Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
EDEKA Südwest Logo

EDEKA 
Südwest
Bewertungen

429 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

429 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

273 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 122 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von EDEKA Südwest über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Toller Arbeitgeber!

3,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Edeka Südwest in Offenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal zu unbeweglich, ist aber der Größe der Firma geschuldet.

Verbesserungsvorschläge

Versuchen noch moderner und offener werden.

Arbeitsatmosphäre

Dieser Punkt ist trotz vier Sternen ausbaufähig.

Image

Sehr gutes Image.

Work-Life-Balance

Alles in Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

Passt soweit.

Gehalt/Sozialleistungen

Ausbaufähig, aber doch faires Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bin zufrieden.

Kollegenzusammenhalt

Bin zufrieden.

Umgang mit älteren Kollegen

Passt aus meiner Sicht.

Vorgesetztenverhalten

Bin zufrieden.

Arbeitsbedingungen

Müsste aus meiner Sicht besser und zeitgemäßer werden.

Kommunikation

Gute Kommunikation.

Gleichberechtigung

Wird in der Firma gelebt.

Interessante Aufgaben

Das ist definitiv gegeben.

Leider nur negative Erfahrung gehabt

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Edeka Südwest in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

in meinem Fall war es der Arbeitsweg

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

schlimme Arbeitsklima, ungenügend Mitarbeiter, keine spezielle thermo Arbeitskleidung, Maßnahmen für die technische Sicherheit werden nicht beachtet , daher passieren viele Unfälle. Was Sicherheit betrifft in der fördertechnischen Abteilung ist leider große "NULL" deswegen passieren sehr oft Arbeitsunfälle.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge werden ignoriert.
- Mehr Achten auf Mitarbeiter und Betriebsklima. Mitarbeiter mehr schätzen und mit einbeziehen bei Entscheidungen und Verbesserungsvorschlägen.
Vielleicht mal Fragebogen erstellen und an MA verteilen, jeder soll die Möglichkeit haben auch wenn inkognito eigenes Feedback über bestimmte Anhaltspunkte zu schreiben.

- Spezielle Thermo-Arbeitskleidung geben, die tatsächlich gegen die Kälte hilft.

- Führungskraft soll ausgebildet sein und streng selektiert werden und erst dann an Gruppengemeinschaft zugelassen.

- Das Problem wegen Personalmangel nicht die Mitarbeiter beschuldigen und
nicht verlangen zusätzliche Nachtschicht zu arbeiten. Das Problem betrifft sie nicht. Dies ist die Aufgabe der Vorgesetzten.

- Faire Schichtpläne erschaffen. Z.B.: 5 Tage arbeiten , 2 Tage frei. Nach der Woche der Nachtschicht 3 Tage frei geben.

Arbeitsatmosphäre

Grüppchenbildung sind beliebt.
Arbeitsatmosphäre im ganzen Team ungesund. Man muss immer aufpassen, wem man was sagt und wem nicht. Und mega schade, dass die guten entweder von selbst gehen oder gegangen werden. Der Rest, der bleibt, sitzt die Situation gar aus und macht das beste daraus.

Image

Unter Kollegen wenn man Pause macht, wird nur schlecht über die Vorgesetzten und andere Kollegen gelästert. Ständig unzufriedene Meinungen wie: "die sollen den Job selbst machen, sie sollen mehr zahlen, sie sollen endlich zusätzliche Arbeitskraft finden usw, "

Work-Life-Balance

Urlaub und freie Tage muss man vorher beantragen und eigentlich immer problemlos bekommen. Auf die Notfälle der Familie wird geachtet.

Karriere/Weiterbildung

Für Industriemechaniker gibt es eine Schulung bei der HK "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten". Nach deiner Schicht musst du hin. Die Schulung dauert genau ein Monat lang. Nach Beendigung der Schulung bekommt man mehr Lohn.

Gehalt/Sozialleistungen

Am Anfang fand ich den Gehalt fair und war sehr zufrieden. Aber nach dem man die täglichen 20 km in der Kälte hinter sich hat und den stressigen Umgang tag täglich erlebt, überlegt man sich schon nach 3 Monaten ob sich das Ganze lohnt oder nicht. Was ist wichtiger? Dieses Geld? Gesundheit ?
Ich verließ die Firma und bin jetzt froh, dass weg bin.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Darauf wurde immer streng nach Regeln geachtet.

Kollegenzusammenhalt

ein Zusammenhalt gibt es hier gar nicht. Was ich erlebt habe, gab es nur Petzerei und Spionage. Bei Fehlern hat sich dein Kollege gefreut und später alles oben im Büro verzählt.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch das ist ein Anhaltspunkt, den man verändern muss. Bei Edeka muss man körperlich fit sein und die Älteren sind nun mal nicht in der Lage die körperliche Aktivitäten auszuüben wie es ein 20-40 jähriger Mann schaffen kann. Anstatt die Aufgaben gerecht zu verteilen, hat man dem Älteren extra schwere Aufgaben gegeben.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten in der Fördertechnik ist grauenhaft. Da möchte ich darüber mehr als sonst sagen. Er war wirklich inkompetent, kein
Teamplayer, keine Ahnung von richtiger Teamführung.
- Inkompetenz durch fehlende Ausbildung.
- Technische Einweisungen mangelhaft und unorganisiert.
- Arbeitsaufteilung und Arbeitspläne wurden von ihm ebenfalls unüberlegt eingeteilt.
- Es kam immer auf die Laune dieser Person an.

Arbeitsbedingungen

1. Tägliches Laufen, mein Schrittzähler zeigte mir nie weniger als 20 km an.
2. Die Temperatur ist immer auf 0° und es gibt keine Ecke um sich aufzuwärmen. Die Arbeitskleidung schützt nicht vor Kälte.
3. Nur ein Tag frei nach einer Woche Nachtschichten. Ist extrem schwer sich innerhalb eines Tages für die nächste Woche mit anderen Schichten umzupolen.
4. Ständiger Personalmangel, dadurch entstehen Stress und Druck an Überstunden. Und wer keiner sich für freiwillig meldet , bekommt ungesunde Arbeitsatmosphäre seits Leitung.

Kommunikation

Kommunikation findet so gut wie gar nicht statt. Komplett ignorant. Bei viel Stress Raucher gegen eine oder zwei rauchen . Bis nach draußen um zu rauchen sind es 10 Minuten, hin und zurück und das Paar Male am Tag schon ist die Schucht rum und ich wie ein Esel bin nicht Raucher!

Gleichberechtigung

Nichts gehört, dass jemand wegen Geschlecht vorgezogen oder benachteiligt wurde.

Interessante Aufgaben

in der fördertechnischen Abteilung gab es oft interessante Wartungen. Bei schwierigen Instandsetzungen war es immer eine Herausforderung das Problem zu beheben. Man konnte jeden Tag etwas dazu lernen.

Arbeiten im Bereich der Technik-Logistik

1,5
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei EDEKA Südwest Fleisch GmbH in Rheinstetten gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kalte Arbeitsumgebung ohne Möglichkeit sich als beschäftigter Techniker im Bereich Logistik aufzuwärmen.
Mitarbeiter sind durch Missstände in der Firma launisch und haben keine Lust täglich zur Arbeit zu erscheinen, dadurch resultiert wahrscheinlich auch der Hohe Krankenstand.

Work-Life-Balance

Mitarbeiter leisten nicht nur 1mal im Monat 6Tage Wochen (ohne Wertschätzung)
Das Wochenende begrenzt sich meist auf 2Tage und öfters im Monat nur 1 freier Tag zwischen den Wochen. Zusätzliche Arbeitstage werden als selbstverständlich genommen und Mitarbeiter die ihre Freizeit für die Firma opfern werden dafür nicht Wertgeschätzt, oft erfolgt nichtmal ein “Dankeschön”.

Mitarbeiter die Überstunden angesammelt haben durch erbrachte Leistung dürfen diese nicht abfeiern. Erst nach verbringen des Tariflichen Urlaubs (30 Tage) dürfen Überstunden abgefeiert werden.

Unbezahlte Pause für alle Mitarbeiter, jeden Tag wird 1h Pause gemacht die nicht bezahlt ist aber ohne weiteres Bezahlt werden könnte.

Durch hohes Bestellaufkommen in den Monaten Dezember/Januar und des daraus resultierenden Störungsaufkommen, besteht eine Urlaubssperre in diesen Monaten. (Um Urlaub in dieser Zeit muss gebettelt werden)

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten, es wird auch nicht gerne gesehen wenn Mitarbeiter mit dem Anliegen einer Weiterbildung/Fortbildung zu Führungskräfte kommen. Gerade für Junge Mitarbeiter ist es schwer sich weiter zu entwickeln (z.B. Meister/Techniker —> Teilzeit)

Vorgesetztenverhalten

Im Bereich der Technik (Logistik) Befinden sich Leute in der Führungsebene die für diese Tätigkeit keinerlei Qualifikation besitzen, dementsprechend werden Aufgaben einer Führungskraft nicht wahrgenommen.
Mitarbeiter die mit Problemen oder auch Verbesserungsvorschlägen zu den Führungskräften kommen werden abgewiesen oder deren Anliegen links liegen gelassen.

Teambuildingmaßnahmen wie zum Beispiel Schichtbesprechungen, Mitarbeitergespräche werden nicht durchgeführt.

Arbeitsbedingungen

Kalte Arbeitsumgebung mit nahe zu keinen Orten fr Techniker sich aufzuwärmen oder eine Pause von ihrer Arbeit zu machen.

Kommunikation

Informationsfluss zwischen Mitarbeitern und Chefebene stimmt in beide Richtungen nicht, Anliegen der Mitarbeiter werden als für “nicht wichtig”angenommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Techniker verdienen ihrer Arbeit gemessen zu wenig

Interessante Aufgaben

Mitarbeiter haben täglich die gleichen Aufgaben —> Störungsbeseitigung, dabei bleibt kein Platz um seine Arbeit frei zu gestalten.

Die Arbeitsbelastung des einzelnen ist zu hoch, oft werden Mitarbeiter alleine in Bereiche (Große Bereiche) eingeteilt, obwohl ein Schichtleiter oben im Büro sitzt und nichts zutun hat. Schichtleiter sind nicht als Unterstützung für die Mitarbeiter da, dadurch steigt die Belastung des einzelnen

Viele Schichten sind unterbesetzt, normalerweise kann eine Schicht 7Techniker vorweisen dieser Fall trifft nur bei einer von 3Schichten zu. (Zeitraum von 0,5Jahren). Techniker kündigen und werden nicht durch neue Arbeitskräfte ersetzt, Stelle bleibt Monate lang unbesetzt.

Verantwortungsvoller Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH in Heddesheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einer der besten Arbeitgeber, welche man sich vorstellen kann. Ständig entspanntes Arbeitsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Entgelt

Verbesserungsvorschläge

Mehr Entgelt

Arbeitsatmosphäre

Viel Lon wird preis gegeben

Work-Life-Balance

Arbeitgeber achtet und kommt entgegen, wenn Privat etwas erledigt werden muss

Gehalt/Sozialleistungen

Einstiegsgehalt okay, später nicht mehr zufriedenstellend

Kollegenzusammenhalt

Sehr tolles Teamgefühl

Kommunikation

Immer höflich und mit Respekt


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie zufrieden sind und gerne bei uns arbeiten. Zu Ihrem Verbesserungsvorschlag: Das Thema Entgelt ist sehr von subjektiven Empfindungen geprägt und daher komplex. Es richtet sich nach der ausgeübten Tätigkeit in Verbindung mit der Betriebszugehörigkeit, wir unterliegen der Tarifbindung. Neben dem Gehalt eines Mitarbeiters bieten wir Leistungen, wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, diverse Zuschüsse, betriebliche Altersvorsorge und vielfältige Mitarbeitervergünstigungen an. Dies haben wir vielen anderen Unternehmen voraus.

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

Schlechte Kommunikation, hohe Selbständigkeit und viel Opferung der eigenen Lebenszeit

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei EDEKA Trossingen in Trossingen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Digitaler werden, gerade für Mitarbeiter sollten die Schichten online gut zu sehen sein.

Außerdem sollte es keine Hierarchieebene mehr geben und man sollte nicht Stress und Druck ausgeübt sein. Der Arbeitgeber handelt danach dass Aushilfen und Kassierer leicht auszutauschen und zu verballern sind. Man muss sich für diesen Job aufopfern um angesehen zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wäre eigentlich gut wenn nicht immer die Vorgesetzten einem bevormunden würden oder meinen einen zu verbessern und eine Schippe mehr Energie und Elan draufzulegen um noch mehr leistungsfähig zu sein. Gerade die Kassenleitungen sind sehr streng und erwarten viel von einen und haben nur geringfügiges Verständnis wenn mal etwas nicht klappt.

Image

Im Vordergrund eigentlich gut aber im Hintergrund läuft viel schief und alles ist mit sehr viel Stress und Rumärgern verbunden.

Work-Life-Balance

Wurde eigentlich immer gut geregelt und hat auch gut geklappt. Leider wurde man manchmal spontan eingeplant.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In diesem Edeka wird sehr viel Müll weggeschmissen der auch recyclebaren Sachen besteht. Leider wird sehr viel Gemüse und Obst weggeschmissen und sehr wenig Wert auf die Coronabedingungen gelegt.
Es gab offenes Essen zur Auslage und man wusste oft nicht wem etwas von Essen oder dem Trinken gehörte, den dies lag oft Mals einfach irgendwo im Kasseraum herum. Sehr viel Unordnung und Dreck liegt außerdem auf dem Boden.

Karriere/Weiterbildung

Abrechnung der Kasse und das allgemeine Kassieren mehr nicht.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt verschieden Kollegen die ich sehr nett fande und mit denen ich mich gut verstanden habe, gerade die Aushilfe sind eigentlich sehr nett und verständnisvoll. Leider herrscht in der Edeka GMBH ein Hierarchiegeschehen. Du wirst mit finsteren und angenervten Blicken von höher stehenden, lang arbeitenden Mitarbeitern angesehen. Diese haben null Verständnis für Anfangsfehler wie Stornos&Co. Wenn du etwas falsch machst so wird hinten rum gelästert, getuscht und getratscht. Die Kassenleitungen selber, habe sich untereinander über Mitarbeiter beschwert aber auch gegenseitig mit Mitarbeiter über einen abgelästert und deren Arbeitsleistung in Frage gestellt.

Arbeitsbedingungen

Kein Desinfektionsmittel sowie nur mittemäßigr Sauberkeit unterhalb der Kasse.

Kommunikation

Sehr schlecht, man wird nicht darüber informiert wann man arbeiten muss und kann sich nur den Schichtplan in der Arbeit anschauen. Vorgesetzte sind so unter Stress geladen und nicht dafür fähig bei Absprache Arbeitszeiten- und Tage mitzuteilen.
Bei Krankheit wird erwartet parat zu stehen und an der Infokasse anzurufen, diese ist nie- oder sehr selten besetzt.
Man wird auch manipuliert indem Druck ausgeübt werden, indem man sagt der Arbeitgeber sei unzufrieden und das es so nicht gehen würde wie man arbeitet etc.

Gehalt/Sozialleistungen

Soweit so gut. Dennoch wird einem etwas abgezogen wenn man langsam oder noch neu anfängt arbeitet. Die Kassenleitungen zieht anscheinend immer bei der Abrechnung der Kasse deine Arbeitszeit ein wenig ab, da der Vorgang normalerweise schneller geht.

Gleichberechtigung

Lang arbeitende Mitarbeiter hatten eine bessere Stellung und mehr Kontakt zu dem höher gestellten Kassenleitungen und dem Arbeitgeber sowie konnten diese mehr bestimmen.
Als einfach Kassierer wirst du leider von den Meisten schief angesehen und einmal wurde ich sogar von einer lang arbeitenden Mitarbeiter scharf beleidigt.

Interessante Aufgaben

Kassieren und anschließende Kasse abrechnen gehören zu den Aufgaben in diesem Laden. Leider ist die Abrechnung manchmal kompliziert und auf die Bons wird Wert gelegt, diese zu zählen und zu sammeln.


Vorgesetztenverhalten

Teilen

Als Techniker im Großhandel bei Edeka

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei EDEKA Südwest Fleisch GmbH in Rheinstetten gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Von Tag zu Tag leider immer weniger

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Folgt im Detail

Verbesserungsvorschläge

Mehr Parkplätze, die momentane Parksituation ist katastrophal.

Arbeitsatmosphäre

Als Techniker erfährt man überhaupt keine Wertschätzung und ist gefühlt für jede Abteilung sowas wie ein Fußabtreter. Schlechte Arbeitsatmosphäre, und ein dauerndes Gegeneinander. Schichtleiter in der Abteilung Logistik verbünden sich und versuchen Ihre Macht auszuspielen, um Ihre MA oder auch die Techniker zu schikanieren. Man wird z.B aus erfundenen Gründen aus dem Büro geworfen, wenn man sich aufwärmen will nur weil dem betroffenen Schichtleiter dein Gesicht nicht gefällt. Schichtleiter der Logistik meinen den Leitstand übergehen zu müssen, rufen täglich unzählige Male Techniker direkt an um Pseudo Störungen weiterzugeben, was zu unnötigem
Stress führt. Führungskräfte in der Logistik halten sich für etwas Besseres und lassen dies jeden im Bereich spüren.

Image

Außen hui innen pfui.

Work-Life-Balance

Überstunden können nicht nach Belieben abgefeiert werden, erst wenn der Jahresurlaub aufgebraucht ist, es sind meine Überstunden dementsprechend sollte ich Sie auch abfeiern können wann ich will. Zudem arbeiten wir im 3-Schicht Betrieb und bekommen keine bezahlte Pause, was ohne Probleme möglich wäre. So verlieren wir Täglich 1h unserer Zeit für nichts, die wir sonst für Familie und Freunde nutzen könnten.

Karriere/Weiterbildung

Als Techniker nicht wirklich möglich.

Kollegenzusammenhalt

Es ist wie überall es gibt gute und schlechte Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur über die Vorgesetzten in der Logistik sprechen.
Führungskräfte in der Logistik sind menschlich sehr fragwürdig, ich wurde persönlich schon oft sehr abwertend und respektlos behandelt was mich teilweise über Wochen/Monate psychisch begleitet hat. Führungskräfte haben teilweise keinen Anstand es erfolgt keine Kommunikation auf Augenhöhe. Egal bei welcher Gelegenheit werden Techniker seitens der Logistik Schichtleiter fertig gemacht es sei denn Ihnen gefällt dein Gesicht.
Vetternwirtschaft innerhalb der Logistik!
Von den Abteilungsleitern und Schichtleiter in der Logistik wurde zu viel Verwandtschaft eingestellt.
Das Unternehmen sollte hier dringend alles auf den Prüfstand stellen und über eine
Neuausrichtung der Führungskultur in der Logistik nachdenken.

Arbeitsbedingungen

Es hat sich für Edeka-Techniker etabliert, auch von EDEKA so gewünscht, bei Personalmangel des Dienstleisters die Arbeit für diese praktisch umsonst zu verrichten. Dieser Zustand hält nun schon fast 1 Jahr an ohne Sicht auf Besserung.
Arbeitsbedingungen sehr schwierig dauerhaft zwischen 0 und 2 Grad Celsius, wer sich aufwärmen möchte muss aufpassen wohin er geht, da der Techniker nirgends gerne gesehen wird. Überall wird versucht die Techniker klein zu halten. Am Kaffeeautomaten wird man nicht gerne gesehen, (in der Pausenzeit) draußen zum rauchen wird man nicht gerne gesehen, in der Werkstatt wird man nicht gerne gesehen, bei den Schichtleitern Logistik
(nicht alle) wird man auch nicht gerne gesehen es sei denn Ihnen gefällt dein Gesicht. Es gibt keine angemessene Räumlichkeit um sich aufzuwärmen es wird verlangt am besten immer in der Anlage zu sein und die Klappe zu halten und das nicht nur in der Coronazeit.

Kommunikation

Eine Firmeninterne Umfrage was die Bedürfnisse der Mitarbeiter sind könnte dem Unternehmen helfen sich zu verbessern. Und dann bitte nicht nur „ausgewählte MA“ sondern alle.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Techniker im 3-Schicht Betrieb ist die Vergütung weit unter Durchschnitt. Wer Sonntags nicht arbeiten kann oder eingetragen ist verdient auch nicht viel. Unser Dienstleister hat mehr Urlaub, mehr Gehalt und eine bezahlte Pause, für die gleiche Tätigkeit?

Gleichberechtigung

Auch hier gibt es viel zu viele Unterschiede. Ob Führungskraft, Techniker, Produktionsmitarbeiter oder sonst was, sollte jeder Mensch gleich behandelt werden. Doch leider wie Sie bisher lesen konnten ist dies hier nicht der Fall. Furchtbare Vetterleswirtschaft zwischen den Fraktionen aus Hettesheim, Offenburg und Rheinstetten.

Interessante Aufgaben

Hatte ich bisher noch keine.

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Sehr geehrter Nutzer, sehr geehrte Nutzerin,

vielen Dank für ihr Feedback zu EDEKA Südwest Fleisch, wir nehmen dieses ernst. Es tut uns leid, dass Sie unzufrieden sind. Wir würden gerne mehr erfahren und deshalb ein persönliches Gespräch mit dem Bereich Personal anbieten. Schreiben Sie uns eine E-Mail unter sw_kununu@edeka-suedwest.de. Es würde uns helfen, Ihre Kritikpunkte nachzuvollziehen und konkrete Maßnahmen daraus abzuleiten.

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

Sehr nette Teamkollegen nettes Arbeitsklima und nettes Personal

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Edeka Südwest Fleisch GmbH in Heddesheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nett freundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Giebt nicht schlecht alles gut

Verbesserungsvorschläge

Soll alles so bleiben wie es ist

Arbeitsatmosphäre

Gut

Image

Super gut

Work-Life-Balance

Normal aber gut

Karriere/Weiterbildung

Gut

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr professionell

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Normal

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz gut

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut immer freundlich

Arbeitsbedingungen

Gut

Kommunikation

Sehr gut

Gleichberechtigung

Gut

Interessante Aufgaben

Sehr motiviert

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank für Ihre tolle Bewertung. Es freut uns, dass Sie so zufrieden waren in Ihrem Job bei EDEKA Südwest Fleisch.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

uns geht´s gut

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei EDEKA Südwest Fleisch GmbH in Rheinstetten gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Arbeitgeber, sicherer Job, Pünktlicher Lohn, Karriere machen ist möglich

Verbesserungsvorschläge

Kinderbetreuung vor Ort ist keine da, Sozialräume sind nicht ausreichend für die Anzahl an Mitarbeitern

Arbeitsatmosphäre

starkes Team

Work-Life-Balance

es wird geholfen wo es geht, Freizeit , Gleitzeit, Extra Urlaub. Das private ist wichtig.

Karriere/Weiterbildung

es wird stark auf interne Kräfte gesetzt, wer sich einbringt wird auch gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Guter Lohn lt. Tarif + Zulagen

Kollegenzusammenhalt

auf gleicher Ebene super

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird versucht bei der Wahl der Aufgaben auf den Mitarbeiter ein zu gehen.

Vorgesetztenverhalten

haben immer ein offenes Ohr

Arbeitsbedingungen

kälte ( 0 - 2 Grad ) arbeiten wie im Kühlschrank
3 Schichten und arbeiten am Wochenende

Kommunikation

jeder darf seine Meinung sagen und wird gehört, es wird nach Lösungen gesucht

Gleichberechtigung

Alle werden akzeptier, gleiches Recht für alle

Interessante Aufgaben

hier ist noch potenzial


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Ihre konstruktive Bewertung. Gerne geben wir ihre Rückmeldung intern weiter. Weiterhin alles Gute für Sie!

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

Gut. Hab seit 16 Jahren eine nebenjob. Ist okay, kann sich nicht beschweren.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Edeka Südwest in Offenburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Organisation. Besonders vor Weihnachten, oder bei vielen Kunden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Gerne möchten wir Ihnen noch eine Rückmeldung hierzu geben. Der Handel ist eine sehr dynamische Branche: Es gibt Zeiten, in denen es zu Mehrarbeit kommen kann, dafür aber auch wieder ruhigere Zeiten, in denen dies ausgeglichen wird. Dazu gehört beispielsweise auch das Weihnachtsgeschäft. Festgelegte Strukturen und Prozesse sind hier das A und O. Sollten Sie Verbesserungsvorschläge für die Organisation von Arbeitsabläufen oder Prozessen haben, zögern Sie nicht, diese einzubringen. Wir sind sehr dankbar für alle Ideen, die die Arbeit erleichtern und die Organisation verbessern.

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

Toller Arbeitgeber der auch Rücksicht auf seine Mitarbeiter nimmt.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Edeka in Offenburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt.

Work-Life-Balance

Super Angebote um sich und seinen Körper fit zu halten.

Kollegenzusammenhalt

Wir sind ein super Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei den Älteren Kollegen wird geschaut das Sie eine Altersgerechte Arbeit machen können.

Vorgesetztenverhalten

Alle sehr freundlich und höflich.

Kommunikation

Klappt alles reibungslos.

Gleichberechtigung

Ich habe bisher noch nicht gemerkt das hier irgendwelche Unterschiede gemacht werden.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Arbeit.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Personalmanagement, EDEKA Südwest
Ihr PersonalmanagementEDEKA Südwest

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

oh wow, vielen Dank für Ihre hervorragende Bewertung. Wir sind glücklich, wenn unsere Mitarbeitenden so zufrieden sind. Alle Gute für Sie!

Freundliche Grüße
Ihr Personalmanagement

MEHR BEWERTUNGEN LESEN