CRONIMET Holding GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

25 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

25 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von CRONIMET Holding GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Alle sind gleich... aber manche gleicher!

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CRONIMET Holding GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Cafeteria mit erstklassigem Essen
Sozialleistungen
Work-Life-Balance
Umwelt und Sozialbewusstsein
tolle Menschen, die dort arbeiten
Recycling an sich

Verbesserungsvorschläge

Die aktuelle Fluktuation zeigt, dass man dringend Führungskräfte schulen muss. Denn ein Arbeitnehmer verlässt selten das Unternehmen oder seinen Arbeitsplatz, sondern seine Führungskraft.
CRONIMET tut viel für seine Mitarbeiter und möchte auf dem richtigen Weg bleiben, geht es aber oft falsch an. Es sollte mehr auf die Belange der "Basis" gehört werden, denn viele fühlen sich nicht wertgeschätzt.

Arbeitsatmosphäre

Wer ist gleicher? Da gibt es drei Kategorien:
1. die Händler
2. Personen mit besonderen Beziehungen oder Sympathien
3. jung, kann sich gut verkaufen und sagt genau das, was die obere Etage hören möchte.

"Gleicher" verdient mehr, hat ein tolles Ansehen und somit beste Karrieremöglichkeiten, erhält tolle Projekte und Aufgaben, kann sich verwirklichen und tun und lassen was er/sie möchte.

Ansonsten kommt die Arbeitsatmosphäre definitiv auf den Bereich, bzw. die Abteilung und die Führungskraft an. Es gibt sehr viele tolle Kollegen aber es herrscht auch viel Geläster hintenrum, Intrigen und Unehrlichkeit.

Die "wir haben uns alle lieb" Mentalität geht den Leuten sehr gegen den Strich. Im Gegensatz dazu wären offene und ehrliche Diskussionen und Kritikfähigkeit auf allen Ebenen angemessener und hilfreicher.

Image

Dank KSC ist die Firma bekannt. Das Image ist gut.

Work-Life-Balance

Sie funktioniert toll und ist wirklich prima.

Karriere/Weiterbildung

ungerecht, siehe Überschrift

Gehalt/Sozialleistungen

ist man nur "gleich", dann wird am Gehalt gespart
Sozialleistungen hingegen sind für alle gleich und top

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das hat man sich groß auf die Fahne geschrieben und tut alles dafür es umzusetzen.
Das Geschäftsmodell an sich trägt dazu bei, aber auch in allen anderen Bereichen wird darauf geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen gut, so wie ich das beurteilen kann, Abteilungsübergreifend schon schwieriger. Da werden absichtlich Wissenssilos gebildet und viele rücken sich einfach gerne ins Licht und machen andere schlecht.

Umgang mit älteren Kollegen

Ü 50ger sieht man in keiner Projektgruppe
Ansonsten ist der Umgang gleichgestellt

Vorgesetztenverhalten

Es gibt seeehr wenige Führungskräfte, die den Titel wirklich verdient haben. Von Führungsqualitäten kann man kaum sprechen. Es geht viel über Sympathie.
Entweder kommt zu viel Lob, dass man es nicht ernst nehmen kann und sich wie ein Kleinkind fühlt oder es geht nach dem Motto: nicht kritisiert ist gelobt genug.
Führungskräfteschulungen sind dringend nötig!!!! und sollten fachlich Ahnung haben.

Arbeitsbedingungen

ganz gut, dafür sorgt die Firma (wenn es das Budget erlaubt) Manchmal versteht man die Verteilung nicht so ganz.

Kommunikation

Hat sich verbessert, jedoch weiterhin ausbaufähig. Man erfährt immer noch manche Dinge aus der Presse oder von Kollegen.
Der Flurfunk funktioniert grandios und man kann froh sein, dass es ihn gibt.

Gleichberechtigung

siehe Überschrift

Interessante Aufgaben

na ja, ab und zu schon... ist aber eher die Seltenheit. Wie der "Vorschreiber" schon erwähnt hat, arbeitet man sich nicht zu Tode (Ausnahmen bestätigen die Regel) Oft gibt es nichts mehr zu tun oder es interessiert niemanden, wann und wie und ob man seine Aufgaben erledigt. Das ist natürlich sehr demotivierend. Durch klare Strukturen , Ziele und bessere Führung, wären Kapazitäten viel besser zu nutzen. (Oder sogar Personal einzusparen).

Viel Potential wird jedoch nicht umgesetzt was die Angestellten betrifft.

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Cronimet Ferroleg. GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Events wie Weihnachts.- Sommerfest. Es gibt zwar auch Teambildende Events, jedoch in meiner Abteilung wirkten diese zu "gestellt". -Zwangsveranstaltung möchte ich es nicht nennen, jedoch, es kommt diesem schon sehr nahe. Sowie auch das Gehalt, quasi für s nichts machen soviel Gehalt jeden Monat mitzunehmen. Da bin ich ganz offen. Für's quasi nichts machen so "Sehr Gut entlohnt" zu werden. Hammer!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich möchte es jetzt nicht auf dem Arbeitgeber projizieren, eher Abteilungsübergreifend. Die Wertschätzung fehlt halt total. An allen Ecken und Kanten, leider – auch ein Grund, weshalb ich dieses Unternehmen verließ. Dabei dachte ich am Anfang, dass ich mich endlich einmal zur Ruhe setzen könnte...

Verbesserungsvorschläge

Schulung der Führungskräfte - einst war ich auch Führungskraft, aber das war halt, wie soll ich sagen unterirdisch.

Arbeitsatmosphäre

Mir machte es im Großen und Ganzem Spaß – Jedoch, so kam ich mir vor, permanent unter Beobachtung zu stehen. Letztendlich kam ich mir vor wie ein Auszubildender. Mir anhören zu müssen, obwohl ich gleitende Arbeitszeiten/Vertrauenszeit hatte – wir wissen ja nicht ob „Du“ etwas machst, wenn Du vor uns da bist, diese Sprüche gingen m.E. unter die Gürtellinie. Auch was das die, ich nenne es einfach einmal „lustigen“ Konfrontationen – sprich das Licht am frühen Morgen in allen Räumen anzuschalten, sodass die „Chefs“ denken, es wird bereits gearbeitet. Ich fand es albern – Ach das Gelästerte über Personen, mit diesen das „Team“ so noch nie etwas zu tun hatte, für mich sehr Grenzwertig. Es zieht einen einfach runter und man schränkt die Gespräche dann ein, sprich im „Team“ – sowas mag ich persönlich gar nicht. Auch wenn man sich die Münder zerfetzt, nach dem Motto, hach warst Du wieder mit x-y-z essen, es war quasi Kindergartenstyle. Meine Meinung.

Image

Kann ich nicht wirklich beurteilen, das Unternehmen kennt so keiner, dieser nichts mit Metall am Hut hat - auch in meiner neuen Position.

Work-Life-Balance

Wurde so eingeschränkt, da ich nicht wirklich meine Gleitzeit in Anspruch nehmen konnte – dennoch muss ich auch sagen, bei einer Auslastung von max. 30% zu höchst Zeiten mit max. Auftragsvolumen, dieses auch mit der Zeit zurück ging – so ging ich, letztendlich mit 15% Auslastung ohne 0 Übersekunden aus dem Unternehmen – in meiner Position, diese ich hatte, eigentlich topp! Viel Life-wenig Arbeit.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt, aber kann dazu auch nichts sagen.

Karriere/Weiterbildung

Bieten Workshops - wurde halt gefragt, brauchst das?! - Ich ja - Chef ne, von daher. Erste Hilfe sowie Staplerschein, mal 1x im Jahr zur Messe. Jedoch einst in meiner Position, eher naja - nicht gegeben.

Kollegenzusammenhalt

Jetzt einmal abgesehen von meiner Abteilung, daher keine 5 Sterne, dort wurde halt hinterrücks viel „geblubbert!“ In einer Abteilung war dieser Zusammenhalt wie eine Familie! Deshalb fiel es mir auch so schwer zu kündigen, da ich schon fast eine Träne vergießen musste, als ich mich von 3 Lieblingskollegen verabschieden musste.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwierig zu beurteilen, es war nur so, viele Kollegen kamen auf mich zu – dass jetzt junge, diese kurz nach der Ausbildung sind, jetzt das sagen hätten. Kann gut gehen, absolut keine Frage, doch anscheinend geht es so nicht wirklich gut.

Vorgesetztenverhalten

Schwierig, Menschlich, Fachlich super – jedoch, so muss ich auch sagen, wenn man in eine Position hineingeworfen wurde. … Es fehlten einfach die Skills/Softskills. So hoffe ich, dass sich das mit dem neuen Mitarbeiter ändert! Lockerer und einfach einmal machen lassen, das wünschte ich mir!

Arbeitsbedingungen

Labor topp, Klimatisiert, gut alte Rechner etc. Jedoch V-Fall – Probenaufbereitung, eher mangelhaft! Die Jungs atmen jeden „Scheiß“ ein, um es einfach einmal auf den Punkt zu bringen. Gesundheitlich sehe ich in 10 Jahren halt bei den ein oder anderen Probleme. Auch was die Last der Probennahme betrifft, es ist, m.E. sehr grenzwertig! Mit 60 ist man Klipper klar!

Kommunikation

Eher so großartig nicht gegeben, Buschfunk funktioniert tadellos Dadurch weiß man mehr als der unmittelbare Vorgesetzte. Oftmals kam ich mir so vor, als würde ich in der CIA arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Noch nie musste ich für solch ein Gehalt so wenig arbeiten. Wie ich bereits oben beschrieb, zu Stoßzeiten max. 30% - zuletzt 5 - 10 %. Ich gebe zu, für so wenig Arbeit und für das Gehalt, ich überlegte halt sehr sehr lange, das Unternehmen zu verlassen. Man bekam das Gehalt quasi in meiner Abteilung für nichts hinterhergeworfen. Ich fands nice, jedoch rauchte ich zu viel dadurch, da ich mich absolut langweilte.

Interessante Aufgaben

Eher stumpf abarbeiten. F&E durfte ich so nicht, um Ideen ein fließen zu lassen, was auch mein Potential absolut einschränkte. Leider!

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team
HR-Team

Lieber Feedbackgeber, liebe Feedbackgeberin,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung und dafür, dass Sie trotz einiger Kritikpunkte CRONIMET als Arbeitgeber weiterempfehlen würden. Auf einen Punkt möchten wir jedoch hinweisen, da uns das Thema Arbeitssicherheit ganz besonders am Herzen liegt.

Die Bedingungen an den Arbeitsplätzen werden in allen Unternehmensbereichen regelmäßig und unter Einhaltung der rechtlichen Vorgaben beurteilt. Wo erforderlich, werden Verbesserungsmaßnahmen für die Sicherheit und zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getroffen.
Die Anlagen und Arbeitsmittel im Bereich der Probenaufbereitung sind mit Absaugeinrichtungen ausgerüstet; die Effektivität der zentralen Abluftanlage ist durch regelmäßige Wartungen und Prüfungen ständig gewährleistet.
Um ggf. verbleibende Restrisiken durch luftgetragene Schadstoffe zu eliminieren, steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die erforderliche persönliche Schutzausrüstung in Form von Atemschutzmasken in unterschiedlicher Ausführung zur Verfügung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zu dieser Thematik sowie zu weiteren arbeitsplatzbezogenen Schutzmaßnahmen in Form von regelmäßigen Sicherheitsunterweisungen wiederkehrend informiert und geschult.

Professioneller und transparenter Umgang mit der Corona Pandemie

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CRONIMET Holding GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

siehe oben. Ich würde mir wünschen wir wären immer so professionell und schnell wie wir es seit Anfang Februar sind.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

-

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Es wird alles getan!! Kommunikation, Home Office, Schichten, Räumliche Trennung, virtuelle Meetings, Desinfektionsmittel und Schutzvorkehrungen inkl. zusätzliche Reinigungen. Mehr geht fast nicht und man war schon Vorsicht bevor es die ersten offiziellen Risikogebiete lt. RKI gab.

Karriere/Weiterbildung

Personalentwicklung ist gut, kompetent und individuell. Man setzt auf eigene Azubis und Studenten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Recycling und Nachhaltigkeit ist Teil des Unternehmenszwecks und wird stetig auch intern optimiert.

Kollegenzusammenhalt

Solidaritätsfonds zur Unterstützung der niedrigeren Einkommensklassen während der Corona Pandemie

Kommunikation

Transparente, regelmäßige und umfassende Kommunikation auf verschiedenen Ebenen mit verschiedenen Medien. Pandemiepläne, Krisenteam.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Fairer Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter in der Weiterentwicklung fördert und ein angenehmes Arbeitsumfeld schafft.

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Cronimet Ferroleg. GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Er hat mir sofort die Möglichkeit gegeben Home Office zu machen und hat mich mit der notwendigen Technik ausgestattet. Es wird regelmäßig über Maßnahmen informiert und auch über den aktuellen Zustand in anderen Niederlassungen gesprochen. Auch im Gebäude selbst wurden viele Maßnahmen eingeleitet. Zutritt für Externe nur nach Anmeldung und tägliche Desinfektion aller Klinken, Schalter und Knöpfe.

Arbeitsatmosphäre

Familiär geführtes Unternehmen, dass Vertrauen in seine Mitarbeiter schenkt. Die Unternehmenswerte werden vorgelebt.

Work-Life-Balance

Durch das Arbeitszeitmodell "Gleitzeit" hat man die Möglichkeit seine Arbeitszeit flexibel zu gestalten.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt immer die Möglichkeit sich weiterzubilden, ob intern oder extern. Es werden Maßnahmen auf die eigene Persönlichkeit angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Eingruppierung in den Tarifvertrag, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Cronimet Ferroleg. ist ein Tochterunternehmen der Cronimet Holding, welche sich sehr für Umwelt und Soziales einsetzt.

Kollegenzusammenhalt

Gute Vernetzung untereinander und abteilungsübergreifend im eigenen Standort. Es gibt viele Projektgruppen mit Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Man "kennt" sich auch weltweit.

Umgang mit älteren Kollegen

In Abstimmung kann die wöchentliche Arbeitszeit reduziert werden. Home Office ist möglich. Wir haben viele ältere Mitarbeiter mit langer Betriebszugehörigkeit, die ein breit gefächertes Wissen haben.

Arbeitsbedingungen

Tolle Ausstattung der Büroräume, ruhiges Arbeitsumfeld, aktueller Stand der Technik

Kommunikation

Flache Hierarchien, welche einen schnellen Informationsfluss ermöglichen. Es gibt Betriebsversammlungen der Geschäftsleitung, aber auch Abteilungsmeetings, welche in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden und über die Ergebnisse oder aktuelle Ereignisse berichten. Durch das Intranet und die Mitarbeiterzeitung erhalten die Mitarbeiter auch einen Einblick in andere Standorte.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und man trägt Verantwortung dafür. Man hat immer die Möglichkeit Prozesse zu überdenken und neu zu gestalten.


Image

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

CRONIMET - Viel vor. Viel dahinter.

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei CRONIMET Holding GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Weiter so und den eingeschlagenen Weg (Vision, Führung, Werte vertreten und Konsequenzen bei Nicheinhaltung etc.) noch etwas schneller weitergehen

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm; hohes und ehrliches Interesse eine gute Atmosphäre zu halten

Image

Ist gut, wird aber noch nicht zielgerichtet genug bearbeitet

Work-Life-Balance

Als Arbeitgeber wird sehr viel dafür getan (Sport, Homeoffice, flexible Arbeitszeiten); aber ein paar wenige Kollegen und Führungskräft definieren sich noch eher über Präsentismus statt Leistung

Karriere/Weiterbildung

Sehr umfangreiche Weiterbildungsangebote; sowohl allgemeine (Zeitmanagement, Umsatzsteuer etc.) als auch individuelle Möglichkeiten bestehen

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gute und faire Gehaltspakete

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema Recycling als Teil des "Umweltbewusstseins" war bereits immer Unternehmensgegenstand und wird inzwischen zunehmend konsequent auch in allen Randbereichen (Energieeinsparung, Mülltrennung etc.) umgesetzt. Das Soziale Engagement wirkt intern wie extern nicht aufgesetzt sondern als ehrlicher Teil der Werte der Unternehmensfamilie.

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt gut; aber wo Menschen aufeinandertreffen gibt es trotz aller Bemühungen auch manchmal unsachliche Konflikte

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr fair - Die Erfahrung der Älteren und Tatendrang der Jüngeren ergänzen sich gut

Vorgesetztenverhalten

Die Bedeutung von Führungs- statt nur Fachkompetenz wird inzwischen deutlich mehr geschätzt und gefördert - sehr positive Entwicklung

Arbeitsbedingungen

An den allgemeinen Rahmenbedingungen und Ausstattung (Büros, Arbeitsplatz etc.) kann man eigentlich kaum noch etwas verbessern - Wenn jetzt noch die IT (Microsoft Office, Windows, Handys) ein Update auf den aktuellen Technikstand bekommt wäre alles perfekt

Kommunikation

Intranet, Mitarbeiterzeitung, Versammlungen, Newsletter etc.

Gleichberechtigung

Sehr bunte Mischung an Alter, Erfahrung, Qualifikationen und Charakter sowie individuellen, die Chancengleichheit fördernden Arbeitsplatzmodellen (Jobsharing, Jobrotation, Homeoffice etc.)

Interessante Aufgaben

Wer wirklich will, kann sich vor interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben kaum retten - aber die nötige Eigeninitiative muss man natürlich selbst mitbringen

Praktikum mit viel Flexibilität, coolem Team und der Möglichkeit, viel zu lernen

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Cronimet Envirotec GmbH in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Flexibilität, das junge Team und die modernen Tools und Strategien

Arbeitsatmosphäre

junges Team in einem Coworking Space mit vielen Team Events

Work-Life-Balance

Start Up ähnlich

Gehalt/Sozialleistungen

Normal

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nachhaltiges Unternehmen!

Kollegenzusammenhalt

freundschaftliches Ambiente

Vorgesetztenverhalten

Es gibt die Möglichkeit, den Vorgesetzten alles zu fragen

Arbeitsbedingungen

Jeden Freitag gibt es gemeinsames Frühstück, man hat flexible Arbeitszeiten und man kann auch mal daheim arbeiten

Kommunikation

flache Hierarchien

Interessante Aufgaben

Mal so mal so, abwechslungsreich und man bekommt Einblicke in alle Bereiche


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Merckern auf hohem Niveau

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei CRONIMET Holding GmbH in Karlsruhe absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ständiger Austausch mit den Auszubildenden bezüglich Verbesserungsvorschlägen und auch konstruktive Kritik durch jede Abteilung gegenüber den Auszubildenden

Sehr familiäre und freundschaftliche Atmosphäre

Arbeitsatmosphäre

Variiert von Abteilung zu Abteilung

Ausbildungsvergütung

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, im Vergleich zu anderen Betrieben ist es leicht am Durchschnitt

Die Ausbilder

Es muss nur noch am Feinschliff gearbeitet werden und man ist immer im Austausch mit den Azubis
Themen werden gut und vor allem auch gerne vermittelt

Aufgaben/Tätigkeiten

Je nach Abteilung kann man mehr oder weniger mitarbeiten

Variation

Man wird durch fast alle Abteilungen im Laufe der Ausbildung geleitet, um den beste Unterstützung bei der Entscheidungsfindung für die spätere Beruswahl zu erhalten

Respekt

Variiert von Abteilung zu Abteilung


Karrierechancen

Arbeitszeiten

Spaßfaktor

Spannendes Praktikum mit abwechslungsreichen Aufgaben und tollen Einblicken in ein Recyclingunternehmen.

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Cronimet Envirotec GmbH in Bitterfeld-Wolfen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- lockerer und entspannter Umgang untereinander, Team-Events
- Einbezug in viele unterschiedliche Aufgabenfelder


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Interessanter Arbeitgeber in einer spannenden Branche.

5,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Cronimet Envirotec GmbH in Bitterfeld-Wolfen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Junges und ambitioniertes Team

Vorgesetztenverhalten

Offene und ehrliche Kommunikation und Förderung der individuellen Fähigkeiten durch konstruktive Kritik

Kommunikation

Direkte Kommunikation und kurze Wege

Interessante Aufgaben

Hoher grad an verantwortungsvollen Aufgaben


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Engagement und Eigeniniative willkommen

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CRONIMET Holding GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich arbeite gerne für die CRONIMET, die alles versucht, Ihren Mitarbeitern ein tolle Ausgangssituation für ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Arbeiten zu ermöglichen. Was man daraus macht liegt am Einzelnen.

Verbesserungsvorschläge

Schön wäre es, wenn die Unternehmenswerte in allen Unternehmensbereichen durchgängig und konsequent gelebt würden.

Arbeitsatmosphäre

Die CRONIMET bietet seinen Mitarbeitern viel:
- angenehme, helle Büros
- eine tolle Cafeteria
- Frühstücksservice
- Betriebssport
- gemeinsame Aktionen
Es ist der Wunsch des Managements und der Gründerfamilie, dass alle Mitarbeiter mit Respekt behandelt werden und dass Vertrauen Grundlage der Zusammenarbeit ist. Dass dies sicher noch nicht in allen Unternehmensbereichen gegeben ist, muss man leider eingestehen, aber daran wird gearbeitet.

Work-Life-Balance

Familie ist ein wichtiges Thema bei CRONIMET und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird definitiv unterstützt.
Alle Mitarbeiter haben Gleit- bzw. Vertrauensarbeitszeit, es ist möglich von zuhause zu arbeiten je nach Aufgabe. Es gibt eine Eltern-Kind-Büro, einen Zuschuss bei den Betreuungskosten und viel Verständnis für alle Lebenslagen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter werden immer pünktlich bezahlt und ich habe das Gefühl, dass das Gehaltsgefüge eher überdurchschnittlich ist. Direktversicherungen werden unterstützt und ab einer gewissen Betriebszugehörigkeit erhält man einen Zuschuss zur Betriebsrente

Umwelt-/Sozialbewusstsein

CRONIMET engagiert sich sozial zum Beispiel bei einem Projekt für Flüchtlinge. Zudem unterstützen wir mit unseren Betriebszweck intensiv den Umweltschutz. Die CRONIMET recycelt die unterschiedlichsten Metallschrotte, so dass diese in den Stahlwerken wiederverwertet werden können.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung haben wir einen sehr offenen und vertrauensvollen Umgang. Ich könnte es mir nicht besser wünschen. Die Kollegen tragen weitgehend dazu bei, dass ich jeden Morgen gerne zur Arbeit gehe.

Vorgesetztenverhalten

Dies ist wohl immer abhängig vom jeweiligen Vorgesetzten. Ich werde in Entscheidungen, die mich betreffen, miteinbezogen, Ziele werden gemeinsam besprochen. Ich setze zumeist meine Ziele selbst, da ich großes Interesse habe, dass die CRONIMET, meine Abteilung und ich mich persönlich weiterentwickle.

Arbeitsbedingungen

Sehr angenehme und gute Arbeitsbedingungen. Siehe oben

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meeting und die Geschäftsführung erwartet von ihren Führungskräften, dass Strategie, Vision und die wirtschaftliche Lage an die Mitarbeiter kommuniziert werden. Zudem gibt es 2 Mitarbeiterversammlungen pro Jahr, bei welchen ebenfalls offen über die wirtschaftliche Situation gesprochen wird.

Interessante Aufgaben

Man hat bei der CRONIMET viele Möglichkeiten interessante Aufgaben wahrzunehmen, da es interdisziplinäre Projektgruppen gibt, an denen man sich beteiligen kann.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen