Workplace insights that matter.

Login
empiriecom GmbH & Co. KG Logo

empiriecom GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

75 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

75 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

59 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 15 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von empiriecom GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Könnte besser sein

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei empiriecom in Weismain gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Befürworten der Arbeit im Homeoffice

Verbesserungsvorschläge

MA mehr Wertschätzung entgegenbringen

Arbeitsatmosphäre

Super Teamwork

Vorgesetztenverhalten

Professionalität enthält weder Cholerik noch persönliche Angriffe


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein Feedback.

Es freut mich sehr, dass du das Teamwork und die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, bei uns schätzt.

Bzgl. deiner Verbesserungsvorschläge biete ich dir gerne an, nochmal direkt auf mich zuzukommen. Dann können wir gemeinsam darüber sprechen, wie wir die Themen Vorgesetztenverhalten und Werschätzung zukünftig verbessern können. Aus meiner Sicht ist es wichtig, über konkrete Beispiele zu reden, um deine Bedürfnisse richtig zu verstehen und adäquate Maßnahmen einzuleiten. Hier freue ich mich auch über Vorschläge von deiner Seite.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Viele Grüße
Marcel

nur dem Anschein nach agil

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management, offensichtlich.

Verbesserungsvorschläge

Management austauschen. Es reicht einfach. Früher war ich bereit, personell zu differenzieren, aber inzwischen sehe ich das anderes, wenn in der Managementqlique das offensichtliche Versagen der anderen Managementkollegen über so lange Zeit geduldet und mitgetragen wird, dann ist das ein kollektives Versagen.

Arbeitsatmosphäre

Ganz unabhängig von Pandemiebedingten Einschränkungen erlebt man viel Druck durch Vorgesetzte (die wiederum Druck von ihren Vorgesetzten haben)...

Image

Früher deutlich besser. Schwindet aber seit gut 1,5 Jahren unaufhörlich.

Work-Life-Balance

Stark abhängig von Auslastung, Vertrauensarbeitszeit sollte kein Freibrief für Überstunden sein...

Karriere/Weiterbildung

Karriere an sich nur durch Unternehmenswechsel möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

der Standortnachteil wird nur unzureichend ausgeglichen. Daher kündigen auch zahlreiche Kollegen, wenn sie mit einem besseren Gehalt geködert werden. Es gibt ja auch wenig anderes, was sie zum Bleiben motivieren würde.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein. Das wird rigoros den "wirtschaftlichen Notwendigkeiten" untergeordnet. Umweltbewusstsein gibt es wohl.

Kollegenzusammenhalt

Hier muss man unterscheiden. auf operativer Ebene läuft alles recht reibungslos und wertschätzend ab. Zwischen der operativen Ebene und dem Management hingegen ist es stark abhängig von den jeweiligen Sympathien zwischen den einzelnen Mitarbeitern und Managementvertretern.

Umgang mit älteren Kollegen

Fair, soweit ich das sagen kann.

Vorgesetztenverhalten

Das Management ist der Aufgabe in der aktuellen Form nicht gewachsen. Man hat den Eindruck, dass dort zu allem Ja und Amen gesagt wird, was von den übergeordneten Stakeholdern gefordert wird, ohne jedoch eine Rücksprache mit der operativen Ebene zu halten. Deadlines werden willkürlich gesetzt und auf dem Rücken der Angestellten durchgedrückt. So funktioniert das nicht. Falls die willkürlich festgelegten Deadlines nicht gehalten werden, wird das Problem nicht beim Verursacher gesucht, sondern bei den Operativen. Gegenüber den Stakeholdern wird das Versagen erst eingestanden, wenn ein Gegensteuern nicht mehr möglich ist. Fehlerkultur? Nicht adäquat. Managementkultur, veraltet...
Es liegt nicht an mangelnden Schulungen, die gab es durchaus. Aber im Alltag werden die vermittelten Werte und Handlungsweisen einfach nicht nachhaltig umgesetzt. Somit kollidieren veraltetes, autoritäres Führungsverhalten mit agilen Führungserwartungen auf operativer Ebene.

Arbeitsbedingungen

technisch top, "Anywhere Office" funktioniert perfekt. Motivation gering...

Kommunikation

Hat sich stark verschlechtert. Das Management hat in der Vergangenheit versucht eine bessere Transparenz zu leben. Was an sich gut war. Jedoch ist dadurch nur noch offensichtlicher geworden, dass sie die agilen Werte weder verinnerlicht haben, noch leben. Im Kopf und im Handeln einfach nicht in einer Modernen Arbeitskultur (die jedoch vom Konzern vorangetrieben und explizit gewünscht wird) angekommen.

Gleichberechtigung

Weniger auf das Geschlecht, als vielmehr auf individuelle Sympathien bezogen.

Interessante Aufgaben

Interessant sind die Aufgaben schon. Lediglich die organisatorischen/administrativen Rahmenbedingungen nicht.

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein Feedback und deine Verbesserungsvorschläge.

Es freut mich sehr, dass du unter anderem den Zusammenhalt unter den Kollegen, die spannenden Aufgaben und die Arbeitsbedingungen schätzt.

Schade, dass sich aus deiner Sicht die Themen Kommunikation und Vorgesetztenverhalten/Management verschlechtert haben. Meiner Meinung nach haben wir hier die letzten Jahre schon gute Schritte in die richtige Richtung gemacht. Alte Muster zu verändern bzw. von Zeit zu Zeit in alte Muster zu verfallen ist denke ich etwas sehr Menschliches.

Wichtig ist es aus meiner Sicht, das Verhalten in den Momenten direkt zu spiegeln und vor allem auch positive Veränderungen wahrzunehmen und rückzumelden. Auf diese Weise können wir Stück für Stück weiter an uns arbeiten.

Da ich hier nicht ausführlich auf all deine Punkte eingehen kann, biete ich dir gerne an, nochmal direkt auf mich zuzukommen. Mir ist bewusst, dass wir uns mit Sicherheit in einigen Punkten verbessern können. Um diese anzugehen, ist konstruktives Feedback anhand von Beispielen extrem wichtig. Daher würde ich mich freuen, noch mehr über die Hintergründe deiner Punkte zu erfahren und gemeinsam mit dir über deine Wahrnehmung zu sprechen.

Für deine Zukunft wünschen wir dir alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Marcel

Schon ganz okay

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Teams übernehmen sehr viel Verantwortung, wollen die Produkte weiterentwickeln, arbeiten zusammen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einzelhandelstarif, top-down Mentalität, Aktionismus, Intransparenz, man wird auf "unverbindliche" sehr grobe Aufwandsschätzungen festgenagelt und daraus entstehen Projektpläne

Verbesserungsvorschläge

Schenkt euren Mitarbeitern mehr Vertrauen und zeigt ihnen das auch, indem ihr sie selbstbestimmter arbeiten lasst. Plant "Projekte" realistisch MIT den Teams und berücksichtigt die Anmerkungen, Warnungen, Insights etc.
Mehr "miteinander" auf Augenhöhe wäre wünschenswert.

Arbeitsatmosphäre

Die Teams selbst arbeiten nach agilen Methoden.
Manche sind hier deutlich reifer, manche weniger. Je nachdem welches Team man erwischt.

Die Steuerung und Planung der Teams und Timelines erfolgt allerdings klassisch "top-down" nach dem Wasserfall-Modell. Das geht leider nicht so gut zusammen und führt oft zu Frust in den Teams, auch weil die Kommunikation zwischen dem Management und den Teams manchmal etwas intransparent ist. Es ist nicht so agil wie es sein könnte. Im Prinzip ist es das Wasserfall-Modell im agilen Deckmantel.

Oftmals wird auch über die Ressourcen hinaus geplant. Es gibt zu viele Projekte und Timelines die dogmatisch gehalten werden müssen für zu wenige Ressourcen.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungsmöglichkeiten gibt es meist problemlos, sofern man Eigeninitiative Zeigt und das Thema treibt. Hat zwar nicht unbedingt direkte Auswirkungen auf die Karriere aber passt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind teilweise unter dem Branchendurchschnitt. Sie sind an den Einzelhandelstarif gebunden. Man sollte überlegen sich als E-Commerce Dienstleister davon zu lösen.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt einige "alte Hasen", die zwar nicht immer so schnell mitkommen oder in ihren alten Denkmustern gefangen sind, aber sie werden dennoch stets mit Respekt behandelt und die Zusammenarbeit findet auf Augenhöhe statt.

Vorgesetztenverhalten

Als direkte(r) Vorgesetzte(r) im 1:1 verständnisvoll und umgänglich.

Als Management-Team bzw. bei Projekten werden die Teams zwar gerne vorab involviert und befragt, allerdings werden Entscheidungen nicht mit den Teams getroffen sondern über diese hinweg. Bedenken werden teilweise nicht berücksichtigt, grobe Schätzungen und Timelines werden im laufe der Projekte nicht agil angepasst sondern sind in Stein gemeißelt.

Die Teams werden stark von oben gesteuert und können nur wenig eigeninitiativ ihr Produkt vorantreiben, tragen aber dennoch die Verantwortung.

Das Management gibt sich Mühe umzudenken, verfällt aber regelmäßig in alte Muster.

Arbeitsbedingungen

Es sind Großraumbüros mit allen Vor- und vor allem Nachteilen. Sehr laut und gelüftet wird teilweise recht ungern. Leute die sich bei Lärmbelastung schlecht konzentrieren können, sollten sich gute Kopfhörer zulegen, dann ist das ganze ganz gut ertragbar. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten.

Kommunikation

In manchen Teams läuft die Kommunikation super, in manchen weniger gut. Genauso verhält sich das mit der Kommunikation zwischen den Teams.

Interessante Aufgaben

Aufgaben, Technologien, Arbeitsweisen (in den Teams) sind spannend, abwechslungsreich und man lernt sehr viel dazu.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein offenes Feedback und deine Verbesserungsvorschläge.

Ich bin bei dir, dass wir in Sachen Agilität und Planung mit Sicherheit noch dazulernen können. Der Schlüssel ist, wie du angemerkt hast, dass wir weiter an unserer Kommunikation und deren Wirkung arbeiten.

Meiner Meinung nach haben wir hier die letzten Monate schon gute Schritte in die richtige Richtung gemacht. Alte Muster zu verändern bzw. von Zeit zu Zeit in alte Muster zu verfallen ist denke ich etwas sehr Menschliches.

Wichtig ist es aus meiner Sicht, das Verhalten in den Momenten zu spiegeln und vor allem auch positive Veränderungen wahrzunehmen und rückzumelden. Auf diese Weise können wir Stück für Stück weiter an einem noch besseren "Miteinander" arbeiten.

Deine genannten Punkte gebe ich gerne weiter! Zudem freut es mich sehr, dass du auch einige positive Aspekte angeführt hast (1:1 mit Führungskräften, abwechslungsreiche Aufgaben, Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit älteren Kolleg*innen, Weiterbildung, etc.).

Liebe Grüße und auf ein weiterhin gutes Miteinander!
Marcel

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Nicht alles ist gold was glänzt

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nicht mehr so viel, daher gekündigt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alle Punkte die Oben genannt wurden und noch einige mehr...

Verbesserungsvorschläge

Management austauschen, weniger Druck aufbauen und auch mal Projekte ablehnen, auf Mitarbeiter hören was Projekte und Ziele angeht

Arbeitsatmosphäre

Das beste an der Arbeitsatmosphäre ist vermutlich das HomeOffice und die freie Zeiteinteilung, das man auch mal eine längere Mittagspause macht oder seine Arbeit auf Abends verschiebt.

Image

Die Bewertungen auf Kununu sind Spitze! Klar im Vorstellungsgespräch wird auch nicht die realität vermittelt, man bekommt schnell eine Antwort und Co und wird anschließend gebeten eine Bewertung zu hinterlassen.... Aber wenn mehr als 10 Angestellte innerhalb von 12 Monaten die Firma verlassen (bei 100 angestellten) sollte das für sich sprechen, und ja da kann man klar sich einzelne Gründe raus picken und die Schuld von sich weisen... Aber Fakt ist das eine hohe Unzufriedenheit herrscht und diese weiterhin dafür sorgen wird, das Kollegen die Firma verlassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch hier eher solala... Kommt drauf an was man arbeitetet und wie gut man sich mit seiner Führungskraft versteht... Nach Leistung geht es eher weniger

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist teils ok.

Vorgesetztenverhalten

Projekte werden geplant... Sind von vornherein schon komplett unrealistisch (95% der Firma sehen das so - die restlichen 5% sind Management).... Und als Konsequenz darauf wird mit Wochenendarbeit und Urlaubskürzung gedroht, anstatt Fehler einzugestehen. Und dann wundern das die Fluktuation > 10% ist.

Arbeitsbedingungen

Wenn man bedenkt, dass man eigentlich permanent irgendwelchen Druck von oben ausgesetzt ist gibt es kaum Dinge, die das besser machen könnten.

Kommunikation

Hier wird sich zwar Mühe gegeben alle Infos irgendwie zu kommunizieren, aber oft ist die Frage wie man Sachen kommuniziert....

Gleichberechtigung

Nein. Es gibt 3 Schichten... Management > Entwickler > restliche Angestellte...

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben sind da, allerdings neue Dinge lernen unter permanenten Druck macht keinen Spaß.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein Feedback und deine Verbesserungsvorschläge.

Da ich hier nicht ausführlich auf all deine Punkte eingehen kann, biete ich dir gerne an, nochmal direkt auf mich zuzukommen. Mir ist bewusst, dass wir uns mit Sicherheit in einigen Punkten verbessern können. Um diese anzugehen, ist konstruktives Feedback anhand von Beispielen extrem wichtig. Daher würde ich mich freuen, noch mehr über die Hintergründe deiner Punkte zu erfahren und gemeinsam mit dir über deine Wahrnehmung zu sprechen.

Von meiner Seite kann ich sagen, dass ich in den Vorstellungsgesprächen offen über Stärken und Schwächen von empiriecom rede. Mir liegt es sehr am Herzen, einen authentischen Blick in unsere Kultur, Struktur und Prozesse zu geben. Schade, dass du in dem Aspekt einen anderen Eindruck bekommen hast.

Für deine Zukunft wünschen wir dir alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Marcel

Guter Arbeitgeber, tolles Team

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hier arbeiten viele Leute die sehr viel können. Die Teams geben sich große Mühe und arbeiten gut zusammen. Das Unternehmen ist auch mutigen Ideen gegenüber aufgeschlossen. Der Tech-Stack ist deutlich moderner als man von einem kleinen Unternehmen in der oberfränkischen Pampa erwarten könnte, hier kann man durchaus "am Puls der Technik" leben und arbeiten und Dinge umsetzen über die andere Unternehmen nur Vorträge halten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen hängt leider sehr stark von seinem Elternunternehmen ab und hat hier aktuell leider nur sehr wenig Freiraum eigene Wege zu gehen. Man arbeitet sehr daran das Problem zu lösen, aktuell ist das damit verbundene Risiko allerdings noch recht aktuell.

Arbeitsatmosphäre

Wahrscheinlich das Highlight und die (heimliche) Stärke. Die Kollegen arbeiten gut MITeinander, ehrliches Feedback ist wichtig und wird auch geschätzt. Innerhalb der Teams gibt es kein wirkliches Kompetenz- oder Pöstchengerangel.

Work-Life-Balance

37,5 Stunden Woche, Home Office ist inzwischen auch kein Problem mehr. Beim Thema Urlaub ist das Unternehmen insgesamt unflexibel, liegt hauptsächlich an der recht starren Projektplanung. Entwickler müssen sich mit dem Thema "Rufbereitschaft" auseinandersetzen, ist sicher nicht für Alle ein Problem aber sollte man bedenken. Vertrauensarbeitszeit verleitet natürlich gerne dazu nicht so genau auf Überstunden zu schauen aber wer da etwas auf sich selbst achtet hat da keine Probleme.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden gewöhnlich unterstützt, hier ist aber jeder für sich selbst Verantwortlich und muss sich selbst kümmern. Von der Firma aus kommt da wenig.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Entwickler kann man hier für die Region ordentlich verdienen. Das Gehalt hängt aber größtenteils vom Verhandlungsgeschick ab, mit Leistung hat das nur sehr begrenzt was zu tun.

Kollegenzusammenhalt

Hat in allen Teams in denen ich gearbeitet habe super funktioniert. Alle arbeiten wirklich miteinander und achten aufeinander. Wer Anschluss suchen will kann hier auch abseits der Arbeit Kontakte finden, man wird aber auch nicht ausgegrenzt wenn man das nicht möchte.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter macht in keine Richtung einen Unterschied. Inhalt und Mensch zählen.

Vorgesetztenverhalten

Schwankt je nach Führungskraft, Beziehung zur jeweiligen Führungskraft und Projektdruck. Als Entwickler hat man hier eigentlich nicht viele Probleme wenn man sich konstruktiv einbringt und zeigt dass man was kann. Hier gilt aber ein Stück weit auch der "Nasenfaktor", man merkt schon dass manche Vorgesetzte ihre Favoriten haben. Luft nach oben gibt es immer, gerade bei dem Thema dass Agile Teams selbst über ihren Backlog entscheiden. Da ist aber auch leider viel Steuerung von außen im Spiel.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro mit gefühlt konstanten 35°C im Sommer und nicht so viel weniger im Winter, muss man mögen (oder halt im Home Office bleiben). Rückzugs- und Meetingräume sind leider rar. Aber dafür gibts Kaffee und Wasser so viel man will. Arbeitszeiten sind tatsächlich sehr flexibel, so lange das Team einverstanden ist kann man sich den Tag eigentlich aufteilen wie man möchte.

Kommunikation

In den letzten Jahren hat sich hier sehr viel getan. Wenn man daran interessiert ist erhält man sehr viel Einblick in aktuelle Vorgänge, Ergebnisse und Schwierigkeiten.

Gleichberechtigung

Innerhalb der Teams gibt es da überhaupt kein Problem, im Verhalten der Führungskräfte zu den Mitarbeitern bekommt man aber teilweise recht unschöne Äußerungen mit.

Interessante Aufgaben

Wenn man bereit ist auch mal über das Bekannte hinaus zu denken und den Mut hat das auch auszutesten kann man sehr interessante und spannende Projekte und Aufgaben finden.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein ausführliches und konstruktives Feedback! Wir freuen uns sehr, dass du unter anderem das Miteinander, unsere Feedback-Kultur, den Mut gegenüber neuen Ideen und unseren modernen Tech-Stack schätzt. Auch dass sich das Thema Kommunikation aus deiner Sicht sehr verbessert hat, ist für uns eine tolle Rückmeldung. Wir werden die von dir genannten Impulse gerne mitnehmen und weiter daran arbeiten. Danke, dass du uns auf unserem Weg begleitet hast! Für deine Zukunft wünschen wir dir alles Gute!

Liebe Grüße
Marcel

Sehr großes Potential

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ganz oben stehen die Mitarbeiter und der lockere aber trotzdem fachlicher Umgang untereinander und vor allem MITeinander. Durch die neuen Themen stets kommen, wird die Arbeit auch nicht langweilig und man lernt immer Neues dazu.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider der Umgang vom Management mit den Arbeitnehmern. Es wird immer wieder betont vom Management, wie agil empiriecom ist, die einzigen die den agilen Gedanken jedoch nicht verstanden haben sind sie selbst. Es wird von oben herab angeordnet.

Verbesserungsvorschläge

Ein Teil des Management sollte wirklich mehr auf seine Mitarbeiter eingehen, ehrliches Interesse zeigen und auch die Mitarbeiter nach ihrer Leistung beurteilen und entgelten, nicht danach wer sich oft beim Management blicken lässt und „reden kann.“

Arbeitsatmosphäre

Man wird nirgends ein besseres Arbeitsklima finden. Die Arbeitskollegen helfen sich gegenseitig wo sie nur können, erklären einem alles und halten wirklich zusammen.

Work-Life-Balance

Homeoffice / anywhere Office ist hier kein Problem mehr. Besonders die Kollegen achten aufeinander, dass niemand zu lange mal am Arbeitsplatz sitzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr hoch bei empiriecom.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind tatsächlich gerne gesehen. Man muss nur dranbleiben, sonst vergisst es das Management, dass sie diese zugesagt haben.

Kollegenzusammenhalt

Wie schon bei der Arbeitsatmosphäre beschrieben, könnte es nicht besser sein. Man findet hier nicht nur Top Kollegen sondern auch echte Freunde.

Umgang mit älteren Kollegen

Obwohl bei empiriecom sehr junge Leute arbeiten, gibt es keinen Unterschied im Umgang zwischen jung und alt!

Vorgesetztenverhalten

Leider bekommt man hier nicht viel mit, was überhaupt getan wird. Gefühlt arbeiten alle Teams agil, das Management selbst kann sich aber leider nicht von der alten Struktur lösen und bestimmt noch immer von oben herab. Es könnte alles viel angenehmer und leichter sein.

Arbeitsbedingungen

Lautes und nicht wirklich modernes Großraumbüro. Gibt leider keinen spontanen Rückzugsort, in dem man sich zurückziehen kann, um in Ruhe zu arbeiten ohne die Telefonate von anderen mitzubekommen.

Kommunikation

Kommunikation hat sich im laufe der Jahre extrem gebessert zwischen den einzelnen Teams und den Kollegen unter sich. Es scheitert leider nur immer noch an der Kommunikation des Managements.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt lässt leider wirklich zu wünschen übrig. Gefühlt bekommen die Entwickler das Geld und der Rest wird auf die übrigen Mitarbeiter aufgeteilt, was wohl nicht mehr so viel ist.
Gehaltsverhandlungen braucht man nicht führen, da man nicht nach seiner Leistung beurteilt wird, da das Management nicht mitbekommt, was man eigentlich alles macht, bzw. Leistet.

Gleichberechtigung

Gemischtes Verhältnis.
Unter den Kollegen herrscht auf jeden Fall Gleichberechtigung.
Das Management hingegen hat „seine Lieblinge“ die bevorzugt werden. Außerdem werden Entwickler in der Firma höher angesehen als alle anderen, obwohl andere mehr leisten! #Entwicklerhoheit
Fair ist etwas anderes.

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein ausführliches und ehrliches Feedback. Wir freuen uns sehr, dass du viele Punkte schätzt, vor allem das Miteinander. Die Verbesserungsvorschläge gebe ich gerne weiter. Außerdem will ich dir anbieten, im Vertrauen auf mich zuzukommen, um die Beweggründe deiner Ausführungen richtig zu verstehen. Lass uns gerne gemeinsam Ideen entwickeln, wie wir zukünftig noch besser auf deine Bedürfnisse eingehen können. Liebe Grüße, Marcel

Toller Arbeitgeber! Es macht Spass bei empiriecom zu arbeiten!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei empiriecom in Weismain gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

z.B. Guter und enger Austausch mit Management, interessante Aufgaben, Toller Zusammenhalt, Agilität und vieles mehr.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für die schöne Rückmeldung. Wir freuen uns sehr über dein Feedback!

Ich kann empiriecom weiterempfehlen.

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei empiriecom in Weismain gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre, Stimmung unter den Kollegen, Vorgesetzten bis zur GF, Zusatzleistungen, abwechslungsreiche Tätigkeiten, hohe Verantwortung und Wertschätzung.
Die offene Bürotür meiner direkten Führungskraft sowie auch der Geschäftsleitung schätze ich sehr.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein schönes Feedback, das freut uns wirklich sehr. Auf eine weiterhin tolle Zusammenarbeit!

eCommerce on Oberfranken

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei empiriecom GmbH & Co. KG in Burgkunstadt gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Gegend ganz ok

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage im Sommer
Heizung 28° im Winter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für deine Bewertung und Anmerkungen. Wir werden versuchen, das genannte Thema zu verbessern. Für deine berufliche und private Zukunft wünschen wir dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Toller Arbeitgeber mit vielen Freiheiten und super Kollegen!

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei empiriecom in Weismain gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein tolles Umfeld, in dem tatsächlich agil gearbeitet wird. Trotz Großraumbüro hält sich die Lautstärke in Grenzen. Die Räume wurden unlängst neu gestaltet, es gibt neben den normalen Arbeitsplätzen zahlreiche Möglichkeiten, sich zurück zu ziehen. empiriecom präsentiert sich als moderner Arbeitgeber.

Kaffee und Wasser gibt es kostenfrei.

Work-Life-Balance

Es gibt keine Kernarbeitszeit, die Möglichkeiten zum Homeoffice sind gegeben.
Ob einem das Modell der Vertrauensarbeitszeit liegt, muss jeder selbst einschätzen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt nichts, bei dem man keine Unterstützung findet. Man macht sich viele Gedanken, wie die Zusammenarbeit stetig verbessert werden kann.

Die Mitarbeiter unternehmen auch abseits der Arbeit viel gemeinsam. Und wenn man nicht mitmachen kann oder will, schaut auch keiner schief.

Sommerfest, Wanderungen, Tischtennisturniere, ... fast alles geschieht auf Initiative der Mitarbeiter.

Kuchen ist die härteste Währung, das sollte einem im Vorfeld klar sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Aus eigener Erfahrung sehr gut :-D.

Vorgesetztenverhalten

Seitens Management werden einem viele Freiheiten gelassen. Teilweise ziehen sich die Department-Verantwortlichen zu sehr zurück. Wünschenswert wäre hier eine kleine Prise mehr (agile) Führung.

Arbeitsbedingungen

Die Monitore grenzen zum Teil an Körperverletzung, ansonsten keine Klagen. Im Sommer wird es schön kuschlig, aber es ist auszuhalten.

Kommunikation

Die Kommunikation Management Mitarbeiter kann und soll verbessert werden. Zwar fließen Informationen in beide Richtungen, aber dennoch fühlen sich beide Seiten in mancherlei Hinsicht unverstanden.

Es gibt zahlreiche Austauschtermine in denen sich fast immer an die Timebox gehalten wird. Tatsächlich überflüssige, zähe Meetings sind mir während meiner Zeit bei empiriecom nicht begegnet.

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr könnte es immer sein, aber alles in allem war ich sehr zufrieden.

Interessante Aufgaben

Es kommt drauf an, in welchem Bereich man beschäftigt ist, aber da sich E-Commerce ständig weiter entwickelt, gibt es immer spannende Themen.


Image

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marcel Binzenhöfer, Recruiter & Scrum Master
Marcel BinzenhöferRecruiter & Scrum Master

Vielen Dank für dein wertvolles Feedback. Wir werden uns deine Anmerkungen genauer anschauen und versuchen, die genannten Themen zu verbessern. Für deine berufliche und private Zukunft wünschen wir dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

MEHR BEWERTUNGEN LESEN