Workplace insights that matter.

Login
EY (Ernst & Young GmbH) Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Logo

EY (Ernst & Young GmbH) 
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Bewertungen

1.264 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

1.264 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

691 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 353 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von EY (Ernst & Young GmbH) Wirtschaftsprüfungsgesellschaft über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Service-Lines werden bei Beförderungen und Gehaltserhöhungen besser bedient

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Ernst & Young AG in Eschborn gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bitte bezahlt auch Abteilungen, die nicht für Mandanten arbeiten besser! Denn ohne diese würde das ganze "Kartenhaus" zusammenbrechen.

Gleichberechtigung

Obwohl HR sehr viel leistet und Treiber eines Unternehmens sind- ohne die gar nichts läuft, wird dies leider nicht honoriert. Stattdessen werden steigen MA aus den Service lines jedes Jahr gehaltlich und in ihren Positionen auf.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein offenes Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlgefühlt hast und mit unserem Angebot zufrieden warst. Bei EY Deutschland fördern wir ein offenes, flexibles, inklusives und gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld, das es allen ermöglicht, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Deinen Verbesserungsvorschlag nehmen wir gerne auf und diskutieren ihn intern. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Dynamisches Unternehmen mit vielen tollen Kolleginnen und Kollegen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei EY in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut. Feedback wird bei EY sehr groß geschrieben, was für Transparenz sorgt und das Vertrauen stärkt.

Work-Life-Balance

An der ein oder anderen Stelle wäre es schön, wenn neben der Work ein bisschen mehr Life stattfinden könnte. Durch die flexiblen Arbeitszeiten ist es aber hingegen auch möglich die Mehrarbeit wieder abzufeiern. Hier sehe ich dennoch etwas Handlungsbedarf die 40-Stunden Woche besser einzuhalten.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt verschiedene Programme, mit denen man sich fachlich und persönlich weiterbilden kann. Der Karriereweg ist relativ "vorgeschrieben". Kann sowohl gut, als auch schlecht sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Luft nach oben und gerade hinsichtlich der Verantwortung und Arbeitsbelastung meines Erachtens nach nicht ganz angemessen. Dennoch okay.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hierfür gibt es sehr viele Initiativen, die sich dafür einsetzen möglichst sozial, nachhaltig und bewusst zu agieren und EY hier bestmöglich zu platzieren.

Kollegenzusammenhalt

Teaming ist bei EY besonders wichtig. Es wird viel dafür getan, dass die Teams zusammenrücken und sich besser kennenlernen. Auch in virtuellen Zeiten wird dies gefördert. Wir unterstützen uns in unserem Team gegenseitig und jeder ist auch offen dafür, mal über private Dinge zu quatschen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich würde sagen, dass bei EY kein Unterschied zwischen "alt" und "jung" gemacht wird. Alles auf Augenhöhe.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhältnis zu den Vorgesetzten ist grundsätzlich sehr locker und entspannt und auf Augenhöhe. Manchmal sind die Ambitionen etwas zu hoch und die Ziele entsprechend unrealistisch, aber man kann wirklich über alles sprechen.

Arbeitsbedingungen

Ein bisschen mehr Ausstattung fürs Home Office wäre wünschenswert und auch im Office könnte man an der ein oder anderen Stelle nachlegen, an sich passt aber alles.

Kommunikation

Bei EY gibt es x verschiedene Kommunikationskanäle, über die man sich selbst aktiv informieren kann. Darüber hinaus wird einem aber auch viel Kommunikation entgegengebracht. In unserem Team tauschen wir uns regelmäßig aus und halten uns auf dem Laufenden und brainstormen zusammen.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wir bei EY sehr gefördert und gefordert. Es gibt unzählige Initiativen, die sich für Gleichberechtigung einsetzen. Das ist wirklich top.

Interessante Aufgaben

EY ist sehr dynamisch und damit auch der Wechsel der Aufgaben. Klar gibt es wiederkehrende Routine-Aufgaben, an sich ist aber kein Tag wie der andere und man kann super viel neues dazu lernen.


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlfühlst und mit unserem Angebot zufrieden bist. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Sehr gute Erfahrung als Praktikantin in der prüfungsnahen Beratung

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei EY in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre trotz Corona und work from home aufgrund der jungen und aufgeschlossenen Kollegen. Außerdem sind wir abends nach der Arbeit öfters mal in den Park gegangen um zusammen den Abend ausklingen zu lassen.

Work-Life-Balance

Die Branche ist für die lange Arbeitszeiten bekannt. Ich hab als Praktikantin auch oft mal Überstunden gemacht. Allerdings wurde ich gefragt ob es für mich in Ordnung ist und es hat nicht an Übermaß genommen.

Karriere/Weiterbildung

Ich wurde während der Praktikumszeit auf die Einstiegsangebote und die späteren Aufstiegsmöglichkeiten aufmerksam gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe mich sehr gut mit meiner Mentorin verstanden. Ich konnte bei Fragen immer auf sie oder andere Kollegen zugehen. Vereinzelt konnten meine Fragen nicht direkt beantwortet werden, da sie viel zu tun hatten. Jedoch bekam ich etwas später eine Antwort.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich wurde im Praktikum überdurchschnittlich vergütet.

Interessante Aufgaben

Ich habe sehr interessante Aufgaben bekommen. Kein Tag war wie der vorherige aufgrund der Vielzahl der Projekte auf die ich eingesetzt wurde.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlfühlst und mit unserem Angebot zufrieden bist. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Praktikumserfahrung Audit

4,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Ernst & Young AG in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch die Bank super nette Kollegen
Junges Team
Sehr freundliche, offene Duz-Kultur

Kollegenzusammenhalt

Auch nach der Arbeit herrscht ein guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen.

Kommunikation

Man darf immer Fragen stellen, es wird immer versucht, zu helfen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlfühlst und mit unserem Angebot zufrieden bist. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Great place to work

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Ernst & Young GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Entwicklungsmöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation des EY Purpose muss besser nach außen getragen werden - nicht nur nach innen

Arbeitsatmosphäre

Mein Team EY-intern als auch beim Kunden ist wirklich super. Es wird von jedem eine gewissen Proaktivität erwartet, wenn man das aber verstanden hat und auch aktiv nach Dingen fragt, hat man eine super Atmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Super. Aber auch hier gilt, nur wer proaktiv ist, kommt weiter. Geschenkt bekommt man nichts

Kollegenzusammenhalt

Dank Teamevents lernt man auch ständig die neuen Kollegen kennen, was den Zusammenhalt fördert

Kommunikation

Manchmal könnte die interne Kommunikation verbessert werden. An der einen Stelle wird zu viel kommuniziert, an anderer Stelle zu wenig

Interessante Aufgaben

Abhängig von den Projekten, wenn man aber aktiv nach neuen Herausforderungen sucht, ist das kein Problem


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlfühlst und mit unserem Angebot zufrieden bist. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Kann ich nur empfehlen! Hohe Flexibilität und individuelle Förderung

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei EY in Berlin gearbeitet.

Gleichberechtigung

Tolle Frauenförderprogramme


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Caroline Proba

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns, dass du dich bei uns wohlfühlst und mit unserem Angebot zufrieden bist. Alles Gute auf deinem weiteren Karriereweg und viele Grüße.
Caroline Proba | Talent Team

Guter Arbeitgeber mit dem ein oder anderem Manko

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ist gut und angenehm. Vor allem während der Pandemie war es kein Problem von zuhause aus zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Urlaub kann nach Absprache jederzeit genommen werden und es gibt hierzu normalerweise auch keine Probleme, wenn man mal kurzfristig frei nehmen muss.
Die Arbeitszeiten hingegen sind leider nicht allzu human. Man hat seine 8 Stunden aber man kommt nahezu täglich über die 8/9 Stunden-Grenze. Teilweise gibt es auch Tage, an denen man von 8-20 Uhr arbeitet. Arbeitsrechtlich ein Unding - aber "es sieht ja keiner", weil man seine Zeiten v.a. im Home Office selbst einträgt und solche Zeiten umgeändert werden müssen, dass es von der arbeitsrechtlichen Seite wieder passt.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams sehr gut, außerhalb der Team eigentlich auch. Klar, es gibt immer mal wider ein oder zwei Personen, die eher für sich sind und ihr Ding machen aber normal ist es sehr angenehm.
Einziges Manko ist, dass bei Kündigungen/Austritten keine Nachbesetzung eingestellt wird. Das heißt man übernimmt mehr Aufgaben und hat weniger Zeit für die wichtigen Dinge. Das wäre ein absoluter Verbesserungspunkt.

Vorgesetztenverhalten

"Stets bemüht"- Die Vorgesetzen sind teilweise selbst so überarbeitet und überfordert mit einer Vielzahl von Themen, sodass man diese a) kaum erreicht und b) Problemen aus dem Weg gegangen wird auf die Mitarbeiter verteilt werden.
Es wird leider auch keine Rücksicht auf die Kapa der Praktis/Werkstudenten genommen und auch nicht auf Kolleginnen, die schwanger sind. Alle werden ausgelastet/überlastet und bis zum Tag ihres Austritts mit Arbeit überhäuft.

Kommunikation

Im Team ist die Kommunikation gut. Das ist auch notwendig, weil man nahezu täglich mit einer Informationsflut überrascht wird.
Die Kommunikation mit Vorgesetzen oder anderen Team ist hingegen etwas schwierig. Es kam schon sehr oft vor, dass wichtige Informationen "vergessen" wurden weiterzuleiten oder dass man plötzlich Zusatzaufgaben bekommen hat ohne überhaupt gefragt zu werden, ob es von der Kapazität machbar ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Punkt, dass EY ein riesiges Unternehmen ist und zu den Big4 der Welt gehört, ist das Gehalt leider alles andere als befriedigend im Personalbereich. Bei jeder anderen Position (Steuerberater, Unternehmensberater etc.) sieht das ganz anders aus. Das Gehaltsthema nervt glaube ich so ziemlich jeden der Abteilung und ist für viele eine Wechselmotivation.

Gleichberechtigung

Ein Punkt, der mich stolz macht.
Ich habe noch nie in irgendeiner Art und Weise das Gefühl gehabt, dass einer vernachlässigt oder benachteiligt wird - egal ob befristet, Teilzeit, Student, o.ä.

Interessante Aufgaben

50/50


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Inga Bruttel

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein so ausführliches Feedback genommen hast. Es freut uns zu hören, dass du dich bei EY wohlfühlst. Uns ist bewusst, dass das Gehalt eine wichtige Rolle bei der Arbeitsplatzzufriedenheit darstellt. Deswegen bieten wir zusätzlich zu dem Gehalt eine Vielzahl an Benefits. Schau doch gerne einmal, wie du diese für dich nutzen kannst. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute für deinen Karriereweg! Viele Grüße,
Inga Bruttel I Talent Team

Verantwortung und Flexibilität, spannende & abwechslungsreiche Aufgaben, tolles Team!

5,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Ernst & Young GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mein Team besteht aus tollen, motivierten Kolleg:innen. Alle sind sehr hilfsbereit und unterstützen sich gegenseitig.

Karriere/Weiterbildung

Auch Weiterbildung wird bei EY echt großgeschrieben. Es werden einem sehr viele spannende Online-Trainings angeboten und seitens der Führungskraft wird auch immer wieder kommuniziert, dass man sich immer melden soll, wenn man an anderen Themen oder Bereichen interessiert ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Liegt über dem Durchschnitt anderer Werkstudierendergehälter

Vorgesetztenverhalten

Ich habe als Werkstudierende viele spannende Aufgaben und übernehme viel Verantwortung. Das liegt auch daran, dass meine Führungskraft mir Vertrauen entgegenbringt und ich als vollwertige Mitarbeiterin wahrgenommen werde. Diskussion und gemeinsame Brainstormings sind auch immer willkommen - und das in einer offenen Atmosphäre.

Kommunikation

Ein regelmäßiger Austausch untereinander findet statt - sowohl zu Themen rund um die Arbeit als auch privat. Innerhalb des Unternehmens gibt es viele Kommunikationskanäle, die bedient werden und über die man immer up to date ist.

Gleichberechtigung

Wird hier wirklich groß geschrieben und hab ich bisher auch in der Form noch nicht gekannt! Da können sich andere Unternehmen eine Scheibe von abschneiden.

Interessante Aufgaben

Ich habe unglaublich viele, spannende Aufgaben und Langeweile tritt hier definitiv nicht ein. Das theoretische Wissen aus dem Studium lässt sich super anwenden. Auf der anderen Seite lerne ich auch aus der praktischen Perspektive immer was Neues.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Inga Bruttel

Vielen Dank für dein positives Feedback und dafür, dass du dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Es freut uns sehr, dass du mit EY als Arbeitgeber und unserem Angebot zufrieden bist. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute auf deinem Karriereweg und im Studium. Viele Grüße,
Inga Bruttel I Talent Team

Ich gehe in Dankbarkeit und mit guten Erfahrungen im Gepäck, bin aber auch froh jetzt von Board zu gehen

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Entwicklungsmöglichkeiten, Zugang zu spannenden Projekten, nette Kolleginnen und Kollegen, Unterstützung und Förderung bei internem Jobwechsel, Flexibilität bei vorzeitigem Austritt, Work-Life-Balance, Vertrauen Verantwortung zu übernehmen, Unternehmenskultur, persönliche Bedürfnisse bzgl. Projektauswahl und Themen wird berücksichtigt, Dankbarkeit und Wertschätzung bei positiven Leistungen, es wird sich immer mehr Mühe gegeben die Themen Wellbeing, D&I zu leben (stehen relativ am Anfang)

Verbesserungsvorschläge

Raum für Innovation & Experimente radikal fordern und fördern. Mutiger sein. Fördert jene besonders die anders denken, den Status quo challengen und für die innovative Transformation sorgen können die es braucht um die komplexen Probleme lösen können. Sich mehr um die Menschen kümmern und diese in den Mittelpunkt des Denkens und Handelns stellen, ein "pychological safe environment" schaffen. Der Mensch wird nie eine Ressource sein (HR?!?!). Gehälter und Strukturen transparent, fair und nachvollziehbar gestalten. Mehr auf Signale der Basis hören (was Business und die Menschen brauchen). Führungs- und die Organisationsstrukturen radikal neu denken (Selbstführung in kleineren Teams, Cut-Out-Middle-Management, von Ranks hinzu rollenbasierten arbeiten). Führen sollte, wer führen kann, d.h. ich habe viele Manager, aber selten wirklich gute Leader gesehen: Lasst doch das Team über Promotions zu Führungskräften mitentscheiden, diese sind es ja die mit den Konsequenzen einer inkompetenten Führungskraft und deren Führungsstil leben müssen.

Arbeitsatmosphäre

Es wird einem vertraut, man wird gelobt, es wird gedankt. Die Frage ist, ob man dadurch 4 Sterne vergibt oder ob das nicht selbstverständlich ist. Es wird sich sehr bemüht ein gutes Betriebsklima zu schaffen. DIe Atmosphäre der Firma kann ich hier nicht bewerten. Lediglich die beiden Abteilungen für die ich gearbeitet habe. Diese wahr gemeinhin gut, leider wurde sie immer toxischer weil über die Zeit nicht genug in Teaming & Kulturpflege investiert wurde. Dies habe ich auch von anderen Bereichen gehört. Die People Agenda wurde wohl vernachlässigt, die Pandemie hat da gefühlt wie ein Brandbeschleuniger gewirkt und die Menschen noch weiter diconnected.

Image

seit den Skandalen rund um Wirecard und Bundesministerium für Gesundheit wurde ich im privaten Umfeld immer mehr darauf angesprochen. Ich war immer sehr stolz bei EY zu sein, es arbeiten auch tolle Menschen hier. Das Image hat leider gelitten in letzter Zeit.

Work-Life-Balance

grundsätzlich gut bei EY, Überstunden werden aufgeschrieben und können abgefeiert werden (sofern es Situation erlaub). Es wird Rücksicht genommen bei privaten Verpflichtungen etc. Natürlich, Consulting & Reisen ist zeitintensiv, aber mehr als 50 Std. habe ich nie gearbeitet. Manchmal könnten die Erwartungen zur kurzfristigen delivery noch rücksichtsvoller sein. Ich habe leider auch Menschen beobachtet die in einen Burnout geendet sind, es ist ein leistungsorientiertes Unternehmen, die Schutzmechanismen könnten noch erhöht werden (manchmal muss man Menschen vor sich selbst schützen, auch weil sie es selbst nicht wahrnehmen)

Karriere/Weiterbildung

Hier kommt es jetzt stark darauf an was man als "Karriere machen" bezeichnet. Je nachdem in welchem Bereich man arbeitet und welche Unterstützer/Förderer man zur Seite hat besteht die Möglichkeit Karriere zu machen. Es ist grundsätzlich ein sehr konformistisches System, d.h. Ranks überspringen gibt es eig. nicht/selten, d.h. Zeit ebnet dir generell den weg nach oben. Ich hatte das Gefühl dass die Firma keine "Overperformer" fördert bzw. dies nicht ausreichend supported. Exceptional Service fordern, aber conservative promotion bieten. In der internen Funktion (core business services) sind die Chancen relativ begrenzt weil es dort eine klassische Pyramediale Führungs- und Operationsstruktur gibt. In der Service Line kommt es eben schwer darauf an unter welchem Partner man arbeitet, welchen Counselor man hat, d.h. auf welche Projekte kommst du, wie sehr wird sich um dich gekümmert, wieviel Zeit wird dir für die persönliche & fachliche Weiterentwicklung gegeben. Hier spielt viel mit rein. Weiterbildugnsmöglichkeiten gibt es theoretisch viele. Man ist aber sehr stark auf sich alleine gestellt was die Gestaltung der Learning Journey angeht.

Gehalt/Sozialleistungen

Nach außen geschaut (Wettbewerb bzw. vergleichbare Jobs) - zu wenig
Nach innen geschaut, d.h. meine Skills, Leistungen, Potential, Erfahrung etc. betrachtet habe ich aus meiner Sicht nicht das verdient was ich verdienen sollte. Gehalt ist an den Rank gekoppelt und den klettert man für gewöhnlich nach oben desto länger man dabei ist. Grundsätzlich herrscht hier in der internen Funktion keine Transparenz und auch die vergleiche hinken weil Personen auf dem gleichen Rank unterschiedliche Jobs und Rollen ausüben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jetzt wo der soziale und gesellschaftliche Druck steigt pusht man auch mehr die Initiativen die nötig sind. Also für mich gefühlt reaktiv als proaktiv.

Kollegenzusammenhalt

je nach Vertrauensgrad, aber grunsätzlich habe ich immer einen guten Zusammenhalt gespürt wenn es um die professionelle delivery von services ging, da wird/wurde keiner im Regen stehen gelassen, Kollegen unterstützt bei denen es brennt etc.

Umgang mit älteren Kollegen

sollte man eher umgekehrt betrachten - Umgang mit jüngeren Kolleginnen/Kollegen. Es wird sehr in Hierarchien, Betriebszugehörigkeit gedacht, gearbeitet und geführt. D.h. wenn man jünger ist muss man sich erst mal "verkaufen" / "beweisen".

Vorgesetztenverhalten

Zwischenmenschliches Verhalten immer top: ehrlich, offen, verständnisvoll, support wird angeboten.
Es hätte manchmal noch mehr auf Augenhöhe sein können. Es wird noch zu viel in Hierarchien gedacht, gearbeitet und geführt.
Leider ist deshalb das Mindset und der Führungsstil "old-school" (weit weg von New Work). Ich würde mir da persönlich mehr von Führung erwarten, enablen, empowern, für die Menschen da sein, einen freien Kalendar haben um sich um die Menschen und nicht primär um das Business zu kümmern.
Ich hatte oft das Gefühl von netten, fähigen Menschen umgeben zu sein. Was mir sehr gefehlt hat ist die connection zu den Menschen auszubauen und zu pflegen.
Es war oft so als würde ich in einem Unternehmen von Selbstständigen arbeiten. D.h. am Thema People und Teaming wurde viel
zu selten ernsthaft gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Büros modern eingerichtet, aber auch relativ seelenlose Tempel. Professionelles Moderationsequipment welches ich zur Moderation von Workshops gebraucht habe, habe ich mir privat angeschafft. Mir wurde gesagt dass es hierfür kein Budget gibt. Laptop und Technik aus meiner Sicht ok, Handy konnte man sich über ein Leasingmodell aussuchen. Also hier ist noch Luft nach oben.

Kommunikation

es wird grundsätzlich zu wenig kommuniziert, und das von oben bis ganz nach unten in der Hierarchie (ja, ab und an gibt es mal Webcasts, dass fühlt sich dann aber eher wie die Weihnachansprache von Frau Angela Merkel an). Ich war in der Markets & Business Development Abteilung und habe relativ wenig von der geschäftlichen Entwicklung von EY mitbekommen, ich glaube das sagt relativ viel aus. Strategische Meetings mit dem Team gab es kaum. Es hat hier klar der Plan oder eine Kommunikationsstrategie gefehlt

Gleichberechtigung

Deutlich Luft nach oben. Macht ist immer noch sehr männlich verteilt. Wenn man in der internen Funktion (Core Business Services); quasi die Support Funktion für die Service Lines hat man nicht die gleichen Aufstiegschancen wie die Kollegen in den Service Lines. Das ist schade!

Interessante Aufgaben

EY offenbart viele Möglichkeiten sich zu entwickeln und es wird einem auch viel anvertraut - selbst auf Junior Level.

Arbeitgeber-Kommentar

Inga Bruttel

Vielen Dank für dein ausführliches und konstruktives Feedback. Es freut uns zu hören, dass du positive Erfahrungen bei EY sammeln konntest. Deine Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne auf und diskutieren sie intern. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute für deinen Karriereweg. Viele Grüße,
Inga Bruttel I Talent Team

Manager in Business Consulting - Finance

4,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Ernst & Young GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Individuelle Förderung, Teamgeist, Kultur

Arbeitsatmosphäre

Es macht unfassbar viel Spaß in unserem Team zusammen zu arbeiten. Insbesondere im Lockdown haben wir es geschafft eine positive Atmosphäre zu erschaffen, obwohl wir uns zuvor nie persönlich getroffen haben. Das war beeindruckend

Image

Ich liebe es EY als Arbeitgeber zu erwähnen. Neulich an der Universität in Madrid habe ich einen Prof. getroffen, der sich strahlend als Alumni zu erkennen gegeben hat. Das Netzwerk ist sehr groß und bietet extrem viele Vorteile.

Work-Life-Balance

Vor dem Hintergrund des Projektgeschäfts hat man extrem viele Freiheiten die WOrk-Life-Balance aufrechtzuerhalten, was bedeutet, dass man auch mal mitten am Tag eine Runde laufen kann, wenn es abgestimmt ist.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt sehr viele Möglichkeiten sich technisch weiterzubilden : Ich bin zb ein zertifizierte SAP CO Berater, aber auch in andere Richtungen kann man sich weiterentwickeln wie zb. Sprachen. Dank EY spreche ich nun Spanisch! Dazu durfte ich eine bezahlte Auszeit von 4 Monate machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehaltsbände wurden in Q3 erhöht!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

EY bietet mit EY Cares, EY Ripples, etc. unzählige Möglichkeiten sich für die Gesellschaft einzusetzen. Einen Teil der Arbeitszeit kann man dazu verwenden sich hier einzubringen. Ich unterrichte zb an Schulen Wirtschaftsthemen und setze mich für verschiedene ehrenamtliche Instiutionen ein.

Kollegenzusammenhalt

Bei EY bildet man Freundschaften fürs Leben (Und das ist nicht nur so dahin gesagt!)

Umgang mit älteren Kollegen

Alter hat noch nie eine Rolle bei EY gespielt

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich! Offen und herzlich!

Kommunikation

Sehr offen! Hierachieübergreifend! Ab Tag 1 wird der Praktikant genauso um seine Meinung gebeten wie der Partner.

Gleichberechtigung

Geschlecht, Herkunft, etc hat bei EY noch nie eine Rolle gespielt

Interessante Aufgaben

Durfte Finance übergreifend mich einem komplett neuen Sektor widmen und hier neue Geschäftsmodelle entwickeln! Extrem spannend


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Inga Bruttel

Vielen Dank für dein positives Feedback! Es freut uns sehr, dass du dich wohlfühlst und mit EY als Arbeitgeber zufrieden bist. Wir wünschen dir auch weiterhin alles Gute für deinen Weg mit und bei EY. Viele Grüße,
Inga Bruttel I Talent Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN