Workplace insights that matter.

Login
Die Techniker Logo

Die Techniker Vorstellungsgespräche

58 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,2
Score-Details

58 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Nett geht anders

2,5
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Die Techniker in Hamburg als Kauffrau im Gesundheitswesen beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Zuerst möchte ich anmerken, dass die Person, die mich zu einem Auswahlverfahren eingeladen hat, sich nicht mal einmal mit mir ausgesetzt hat. Die Person gab mir nur unfreundliche Blicke und Stille. Keine Fragen im Interview, nichts. Da hätte ich mir mehr Interesse erhofft. Eine Zweite Sache die mich sehr unglücklich gemacht hat, waren die Fragen in meinem Interview. Es ging nicht hauptsächlich um meine Persönlichkeit und meine Fähigkeiten, sondern nur um meine Krankheit. Ich hatte das Gefühl, dass meine Krankheit meine Persönlichkeit ist. Sich so extrem in meine Krankheit zu hängen und seine Fragen hauptsächlich rund um meine Krankheit zu drehen, finde ich recht geschmacklos und herablassend. Es sollte ja schließlich um mich gehen!
Nicht nur die Fragen waren sehr unangenehm, sondern auch die ständigen Unterbrechungen im Satz. Die Personen sind mir ständig ins Wort gefallen. Von Respekt und Nettigkeit kann ich hier nicht reden.
Das anschließende Feedback war nur negativ. Andere Bewerber seien besser als ich und nichts was ich gut gemacht habe. Nur meine Fehler wurden genannt. Diese Firma steht für einen respektvollen und netten Umgang? Niemals. Ich bin froh darüber, dass ich nach ein paar Tagen eine Absage bekommen habe. Dort hätte ich es niemals ausgehalten.

Bewerbungsfragen

Hobbies, Krankheit


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Natalie Kittler, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Natalie KittlerHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

ich danke Ihnen für Ihre Bewertung. Es ist bedauerlich, dass Sie das Bewerbungsgespräch bei der TK als so negativ empfunden haben. Lassen Sie mich Ihnen jedoch versichern, dass es bei uns ein standardisiertes, mehrstufiges Auswahlverfahren gibt, bei dem eine Erkrankung keine Rolle spielt. Das, was Sie schildern, ist daher absolut nicht unser Anspruch. Ein wertschätzender Umgang mit unseren Bewerbern, innerhalb des gesamten Bewerbungsprozesses, ist ein zentrales Anliegen der TK als Arbeitgeber. Daher wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich an unseren Personalberater Thomas Burfeind wenden, der Ihren Schilderungen auf den Grund gehen wird. Sie erreichen ihn per E-Mail unter thomas.burfeind@tk.de oder telefonisch unter 040 - 69 09-17 30.

Ihnen wünsche ich für Ihren weiteren beruflichen Weg alles Gute.

Freundliche Grüße,
Natalie Kittler

Amüsant

1,0
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in ? als Initiativ beworben.

Verbesserungsvorschläge

Auf die Initiativbewerbung eines Fachwirts im Gesundheitswesen zu antworten, dass man ausschließlich Leute mit einer Ausbildung zum Sozialversicherungsangestellten sucht, ist ja mal extra amüsant. Die Inhalte des Sozialversicherungswesens sind Bestandteil der Ausbildung zum Fachwirt im Gesundheitswesen.

Es werden also nur Mitarbeiter mit niedrigerer Qualifikationsstufe gesucht?


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Böttcher, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Julia BöttcherHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung des Bewerbungsprozesses bei der TK.

Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Bewerber/innen zu jedem Zeitpunkt im Bewerbungsprozess professionell und bestmöglich informiert und behandelt werden.

Bezüglich Ihrer Frage zur benötigten Qualifikation, kann ich Ihnen schon mal sagen, dass wir für die Besetzung unserer Stellen im Gesundheitswesen nicht nur Bewerber/innen mit einer Ausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten suchen. Ihrer Bewertung entnehmen wir allerdings, dass unsere Antwort auf Ihre Initiativbewerbung bei Ihnen noch einige Fragen offen gelassen hat. Diese würden wir gerne in einem persönlichen Austausch mit Ihnen klären. Melden Sie sich dazu gerne bei der zuständigen Personalberaterin Nicole Singler, per E-Mail unter nicole.singler@tk.de oder telefonisch unter 040 - 69 09-57 65.

Wir wünschen Ihnen persönlich und beruflich alles Gute und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße
Julia Böttcher

Transparenter, zügiger und offener Bewerbungsprozess durchgeführt durch professionelle und freundliche Personaler

5,0
Bewerber/inHat sich bei Die Techniker in Hamburg als IT-Architekt beworben.

Verbesserungsvorschläge

Mir fällt nichts ein, was an dem Prozess hätte verbessert werden können

Bewerbungsfragen

  • Vorstellung der Person und des Werdegangs, Rückfragen zu Details aus dem Lebenslauf und den restlichen Bewerbungsunterlagen
  • Gründe für Wechsel aus aktueller Position und Motivation für Bewerbung bei der TK
  • Technische Rückfragen zu durchgeführten Projekten und der Herangehensweise.
  • INSGESAMT: Sehr nette Gesprächsatmosphäre ohne Druck, humorvoller und freundlicher Umgang mit dem Bewerber -> ich bin beeindruckt!

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Böttcher, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Julia BöttcherHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung unseres Bewerbungsprozesses.

Wir freuen uns sehr, dass Sie diesen so positiv wahrgenommen haben. Wenn man zu Deutschlands besten Arbeitgebern gehört, ist auch ein entsprechender Umgang mit Bewerbern zu erwarten. Darauf legen wir viel Wert und wir bemühen uns, diese Prozesse stetig zu optimieren.

Gerne geben wir Ihr positives Feedback auch an die entsprechenden Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir wünschen Ihnen persönlich und beruflich alles Gute und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße
Julia Böttcher

Gesucht werden Sozialversicherungsfachangestellte ohne langfristige Perspektive, zu günstigen Konditionen...

3,5
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in ? als Sachbearbeiter Versicherungs- und Beitragsrecht beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Die Bewerber in einem telefonischen Interview über die genauen Rahmenbedingungen aufklären. So werden bereits im Vorfeld unüberwindbare Differenzen klar.
Zeitliche Befristungen sind gerade in Ausschreibungen für Sozialversichedungsfachangestellte seltenst komplett ohne Perspektive.
Gehaltsforderungen im Vorfeld offen Ansprechen, wenn es keine Verhandlungsmöglichkeiten gibt.
Der Bewerber bekommt so die Möglichkeit zu entscheiden, ob er ein Gespräch unter den Voraussetzungen wahrnehmen will.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Böttcher, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Julia BöttcherHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/-in,

vielen Dank für Ihre Bewertung unseres Bewerbungsprozesses und Ihre konstruktive Kritik.

Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Bewerber/-innen zu jedem Zeitpunkt im Bewerbungsprozess professionell und bestmöglich informiert werden, daher geben wir ihr Feedback zur Optimierung unserer Ausschreibungen und des telefonischen Interviews sehr gerne an die Fachabteilung weiter.

Wir wünschen Ihnen persönlich und beruflich alles Gute und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße
Julia Böttcher

sehr menschlicher und wertschätzender Bewerbungsprozess

4,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg als employee beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Obwohl ich nicht genommen wurde, war dies mit Abstand das beste Bewerbungsverfahren, was ich bisher erfahren habe. Gegebenenfalls Einstellung zum Home-Office ändern, denn das ist aktuell noch nicht Standard bei der TK.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Natalie Kittler, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Natalie KittlerHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung unseres Bewerbungsprozess.

Wir freuen uns sehr, dass Sie diesen so positiv wahrgenommen haben. Wenn man zu Deutschlands besten Arbeitgebern gehört, ist auch ein entsprechender Umgang mit Bewerbern zu erwarten. Darauf legen wir viel Wert und wir bemühen uns, diese Prozesse stetig zu optimieren.

Lassen Sie mich bzgl. Ihres Hinweises zum Thema Home Office sagen, dass die TK aktuell eine allgemeingültige, dauerhafte Regelung für flexibles Arbeiten inklusive Home Office im Unternehmen entwickelt. Diese wird in Pilotprojekten erprobt.

Wir wünschen Ihnen persönlich und beruflich alles Gute und das Wichtigste: Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße,
Natalie Kittler

Fairer Bewerbungsprozess, zügige Einladung zum Gespräch sowie Feedback nach dem Gespräch (telefonisch)

3,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg als Referent beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Pünktlichkeit bei Abholung des Kandidaten


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Professionell und sehr menschlich

5,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg als Product Manager beworben und eine Absage erhalten.

Bewerbungsfragen

Meine Gesprächspartner haben sich mit einer Beschreibung ihrer Tätigkeit im Unternehmen und ihres Werdeganges und ihrer privaten Lebenssituation vorgestellt. Im weiteren Verlauf des Gespräches wurde ich unter anderem gefragt wie ich mich in bestimmten Konfliktsituationen im Team oder mit Schnittstellen verhalte und gebeten typische Abläufe aus meinem derzeitigen Arbeitsalltag anschaulich darzulegen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Spannder Arbeitgeber

4,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Probetag besser vorbereiten, mein Betreuer/Ansprechpartner wurde im laufenden Probetag abgeordnet. Der Vorgesetzte hatte sich überhaupt nicht auf mich vorbereitet und dementsprechend keine Fragen, dementsprechend wurde ich dann nach 5min berichten von meiner Seite nach draußen begleitet.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Natalie Kittler, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Natalie KittlerHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und die damit einhergehenden Hinweise an uns.

Wir bieten allen IT-Bewerbern, die sich für die App-Entwicklung interessieren, die Möglichkeit, an einem Tag ihr potentiell zukünftiges Team kennenzulernen. Uns ist es wichtig, dass sich der Bewerber/die Bewerberin selbst ein Bild von seiner/ihrer Arbeitsumgebung machen kann und ein Gefühl dafür bekommt, ob er/sie zum Team passt. Zudem werden sich die Schwerpunktaufgaben angesehen und an Terminen teilgenommen. Der Austausch mit der Führungskraft steht hier jedoch nicht im Fokus, daher tut es uns leid, dass wir diesen Eindruck vermittelt haben. Ein kurzes Kennenlernen ist sicher möglich, jedoch soll es an diesem Tag vor allem um den Interessent und das Team gehen.

Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Bewerber/-innen zu jedem Zeitpunkt im Bewerbungsprozess professionell und bestmöglich informiert werden, daher werden wir Ihre Hinweise sehr gerne in die Fachabteilung tragen.

Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren beruflichen Weg alles Gute.
Freundliche Grüße

sonderbar herablassend und selbstgefällig

1,5
Bewerber/inHat sich 2019 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg als Projektleitung Baumanagement beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

die Behandlung von wohlmeinenden Bewerbern als Bittsteller ist weder zeitgemäß noch macht sie die TK in der Aussenwirkung attraktiv. Hier ist dringender Korrekturbedarf hinsichtlich Menschenführung geboten.

Bewerbungsfragen

  • kaum Interesse an der Persönlichkeit des Bewerbers
  • ausführliche Schilderung beruflicher Erfahrungen und Hintergründe
  • unüblich herablassene und selbstgefällige Umgangsformen einiger Teilnehmer aus dem Arbeitgeberlager. Die TK kommt als "Brötchengeber" infolge sozialer Inkompetenz nicht mehr in Frage.
  • Arbeitgeberseitige Antwort auf die Frage nach der durchschnittlichen Wochen-Arbeitszeit : " ...naja, im Vertrag steht zwar 35,5 h , aber erwartet werden durchgehend mind. 45 Wochenstunden oder sogar mehr" (...gut gemeinter Tip : Work-Life-Balance sieht anders aus...)

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Böttcher, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Julia BöttcherHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe/r Bewerber/in,

ich danke Ihnen für Ihre Bewertung. Es ist schade, dass Sie das Bewerbungsgespräch bei der TK als "herablassend" und "selbstgefällig" empfunden haben. Ihre Kritik kann ich nachvollziehen und Ihnen versichern, dass dies keineswegs unserem Anspruch an ein gelungenes Bewerbungsgespräch entspricht. Ein wertschätzender Umgang mit unseren Bewerbern, innerhalb des gesamten Bewerbungsprozesses, ist ein zentrales Anliegen der TK als Arbeitgeber. Darauf legen wir viel Wert und bemühen uns, diesen Prozess stetig zu optimieren.

Gerne würden wir uns nochmal persönlich mit Ihnen zu Ihren Kritikpunkten austauschen. Melden Sie sich dazu gerne bei der zuständigen Personalberaterin Sabina Stubbe, per E-Mail unter sabina.stubbe@tk.de oder telefonisch unter 040 - 69 09-11 60.

Ihnen wünsche ich für Ihren weiteren beruflichen Weg alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen

Wertschätzung gleich null

2,4
Bewerber/inHat sich 2019 bei Techniker Krankenkasse in Hamburg als Sachbearbeiterin beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Wieso lädt man jemanden zu einem Gespräch ein, um ihn zu fragen, ob ihn die Stelle nicht unterfordert? Als Arbeitgeber auch 60-70! Bewerbungsgespräche zu führen für die Stellen ist Irrsinn. Schön, dass die Firma keine Personaldienstleister in Anspruch nimmt, aber der Bewerbungsprozess sollte definitiv überarbeitet werden und ich würde mir wünschen in Zukunft nicht von älteren, gehässigen Herren mit hoher Selbsteinschätzung befragt zu werden.
Bis heute wurden auch noch keine Kosten erstattet. Alles in allem sehr unorganisiert und daher nicht empfehlenswert.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Natalie Kittler, HR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing
Natalie KittlerHR-Marketing Managerin, Werbung & HR-Marketing

Liebe Bewerberin/ Lieber Bewerber,

es ist schade, dass Sie das Bewerbungsgespräch bei der TK als wenig wertschätzend empfunden haben und so, wie Sie es schildern sollte ein Gespräch in unserem Hause natürlich nicht laufen.

Wir nehmen Ihre Kritik bzgl. unserer Kolleginnen und Kollegen sehr ernst, wollen Ihnen aber versichern, dass dies, wenn so vorgekommen, in der Tat nur ein Einzelfall sein kann. Dennoch geben wir Ihre Schilderungen selbstverständlich weiter.

Wenden Sie sich aufgrund der verzögerten Erstattung gerne auch an Personalberaterin Sabina Stubbe - sabina.stubbe@tk.de - hier sollten wir schnell eine Lösung finden.

Ich wünsche Ihnen für Ihren weiteren beruflichen Weg alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen

Mehr Bewertungen lesen