DATAGROUP Logo

DATAGROUP
Bewertung

Mircomanagement, veraltete Glaubensmuster und hinterhältige Kollegen die einem gerne hin und wieder ein Bein stellen.

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei DATAGROUP Hamburg GmbH in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Die Personalabteilung hat in den letzten 5 Jahren, 5 mal sich komplett neu ersetzt, da jede einzelne von ihnen nach einer kurzen Zeit bei der DG erkennt wie toxisch der Laden ist. Diese Kultur zieht sich durch alle Bereiche durch. Es bringt heutzutage nichts mehr mit Kickertisch und frischen Obstkorb zu werben und schon gar nicht den Mitarbeitern vorzuschreiben, dass sie während Omicron am Arbeitsplatz vor Ort sitzen müssen, obwohl ihr Job zu 100% aus dem HO vollzogen werden kann. Die DG hat durch die oberste Führungsebene und ihre veraltete Einstellung zum Business leider sehr an Glanz verloren. Früher oder später wird es Zeit jemand komplett neues in die Führungsebene zu setzen, der nicht dieses toxische Verhalten in sich trägt, außerhalb der Reihen stammt und aber vor allem jungen frischen und vertrauensvollen Wind in die Räume bringt.

Arbeitsatmosphäre

Durch die großen Glaskontainer, fühlt es sich manchmal an wie in einem großen Aquarium. Die Führungskräfte sowie deren Spitzel beobachten einen beim arbeiten. Zusätzlich gibt es eine extrem veraltete Fehlerkultur. Bei der DG wird sehr gerne auf einem vermeintlichen Fehler lang und ausgiebig rum getreten, wobei laut der DG der Arbeitnehmer die komplette Schuld trifft obwohl es hier nie ausreichend Schulungen gab die über ein solcher Verhalten/ Vorgehen lehren.

Kommunikation

Nicht konstruktiv, hinterhältig und absolut alles andere als vertrauenswürdig. Private Informationen werden von der Leitung der Perso in Hamburg gerne im Unternehmen herum posaunt und an alle weiter getratscht + am Ende wird es sogar hinten rum gegen dich verwendet.

Kollegenzusammenhalt

Auf Grund der Grauenhaften Führung wirklich klasse. Dennoch ist die Fluktuation enorm und verliert viele enge Kollegen.

Work-Life-Balance

Überstunden werden keinesfalls bezahlt aber es wird erwartet bei einem Gehalt als Führungskraft welches völlig unterdurchschnittlich ist „doch bitte 24/7 erreichbar zu sein - auch im Urlaub“

Vorgesetztenverhalten

Alles über den Service Managern ist einfach nur grauenhaft. Die Service Manager geben sich so viel Mühe und am Ende kann nichts durchgesetzt werden auf Grund der Führungsebene darüber.

Gleichberechtigung

Frauen werden definitiv schlechter behandelt als Männer.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich.


Interessante Aufgaben

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen