren und pflegen wir sehr bewusst den Charakter und die Strukturen eines Familienunternehmens. Das bedeutet: Gesellschafter, Beirat und Geschäftsführer kooperieren in enger Verbundenheit und pflegen schnelle Entscheidungswege, die sich, gestützt auf flache Hierarchien, in der gesamten Organisation widerspiegeln. Wir sind unabhängig von Banken und weder von Investoren noch von Aktionären getrieben.
Unser Claim „Verbindungen, die halten" gilt nicht nur für unsere Kundennähe und unsere Produkte, sondern auch als Leitsatz für die Beziehung zu unseren Mitarbeitern – auf allen Hierarchieebenen und an allen Standorten. Denn langjährige Verbindungen schaffen Kontinuität, Stabilität und gegenseitiges Vertrauen. Wir fördern Mitarbeiter, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, die Mut zur Veränderung und Lust am Gestalten haben. Denn nur so entstehen bei uns die innovativen Produkte und Services, die dauerhafte Kundenbeziehungen ermöglichen.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG.

  • Frau Selin Korkmaz

  • Online-Bewerbungsformular ausfüllen und Unterlagen aufbereiten

    Im ersten Schritt benötigen wir Ihre Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Arbeitszeugnisse, eventuell Praktikumszeugnisse und/oder Zertifikate. Dazu klicken Sie in der entsprechenden Stellenanzeige auf den „Jetzt online bewerben“-Button, füllen das Bewerbungsformular aus und laden Ihre Unterlagen hoch.

    Lesen Sie sich vor der Erstellung der Bewerbungsunterlagen die Stellenausschreibung durch und gehen Sie in Ihrem Anschreiben und auch bei der Angabe Ihrer Qualifikationen und Kenntnisse im Lebenslauf auf die dort angegebenen individuellen Anforderungen ein und zeigen Sie auf, über welche Erfahrungen und Kenntnisse Sie in den einzelnen Bereichen verfügen.

    Generell gilt: Sie überzeugen uns im ersten Schritt von Ihrer Eignung und Ihrem nachhaltigen Interesse, mit einer fehlerfreien, vollständigen Bewerbung, in der die Schnittmenge zum Anforderungsprofil genauso deutlich wird, wie Ihre Motivation für unser Unternehmen tätig zu werden. Überzeugen Sie uns von Ihren Talenten!

    Welche Unterlagen werden für meine Bewerbung benötigt?

    • Ein Aussagekräftiges und motiviertes Anschreiben
    • Ein vollständiger und persönlich gestalteter Lebenslauf
    • Wenn Sie mögen, geben Sie uns einen ersten Eindruck von Ihnen durch ein aktuelles Foto in Ihren Unterlagen
    • Aktuelle Arbeitszeugnisse, Zeugnisse der Universität und / oder Schule
    • Wir freuen uns über die Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung

    Wenn Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Praktikum absolvieren möchten oder sich für eine Werkstudententätigkeit oder Abschlussarbeit interessieren, benötigen wir zusätzlich noch Ihre aktuelle Immatrikulationsbescheinigung.

  • Initiativbewerbung

    Wenn wir aktuell keine Stelle ausgeschrieben haben, die Ihren Qualifikation und Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie sich auch initiativ bewerben. Manchmal wird damit ein Korn gesät, das zu einem späteren Zeitpunkt in einer Anstellung in unserem Hause aufgeht. Außerdem können Sie sich über den Newsroom auf unserer Homepage sowie über soziale Plattformen wie Xing, LinkedIn und Facebook über aktuelle Projekte und Stellenausschreibungen informieren und direkte Kontakte zu Ansprechpartnern verschiedenster Funktionsbereiche im Unternehmen knüpfen.

  • Um unser Bewerbungsverfahren einheitlich zu gestalten, nehmen wir ausschließlichOnline-Bewerbungen entgegen. Dabei sind die folgenden Dateiformate möglich: PDF, Word (doc, docx) und JPG. Sie können bis zu drei Dokumente hochladen (max. 15 MB pro Anhang). Entweder einzeln (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) oder gerne auch komplett.

  • Auf was muss ich mich im weiteren Auswahlverfahren einstellen?

    Nachdem Sie Ihre Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem hochgeladen haben, erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung per Mail. Ihre Unterlagen werden selbstverständlich von uns streng vertraulich behandelt und nur dem für das Bewerbungsverfahren relevanten Personenkreis zugänglich gemacht. Wir prüfen nun Ihre Bewerbung sorgfältig und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen mit weiteren Schritten zurück, üblicherweise ist das nach ein bis zwei Wochen der Fall. Unser Auswahlverfahren ist ein mehrstufiger Prozess, der im Falle einer positiven Beurteilung Ihrer Unterlagen zunächst ein kurzes Telefoninterview für den ersten Schritt vorsieht. Dieser erste telefonische Austausch wird durch unsere Recruiter aus der Personalabteilung durchgeführt und nimmt ca. 20-30 Minuten Zeit in Anspruch. Das Gespräch dient dazu die folgenden Punkte zu besprechen:

    • Fachliche Schwerpunkte Ihres Werdegangs und inhaltliche Schnittmengen mit unserem Anforderungsprofil
    • Motivation für die Bewerbung
    • Erwartungshaltung
    • Rahmenbedingungen

    Sie haben eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten?

    Im nächsten Schritt findet ein persönliches Kennenlerngespräch mit einem Vertreter der Fachabteilung und einem Recruiter statt, in dem wir die fachliche Eignung und die Kompetenzen der in Frage kommenden Bewerber (m/w) prüfen.

    Sowohl die firmeneigene Website als auch veröffentlichte Pressemitteilungen und das Unternehmensprofil in sozialen Medien bieten Ihnen die Möglichkeit in der Vorbereitung Informationen über unser Unternehmen und den entsprechenden Geschäftsbereich zu sammeln. Fragen zu Ihrer Erwartungshaltung und Motivation für Coroplast arbeiten zu wollen gehören ebenso zum Standard im Bewerbungsgespräch wie fachliche Fragen und ggf. die Bearbeitung von Business Cases. Die Recherche von Hintergrundinformationen und die Herangehensweise an aktuelle Fragestellungen des beruflichen Alltags hilft Ihnen und den Unternehmensvertretern festzustellen, ob Sie zum Unternehmen und das Unternehmen zu Ihnen passt. Selbstverständlich gibt es in diesem Rahmen auch genug Raum für Ihre eignen Fragen die Sie beim Gespräch den Unternehmensvertretern stellen wollen.

    Der finale Schritt folgt im Rahmen eines Zweitgespräches, in dem es Raum für die Erörterung offener Fragen und die Vertiefung fachlicher Themen gibt. Auch das Zweitgespräch wird durch einen Vertreter der HR-Abteilung (In der Regel ein anderer Ansprechpartner als im Erstgespräch) und mindestens einem Vertreter der Fachabteilung geführt. Durch die teils unterschiedliche Besetzung in den Gesprächen haben sowohl wir als auch die Bewerber die Möglichkeit sich äußerst umfassendes Bild voneinander zu machen.

    Am Ende des Auswahlverfahrens entscheiden wir, ob wir Ihnen die vakante Position anbieten können und ein Angebot unterbreiten. Über das Ergebnis geben wir Ihnen schnellstmöglich eine Rückmeldung. Wir wünschen Ihnen für Ihre Bewerbung in unserem Hause viel Erfolg und freuen uns darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen.

Berufsbilder

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Gute Betreuung und respektvoller Umgang der Mitarbeiter. Unterstützungen (IPads, zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen, gratis Fitnessstudio-Mitgliedschaft).
Bewertung lesen
- Arbeitsatmosphäre und Stimmung im Team
- Schnelligkeit im Recruiting-Prozess
- Eigene Ideen können jederzeit offen geäußert zu werden
Bewertung lesen
man erhält viel Freiraum, hat kurze Entscheidungsweg und kann dadurch Dinge schnell umsetzen.
Bewertung lesen
Flexibilität, offene Kommunikation innerhalb der Abteilung, starker Zusammenhalt
Bewertung lesen
Flexibilität, Vertrauen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Familiencharakter
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 89 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Dass ich nicht gefragt wurde, was ich schlecht an ihm finde. Während andere Unternehmen auf Transparenz, auf offene direkte Kommunikation setzen, betreibt man hier lieber Image-Politur. Intransparenz ist das erste Indiz für ungleiche Behandlungen und Ungerechtigkeiten. Die beschriebenen Strukturen sind scheinbar erwünscht. Das vermeintlich positive Image eines familiengeführten Konzerns hat sich als Augenwischerei herausgestellt. Die Strukturen sind konservativ, kapitalistisch, hierarchisch, eine typische 2 Klassen Gesellschaft. Das Unternehmen erwartet, dass man in seinem Interesse agiert, ja sogar auf die politische Willensbildung ...
Niemand wird persönlich im Büro erscheinen und über die Missstände im Betrieb berichten!Nehmen Sie die schlechten Bewertungen ernst und ändern Sie was...In ihren antworten wird alles schön geschrieben...geben Sie Mobbing keine Chance!
Bewertung lesen
Bereits in den Bewertungen ausgeführt..... es hört keiner zu, oder man kann gleich seine Papiere holen
Bewertung lesen
Man kommt sehr sehr schwer an mehr Geld ran aber alles wird viel teurer.
Siehe ergänzende Kommentare zu den Bewertungskriterien.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 77 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

- Alteingesessene „Wasserköpfe“ in den Führungsriegen auswechseln
- Individuelle Entwicklungspläne mit den MA aufstellen (sowohl fachliche als auch monetäre Aspekte in Zielvereinbarungen aufnehmen)
- Kompetente Ansprechpartner in den Fachbereichen geschäftsübergreifend aufstellen und als Key User offiziell benennen
- Durchgängiges Verantwortungsbewusstsein bzw. Ownership etablieren
- Gehetze, rumgeschubse und verbale Aggressionen in den Fachbereichen eliminieren —> Für einen guten und gemeinschaftsvollen Umgang miteinander sorgen. Geschäftliches Mindestmaß an Professionalität entwickeln.
- Flexibles und ortsunabhängiges arbeiten unterstützen
Bewertung lesen
Es sollte mehr dafür tun, dass Geschäftsbereichsübergreifend gute Beziehungen entstehen und wachsen. In den Führungsebenen sollte weiterhin der Fokus auf qualifizierte Führungskräfte gelegt werden. Teilweise dreht sich das Karussell sehr schnell. Eine gewisse Konstanz wäre wichtig.
Bewertung lesen
Denkt mehr über eure echten Mitarbeiter die produzieren nach und stellt sie nicht unter Einzelfälle (ich nenne keinrn namen) die in relation ein viel größeren schaden bei der zufriedenheit hinterlassen als das problem an sich
Onboarding besser durchdenken. Also auch innerhalb der Abteilungen. Nicht nur um Coroplast kennen zu lernen. Und die Person die einen "einarbeiten" soll, es wäre schön wenn dieser in einem Vorstellungsgespräch anwesend ist.
Bewertung lesen
Anständige Bezahlung , nicht alle Machinenzeiten bis zum Erbrechen beschleunigen , mehr Personal um den Druck zu reduzieren. Die Leute in der Produktion brauchen Anreize sich wieder gern zur Arbeit zu begeben..
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 77 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

3,6

Der am besten bewertete Faktor von Coroplast Fritz Müller ist Umgang mit älteren Kollegen mit 3,6 Punkten (basierend auf 29 Bewertungen).


Ich als "junger" Mitarbeiter kann nur sagen, dass mit den "alt" eingesessenen Kollegen sehr herablassend umgegangen wird.
3
Bewertung lesen
Erfahrung wird gewertschätzt und respektiert.
5
Bewertung lesen
Eigentlich wird kein Unterschied gemacht, ob ein Mitarbeiter "alt" oder "jung" ist. Man ist ein Team.
Jedoch wird die Erfahrung der älteren Kollegen sehr geschätzt und auch eingefordert.
5
Bewertung lesen
Fair und in Ordnung
4
Bewertung lesen
Bisher keine negativen Erfahrungen, auch wenn man lieber junge Menschen einstellt, die wenig entgegen zu setzen haben.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen? 29 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

2,8

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Coroplast Fritz Müller ist Vorgesetztenverhalten mit 2,8 Punkten (basierend auf 65 Bewertungen).


Sind ganz vorne mit dabei wenn es um lästereien über nicht anwesende Kollegen geht.Aber auch schon passiert ,wenn man direkt daneben steht über einen selbst!Sowas habe ich noch in keinem Betrieb so krass erlebt.
1
Bewertung lesen
Die erfinden noch mehr sinnlose Zusatzaufgaben um selbst gut da zu stehen. Irgendwelche nutzlosen Präsentationen während der sowieso nicht vorhandenen Zeit in der Produktion.
1
Bewertung lesen
Mit manchen kann man gut reden und es gibt welche die leere Versprechungen machen.
Meistens eher geprägt von Misstrauen, es gibt ein paar Gute
2
Bewertung lesen
Intransparente Entscheidungen. Das Team wird bei wesentlichen Entscheidungen nicht in Betracht gezogen. Wertvolle Denkanstöße von MA werden als eigenes Gedankengut verkauft.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 65 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,1

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,1 Punkten bewertet (basierend auf 49 Bewertungen).


Es wurden keine konkreten Entwicklungsmöglichkeiten trotz mehrmaliger Ansprache fixiert. Auf die lange Bank halten und mit leeren Worthülsen arbeiten bzw. unkonkrete Rückmeldungen war drin. Schade eigentlich. Gerade für jüngere Kollegen wird das auf lange Sicht ein K.O. Kriterium sein.
1
Bewertung lesen
Intern werden allen Mitarbeitern viele Schulungen, Seminare angeboten. Wenn darüber hinaus das Interesse an einer externen Schulung besteht, wird dieses auf kurzem Wege kundgetan und nach Prüfung der Notwendigkeit usw. wird dies auch ermöglicht.
5
Bewertung lesen
Die Geschäftsleitung weiß um die Unzufriedenheit und die Umstände in bestimmten Abteilungen. Neue Mitarbeiter werden erst als Versuchskaninchen eingestellt und dann als Bauern geopfert. Gesetzlicher Bildungsurlaub wird nicht gewährt.
Eigene CoroAcademy welche die Weiterbildung der Mitarbeiter begleitet. Unzählige interne Schulungsangebote.
5
Bewertung lesen
Wie gesagt, Nasenfaktor, aber auch die Leistung spielt eine Rolle.
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 49 Bewertungen lesen