DATAGROUP als Arbeitgeber

  • Hamburg, Deutschland
  • BrancheIT
DATAGROUP

581 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

581 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

298 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 161 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DATAGROUP über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Guter Job, gute Kollegen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Datagroup Inshore Services GmbH in Berlin/ Rostock gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Entspannt, sachlich, wertschätzend. Keine Intrigen oder Querelen.

Image

Läuft größeren Firmen den Rang ab.

Work-Life-Balance

Bei mir super (Homeoffice + Vertrauensarbeitszeit). Bei hoher Arbeitslast kann man auch mal mehr arbeiten und es später abfeiern.
Allerdings erfordert die lockere Regelung ohne Grenzen auch eine gute Selbstorganisation.

Karriere/Weiterbildung

Karriere: Für mich nicht relevant; Weiterbildung wird bei Bedarf gewährt.

Gehalt/Sozialleistungen

Reich werden kann man nicht gerade, aber Geld ist ja nicht alles.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

OK

Kollegenzusammenhalt

Wer Unterstützung braucht, kriegt sie. Ohne Wenn und Aber.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere und Jüngere werden völlig gleich behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Kümmern sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten um alles.

Arbeitsbedingungen

Bei der Arbeitsausrüstung hapert es bisweilen, es dauert sehr lange, bis man arbeitsfähig ist. Teilweise ein Dauerproblem. Aber man kann sich meist behelfen.

Kommunikation

Was wichtig ist, wird ständig kommuniziert und ausgetauscht. Manchmal geht auch etwas unter.

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede festgestellt.

Interessante Aufgaben

Je nach Auftragslage, insgesamt aber vielfältig und herausfordernd.

Fair

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei DATAGROUP in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er Chancen bietet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kenne ich noch keine.

Arbeitsatmosphäre

Hilfsbereit, Unterstützend

Work-Life-Balance

Wichtig

Kollegenzusammenhalt

Wir-Gefühl

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Unterschied

Vorgesetztenverhalten

Fair

Kommunikation

Offen

Interessante Aufgaben

Herausfordernd


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Wer nichts lernen will ist dort richtig

1,2
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei DATAGROUP Ulm GmbH in Ulm absolviert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein Azubi ist bei der Datagroup Ulm fast völlig auf sich alleine gestellt.
Es fällt nicht auf ob man da ist oder doch fehlt.
Man hängt über Monate oder gar Jahre ohne wirkliches Ziel in der jeweiligen Abteilung ab.
Während den sogenannten "Feedback-Gesprächen" werden u.a Ziele definiert, die du völlig ohne Lenkung (Hilfe) erreichen solltest (oder auch nicht, denn es interessiert sowieso niemanden)!
Keiner fühlt sich wirklich für dich als Azubi Verantwortlich und falls es doch etwas für dich zu tun gibt, solltest du in dem Bereich bereits Profi sein, denn ab Tag 1 wird dir erzählt, dass ein Azubi sich sein wissen selbstständig aneignen muss / soll. Falls du darin Probleme haben solltest - ist es auch kein Problem, denn ab da an werden auch keine Anforderungen an dich gestellt.
Die Ausbildung dort ist mehr Schein als Sein und ehe du dich versiehst bist du ausgelernt und hast nichts zu deinem Beruf dazugelernt.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Keine Empfehlung- Mitarbeiter kommen und gehen. Die getane Arbeit und der Einsatz wird nicht geschätzt.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Datagroup in Köln gearbeitet.

Work-Life-Balance

Home Office in begrenztem Maße möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Für ein großes Unternehmen im IT-Sektor sind die Gehälter leider traurig niedrig.

Vorgesetztenverhalten

Versprechen werden gegeben, die nicht gehalten werden.

Arbeitsbedingungen

Keine Klimatisierung, im Sommer ist es zu heiß. Im Winter oft auch zu kalt.

Kommunikation

Kommunikation ist ein Fremdwort. Wenn man nicht gerade selbst nachfragt, entgehen einem wichtige Information

Interessante Aufgaben

Aufgaben relativ repetitiv und unterfordernd.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ich liebe es...

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Datagroup Business Solutions GmbH in Siegburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spart nicht mit Lob


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Fragwürdige (nicht qualifizierte ) Führungskräfte, keine Kommunikation,

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Datagroup in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation muss dringend verbessert werden. Belange der Arbeitnehmer sollten einen höheren Stellenwert haben.

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Stimmung wird akzeptiert. Motivation von Arbeitnehmern ist nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Wenn Vorgesetzte bis zu 12 Stunden arbeiten und man von TL verlangt, dass diese immer zu jeder Zeit erreichbar sind, sagt das alles.

Karriere/Weiterbildung

Wirbt mit Weiterbildung, man wartet aber sogar auf Excelschulungen jahrelang.

Kollegenzusammenhalt

Zum Glück gut.

Vorgesetztenverhalten

Man erfährt erst im letzten Moment von wichtigen Dingen. Krankmeldungen muss man begründen. Über Wünsche von Arbeitnehmern setzt man sich konsequent hinweg.

Kommunikation

Nicht vorhanden.

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Kein guter Ausbildungsbetrieb

2,4
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Datagroup in Nürnberg absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Es herscht eine große Fluktuation.

Arbeitszeiten

Sehr flexibel, Gleitzeit.

Ausbildungsvergütung

Deutlich unter dem Branchendurchschnitt.

Die Ausbilder

Momentan gibt es zwar drei Ausbilder, aber leider hat keiner davon seinen Ausbilderschein.

Spaßfaktor

Die Kollegen sind größtenteils nett.

Aufgaben/Tätigkeiten

Meist sehr rudimentäre Aufgaben die von den Kollegen als störend/nervig empfunden werden.


Karrierechancen

Variation

Respekt

Potenzial nach oben, die Richtung stimmt!

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Datagroup in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat viele Freiheiten (damit natürlich auch eine gewisse Verantwortung) und kann sich fachlich hier gut entwickeln. Etwas mehr Tempo bei letzteren wäre wünschenswert, ist als IT-Dienstleister aber auch nicht einfach umzusetzen. Es hat sich in den letzten Monaten/Jahr sehr viel zum besseren und weg vom "das haben wir immer so gemacht" entwickelt. Dieser Prozess braucht etwas Zeit, lässt aber auf eine noch spannender Zukunft warten.
Auf die Corona-Situation wurde (und wird) sehr gut reagiert und auch sehr gut kommuniziert!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Langwierige und teilweise nicht nachvollziehbare Entscheidungen zu technischen Entwicklungen - oder teils eben keiner Entwicklung. Sehr träge, sogar augenscheinlich kaum stattfindende, Vereinheitlichung von Tools und Prozessen über die Companies hinweg.

Verbesserungsvorschläge

Am Standort Nürnberg hat sich im letzten Jahr sehr viel zum besseren gewendet. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt. Und die bisher weniger beachteten Themen auch noch die Aufmerksamkeit erhalten, welche den Vorzeigeprojekten zugute kam. Jedoch hat die Zusammenarbeit, Prozesse, Informationsaustausch, Entscheidungen, moderne Anwendungen, etc. außerhalb des Standorts, sprich Konzernweit noch viel Potential. Weiter lässt sich eine Entwicklung, welche eine noch höhere Abhängigkeit von Microsoft darstellt, ebenfalls nicht von der Hand weisen.
Wenn wir neben den Neuerungen, welche z.B. in der organisatorischen Struktur umgesetzt wurden, jetzt auch noch selbst ein modernes IT-Unternehmen werden und das nicht nur verkaufen gäbe es kaum noch etwas zu beanstanden.

Arbeitsatmosphäre

Leider gibt es auch hier die allseits bekannten "Stoffel" welche aus den falschen Gründen zu lange geduldet werden und unnötig schlechte Stimmung verbreiten. Davon lassen sich die meisten aber nicht groß beeindrucken. Bei den meisten ist die Stimmung untereinander sehr gut. Innerhalb meiner Abteilung ist diese wirklich sehr gut und angenehm.

Work-Life-Balance

Was die Möglichkeiten angeht Urlaub, kurzfristige Termine o.ä. wahrzunehmen angeht kann sich denke ich keiner hier beschweren (vernünftige Kommunikation vorausgesetzt). Es könnte aber etwas mehr auf die geachtet und unterstützt werden, die sehr viel arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Manche müssen ein klein wenig mehr Geduld aufbringen als andere. Aber jeder, der sich und seine Leistung (Qualität, Spezialisierung, ...) weiter bringt konnte hat sich auch entsprechend innerhalb der Firma weiter entwickeln können und wurde dabei unterstützt. Schulungen und auch anderes Lernmaterial werden gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Sicher bieten manche Unternehmen für die gleiche Leistung etwas mehr Geld, aber dafür gibt es dort vielleicht andere Faktoren, welche hier besser sind. Auch bei den anderen muss man sich selbst darum kümmern und auch ehrlich mit sich sein, ob die Forderung zur eigenen Leistung und Qualität passt.
Abseits vom Gehalt kann man sich bei den "Benefits" über ein kaum IT- oder Standort-bezogenes Gutscheinheftchen freuen!

Kollegenzusammenhalt

Eigentlich fünf Sterne, da ich für mich in meiner Abteilung nichts beanstanden kann, sondern wirklich sehr gut ist. Jedoch gibt es in anderen Bereichen oder bei Zusammenarbeit mit diesen durchaus Stolpersteine, deshalb nur vier.

Vorgesetztenverhalten

Persönlich hatte ich hier noch kein Problem, das nicht durch Kommunikation gelöst werden konnte. Ich verstehe aber bei den Geschichten, die man manchmal mitbekommt, dass das nicht jeder so sieht.

Arbeitsbedingungen

Die vorhandenen Geräte könnten an manchen Stellen moderner sein, was die Qualität des Arbeitsplatzes deutlich erhöhen würde. Die Gebäude am Standort sind schon deutlich in die Jahre gekommen. Man hat z.B. höhenverstellbare Tische. Hier ist viel Potenzial durch kleine Modernisierungen es für jeden angenehmer und attraktiver gestalten zu können.

Kommunikation

Aus dem (lokalen) Management heraus hat sich hier für den Standort sehr viel getan in den letzten zwölf Monaten. Auf Konzern-Ebene wirkt es leider etwas zu bemüht und fühlt sich nach Berater-Skript an - aber man versucht diesen Teil auszubauen.
Die Verständigung unter den Abteilungen und Kollegen innerhalb des Standorts ist ebenfalls sehr gut, wenn auch an der ein oder anderen Stelle etwas langwierig.
An der Kommunikation zwischen den Fachabteilungen Standort-übergreifend und besonders auf Prozess- und Entscheider-Ebene gibt es noch einiges zu tun. Dass es sich hier um eine große Patchwork-Familie handelt, welche aber letztendlich das gleiche Ziel verfolgt und zusammen stärker ist kam leider noch nicht bei jedem an.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der vorhandenen Freiheiten kann hier jeder spannende Aufgaben finden und übernehmen. Die mittelmäßige Bewertung gibt es, da durch diverse Faktoren einfach zu wenig Zeit bleibt neue Technologien nicht nur einzuführen sondern auch tatsächlich zu nutzen und auszubauen. Dies ist als Dienstleister auch nicht ganz einfach, in der IT meiner Meinung nach aber notwendig. Hieran wird schon an manchen Stellen gearbeitet um dies zu verbessern.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Eine bereichernde Zeit für meinen beruflichen Werdegang

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei DATAGROUP in Ismaning gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die DATAGROUP kommt aus dem Mittelstand - wenn sie auch in den letzten Jahren extrem gewachsen ist, begegnen sich die Menschen, egal ob Führungskraft oder Mitarbeiter, egal aus welcher Gesellschaft, auf Augenhöhe. Es herrscht nicht die Anonymität, die ich in anderen Großkonzernen erfahren hatte. Dadurch hat man auch die Möglichkeit etwas zu bewirken und ein Ohr auf Führungsebene zu finden.

Verbesserungsvorschläge

Ich würde mir wünschen, dass die gesellschaftsspezifischen Prozesse konsolidiert und gesellschaftsübergreifend ausgerollt werden - dadurch würde man dem Einzelnen die Arbeit erleichtern.

Arbeitsatmosphäre

Pluspunkte waren unter anderem:
- die flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum Homeoffice - das macht es für Arztbesuche oder angekündigte Handwerker sehr angenehm
- die faire Entlohnung, die tatsächlich von den Leistungen abhängig gemacht wurden
- immer ansprechbare und unterstützende Führungskräfte, die sehr wohl auch Anerkennung gezeigt haben, wenn ich etwas erreicht habe
- der kollegiale Zusammenhalt, der durch Harmonie, Akzeptanz und Respekt geprägt war - wir hatten viel Spaß bei der Arbeit, wodurch wir auch gute Ergebnisse erzielt haben
- Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und die individuelle Einflussnahme auf die eigene Tätigkeit - ich konnte selbst lenken, in welche Richtung ich gehen wollte

Image

Es dringt ab und zu etwas Kritik aufgrund des schnellen Wachstums durch, und der daraus resultierenden nicht immer transparenten Prozesse.

Work-Life-Balance

Man kann seine Work-Life-Balance weitestgehend selbst steuern. Wer nicht über das normale Maß hinaus gehen will, muss auch mal Nein sagen und seine Überlast kommunizieren. In dem Fall werden dann auch Maßnahmen eingeleitet um den einzelnen Kollegen zu entlasten.

Karriere/Weiterbildung

Für mich war das Thema immer klar und ich konnte mich meiner Vorgesetzten offen über die Ziele sprechen, die ich erreichen wollte.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich empfand die Themen Gehalt und Sozialleistungen während meiner Anstellung als extrem fair.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich habe mit Sicherheit nicht alle Unterstützungsmaßnahmen der DATAGROUP bewusst wahrgenommen. Aber ich fand es zum Beispiel super, dass die Obstkiste, die einmal wöchentlich den Mitarbeitern zum freien Verzehr zur Verfügung gestellt wurde, von einem lokalen Bauern bezogen wurde.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt kaum einen Kollegen, der mich mit "dafür hab ich jetzt keine Zeit" abgefertigt hätte. Die Zusammenarbeit war immer sehr produktiv und hat Spaß gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden aufgrund ihrer Erfahrung geschätzt und von ihren Vorgesetzten dabei unterstützt, sich mit neuen Themen auseinander zu setzen.

Vorgesetztenverhalten

Mit seinem Vorgesetzten kann man immer Glück haben oder nicht. Ich persönlich hatte großes Glück, meine Vorgesetzte hat mich gefördert, war zu jeder Zeit ansprechbar und hat unterstützt, Diskussionen fanden immer auf konstruktiver Ebene statt und ich habe sehr viel von ihr lernen können.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Ismaning ist erstklassig! Ich war davor Großraumbüros gewöhnt und konnte hier wieder auf Einzel-, Zweier- und kleineren Poolbüros zurückgreifen, in denen es sich einfach besser arbeiten lässt.
Die große Küche bietet die Möglichkeit zu kochen und die Mittagspause mit den Kollegen zu verbringen.
Es stehen Obst, Getränke und Süßigkeiten zur Verfügung.
Der einzige Nachteil - Ismaning liegt etwas außerhalb.

Kommunikation

Innerhalb der Gesellschaft gibt es regelmäßige Infoveranstaltungen, in denen über die Ergebnisse, Erfolge und aktuellen Themen berichtet wird.
Gesellschaftsübergreifende Informationen bzw. der Informationsfluss aus anderen Gesellschaften wird aufgrund des schnellen Wachstums etwas seltener verteilt - aber dafür gibt es bereits Maßnahmen, die ich vor meinem Ausscheiden noch mitbekommen habe (z.B. interne Websessions zu Produkten aus anderen Gesellschaften).

Gleichberechtigung

In dem Bereich, in dem ich gearbeitet habe und insbesondere am Standort Ismaning herrscht Frauen-Power! Die Frauen haben eine Community erschaffen, wie zum Beispiel Lauftreffs mit mäßigerem Tempo oder während Corona die digitale Mädchen-Mittagspause ins Leben gerufen.

Interessante Aufgaben

Ich hatte die Chance kurz nach meinem Einstieg bei der DATAGROUP eine neue Methodik zu entwickeln, zu vermarkten und während der Realisierung zu begleiten. Das war unheimlich interessant, hat mich natürlich auch gefordert, aber extrem weitergebracht.
Es gibt natürlich auch weniger spannende, wiederkehrende Aufgaben, die nicht ausbleiben und die man akzeptieren muss - das habe ich aber auch noch nirgends anders erlebt.

Ein Arbeitgeber, der sich um seine Mitarbeiter kümmert.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei DATAGROUP Service Desk GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Vorgesetzte und Kollegen

Verbesserungsvorschläge

Die Bezahlung könnte besser sein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen