Workplace insights that matter.

Login
d.velop AG Logo

d.velop 
AG
Bewertung

Viel Marketing, die Enttäuschung kommt hinterher

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei d.velop AG in Gescher gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Darauf möchte ich nicht näher eingehen.

Verbesserungsvorschläge

Die Strukturen wieder umstellen.

Arbeitsatmosphäre

An meinem Arbeitsplatz habe ich mich zuerst gut gefühlt. Hinterher bin ich allerdings schon mit Magenproblemen zur Arbeit gegangen.

Kommunikation

Meeting gab es genug. Diese wurden von den Mitarbeitern aber als sehr lästig eingestuft. Die verschiedenen Führungskräften interessierte dies aber herzlich wenig. Der Informationsgehalt ist gegen Null. Wichtige Entscheidungen über Prozesse werden den Mitarbeitern überlassen und so landen diese Entscheidungen in einer Endlosschleife.

Kollegenzusammenhalt

Im großen und ganzen sind die Kollegen super. Dennoch gibt es einen großen Schein und diverse Kollegen wurden hinter dem Rücken gemobbt, weil diese nicht dem Standard entsprechen!

Work-Life-Balance

Enttäuschung pur! Es wurde groß kommuniziert, jedoch nicht eingehalten.

Vorgesetztenverhalten

Mein(e) Führungskraft hatte stets ein offenes Ohr. Doch auf die negativen Seiten möchte ich nicht eingehen.

Interessante Aufgaben

Stupide Arbeiten waren an der Tagesordnung. Als Teamneuling bekommt man nach wenigen Wochen direkt die Aufgaben von den anderen aufgedrückt, die wenig beliebt sind.

Gleichberechtigung

Viele Frauen haben eine Führungsposition und diese erscheint im großen und Ganzen positiv.

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit ich das mitbekommen habe, werden ältere Kollegen sehr gut behandelt.

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Tische gibt es nicht überall. Die Arbeitsmittel sind überwiegend neu und sehr aktuell. Bei Büromöbeln wird jedoch arg gespart (insbesondere Stühle...)

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kam stets pünktlich. Sport wird gefördert. In der Gehaltsverhandlung wird jedoch gerne "gedrückt", somit keine vollständige Zufriedenheit.
Das Gehalt entspricht nicht dem durchschnitt in der Region, überwiegt aber mit den anderen Benefits.

Image

In der Region genießt d.velop AG ein gutes Image. Hat man einmal hinter den Fassaden geschaut, merkt man aber schnell das dort auch nur mit Wasser gekocht wird. Im großen und Ganzen ist das Image gut, jedoch hört man viel negatives von Ex-Angestellten.

Karriere/Weiterbildung

Wird schlichtweg nicht geboten, auch wenn es in den Verhandlungen anders kommuniziert wurde. Schulungsbudget sind eher was für ältere Kollegen und werden i.d.R pro Abteilung bezahlt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Stefan OlschewskiSenior Manager Corporate Communications

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für dein Feedback. Schade, dass uns dieses erst jetzt erreicht, nachdem du die d.velop schon verlassen hast.
Denn wir haben den Eindruck, dass viele deiner Kritikpunkte nicht unserer gelebten Kultur entsprechen.
Schade, dass du dich bei uns nicht wohlgefühlt hast. Wir sind sicher, wir hätten einige Punkte im offenen Dialog gut auflösen können. Du beschreibst, dass dir Aufgaben von Kollegen „aufgedrückt“ wurden. Aufgabenverantwortungen werden bei uns immer im gesamten Team abgestimmt. Somit entsteht eigentlich gar nicht die Situation, dass einem Aufgaben ohne Weiteres zugewiesen werden, weil dies immer im gemeinsamen Dialog entsteht.
Unser gelebter Wert „Eigenverantwortung“ scheint bei dir auf keine große Gegenliebe gestoßen zu sein. Denn du hast absolut Recht: Bei uns werden „wichtige Prozesse den Mitarbeitern überlassen“. Ziel ist es, dass man sich hierdurch eben nicht in „Endlosschleifen“ befindet, sondern vielmehr als Team stets handlungsfähig ist und nicht auf Entscheidungen aus dem Management warten muss.
Beim Thema Weiterbildung scheint es auch in Bezug auf die Eigenverantwortung ein Missverständnis zu geben. Du schreibst, „wird schlichtweg nicht angeboten“- Tatsächlich erfolgt Weiterbildung bei uns aus eigenem Antrieb heraus. Dafür gibt es sogar ein dezentralisiertes Weiterbildungsbudget pro Mitarbeiter bzw. Zelle, welches zur freien Verfügung steht.

Solltest du noch Fragen haben, oder ein persönliches Gespräch wünschen:
Jederzeit gerne!

Wir wünschen dir bei deiner neuen Herausforderung viel Erfolg!

Juliana Kortmann
Director People & Culture