Workplace insights that matter.

Login
E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH Logo

E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft 
mbH
Bewertungen

86 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

86 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

38 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 38 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Nette Kollegen, lockerer Umgang, interessante Aufgaben, die allerdings schnell zu viel werden. Hohe Erwartungen.

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen sind super, Kaffee umsonst (bringt mir im Homeoffice leider nichts :( ) Umgang mit der Corona Lage ist sehr vorbildlich (Ausstattung mit Laptop, Docking Station, Tastatur, Maus und Monitor für das Homeoffice), IT Probleme werden schnell behoben, flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt keine Kantine, Essen muss selbst mitgebracht werden, Büros fühlen sich (vor Corona) an wie Sardinenbüchsen, hohe Mitarbeiterfluktuation (entweder sind die Kollegen 10+ Jahre da oder hauen nach 2 Jahren ab), Greenwashing, vergleichsweise geringes Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Weniger Kampagnen, verdammt nochmal. Vorlauf ist selten gegeben, dadurch ist wenig planbar, man arbeitet immer nur für morgen und selten für die nächste Woche. Die Infos für die Kampagnen kommen immer erst am Tag vor dem Start. Das ist unglaublich stressig und verhindert, dass man sich selbst Zeit für andere Projekte freischaufeln kann, da man jeden Tag mit den sich teilweise täglich ändernden Kampagnen beschäftigen muss. Auch kann man so nichts für den Urlaub vorplanen.
Mehr Wertschätzung, die GF sollte mal Schnuppertage bei den Kollegen einlegen, die sie die ganze Zeit herumdelegieren. Mehr Personal einstellen, wenn komplett neue Felder erschlossen werden sollen.
Generell Abteilungsübergreifend bessere Kommunikation. Microsoft Teams hat das tatsächlich etwas verbessert. Mehr Kommunikation von der GF wünschenswert.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre innerhalb der Abteilungen und Teams des Marketings ist sehr gut. Die anderen Abteilungen kann ich nur schwer bewerten. Die Meinung über die jeweiligen anderen Abteilungen ist jedoch nicht immer positiv.

Image

Es gibt viele Fans von EMP, aber sicher auch genau so viele Kritiker. Ich glaube die größten Kritiker von EMP sitzen intern. Viele haben kein Verständnis dafür, dass seit Jahren bestehende interne (und auch externe) Kritik gekonnt ignoriert wird, da die gängige Herangehensweise einfach mehr Geld einbringt. Auf Kosten des Customerservices oder des Social Media Teams, die immer wieder mit negativen Kommentaren bombardiert werden. Dinge, die seit Jahren eigentlich mal verändert werden sollten (bspw. Anzahl an Rabattaktionen, es gibt keinen Tag, an dem nicht irgendwelche Kampagnen laufen) werden so gelassen. Nachhaltigkeit in dieser Hinsicht nicht vorhanden. Dadurch ist EMP bei vielen Kunden, die EMP lange kennen, teilweise zum Ramschladen verkommen.

Work-Life-Balance

Das wird je nach Team unterschiedlich gehandhabt. Generell ist man sehr flexibel, was Arbeitszeit angeht, kurze Unterbrechungen durch Arzttermine, Handwerker oder sonstiges sind insbesondere im Homeoffice kein Problem. Urlaub ist auch frei wählbar, solange für die wichtigen Aufgaben eine Vertretung gewährleistet ist. Nur im Weihnachtsgeschäft wird nur selten Urlaub genehmigt, der über zwei, drei Tage hinausgeht, da die Weihnachtszeit für EMP am wichtigsten ist.

Karriere/Weiterbildung

Nur die wenigsten bleiben lange genug, um bei EMP Karriere zu machen. Die, die schon über 10 Jahre bei EMP sind, haben ihre Position gehalten. Weiterbildungsmöglichkeiten werden angeboten, man muss aber proaktiv nachfragen. Es werden meiner Auffassung nach lieber neue Leute geholt, als die alten gebildet. Hängt aber auch stark von der Abteilung ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Trotz guter Qualifikationen im Vergleich zu Kommillitonen und im Vergleich zu Marketingpositionen in größeren Städten schlechtes Einstiegsgehalt. Eigentlich verwunderlich, da der Standort Lingen nicht wirklich attraktiv ist und man meinen würde, dass dann ein höheres Gehalt angemessen wäre um die Leute hierher zu holen. Gehaltserhöhungen sind nur schwer zu erreichen. Trotz allem pünktliche Gehaltszahlung, Weihnachtsgeld (halbes Gehalt), selten mal ein paar hundert Euro pauschale Gewinnbeteiligung für alle.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird was dafür getan, nachhaltiger zu werden, das ist meiner Meinung aber nur Greenwashing. Es gibt einen Filter für nachhaltiges Merch, aber da wird einem nur bewusst, dass einfach der Großteil des Sortiments immer noch nicht nachhaltig ist. Und wie nachhaltig ist es, ein nachhaltiges Bio-Cotton-Shirt in einer Plastikfolie verpackt in einem Plastikbeutel zu verschicken? So richtig umgesetzt wird es nicht. Liegt aber auch an der Branche selbst und daran, dass viel Merch nun mal eingekauft und nicht selbst produziert wird. Und liegt auch daran, dass die EMP Kunden total auf Rabatte erzogen wurden und über höhere Preise sofort gemeckert wird (weil die Qualität leider auch oft zu wünschen übrig lässt), somit hat EMP gar kein Interesse daran, nachhaltig zu sein, wenn die Kunden es nicht sind (was natürlich der falsche Ansatz ist!)

Kollegenzusammenhalt

Hätte ich nicht so nette Kollegen, wäre ich sicher nicht mehr hier. Der Zusammenhalt ist besonders groß, wenn EMP mal wieder etwas schlecht kommuniziert, Kampagnen kurzfristig umgeplant werden und der Frust die Kollegen zusammenschweißt. Kollegen freuen sich, wenn man anruft, man verquatscht sich schnell.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen? Welche älteren Kollegen? Die, die älter sind, sind auch schon jahrelang bei EMP. Neue Kollegen sind meist zwischen 20-35, generell ist der Altersdurchschnitt wahrscheinlich so bei 30. Bringt natürlich viel frischen Wind rein. Ältere Kollegen werden aber nicht diskriminiert oder so. Kommen aber auch keine neuen dazu. Liegt vielleicht daran, dass Arbeitnehmer mit mehr Arbeitserfahrung einen besser bezahlten Job finden. Komisch, dass die meisten jungen Menschen, die bei EMP anfangen, nach ein paar Jahren wieder gehen.

Vorgesetztenverhalten

Häufig werden Entscheidungen von der obersten Führungsebene wortwörtlich von oben herab getroffen - falls man Glück hat und in einem Projekt als Arbeitnehmer der untersten Stufe involviert ist, weiß die Geschäftsführung es aber häufig besser als man selbst und man fühlt sich nicht ernst genommen. Häufig ist man völlig überfordert ist mit den Anforderungen, Wünschen und Ideen der Geschäftsführung, die gefühlt keinen Schimmer vom Daily Business oder der eigenen Arbeitsauslastung hat, worunter dann das Ergebnis leidet, da die Erwartungshaltung und die Realität weit auseinanderliegen. Glücklicherweise sind die direkten Vorgesetzten (aka Teamleads) meist sehr kompetent und halten dem Rest des Teams den Rücken frei. Fühlt sich häufig an wie David gegen Goliath - mit seinem Teamlead in der Mitte, der versucht, zu vermitteln.

Arbeitsbedingungen

Alle Mitarbeiter wurden nach und nach auf auf Laptops umgestellt, sodass theoretisch die Möglichkeit besteht, an jedem Arbeitsplatz den Laptop an der Dockingstation anzuschließen. Gleichzeitig gibt es aber feste Sitzplätze und Großraumbüros mit 10-60 (!) Kollegen auf relativ engem Platz. Die Schreibtische an sich sind allerdings groß und mit zwei Monitoren ausgestattet. Ausfahrbare Stehtische sind nur schwierig zu bekommen und man muss quasi drum betteln. Ich kenne nur 3 Kollegen mit einem solchen Tisch. Klimaanlage gibt es nur in 2 Büros, die letzten zwei Sommer in der obersten Etage (unter dem Dach, im größten Büro mit ~60 Leuten) waren der Horror ohne Klimaanlage, immerhin hat jeder einen Ventilator bekommen, der einem die heiße Luft zurück ins Gesicht gepustet hat. Highlight war dann, wenn die GF mal Eis für alle ausgegeben hat. Das fühlt sich an wie ein Schlag ins Gesicht. Das Büro platzt generell aus allen Nähten, Sitzecken, Sofas und andere Möglichkeiten, abseits vom Schreibtisch zu arbeiten, wurden abgeschafft um mehr Schreibtische unterzubringen. Gleichzeitig braucht es eigentlich mehr Personal, um den neuen Projekten und Wachstumswünschen des C-Boards gerecht zu werden.

Kommunikation

Teilweise muss man Informationen hinterher rennen oder Infos kommen extrem kurzfristig mit der Erwartung, dass man da ja noch schnell etwas mit machen kann. Innerhalb der Teams klappt das um einiges besser als von der Geschäftsführung zu den Arbeitnehmern oder zwischen den Abteilungen.

Gleichberechtigung

Die meisten Führungspositionen sind mit Männern besetzt, was ich nicht ganz verstehe. Es werden aber in letzter Zeit mehr Frauen, der Trend ist also positiv. Im Arbeitsalltag sind alle gleichberechtigt und Frauen werden genauso ernst genommen wie Männer.

Interessante Aufgaben

Langweilig wirds nicht, nur schnell zu viel. Schnell macht man Aufgaben, wofür man nicht eingestellt wurde und die nicht in der Stellenbeschreibung stehen. Das wäre an sich ja nicht schlimm, denn die Arbeit ist sehr dynamisch, allerdings wird es schnell zu viel, wenn man Thema X und Thema Y nochmal eben so nebenbei machen soll, man den Aufgaben aber einfach nicht gerecht wird, wenn man sie nur nebenbei macht. Meist hat man nicht mal Zeit dafür und muss dann das Tagesgeschäft für Anfragen der Geschäftsleitung liegenlassen. Das Argument, dass man mehr Personal braucht, wird häufig ignoriert, weil, kann man ja nebenbei noch machen. Wenns gerade nicht total stressig ist macht die Arbeit allerdings Spaß und Eigenintiative wird geschätzt.

Schlechte Kommunikation, keine Wertschätzung

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei emp merchandising gmbh in Lingen (Ems) abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

Interesse an den Mitarbeitern und deren Arbeit zeigen. Auszubildende auch betreuen.
Arbeitsrecht einhalten

Ausbildungsvergütung

Knapp über dem Mindestlohn

Die Ausbilder

Kein richtiger Ansprechpartner

Spaßfaktor

Die Arbeit selbst macht Spaß, die meisten Kollegen sind super

Respekt

Die Führungsebene hat kein Interesse am kleinen Arbeiter. Es findet kaum Kommunikation statt. Erst wenn es zu spät ist.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Well Done!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei emp merchandising gmbh in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Faire Behandlung, keine Bevorzugung, Gleichberechtigung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation, was Arbeitsabläufe anbetrifft und Dienstpläne.

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation innerhalb der Firma muss besser werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nichts für eine lange Dauer

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles was wegen Corona nun wegfällt: Festivals, Feierei, die Kollegen auch mal außerhalb der Arbeit treffen, sonst wurde einem irgendwie mehr geboten und ich glaube, das all das eines der größten Benefits war, die den Job besonders gemacht haben.

Verbesserungsvorschläge

Den Ansatz schaffen, als komplettes Unternehmen an einem Strang zu ziehen. Kommunikation innerhalb des Unternehmens verbessern (gibt zwar ein Intranet, aber irgendwie kommen sonst die wichtigen Infos nicht immer an). Qualität statt Quantität! EMP setzt im Shop auf Masse, dadurch verliert es irgendwie an Persönlichkeit. Anscheinend klappt es aber trotzdem, deswegen wird sich hier wahrscheinlich nix ändern... die hohe Mitarbeiterfluktuation sollte eigentlich eine Alarmglocke in der Geschäftsführung auslösen.

Arbeitsatmosphäre

Oberflächlich locker und entspannt, man muss sich nicht verstellen. Wenn man jedoch tiefer reingeht, ist alles eher chaotisch und unstrukturiert. Jeder will seinen Senf dazugeben, erst recht die Chefetage. Es gibt Aufgaben, für die schon seit Jahren Tasks existieren, um die sich dann aber doch niemand kümmert, weil „es eben so ist“ oder „früher halt nicht geklappt hat“.

Image

Das Image ist besser als es eigentlich sein sollte.

Work-Life-Balance

Kommt wahrscheinlich auf die Abteilung an.

Karriere/Weiterbildung

Gibt schon Angebote...

Gehalt/Sozialleistungen

Ist okay.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt zwar einen ökologischen Ansatz im Shop durch Fair Trade Produkte, insgesamt wirkt das aber eher aufgesetzt, „weil man es eben tun muss“.

Kollegenzusammenhalt

Hier herrscht das Motto: Ellebogen raus und durch. Die Konkurrenz unterhalb der Abteilungen ist enorm... Das ist allerdings kein Wunder, da jede Abteilung anhand der eigenen erreichten Ziele bewertet wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nix zu sagen, gibt es nämlich kaum.

Vorgesetztenverhalten

Oberflächlich auch eher entspannt mit flachen Hierarchien, aber wenn die von oben was wollen dann muss das aber auch schleunigst genau so umgesetzt werden, egal welche Konsequenzen das hat.

Arbeitsbedingungen

Die Umstellung auf Home Office wegen Corona war etwas schwierig. Im Büro gibt es gratis Kaffee und frisches Obst.

Kommunikation

Man bekommt überhaupt nicht mit, was in den anderen Abteilungen abgeht oder geplant wird. Nur wenn man spezifisch danach fragt. Manchmal kommt es vor, dass Kollegen einfach nicht mehr da sind und das erfährt man dann durch Zufall, weil der oder diejenige nicht zum Termin erscheint.

Gleichberechtigung

Gibt ein paar Frauen in leitenden Positionen, nur nicht ganz oben.

Interessante Aufgaben

Kann ich so jetzt nicht bestätigen. Das ganze Image trügt ein wenig.

Führungskräfte leider unfähig.

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keiner hat den A&%! in der Hose, was zu sagen. Man muss nur noch funktionieren und am besten seinen Mund halten.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte sollten hinter dem Team stehen und nicht gegen das Team arbeiten!!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Umgang mit corona

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

In bestimmten Abteilungen gut und sinnvoll mit 50% Besetzung und Schicht System gelöst

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Abteilungen ohne Notwendigkeit vor Ort ins HO stecken

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Bessere Kommunikation und klar die Gesundheit der Mitarbeiter in den Vordergrund stellen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eigenverantwortliches Arbeiten und interessante Aufgaben

4,4
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die flachen Hierarchien und die "Du-Kultur" im gesamten Unternehmen

Verbesserungsvorschläge

mehr Maßnahmen zu Nachhaltigkeit bzw. bestehende Maßnahmen mehr kommunizieren

Work-Life-Balance

Ich kann meine Arbeitszeiten flexibel und notfalls auch kurzfristig abstimmen.

Kommunikation

Man erhält von allen Kolleginnen und Kollegen schnelle Rückmeldungen.

Interessante Aufgaben

Nach kurzer Einarbeitungszeit durfte ich schon eigene, kreative Projekte mit viel Gestaltungsfreiraum übernehmen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Für kurze Zeit in Ordnung, auf Dauer wird man an den Konkurrenzkampf innerhalb und leeren Versprechungen raus getrieben.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass man sich persönlich nicht verstellen muss durch zb bestimmte Kleidung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima unter den einzelnen Abteilungen

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf Mitarbeiterzufriedenheit achten
Keine leeren Versprechungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr nettes Kollegium, eine gute Aufnahme und ein gutes Arbeitsumfeld.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei E.M.P. Merchandising Handelsgesellschaft mbH in Lingen (Ems) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Klima, sehr lockerer Umgang, große Akzeptanz

Verbesserungsvorschläge

Strukturiertere Arbeitsabläufe

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeitgestaltung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

An der Mülltrennung wird aktuell noch gearbeitet, das Sozialverhalten ist wirklich gut.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind individuell vereinbar. Möglichkeiten hierzu werden in jedem Fall geboten.

Kollegenzusammenhalt

Bestimmt von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. In meinem Fall sehr positiv.

Kommunikation

Termineinhaltung könnte besser sein, ansonsten kurze Wege, schnelle Rückmeldung und flache Hierarchien.

Gehalt/Sozialleistungen

Luft nach oben ist immer; Verhandlungssache.

Interessante Aufgaben

Vielfältige Aufgaben zu den verschiedensten Themenbereichen.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Spannendes Unternehmen mit vielen, abwechslungsreichen Tätigkeiten

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Design / Gestaltung bei emp merchandising gmbh in Lingen (Ems) absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt neben seinem Gehalt jede Menge geboten.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

MEHR BEWERTUNGEN LESEN