Workplace insights that matter.

Login
e.kundenservice Netz GmbH Logo

e.kundenservice Netz 
GmbH
Bewertungen

123 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 92%
Score-Details

123 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

111 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 10 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von e.kundenservice Netz GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Guter Arbeitgeber mit kleinen Macken

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aufgaben, Tarifvertrag, BAV, Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Punkte werden nicht kritisch betrachtet

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz und Ehrlichkeit, insbesondere von der Geschäftsleitung

Kommunikation

Insbesondere werden nicht immer die Tatsachen kommuniziert. Vieles wird beschönt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr guter Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hierarchien wurden abgebaut, Work-Life-Balance nochmal verbessert, Gehalt auf sehr gutem Niveau

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsbelastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigt immer weiter und die Anforderungen steigen ebenfalls. Das ist das aktuell große Problem bei uns. Gleichzeitig werden Stellen abgebaut. Wie soll das alles noch geschafft werden, wenn viele Arbeitsprozesse und Arbeitsschritte nicht oder kaum automatisiert werden können?

Verbesserungsvorschläge

Die Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten von Mitarbeitern könnten noch verbessert werden.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite gerne hier!

Gehalt/Sozialleistungen

Wer hier jammert, tut es auf hohem Niveau.

Kollegenzusammenhalt

Toller Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Homeoffice setzt sich immer mehr durch und Arbeitszeiten sind sehr flexibel gestaltbar.

Kommunikation

Es könnte manches noch besser und transparenter kommuniziert werden


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Wertschätzung wird hier ganz klein geschrieben

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Kollegenzusammenhalt in meinem Bereich und die Sozialleistungen, sowie das Gehalt. Aber auch an dieser Stelle nochmal: Geld ist nicht alles, wenn das Umfeld krank macht. Gesundheit habe ich nur eine und kaufen kann ich sie mir mit keinem Geld der Welt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter sind eine Nummer, die Persönlichkeit dabei völlig egal. Alle Führungskräfte, die das anders sehen, werden nach und nach ausgetauscht. Mitarbeiter die nicht funktionieren, wie sie sollen, werden kategorisch raus gemobbt und zwar nicht von den Kollegen, sondern von der Führungsebene mit großer und freudiger Unterstützung der Personalabteilung.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre an der Zeit das zu leben, was man vorgibt zu sein. Eine ehrliche und transparente Kommunikation. Fehlerkultur ist nicht sich bei einer Veranstaltung auf die Bühne zu stellen und über seine Fehler zu reden, sondern dies im Alltag zu integrieren und zu leben. Alle wollen hip und fancy sein, das "Du" ist nun in aller Munde, aber offen und ehrlich wird trotzdem nicht miteinander umgegangen. Ganz im Gegenteil.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des eigenen Bereichs gut, darüber hinaus eher angespannt.

Image

Der Name e.on zieht natürlich, EKN selbst ist unbekannt und hat kein bedeutendes Image in der Branche.

Work-Life-Balance

Durch Homeoffice und Gleitzeit hat man schon die Möglichkeit einer guten Work-Life-Balance, allerdings muss man sich diese auch oft selbst erkämpfen und wird je nach Bereich schräg angeschaut, wenn man wirklich nach seinen 7,4 Stunden den Stift mal fallen lässt.

Karriere/Weiterbildung

Sehr abhängig von der Führungskraft. Auch hier spielt der Nasenfaktor eine große Rolle. Für wenige wird alles möglich gemacht, für andere nichts. Es gibt einen Standardschulungskatalog, möchte man davon abweichen wird es schon wieder schwierig und kompliziert. Selbst, wenn man sich selbst um alles kümmert.

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz klarer Pluspunkt, umfangreiche Sozialleistungen und ein ansprechendes Gehalt. Dies entlohnt allerdings nicht für die Psychospielchen, denen man ausgesetzt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird in den Büros getrennt, damit die Putzfrau alles in einen Sack wirft. Nach langen Diskussionen (über Jahre), feiert sich die Firma nun dafür, dass die Einwegbecher in der Kantine abgeschafft wurden. Da wäre auf jeden Fall viel mehr machbar, bringt ja aber keinen Nutzen /kein Geld für das Unternehmen, also findet das Thema auch kein Gehör.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen im Bereich halten zusammen und stehen füreinander ein. Wie eine große Familie.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Devise der EKN ist höher, schneller, weiter. Kein Platz für ältere Kollegen, da alles zu schnelllebig ist. Wenn man nicht mehr mit kommt, oder auf andere Art nicht mehr rein passt, wird man rausgemobbt vom feinsten. Dabei sind sich Personalabteilung und Geschäftsführung auch absolut einig.

Vorgesetztenverhalten

Da die Vorgesetzten von der Geschäftsführung so ausgewählt werden, dass sie die Zahlen erbringen und zwar nur danach, verhalten sie sich dementsprechend. Auf den Menschen wird nicht eingegangen, Hauptsache man funktioniert. Lieblinge bekommen alle Wünsche erfüllt, der Rest ist ja ersetzbar und wird dementsprechend behandelt. Kein fairer und transparenter Umgang, es wird einem ganz bewusst ins Gesicht gelogen.

Arbeitsbedingungen

Es sind moderne Büros in einer zentralen Lage mit Kantine und Tiefgarage (zumindest am aktuellen Standort - Steindamm 100). Die Arbeitsmittel muss man sich zum Teil hart erkämpfen. Höhenverstellbare Tische sind nicht selbstverständlich, genauso wie ergonomische Stühle, Tastaturen oder Mäuse.

Kommunikation

Die Kommunikation von der Unternehmensführung ist unterirdisch. Die Geschäftsführung wirkt überfordert.
Die Kommunikation zwischen den Bereichen lässt auch oft zu wünschen übrig, da benötigt man schon oft Vitamin B um an sein Ziel zu kommen, sonst sind die Wege unendlich lang.
Im eigenen Bereich war die Kommunikation unter den Kollegen klasse, von den Führungskräften aber auch eher schlecht.

Gleichberechtigung

Es wird um jeden Preis die Frauenquote in der Führungsebene erfüllt. Dabei wird leider nicht geschaut, ob die Person auch wirklich am besten geeignet ist.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele spannende Aufgaben. Ist der Vorgesetzte einem wohlgesonnen, darf man sie erledigen, ansonsten muss man darum kämpfen.

Rundum Zufriedenstellend

4,5
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Kommunikation und Updates in Corona

Arbeitsatmosphäre

Locker, Du-Kultur, Homeoffice in Corona war Alltag, Equipment wurde bereitgestellt

Image

Kennt kaum Jemand

Work-Life-Balance

Die Kollegen*innen sagten immer wieder, dass die Uni im Vordergrund steht, Frei einteilbare Arbeitszeit

Karriere/Weiterbildung

Ich durfte auch Schulungen absolvieren, Aktuell ein Einstellungsstop daher schwierig mit einer Übernahme

Vorgesetztenverhalten

Locker, man wird Ernst genommen, in alle Events etc. einbezogen

Kommunikation

Offene Kommunikation über MS-Teams, Online Teamevents wurden veranstaltet für mehr Zusammenhalt

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Aufgaben, aber das kommt auch auf die Abteilung an, Viele neue Aufgaben kennengelernt


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Unter stetiger Veränderung

3,8
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele tolle Kollegen, gute Austauschmöglichkeiten, tolle Leistungen, viele Freiheiten!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Mehr das leben, was man vorgibt zu sein!
Kernaufgabenfelder nicht vergessen und vernachlässigen - die operativen Teams sind die Basis des Geschäftserfolgs!

Arbeitsatmosphäre

In meinem Bereich und meiner Abteilung sehr gut, allerdings nicht überall. Dort wird häufig nur davon gesprochen aber nicht danach gelebt.

Image

Viele sind von der 20. Einsparmaßnahme und der stetig gleichen Kommunikation und Begründung des Managements genervt. Das trägt sich auch nach außen. Aufgrund der Sicherheit des Konzerns sind viele aber für eine echte Veränderung zu bequem.

Work-Life-Balance

In der Theorie super! Und wer seine Arbeit mehr nebenbei macht, kann das auch gut nutzen. Wer sich seiner Arbeit jedoch verpflichtet fühlt und gute operative Ergebnisse erzielen möchte, kommt schnell in einen Strudel des Zeitkonto-Aufbaus. Es werden leider zu häufig in den operativen Teams große Einsparungen vorgenommen, dafür aber viele "Laber"-Stellen behalten.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Fördermöglichkeiten für Bachelor, Master etc. - tolles Seminarangebot!
Wer sich anstrengt, kann auch in relativ kurzer Zeit tolle Positionen erreichen!

Gehalt/Sozialleistungen

Super Tarifvertrag - wer sich hier beschwert, hat keine Ahnung!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einige Maßnahmen sind eher zum Schmunzeln und typisches Micromanagement. Aber man will und versucht - das alleine ist sehr lobenswert. Dienstreisen werden aber z. B. zu wenig hinterfragt (Thema Häufigkeit, Inlandsflüge etc.)

Kollegenzusammenhalt

In meinem Bereich und meiner Abteilung sehr gut, allerdings nicht überall. Dort wird häufig nur davon gesprochen aber nicht danach gelebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein eher junges Unternehmen, das bei den Einsparmaßnahmen häufig die älteren Kollegen in den Vorruhestand bringen möchte - man will ja modern und dynamisch sein. Grundsätzlich wird aber niemand benachteiligt o. ä.

Vorgesetztenverhalten

Kann ich für meinen Bereich (fast) nur loben. Es gibt aber auch klare Konzernvorgaben - da ist nicht jede Entscheidung für die Unternehmen sinnvoll und gut umzusetzen. Häufig löscht man dann nur Brände, statt sie vermeiden zu können.

Arbeitsbedingungen

Alles super! Moderne Technik, ausgiebige Remote Work Möglichkeiten in den meisten Bereichen.

Kommunikation

Leider zu häufig typisch Konzern... träge und langsam. Über das ESN eine Reizüberflutung durch zu viele unstrukturierte Informationen.

Gleichberechtigung

Eigentlich sehr gut, allerdings sind mir einige wenige Stories von Wiedereinsteigerinnen zu Ohren gekommen, in denen nicht alles so gut geklappt hat...

Interessante Aufgaben

Absolut! Viele Freiheiten sich auch an Mitarbeiterinitiativen zu beteiligen und etwas nachhaltig zu verändern (zumindest zu versuchen). Nachteil: Einige Kollegen verstecken sich in diesen Initiativen und sorgen für Kapazitätsengpässe im Tagesgeschäft. Leider werden die Initiativen aus meiner Sicht zu sehr gelobt, als dass das Konsequenzen hätte.

Typischer Konzern aber super Randbedingungen

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei e.kundenservice Netz gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Eckdaten der Jobs bei der EKN sind wirklich klasse. Innerhalb des Teams flache Hierarchien, alles auf der Du-Ebene, Urlaub und Freizeit sind relativ frei einteilbar und das auch immer recht kurzfristig möglich. Gehalt passt und auch die Arbeitszeiten können fast immer eingehalten werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aktuell die Teamstimmung und den Zusammenhalt. Ein gutes Team macht im Job SO viel aus. Durch die Fusion mit Innogy werden im gesamten Unternehmen hunderte Stellen gestrichen. So sieht aktuell auch die Stimmung aus - Führungskräfte sind entweder nicht transparent genug oder haben selbst von "oben" keine Informationen und sind nicht motivierend genug, um den Teamzusammenhalt zu stärken. Es ist alles recht lahm ..

Verbesserungsvorschläge

Den Projektmanagern mehr Verantwortung geben. Man wird als Manager eingestellt, muss aber jede Kleinigkeit mit gefühlt 10 Personen absprechen, wo jeder mitreden will. Typisch Konzern. Ideen und Visionen werden wenn sie überhaupt angegangen werden, nur wahnsinnig langsam verfolgt.

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Teamstimmung, aufgrund anstehender Fusion mit Innogy hoher Stellenabbau, weshalb jeder versucht, seinen Job zu behalten

Image

Niemand kennt die e.kundenservice Netz GmbH. "Nur" eine Tochter der E.ON, was einen als Mitarbeiter jedoch nicht stören sollte. Hat kein besonders positives Image, aber auch kein negatives.

Work-Life-Balance

Bereits seit Beginn von Corona Homeoffice-Optionen. Kurzfristige Gleittage sind kein Problem, sofern man gute Arbeit leistet hat man alle Freiheiten, die man benötigt.

Karriere/Weiterbildung

Je nach Standort sehr schlechte Karrieremöglichkeiten. Mitarbeiter an den kleineren Standorten mit nur wenigen Teams können ohne einen Umzug eigentlich nicht weiter in ihrer Karriere im Unternehmen. Wenigstens hat man die Möglichkeit, sich dann Konzern-intern zu bewerben, was allerdings ein Wechsel des Unternehmens zu einer anderen Tochter der E.ON nötig macht.

Vorgesetztenverhalten

Zu wenig transparenz und Mühe, um das Teamgefühl zu stärken. Allerdings hat man freie Hand bei Allem, es ist immer freundlich und nett.

Arbeitsbedingungen

Büroräume vollkommen ausreichend. Hardware wird gestellt, man kann sich wirklich nicht beschweren. Arbeiten im Homeoffice problemlos möglich.

Kommunikation

Es wird versucht auf gute Kommunikation zu achten. Jedoch bevorstehende Fusion beschönigt. Zu wenig Transparenz.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer sich beim Gehalt beschwert, beschwert sich auf sehr hohem Niveau. Als Berufseinsteiger sehr zufriedenstellend, zudem gestaffeltes Gehalt nach 6 / 12 / 18 Monaten im Betrieb.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessante Aufgaben, um die man allerdings standortübergreifend kämpfen muss. Sich Verantwortung zu greifen für bestimmte Themen ist extrem schwierig.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Teils teils

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Relativ zuverlässig, insbesondere in der Corona-Zeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Diskriminiert Ossis. Manches unbewusst, vieles jedoch bewusst und mit Duldung der Konzernspitze. Wie kann es bei ca. 900 Kollegen in der ekn sein das ca. 50 mit Ostlohn bezahlt werden, weniger Solzialleistungen bekommen etc.

Verbesserungsvorschläge

Mal die Ohren dichter an die Basis halten.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im Team ist super, jedoch im Bereich bzw. Bereichsübergreifend schlecht bzw. nicht diskriminierungsfrei.

Image

Tendenz fallend.

Work-Life-Balance

Sehr unausgewogen. "Weniger schaffen mehr", nach dieser alten DDR-Devise wird derzeit Personal verbrannt.

Karriere/Weiterbildung

Junden dynamischen Mitarbeitern wird so einiges geboten. Das muss positiv erwähnt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie schon bereits genannt erfolgen die Vergünstigungen durch Sozoalleistungen ebenfalls nach Standort. In den alten Bundesländern ist der Sozialkatalog etwas länger als in den neuen Bundesländern. Beim Gehalt sieht es ähnlich aus. Ca. 1/4 mehr Gehalt für ein und dieselbe Tätigkeit in den alten Bundesländern mehr bei 1 Stunde weniger Arbeitszeit/Woche.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kaum vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

siehe Arbeitsatmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben keine älteren Kollegen mehr.

Vorgesetztenverhalten

Seitens der Abteilungsleiter noch alles im grünen Bereich. Ab Bereichsleitung aufwärts ist mehr Empathie wünschenswert, aber auf Grund erhöhter Arroganz nicht zu erwarten.

Arbeitsbedingungen

Freiwillig passiert nichts, aber auf Nachfrage bekommt man schon einiges.

Kommunikation

Die Kommunikation von Oben lässt zu wünschen übrig. Gerade in der "neuen" Zeit wirkt sie geradezu erzwungen und nicht ehrlich.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung mit zwei paar Schuhen. (Ost und West)
Alle Arbeiter in den neuen Bundesländern werden gleich behandelt und alle Arbeiter in den alten Bundesländern werden gleich behandelt. Und alle Arbeiter in den jeweiligen Bundesländern werden untereinander n i c h t gleich behandelt. Bewusst werden die Kollegen in den neuen Bundesländern als die "Chinesen" der e.kn Netz GmbH behandelt und jeglicher Gleichbehandlung entzogen.

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiet ist sehr vielfältig. Lösungsansätze werden aber auf Grund von Sparmassnahmen abgelehnt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben.

Toller Arbeitgeber, gute Bezahlung, angenehmes Klima! 5 Sterne!!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles, gute Bezahlung, gute Sozialleistungen, flexible Arbeitszeit, Homeoffice, gute Work-Life-Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts, ich bin wirklich glücklich dort.

Verbesserungsvorschläge

Nichts, ihr macht es genau richtig

Vorgesetztenverhalten

Wir sind zwar nur ein kleines Team, aber bisher hatte ich nur tolle Vorgesetzte, mit denen man freundschaftlich und offen über alles sprechen konnte. Sie setzen sich für dich ein, wenn du Hilfe brauchst, sind für Anregungen oder Kritik offen, besser geht es eigentlich nicht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gut um Geld zu verdienen.

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei e.kundenservice Netz gmbh in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Völlig abhängig von Team und Bereich.

Work-Life-Balance

Für die meisten passt das sehr gut. Ein Pluspunkt, insbesondere wenn man Kinder hat.

Karriere/Weiterbildung

Nein, für Karrierezwecke sollte man hier im Normalfall nicht hingehen. Wenn man jung ist, will man ja fachlich dazulernen. Das macht man z. B. in einem Start-up. Bei der EKN lernt man eher, wie man sich clever aus der Verantwortung stiehlt, Ergebnisse aufplustert und mit dem Finger auf andere zeigt. Der Grund ist oft fehlender Rückhalt durch echte Führungskräfte, siehe Punkt Vorgesetzte. Aber Fehler darf man hier nicht machen bzw. zugeben. Dieser Kulturwechsel wird noch lange dauern. Aber immerhin ist man an dem Thema dran, muss man auch mal anerkennen.
Weiterbildung ist schlecht geregelt. Es gibt zwar viele und auch gute Angebote. Aber im Gegensatz zu modernen Konzernen, in denen Mitarbeiter jährlich x Tage Schulungen besuchen MÜSSEN, muss man es hier beim Vorgesetzten durchdrücken. Daher ist das total abhängig von Bereich und Abteilung. Agil geht anders.

Gehalt/Sozialleistungen

DER Pluspunkt. Wenn dir der Inhalt deiner Arbeit egal ist, die Bezahlung ist auf jeden Fall topp. In den meisten anderen Branchen würden die Mitarbeiter mit 30% weniger nach Hause gehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung findet nicht statt. Umwelt interessiert hier einfach nicht. Sozialbewusstsein: Es gibt schon mal schöne Aktionen, aber insgesamt haben wir hier ja eher Ellenbogen-Mentalität.

Kollegenzusammenhalt

Kommt sehr auf Projekt bzw. Abteilung an. Von großartig bis furchtbar ist alles dabei.

Umgang mit älteren Kollegen

Nie was Negatives gehört.

Vorgesetztenverhalten

Tja, die meisten Vorgesetzten sind hier eben keine Führungskräfte, sondern Manager. Die AL- und BL-Ebene sehe ich insgesamt als Problem der EKN. Zu wenig Diversität, was die Charaktere angeht.

Arbeitsbedingungen

Ist ok, aber da geht viel mehr. Schade ist, dass man unterhalb der Führungsschicht ein Nichts ist. Und negativ für die Qualität ist auch die hier ebenfalls zu homogene Besetzung. Ja, was soll denn bitte sehr rauskommen, wenn man gefühlt 80 % Ökonomen einstellt? Das Ergebnis ist ein krasser Fokus auf Reportings anstatt auf Innovationen und nachhaltige Verbesserung.

Kommunikation

Diese Selbst-Feierei und Beschäftigung mit völlig Nebensächlichem kann einem manchmal auf den Zeiger gehen. So mancher Bereich konzentriert sich auf interne Kommunikation und hat aufgehört, gut zu arbeiten (weil man weiter oben leicht auf Selbstmarketing herein fällt). Da habe ich leider echt schlechte Tendenzen gesehen.

Gleichberechtigung

Insgesamt gut, obwohl natürlich einige "gleicher" sind als andere.

Interessante Aufgaben

für mich nicht so wirklich


Image

Teilen

EKN... immer wieder!!!

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei e.kundenservice Netz GmbH in Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

schnelle Umsetzung der Voraussetzungen, dass nahezu alle Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten können

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

--

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

hat alles getan

Image

als Steuerer im e.on Konzern leider nach außen nicht bekannt genug


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN