Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

DieProduktMacher 
GmbH
Bewertungen

39 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,7Weiterempfehlung: 94%
Score-Details

39 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

32 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Individuell nach den Bedürfnissen der Mitarbeitenden - Famillienfreundlichster Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt sicher mehr Gehalt oder Benefits bei anderen Arbeitgebern - aber das Gesamtpaket und Flexibilität stimmt und macht das mehr als wett.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

The perfect internship if you want to experience the digital product world by using user-centered design and development

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

I think the opportunities for further learning and the innovative approaches of placing exchange and experimentation in a central position are very interesting. Especially for someone fresh out of university, it is a very pleasant transition, since you can still contribute your own ideas. It is even desired to explore new things and to think outside the box. Many companies have lost this approach, but it also keeps a company fresh and allows employees to learn from and with each other.
And of course, the whole work mentality combined with the community feeling - especially the good coffee and the joint lunch breaks will be missed.

Verbesserungsvorschläge

The website could stand out even better and show the possibilities and advantages. It is still somewhat lost in the masses and can't properly represent the company in its diversity, innovation, learning possibilities, broad perspective and sphere of action.

Arbeitsatmosphäre

I really enjoyed going to the office to work. There is always a lively exchange about various topics, we ate together during the lunch break and a good coffee was never missing. A refreshing breeze and great balance to the intensive projects.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

The company really lives according to its values and tries to rethink itself on a regular basis.

Kollegenzusammenhalt

There were many team events to strengthen the group dynamic, and although I was only an intern, I was included from day one and could feel part of the team by being given responsibility and trust.

Arbeitsbedingungen

The open-plan office offers enough space to find a new place every day and look at projects from a different perspective. There are meeting rooms for phone calls, and even if you need some silence and privacy, there is always a free place in one of the rooms. The office provides enough space for exchange and variety. During breaks, a round of table tennis refreshes the mind, or the day's tasks can be discussed over a coffee on the terrace.

Gleichberechtigung

As a woman in the technology sector, you might think that some skills are dismissed. But not here, I was always supported, encouraged and pushed forward. No matter how much previous knowledge and from which background you come, you are integrated into the team and can contribute to projects to your extent. With my own mentor, I was allowed to tackle my first client project in the front-end development area. The support and encouragement showed me new perspectives as a newcomer and strengthened me in what I can do.

Interessante Aufgaben

Although I was initially hired only in the UX department, I was given the opportunity to learn about various topics in the company that interested me. I was even allowed to work on development projects and expand my horizons in terms of further learning opportunities.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Tolle Kollegen, spannende Aufgaben und viele Möglichkeiten sich selbst weiterzuentwickeln

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es wird sehr viel Wert auf eine gute Arbeitsatmosphäre gelegt: regelmäßiges Feedback und Reflection wo es Verbesserungspotenzial gibt. Eine strukturierte Vorgehensweise führt zu einer professionellen und gleichzeitig angenehmen Arbeitsatmosphäre.

Work-Life-Balance

Es wird darauf geachtet, dass Überstunden möglichst vermieden werden.

Kollegenzusammenhalt

Ein gemeinsames Bier aus der eigenen Bier Zapfanlage. Tischtennis in der Mittagspause, Karaoke, Spieleabend. Auch neben der Arbeit macht es super Spaß mit den Kollegen!

Umgang mit älteren Kollegen

Die Altersstruktur ist insgesamt eher jung. Aber die wenigen älteren fühlen sich glaube ich sehr wohl :)

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt ist zwischen allen ProduktMachern eine Begegnung auf Augenhöhe. Gleichzeitig kann man von den Head-ofs viel lernen und steht im regelmäßigen Austausch.

Kommunikation

Offenheit und Transparenz wird hier gelebt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind super vielseitig bis jetzt. Das heißt natürlich auch, dass man manchmal super spannende Projekte hat und manchmal welche die einen vielleicht nicht ganz so interessieren. Du hast aber auch etwas Mitspracherecht, wenn es um die Projekte geht, die du machen willst.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Overall very happy to be a part of DPM and make valuable contribution with my work.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

What makes it special is, among other things, the team atmosphere and the values that are being lived.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Two sided company

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

The flexibility and home-office possibilities

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

The two-faced morality of the company values (“transparency”, “respect”, and “employee-centeredness”) as well as the feedback culture on the one hand, and the disastrous actual implementation and execution of those on the other.

Verbesserungsvorschläge

- The bottlenecks are the Managing Directors, who leave no room for maneuver for the management nor the employees in order to make their own decisions. Everything has to go through an “approval” process. The CEOs are too involved in the operational business and are therefore unable to delegate tasks properly. The goal is/was always communicated as the positioning of interdisciplinary product teams at customers, but there is no professional, independent sales department nor sales managers - as a result, each Head-Of (acting as sales manager for the own team) pursues his/her own interests and goals for utilization of his/her own team.

Arbeitsatmosphäre

Corporate values are communicated often and widely, but the actual implementation of “transparency” and “respect” is clearly missed. There were also toxic periods which were not recognised by the management or no measure were taken to counteract them. Five people were hired for one team in 2021, all of them left the year after. The reasons are very clear: False promises; no strategy set by the management; no market fit; all were neither challenged (project-wise) nor enabled (to perform at their best) nor promoted (appreciation for their work)… The management played with the careers of others without thinking about the consequences.

Image

Certain departments have an excellent reputation (e.g. Product Management & UI/UX). Overall, the target customer companies are the ones, that are still somewhat stuck in the pre-digitalisation age, which naturally also means that no state-of-the-art can be applied. Overall, DieProduktMacher are lagging somewhat behind the top-market and only applies methods which are already established on the market for some time.

The internal organization works mostly conventionally, whereas iterative and agile processes are demanded from the employees to be applied at the customers. Knowing from the big players on the market: “Frameworks are sold that you do not even use yourself”.

Finally, the whole company is centered around the utilization of the employees (staffing on projects) - this is the main KPI to measure the success of the company and its objectives; which is fine as the business model of agencies/consultancies is like that, but it deflates the possibilities to come up with new ideas and revenue streams to a minimum.

Work-Life-Balance

Home-Office possibilities, highly flexible working-hours (if coordinated with the customer), exceptional understanding for childcare. Extra hours are not explicitly requested, but tolerated and those can neither be paid out nor reduced with flextime.

Karriere/Weiterbildung

Promotions can only be granted when the employee shows full "DieProduktMacher"-commitment and everything is highly dependent on the projects and the direct supervisor/manager; however the employee does not have any kind of control which kinds of projects he/she will do - this is controlled by the management which acquires and distributes the projects. The appraisal process only serves as a pretext to give a “grade” to the employee, which may or may not justify a promotion. Training must be addressed by the employee and may or may not be approved by management; however, the employee has no authority over a specific training budget. All so often the training consists of: “Here, read this or that book”. In addition, the employee does not get time to fulfil the measures from the appraisal process in order to validate his/her performance.

Gehalt/Sozialleistungen

Salary is way below market standard and below average (even compared to other agencies and consultancies). The company-wide level model shows its weaknesses, since the professional diversity is paid the same - above market salary for one team/department is compensated on the shoulders on other teams/departments (way below market salary). The 4+1 week is used as an argument for the lower salaries, but the additional day only serves as an “internal meeting day”. Measures such as increasing the daily rates are not implemented because there is too much fear of customer reactions. Bonus for the previous year takes 10 months to „calculate“.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Once a year, a donation is made to one or more social institutions based on the company’s objectives. Waste separation.

Kollegenzusammenhalt

Within the own team or the project team the cooperation is excellent. Outside the team (with other department), there are only very few points of contact. Very few team (building) events…

Umgang mit älteren Kollegen

Overall, it is age-wise a very young company. Older colleagues are just as important as younger ones.

Vorgesetztenverhalten

An open feedback culture is explicitly requested, but there is only room for positive feedback. Negative/critical feedback is punished with ignorance and no measures for improvement are derived. Basic leadership skills are lacking among certain managers. Employee retention is not practiced in certain teams.

Arbeitsbedingungen

State-of-the-Art smartphones and laptops can be selected before start. Work equipment can and will be reused. Office is moderns equipped with height-adjustable desks. Further equipment can be requested.

Kommunikation

Regular Townhall / Company updates (at least once a month) with the current state of the company in the market. However, critical situations are inadequately addressed. Mistakes are not admitted or learned from. Responsibility for the mistakes is also not taken, so that ultimately the company's own employees feel responsible for desolate situations.

Gleichberechtigung

Promotions are highly dependent on the manager and the department. Otherwise, absolutely no distinction is made between sex, skin color, religion, age, etc.

Interessante Aufgaben

Initially many false promises (e.g. in the interview process) about what exciting projects/products will be managed; ultimately the level of challenge and interestingness is rather below market standard. However, the projects strongly depend on the department and the customer.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Kommunikation, Transparenz und Co-Kreation.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einen Arbeitgeber wie man ihn sich nur wünschen kann. Wir Mitarbeiter werden nicht nur transparent über alle strategischen und organisatorischen Änderungen informiert sondern haben die Möglichkeit aktiv mitzusprechen und diese zu gestalten. Unsere Meinung ist wichtig und kann etwas bewegen. Das Management geht in guten wie in schlechten wirtschaftlichen Zeiten voll auf uns ein und handelt gegenüber Kunden stets in unserem besten Interesse.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Mittelständisches Dienstleistungsunternehmen mit Kommunikationsschwächen und nicht genug Prozessen.

3,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter selbst, Teamevents

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation bei Problemen, sowie fehlende oder nicht sauber durchgeführte Prozesse bei organisatorischen Belangen der Mitarbeiter (Stichwort Mitarbeitergespräch).

Verbesserungsvorschläge

Die oberste Führungsebene sollte mehr delegieren. Wenn Themen "runterfallen" oder Menschen überarbeitet sind sollte dies Zeichen genug sein dass man nicht alles gestemmt bekommt - und das bemerken die Mitarbeiter auch.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Team und Unternehmen als ganzes ist gut - die Kollegen sind wirklich nett und aufgeschlossen.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind flexibel gestaltbar, und es sagt keiner was wenn man sich mal wegen Kopfschmerzen nach einer unruhigen Nacht krankmeldet. Home Office ist kein Problem und wird von den meisten auch überwiegend praktiziert.

Karriere/Weiterbildung

Auch wenn es regelmäßige Tage für die persönliche Entwicklung gibt (nutzbar nach eigenem Ermessen), fehlte hier eine wirklich durchdachte Vision des Arbeitgebers für die Abteilung/das Team sowie der konkrete Plan zur Umsetzung.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht von der Abteilung oder Jobbeschreibung abhängig, was ich pauschal gut bewerten würde. So schneiden bezogen auf den Branchendurchschnitt manche (vor allem in nicht technischen Bereichen) natürlich deutlich besser ab als andere.

Trotz einer vermeintlich objektiven Beurteilung hinsichtlich der jeweiligen Gehaltsstufe (welche dann wiederum Jobspezifisch ist) stellte sich hier aber dann trotzdem die Frage, warum manche Kollegen so viel mehr verdienen - wenn man obig beschriebene Diskrepanz berücksichtigt und bedenkt, das man woanders mit seiner "aktuellen" Erfahrung bereits deutlich mehr verdient.

Die Frage kann man sich natürlich nur selbst beantworten, ob unterdurchschnittliches Gehalt durch andere Benefits aufgewogen werden kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umwelt- und Sozialbewusstsein ist wirklich als sehr gut zu bewerten. Im Büro gibt es nachhaltige Snacks und Getränke, auf Mülltrennung wird geachtet. Generell sind alle sehr erpicht darauf ökologisch zu handeln.

Vorgesetztenverhalten

Definitiv zu wenig Kommunikation bei Problemen. Versprechungen die hinsichtlich der eigenen professionellen Entwicklung gemacht wurden, wurden nicht so eingehalten. Auf Nachfrage ging man nur bedingt darauf ein -> so stellte sich eher das Gefühl ein als müsste man bereits beschlossenes erneut rechtfertigen oder erbitten.

Arbeitsbedingungen

Die Hardware zum arbeiten ist gut und nach eigenem Wunsch wählbar - wenn man etwas benötigt bekommt man dies ohne Umschweife und unkompliziert. Die Ausstattung im Büro selbst ist angemessen.

Kommunikation

Es muss definitiv offener über Probleme gesprochen werden, auch Teamübergreifend. Für ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern, welches sich Offenheit in allen Belangen auf die Fahnen schreibt ist das nicht in Ordnung. Es entstand der Eindruck dass Probleme isoliert/totgeschwiegen werden und erst im Nachgang aufgearbeitet wurden wenn es rum ums Eck war.

In manchen Punkten wurde man wiederholt - auf eigene Nachfrage - vertröstet, und/oder die versprochene Besserung lieferte keine konkreten Ergebnisse.


Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Super Arbeitgeber!

5,0
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein Unternehmen bei dem die Werte wirklich gelebt werden. Man bemerkt ab dem erstem Tag, dass das Miteinander an sehr wichtiger Stelle steht und von jedem im Unternehmen getragen wird. Genauso soll es sein. Danke.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Eine Agentur mit Werten die wirklich gelebt werden.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

In der Firmenkultur sind die Werte Freiheit und Respekt sehr wichtig. Sie werden auch tatsächlich gelebt. Wir begegnen uns hier wirklich auf Augenhöhe und mit Vertrauen. Bei der Be­wäl­ti­gung der Aufgaben gehen wir davon aus, dass jeder sein bestes gibt. Dieser Vertrauensvorschuss bindet uns auch stark zusammen.

Ambition und Entwicklung sind auch sehr wichtig in der Firmenkultur. Weiterentwicklung wird aktiv gefördert.

Jeder Mitarbeiter hat eine Stimme und das Management Team nimmt alle Meinungen mit in die Entscheidungen. Offene Kommunikation ist sehr geschätzt und wird auch gelebt, zb. indem Management sich große Mühe gibt die Entscheidungen gut zu Argumentieren und auch auf alle Fragen zu antwortet.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Modernes Arbeiten im Münchner Süden oder von Zuhause. Eine Unternehmenskultur, die fast alles ermöglicht.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unternehmenskultur, Förderungen, Transparenz, Teamzusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nüscht.

Verbesserungsvorschläge

Das Markenimage kann noch ein bisschen aufpoliert werden um nach außen noch mehr zu scheinen, so wie es innen schon passiert. Die langristige Expansion in andere Städte wär auch spannend.

Arbeitsatmosphäre

Ob in real life oder remote, die Arbeitsatmosphäre ist gänzlich ohne Feinstaubpartikel. Ein Modernes Unternehmen mit Anspruch, herausragender Kultur und schlauen Köpfen über alle Level hinweg.

Image

Das Image ist durchaus gut, kann aber noch ein bisschen poliert werden und mehr knallen neben den "Konkurrenz"-Unternehmen.

Work-Life-Balance

Eher Life-Life-Balance. Kaum Überstunden und alle Möglichkeiten werden gegeben, sein persönliches Lebensmodell mit der Arbeit zu verbinden.

Karriere/Weiterbildung

Durch das Levelsystem ist die Karriere für jeden einsehbar und bei Weiterbildungen werden sowohl firmenintern als auch extern angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter definieren sich nach einem transparenten Levelsystem und bieten jedem die Möglichkeit, seine Leistungen selbst einzuordnen und jederzeit mit der Führungskraft zu challengen. Jeder Fachbereich wird nach dem gleichen Levelsystem bezahlt, was für den einen Fachbereich gehaltstechnisch sehr gut ausgeht, sich für den anderen im Mittelfeld beläuft.

Kollegenzusammenhalt

Tip Top. Keiner fällt dem anderen in Rücken. die ganze Firma ist ein Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeit wird gefördert durch stetige Entwicklungsmöglichkeiten und Angebote.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien und respektvoller Umgang von oben nach unten und umgekehrt.

Arbeitsbedingungen

Moderne Technik und steig optimierte Arbeitsbedingen. Sogar im Home-office.

Kommunikation

Totale Transparenz und Open-Mind-Politik machen Kommunikation angenehm. Ob auf englisch oder deutsch sagt man sich was man denkt.

Gleichberechtigung

Alle haben die gleichen Möglichkeiten und Chancen unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Familienstand oder Herkunft

Interessante Aufgaben

Sag, was du willst und zeig, was du kannst, dann kommen deine Aufgaben von alleine. Die breite Kundenrange aus Kultur und Wirtschaft bringen spannende Aufgaben mit sich. Da ist für jeden was dabei. Wer allerdings fancy Designjobs erwartet, muss sich etwas gedulden, bis die passenden Kunden dabei sind.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 47 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird DieProduktMacher durchschnittlich mit 4,7 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Internet (4,1 Punkte). 83% der Bewertenden würden DieProduktMacher als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 47 Bewertungen gefallen die Faktoren Arbeitsatmosphäre, Kollegenzusammenhalt und Gleichberechtigung den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 47 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich DieProduktMacher als Arbeitgeber vor allem im Bereich Gehalt/Sozialleistungen noch verbessern kann.
Anmelden