d.velop AG als Arbeitgeber

  • Gescher, Deutschland
  • BrancheIT
d.velop AG

Die Blütezeit der d.velop ist vorbei

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei d.velop AG in Gescher gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Das Management sollten mehr auf die Mitarbeiter hören. Die d.velop war mal eine wirklich tolle Firma.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war vor der Neuorganisation sehr gut. Durch die Neuorganisation Anfang des Jahres arbeiten die Teams nicht mehr richtig miteinander.
Es ist auch keine klare Strategie vom Management zu erkennen: Cloud oder doch lieber On Prämise? Das drückt doch sehr auf die Arbeitsatmosphäre.

Kommunikation

Durch die Neuorganisation gibt es sehr viele interne Team-Meetings. Ein Überangebot für teaminterne Themen sozusagen. Aber was außerhalb des Teams stattfindet, bekommt man leider nicht mehr mit.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist top! Tolle Kollegen!

Work-Life-Balance

Für mich stimmt sie, aber es gibt genügend Kollegen, die viele Überstunden haben.

Vorgesetztenverhalten

Mit meinem direkten Vorgesetzten (L-Leitung) habe ich kaum Berührungspunkte. Er versucht das Beste aus der Situation mit der Neuorganisation zu machen.
Probleme, die wir dem Management mitgeteilt haben, werden ignoriert. Wir sollen diese selbst lösen. Wenn wir die Probleme selbst lösen könnten, würde wir nicht zum Management gehen?!

Interessante Aufgaben

Es gibt Kollegen, die durch die Neuorganisation wirklich interessante Aufgaben abbekommen haben. Ich gehöre leider nicht dazu.

Gleichberechtigung

Ich kenne Kolleginnen, die deutlich schlechter bezahlt werden als ihre männlichen Kollegen. Im Management sind sieben Männer und nur eine Frau. Ich hoffe, dass sich beides ändert.

Arbeitsbedingungen

Das IT Equip ist gut. Jedoch gibt es Großraumbüros mit entsprechenden Lärmpegel und ein Gebäude, was trotz mehrfacher Bitte nicht klimatisiert ist. Bei den hohen Temperaturen diesen Sommer ist man froh, wenn man dort nicht arbeiten muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist unter Branchendurchschnitt. Neue Mitarbeiter ohne Berufserfahrung verdienen zum Teil mehr als bestehende Mitarbeiter mit deutlich mehr Berufs- und Lebenserfahrung.

Karriere/Weiterbildung

In diesem Jahr haben wir ein Budget pro Mitarbeiter, was wirklich ein Fortschritt zu den Jahren zuvor ist. Wir werden jedoch nicht ermuntert, dieses zu nutzen und das Budget ist auch unter Branchendurchschnitt.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Mag. Stefan OlschewskiSenior Manager Corporate Communications

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für dein Feedback. Wir freuen uns, dass deine Rückmeldung auch positive Aspekte enthält (Kollegenzusammenhalt, spannende neue Aufgaben durch Neuorganisation). Natürlich sind wir dir aber auch für deine negative Kritik dankbar, da wir jeden Tag daran arbeiten noch besser zu werden und das durch euer Feedback natürlich noch gezielter funktioniert.

Einige deiner Kritikpunkte werfen bei uns jedoch Fragen auf:

Du schreibst, dass das Management Probleme „ignoriert“ und die Rückmeldung gibt ihr solltet „die Probleme selbst lösen“.
Es ist schade, dass du daraus ableitest wir würden die Probleme ignorieren. Das tun wir natürlich nicht! Es ist aber im Sinne der Selbstorganisation, dass Probleme unter den Mitarbeitern eigenverantwortlich gelöst werden. Daher ist dies die Einladung, eigenverantwortlich zu handeln. Ganz nach unserer Überzeugung: “There is no fail, there is only make”. Das heißt keineswegs, dass wir die Probleme ignorieren: wir sind natürlich im gesamten Management jederzeit ansprechbar und versuchen euch in euren Anliegen zu unterstützen.

Du sprichst darüber hinaus an, dass du dein Aufgabengebiet nicht mehr interessant findest: es gibt viele spannende Aufgaben bei der d.velop AG und da wir mittlerweile im Rahmen des gesamten d.velop Konzerns auch bei unseren Töchterfirmen viele spannende Herausforderungen haben, würden wir gerne hierzu mit dir ins Gespräch kommen und gemeinsam Möglichkeiten eruieren.

Überrascht sind wir auch über die anderen Kritikpunkte, die wir nicht nachvollziehen können. Wir würden deine Aspekte gerne besser verstehen und offene Fragen bzw. Unsicherheiten im gemeinsamen Gespräch mit dir thematisieren.

Du weißt: unsere Tür steht euch immer offen! Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch.

Juliana Niedermeier
Director People and Culture