Cpro Industry Projects & Solutions GmbH als Arbeitgeber

Cpro Industry Projects & Solutions GmbH

Langfristig muss sich etwas ändern

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Cpro Conlog GmbH in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Dienstwagenregelung
- Back-Office sehr gut organisiert
- Zeiterfassung / Reisekostenabrechnung standardisiert und mit guter Usability

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Planung der Projekte
- Kommunikation im Team
- Gleichbehandlung (neue Kollegen zu Bestands-Kollegen)

Verbesserungsvorschläge

- Bessere Kommunikation
- Faire Behandlung, egal wer wen wie lange kennt oder nicht. Leistungsgerechtigkeit
- Soziale Aktivitäten und Team-Building nicht vernachlässigen
- Nicht auf Kante planen und dann wundern, dass es nicht klappt

Arbeitsatmosphäre

Als Leistungsträger wird von einem immer mehr erwartet. Auch nach anstrengenden Projektphasen wird von den Leistungsträgern ohne Pause weiter Leistung erwartet. Das ist keine langfristige Lösung!

Kommunikation

Die Kommunikation muss direkter und offener erfolgen. Viele Dinge erfährt man viel zu spät. Mehr regelmäßige Abstimmungstermine, um alle Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten! Evtl. den Freitag dafür nutzen, da die meisten da entweder im Office oder Homeoffice sind.

Kollegenzusammenhalt

An sich sehr gut, allerdings aus meiner Sicht sollten sich die Kollegen öfter in verschiedenen Geschäftsstellen treffen. Nicht nur an einem, jetzt nicht mehr vorhandenen, Sommerfest oder an der Weihnachtsfeier

Work-Life-Balance

Sehr oft sehr schwierig in dieser Branche. Aber vielleicht sollte man Mitarbeiter in die Entscheidung über Präsenzzeiten beim Kunden mit einbeziehen.

Vorgesetztenverhalten

Leider ist man unsichtbar, bis es Probleme gibt! Hier mehr in die regelmäßige Kontaktaufnahme treten und dies nicht immer nur vom Mitarbeiter erwarten.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich. Das ist aber in der SAP Beratung üblich.

Gleichberechtigung

Keine Unterscheidung zwischen Mann und Frau ersichtlich gewesen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurden einige ältere Kollegen eingestellt und ich konnte keine Unterscheidung feststellen. Es geht hier ja um die Person und deren fachlichen Kenntnisse, nicht ums Alter.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind gut ausgestattet. Da man aber oft beim Kunden ist, muss man sich mit deren Gegebenheiten vergnügen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Weder etwas positives noch negatives bekannt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehaltsgefüge ist sehr breit. Hier werden auch einige Leute bevorzugt behandelt. Daher lieber bei der Einstellung gut verhandeln. Im Nachhinein wird das etwas schwieriger.

Image

Eher "im Hintergrund" unterwegs. Die Marktpräsenz sollte man stärken, in dem mehr eigene Aufträge wahrgenommen werden, nicht über Body-Leasing und co.

Karriere/Weiterbildung

Leider bleibt aufgrund des Projektgeschäfts wenig bis kaum Zeit dafür. Hier sollte man evtl. feste Termine vereinbaren und diese entsprechend auch beim Kunden platzieren. Oft werden Schulungstermine aufgrund von Kundenterminen verschoben bzw. vom Mitarbeiter abgesagt.

Arbeitgeber-Kommentar

Anika Zeimke, HR Referentin
Anika ZeimkeHR Referentin

Hallo!

Herzlichen Dank für deine Bewertung der Cpro conlog GmbH - ein Tochterunternehmen der Cpro Industry Projects & Solutions GmbH.

Für einige deiner Punkte hätte ich es gut gefunden, wenn du das Gespräch gesucht hättest, daher werde ich hier nicht auf alle Punkte eingehen. Aber zu dem ein oder anderen Punkt gebe ich hier gerne noch Antwort:

Jeder Mitarbeiter hat in der Regel nur einen Vorgesetzten, bei dem er seine Ideen und Vorschläge in seine Entscheidung einfließen lassen soll. Umgekehrt hat aber jeder Vorgesetzte mehrere Mitarbeiter zu betreuen, das heißt, er hat vielleicht 5, 6 oder gar mehr Mitarbeiter, die gerne mitbestimmen wollen und gehört werden wollen. Schade, dass dieser Führungsschlüssel so selten wahrgenommen wird. Ansonsten kann ich nur sagen, dass hier eine Open-Door-Mentalität gelebt wird, die man nur nutzen muss!

Der Punkt Kollegenzusammenhalt ist für uns sehr wichtig, aber ist in der Beratungsbranche auch eher schwieriger in der Umsetzung. Wir freuen uns immer, wenn die Mitarbeiter sich treffen und sich auszutauschen, die Räumlichkeiten sind hierfür gegeben. Nur liegt es an den Mitarbeitern selbst, sich außerhalb der von der Firma organisierten Teamevents zusammenzutun (hier gab es bei der Cpro conlog in 2019 bereits drei Teamevents - nur zur Erinnerung!). Zusätzlich kommen noch die legendäre Weihnachtsfeier sowie Geschäftsstellen-Meetings hinzu.
Es ist sehr schade, dass es das Sommerfest nicht mehr gibt, das stimmt! Hier versucht aber jede Geschäftsstelle - je nach Begebenheit - kleinere Events im Jahr zu organisieren, wie Sommer-Event, Fahrsicherheitstraining, Glühwein-Nachmittag, Abschluss-Grillen, ...!
Also nur Mut, verabredet euch und wir stellen die Räumlichkeiten gerne zur Verfügung.

Zum Punkt Kommunikation möchte ich gar nicht mehr so viel sagen, denn hier wird durch den internen Newsletter, die Social-Media-Kanäle und auch Mailings viel getan. Interne Kommunikation fängt bei jedem selber an, oder? Fordert Termine ein, macht Vorschläge, wie man noch besser informieren kann!

Vor einer Aussage, dass Mitarbeiter bzgl. des Gehaltes bevorzugt werden, möchten wir uns entfernen, das trifft eindeutig nicht zu. Es gibt zusätzlich zum Jahresgespräch jeder Zeit die Möglichkeit, das Gehaltsthema anzusprechen!

Danke, dass du unsere Büroräume gut bewertest. Aber schade, dass unser Unternehmen hier nur 2 Sterne von dir bekommt, denn auf die Räumlichkeiten beim Kunden haben wir keinen Einfluss.
Und auch das Backoffice freut sich sehr über dein positives Feedback!

In der Beratungsbranche von Work-Life-Balance zu sprechen ist schwierig, aber ich denke, jeder der sich für einen Job in dieser Branche entscheidet, weiß das im Vorhinein. Wir verdienen unser Geld beim Kunden, dass heißt wir müssen auch dann und wann mal vor Ort sein, um zu beraten! Auf der anderen Seite bieten wir Home Office und flexible Arbeitszeiten sowie ein sehr spannendes Arbeitsumfeld, welches man Inhouse bestimmt nicht erleben kann. Die Entscheidung liegt bei einem selber!

Lieben Dank nochmal für dein Feedback!

Herzliche Grüße