Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Diapharm GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

26 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 38%
Score-Details

26 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Diapharm GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ist der Ruf erst ruiniert...

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kannst Du vergessen...

Image

Ist dahin!

Gehalt/Sozialleistungen

Mäßig!

Kollegenzusammenhalt

Hier herrscht absolute Kontrolle!

Vorgesetztenverhalten

Wenn sich Geschäftsleitung und Berater nicht bald um Veränderung bemühen, kann man das Unternehmen nur noch fluchtartig verlassen.

Kommunikation

Ist einfach nur unterirdisch. Die Geschäftsleitung gibt keinerlei Einblicke.

Interessante Aufgaben

Gibt es gelegentlich - wiegt aber die schlechte Stimmung nicht auf.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Finger weg!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Alles wird überwacht

Kollegenzusammenhalt

Niemand traut sich mit einander zu reden, weil von Oben immer Druck aufgebaut wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Unternehmen setzt stark auf Verjüngung...

Vorgesetztenverhalten

Ganz schlecht. Von vorne immer aufgesetzt freundlich, und hintenrum gibts dann einen auf den Deckel.

Kommunikation

Wird in der Theorie stark angepriesen, aber nichts wird umgesetzt

Gehalt/Sozialleistungen

Is okay aber, anderswo sicher besser.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Bloss weg hier, ein Unternehmen ohne Herz & Verstand

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Diapharm GmbH & Co. KG in Lübeck gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die vollkommene Abhängigkeit von einem Berater.

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht versucht sich die Unternehmensleitung mal selbst an der Basis - das soll hier und da schon geholfen haben...


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Unerträgliche Führung - wer kann, verlässt die Diapharm...

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mit fällt echt nichts mehr ein!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die vollkommen abgehoben -bisweilen arrogante - Distanz zwischen Führung und Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Wenn ein Turnaround im HR Bereich nicht gelingt, dann ist es bald um dieses Unternehmen geschehen.

Arbeitsatmosphäre

Hier herrscht null Empathie, es gibt eindeutige Hinweise für Überwachung. Das Unternehmen hat alles verloren, was es jemals ausmachte!

Image

Das Image ist dahin - aber wen wundert es, denn niemand arbeitet mehr daran!

Work-Life-Balance

Der Workload durch massiven Weggang von Know-how steigt ins Unerträgliche.

Karriere/Weiterbildung

Unter Corona gleich null!

Gehalt/Sozialleistungen

Geld allein reicht heute einfach nicht mehr!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

... fehlt gänzlich!

Kollegenzusammenhalt

... ist hier und da noch gut, Teamarbeit wird allerdings nicht gefördert. Da wo erfahrene Führungskräfte gegangen sind, lässt man die Verbliebenen "schwimmen". Es sind zu viele Freelancer "am Werk"!

Umgang mit älteren Kollegen

... ist bisweilen auch respektlos!

Vorgesetztenverhalten

Die Führung zeigt keinerlei Empathie für die Mitarbeiter. Vermeintliche Freundlichkeit wirkt antrainiert und ist keinesfalls authentisch. Man glaubt offenbar weiterhin, "gesunder Menschenverstand" könnte die Lösung sein!

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros - aber was nützt es, wenn alles andere nicht mehr passt!

Kommunikation

... ist eine blanke Katastrophe. Es erscheint der Führung offenbar unnötig, die Mitarbeiter auf dem Weg - wohin auch immer - mitzunehmen.

Gleichberechtigung

... wird nicht gelebt.

Interessante Aufgaben

... wiegen die rücksichtslose Überlastung nicht auf!

Katastrophale Firmenpolitiik

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittagessen

Verbesserungsvorschläge

Offen sein für Menschen mit eigener Meinung. Es werden vornehmlich angepasste "Ja" sager eingestellt und akzeptiert


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Dieses Unternehmen hat sich zum empathielosen Neutrum entwickelt! Die Agitation eines Beraters schadet seinem Ansehen.

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Parkplatz und Mittagessen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die unterirdische Kommunikation.

Verbesserungsvorschläge

Rückbesinnung auf Werte wie Empathie, Wertschätzung und Transparenz.

Arbeitsatmosphäre

Bei völliger Intransparenz über Ziele und Werte schippert das Unternehmen nach tiefgreifenden Veränderungen für Mitarbeiter führungslos und herzlos vor sich hin. Durch Verbreitung von Angst und mangelender Wertschätzung in Mitarbeitergesprächen hat die Atmopshäre schwer gelitten.

Image

Das Image ist dahin. Man kümmert sich nicht darum. Warum auch …?

Work-Life-Balance

In permanenter Projektüberforderung gefangen und ohne tatsächlich ernst zu nehmende Begleitung durch die Führung verliert man jedes Gefühl von “Balance”!

Gehalt/Sozialleistungen

… kompensieren nicht die unterdurchschnittliche Wertschätzung der Mitarbeiter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

… sind wenig ausgeprägt.

Kollegenzusammenhalt

Im direkten Umfeld der Zusammenarbeit noch vorhanden - übergreifend kämpft jeder für sich.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten haben das Unternehmen unterdessen verlassen. Nur in der Mitarbeiterentwicklung gibt es einen älteren Kollegen!

Vorgesetztenverhalten

Das Unternehmen hat sich komplett gewendet, Empathielosigkeit und offenbare Gleichgültigkeit für die Bedürfnisse der Mitarbeiter und zugleich suggerierte totale Kontrolle durch Einzelne beherrschen den Alltag.

Arbeitsbedingungen

Schönes Ambiente, aber was nützt das noch!

Kommunikation

Mitarbeiter werden nicht mehr mitgenommen. Die Intransparenz über ein gemeinsames Ziel überwiegt den Alltag, darunter leidet auch die Kommunikation unter den Mitarbeitern erheblich, die allzu oft von Ängsten getrieben sind und die Unberechenbarkeit der Mitarbeiterentwicklung oft schlagartig zu spüren bekommen.

Gleichberechtigung

Männer dominieren die Führung.

Interessante Aufgaben

… sind hier und da noch vorhanden. Im Alltag aber eher Routine als Rocket Science!


Karriere/Weiterbildung

Teilen

Ein Unternehmen gibt sich auf Teil III - externer Unternehmensberater ist schuld.

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Aufgaben, das Team, die Weiterbildungsmöglichkeiten, die Frauen-Quote unter den Mitarbeitern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Ausbau von Transparenz, Kommunikation, Gewissen, Menschlichkeit. Und das wichtigste: Kooperation mit dem externen Berater beenden.
IT-Systeme ausbauen. Mehr Substanz, weniger Blabla.
Gewisse "Führungskräfte" auswechseln.

Arbeitsatmosphäre

Aktuell fühlt sich jeder beobachtet und auf irgendeiner Abschussliste. Das ist bei dem derzeitigen Personalwechsel auch kein Wunder.
Man hat das Gefühl, dass Mitarbeiter überwacht werden. Ob hier wirklich entsprechende Überwachungsmechanismen laufen, bleibt zu bezweifeln.

Image

Noch ist es schätzungsweise gut. Ich denke, es wird sich in den kommenden Jahren verschlechtern.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, keine Überstundenregelung. Sehr starke Belastung, ein Überangebot an Aufgaben und Pflichten. Home Office ohne Probleme möglich. Gerade während der Corona-Pandemie ein Pluspunkt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere innerhalb der Firma ist möglich, allerdings gibt es im Grunde nur 2-3 Ebenen, wodurch man entweder zum oder zum anderen Teil gehört.
Externe Weiterbildungsmöglichkeiten sind gut.

Kollegenzusammenhalt

Trotz Druck von oben in der Regel untereinander guter Zusammenhalt der tollen Mitarbeiter. Man ist ein Team.

Vorgesetztenverhalten

Schwaches Vorgesetztenverhalten nach drastischen Personalveränderungen, fehlende Kommunikation von der Führung an die Teams. Verschweigen oder sogar teilweise Belügen von Mitarbeitern.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Hard- und Software, unzuverlässiges IT-System. Generell ist das IT-System ein großer Schwachpunkt.
Gute Büros, Getränke und Obst sind vorhanden.

Kommunikation

Intransparenz, Intransparenz, Intransparenz. Die Mitarbeiter werden nicht ins Boot geholt. Entscheidungen zum Unternehmen erfährt man immer erst nachdem es umgesetzt wurde. Die Mitarbeiter erhalten Einladungen zu Einzelmeetings, ohne dass sie mehr Informationen erhalten, worüber es geht und mit wem sie sprechen werden. Sobald der im Titel genannte externe Unternehmensberater unangekündigt am Gespräch teilnimmt, folgt noch selten nach wenigen Wochen die Kündigung. Mitarbeiter-Kommunikation untereinander soll es nicht geben.

Gehalt/Sozialleistungen

Recht gutes Gehalt, Sozialbewusstsein in Maßen vorhanden.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil ist hoch. Die Führung übernehmen hauptsächlich Männer.

Interessante Aufgaben

Tolle Arbeit, tolle Aufgaben, nur leider viel zu viel und zu wenig Unterstützung durch die Vorgesetzten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Mittagessen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz und Kommunikation mit Inhalt, weniger leere Phrasen
Mehr Fokus auf Wissensvermittlung
Zuhören, statt Antworten.

Arbeitsatmosphäre

Feedback wird gefordert, jedoch nicht akzeptiert.
Vorwürfe an die Mitarbeiter

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, auf persönliche Notfälle wird Rücksicht genommen. Verständnis für Familien mit Kindern.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen eher zum Lücken stopfen. Wenig Entwicklungsmöglichkeiten. Ein Einstiegsjob.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Kollegen an. Grundsätzlich jedoch sehr gut. Leider wenig Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt sehr wenige ältere Kollegen im Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzter immer ansprechbar und offen.

Arbeitsbedingungen

Pandemiegeeignete Bürobesetzung, mobiles Arbeiten möglich, flexible Arbeitszeiten, subventioniertes Mittagessen, Massagen, Kaffeeküche

Kommunikation

Zu viele Kommunikationskanäle, viel Information geht verloren

Interessante Aufgaben

Selbst ein Galileo-Chemiebaukasten ist anspruchsvoller.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Ein Unternehmen gibt sich auf Teil II - schließe mich der Vorherbewertung an

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Diapharm Beteiligungs-GmbH in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

den Ausblick aus dem Büro, Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die fehlende Moral und Empathie der Geschäftsführung samt Personal - Freelancer und deren Mobbingtoleranz

Verbesserungsvorschläge

Vieles - insbesondere in puncto Menschlichkeit, Wertschätzung und Moral


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein Familienunternehmen gibt sich auf!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Diapharm GmbH & Co. KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn das Mittagessen alles ist, auf das man sich freut!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man hat kein Ohr für seine Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Macht ruhig weiter so...

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist geprägt durch die Verbreitung von Angst in vorwurfsvolle Gespräche. Mobbing steht auf der Tagesordnung.

Image

Auf das Image wird offenbar keinen Wert mehr gelegt. Wen kümmert es?

Karriere/Weiterbildung

Hier ist besonders die Eigenverantwortlichkeit gefragt - Wechseln hilft, die Karriere zu verbessern.

Gehalt/Sozialleistungen

... sind nicht alles, um glücklich und zufrieden zu sein!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was ist das?

Kollegenzusammenhalt

Ist teils an den Standorten noch ausgeprägt gut, durch die ständig verbreitete Angst in Mitarbeitergesprächen bröckelt dieser jedoch gewaltig.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden - ausser in der Personal-Entwicklung - nicht mehr geschätzt und verlassen das Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Arroganz ist an der Tagesordnung.

Arbeitsbedingungen

... verändern sich rapide, Home-Office wird gewährt.

Kommunikation

Die Kommunikation könnte schlechter nicht sein. Offenbar glaubt man tatsächlich, man könne die Mitarbeiter besser dumm halten.

Gleichberechtigung

Der Blick auf die Führung sagt doch alles!

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind teils interessant, jedoch mangelt es zunehmend an der Wissensvermittlung.


Work-Life-Balance

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN