Workplace insights that matter.

Login
esz AG calibration & metrology Logo

esz AG calibration & 
metrology
Bewertungen

7 von 49 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Top Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei esz AG calibration & metrology in Berlin gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

regekmäßige Schulungen sind Programm

Umgang mit älteren Kollegen

Zusammenarbeit mit älteren Kollegen funktioniert problemlos

Vorgesetztenverhalten

Probleme werden sachlich und konstruktiv gelöst

Gehalt/Sozialleistungen

zufriedenstellendes Gehalt, wird pünklich überwiesen


Arbeitsatmosphäre

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für die positive Bewertung!

Firmenstrategie notgedrungen geändert, nachdem viele vom Stammpersonal gegangen sind.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei esz AG calibration & metrology in Eichenau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsbedingungen mittlerweile etwas besser, es wird nicht mehr nur jeder einzelne nach seinem Umsatz bewertet, sondern die Gesamtleistung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Starker Termindruck, teilweise hausgemacht, man muss alles mitnehmen was geht. Vertriebsaußendienst macht häufig Termine mit Kunden aus, ohne vorher das Labor zu informieren. Von den Vorgesetzten und der Geschäftsleitung wird erwartet, das man seine privaten Termine und Verpflichtungen hinter die Firmeninteressen stellt.

Verbesserungsvorschläge

Da besteht noch sehr viel Handlungsbedarf, um irgendwann mal ein "guter" Arbeitgeber zu werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre ehrliche Bewertung. Zunächst einmal freut es uns, dass Sie die positiven Veränderungen und ständigen Fortschritte in unserer Arbeitsorganisation anerkennen. Vernünftige, arbeitnehmerfreundliche und zeitgemäße Arbeitsbedingungen sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Wir sind stets bemüht, Kalibrieraufträge gerecht und ausgewogen an unsere Labormitarbeiter zu verteilen, um Termindruck und damit einhergehende Überlastung zu vermeiden. Unser flexibles Arbeitszeitmodell unterstützt dieses Bestreben und mit der Steigerung unserer Personalstärke um über 20 % gegenüber Vorjahr reagieren wir auf das gestiegene Auftragsvolumen. Jedoch sind auch wir bzw. alle Kolleginnen und Kollegen auf eine gut funktionierende Selbstorganisation jedes einzelnen Mitarbeiters und die Koordination innerhalb und zwischen den Teams und Teamleitern angewiesen.

Wie in vielen anderen Branchen auch, unterliegt unsere Auftragslage saisonalen Schwankungen. Diese werden durch Mehrarbeit in Hochzeiten und Überstundenabbau in ruhigeren Zeiten bewältigt und sind leider nicht zu vermeiden. Denn als Dienstleister müssen wir im Sinne unseres Kundenwunsches termingerecht und flexibel arbeiten, ohne dies im Vorfeld oder langfristig planen zu können.

Um die Kommunikation zwischen Vertriebsaußendienst und den Labormitarbeitern zu verbessern, werden wir die Prozesse auf Schwachstellen untersuchen, sind dabei aber natürlich auf konstruktives und lösungsorientiertes Feedback der Beteiligten angewiesen. Dabei gilt es, die unterschiedlichsten Interessen abzudecken und daraus die größte mögliche Schnittmenge zu bilden.

Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie konkret? Was meinen Sie mit „hausgemachtem Termindruck“? Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge entgegen. Sie können jederzeit auf Ihre Teamleiter, Vorgesetzten oder die Personalabteilung zugehen oder Sie verwenden unser Feedback-Formular, mit dem Sie uns anonym kontaktieren können.

Philip M. Fleischmann

Erstklassige Ausbildung mit spannenden Aufgaben

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei esz AG calibration & metrology in Eichenau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die einzelnen Abteilungen der esz AG arbeiten sowohl intern als auch untereinander in einem familiären Klima hervorragend zusammen. Auch als Azubi kann ich meine Ansichten und Vorschläge jederzeit einbringen und mein Arbeitsumfeld somit mitgestalten.
Für die zu bewältigenden Aufgaben gilt: "So viel Hilfe wie nötig, so viel Freiheit wie möglich."


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Schön, dass es Ihnen bei esz gefällt. Danke für die positive Bewertung.

Antwort auf die Mail - Der Zettel in der Teeküche

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei esz AG calibration & metrology in Eichenau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit in einem Team macht Spass - solange das Team nicht auseinander gerissen wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Den ständig herablassenden Ton von oben

- Die Arroganz und Planlosigkeit von oben

- Den ständigen unnötigen Druck

- Den ständigen Kontroll und Petzwahn der höher gestellten Kollegen

- Die erniedrigende Reduzierung der Benennung der Kollegen auf deren Personalkürzel vom mittleren und oberen Management

Verbesserungsvorschläge

- Eine Art Sozialbeauftragten einstellen - der NICHT aus der Führungsfamilie oder deren Freundeskreis stammt.

- Führungspositionen an Kollegen abgeben die wirklich fachlich und sozial kompetent sind.

- Den Kollegen die wirklich Vorschläge zur Verbesserung der Gesamtsituation bringen zuhören und nicht sofort den Keim ersticken und verbrennen.

- Die Kollegen loben wenn sie wirklich was geleistet haben

- Sich nicht über ehrliche Bewertungen hier beschweren - hier ist nun mal der einzige Ort der den Kollegen Mut gibt etwas zu sagen was nicht sofort im Nirvana verschwindet

Arbeitsatmosphäre

Durch den ständigen künstlichen Druck in der "Produktion" ist es keine gute Arbeitsatmosphäre

Image

Aussen Hui - Innen Pfui

Work-Life-Balance

je nach Abteilung wird man zu weniger Überstunden freiwillig verpflichtet

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung nur für die Führungspostionen - dem gemeinen Fußvolk wird die Weiterbildung verwehrt, es soll ja schließlich arbeiten

Gehalt/Sozialleistungen

annehmbares seelisches Schmerzensgeld

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung im Haus - der Putzdienst haut aber alles in eine Tonne

Kollegenzusammenhalt

Kann man nichts gegen sagen - manche seltsam - aber guter Zusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Je erfahrener der Kollege ist - desto mehr wird er ausgenutzt und "verbrannt"

Vorgesetztenverhalten

Herablassend und diktierend - es wird nicht geleitet - es wird geführt.

Konstruktive Diskussionen und Lösungsvorschläge werden durch die Arroganz des mittleren und oberen Managements an die Wand gefahren. Diskussionen werden nicht auf sachlicher sondern primitiver persönlicher Ebene geführt.

Arbeitsbedingungen

okay

Kommunikation

Kommunikation wird mit großem "K" geschrieben

Meetings Meetings Meetings - es wird grundsätzlich alles der vorhergegangen Meetings durchgekaut - Fortschritt ist nicht zu erwarten

Gleichberechtigung

da kaum weibliches Personal eingestellt wird, braucht man auch die Gleichberechtigung nicht bewerten

Interessante Aufgaben

Je nach Abteilung körperlich oder geistig anstrengend, Arbeitsaufkommen gleicht Akkordarbeit

Arbeitgeber-Kommentar

Philip M. Fleischmann

Es erstaunt, dass dieser Weg gewählt wurde, seinen Unmut über seine Arbeitsbedingungen mitzuteilen. Ob es sich hierbei um eine ernstzunehmende Bewertung handelt ist allerdings schwer zu beurteilen. Schade dass der Autor seine Probleme weder offen noch anonym ansprechen möchte. Für konstruktive und lösungsorientierte Gespräche stehen sowohl Geschäftsleitung als auch die Vorgesetzten jederzeit zur Verfügung. Daneben bieten wir innerhalb der flachen Hierarchien eine Vielzahl betrieblicher Möglichkeiten zur Kommunikation, z.B. Mitarbeiterjahresgespräche, Meckerkasten, persönliche Gespräche ohne Termin oder betriebliches Vorschlagwesen. Ob und was der Mitarbeiter hier mitteilen wollte bleibt daher leider ungeklärt.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Finger weg

1,3
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei esz AG calibration & metrology in Eichenau gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Reiner Sklavenbetrieb. Jede Zeitarbeitsfirma ist besser.

Arbeitsatmosphäre

1,0

Misserabel, nur Umsatzzahlen zählen. Permanenter Druck und Angst vor Repressalien. Dadurch Arbeitsmotivation äusserst gering.

Image

1,0

Mehr Schein als Sein !!! Unternehmen stellt sich größer dar als es ist.

Karriere/Weiterbildung

1,0

"Weiterbildung" nur, wenn es die Firma nichts kostet.

Gehalt/Sozialleistungen

2,0

Bezahlung im Rahmen, aber Gehaltserhöhungen ??? Negativ!!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

1,0

Nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

2,0

Solange kein Stress aufkommt ok, ansonsten: Einer für alle, alle für mich.

Umgang mit älteren Kollegen

1,0

kaum ältere Mitarbeiter vorhanden, da diese nicht erwünscht.

Vorgesetztenverhalten

1,5

Bornierte, arrogante und abgehobene Geschäftsleitung. Hat IMMER recht. Kritik von Mitarbeitern wird nicht geduldet. Mitarbeiter-Führung- und Motivation sind Fremdwörter. Nur der Umsatz zählt. Die meist gebrauchten Wörter sind "Umsatz" und "Abmahnung". Mitarbeiter sind nur eine "Sache", mit der man machen kann was man will. Laborleiter fachlich inkompetent.

Arbeitsbedingungen

2,5

Technisch gut ausgestattet

Kommunikation

1,5

So gut wie keine, bzw. nur, was unbedingt notwendig ist.

Gleichberechtigung

1,0

Gibt's nicht.

Interessante Aufgaben

1,0

Willkürliche Arbeitseinteilung. Fachliche Erfahrung nicht gefragt, da die sogenannte "Technische Leitung" grundsätzlich IMMER Recht hat.


Work-Life-Balance

1,5

Arbeitgeber-Kommentar

Philip M. Fleischmann

Lieber Autor,
neben Ihrer Kritik an der Geschäftsleitung, die wir sehr ernst nehmen, haben mich v.a. die Angriffe gegenüber unseren Mitarbeitern und Kollegen erschüttert. Mitarbeiter und Kollegen, die sich jeden Tag einsetzen, auf die ich sehr viel Wert lege, deren Arbeit ich schätze und auf die ich sehr stolz bin. Und dass unsere Arbeit, mit der wir täglich die Sicherheit und Verlässlichkeit der Industrie garantieren, deren Ansprüche weder trivial noch leicht erlernbar sind, “jeder Fuzzy“ (wie in Ihrer ursprünglichen Fassung) beherrscht, dem möchte ich auf alle Fälle widersprechen. Ich halte solche Äußerungen daher für eher unkollegial und für nicht fair.
Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass Sie unsere flachen Hierarchien genutzt hätten, jederzeit, ohne Termin und ohne Formalitäten, das Gespräch mit Vorgesetzten oder sogar mit mir der Geschäftsleitung zu suchen. Es ist schade, dass diese Wege nicht gewählt wurden, die Enttäuschung und Verbitterung auf Ihrer Seite muss daher wohl sehr tief sitzen, wenn Sie sich dann sogar „versklavt“ fühlen.
Dass Umsatz wichtig ist, ist natürlich kein Geheimnis. Nur vom Umsatz können wir Gehälter bezahlen. Auch bestätigt die Statistik nicht unbedingt, dass bei uns zu viel oder zu früh abgemahnt wird oder die Fluktuation besonders hoch sei. Es gab 2012/2013 eine Abmahnung im ganzen Unternehmen, die mittlere Betriebszugehörigkeit liegt bei über 6,5 Jahren, das Durchschnittsalter beträgt 42 Jahre, (wobei viele erfahrene Kollegen „Ü50“ einfach unverzichtbar sind), die Verteilung männlich/weiblich liegt branchenbedingt bei 75% zu 25% (dabei sind auch mittlere oder Führungspositionen genauso weiblich wie männlich besetzt), externe Fortbildungskosten wurden im Jahr 2012 i.H.v. 113 TEUR geleistet und die Gehaltssteigerung 2011/2012 lag unternehmensweit bei durchschnittlich deutlich über 5%.
In Konsequenz wird Ihr Kommentar jedoch mit Sicherheit bewegen, dass wir künftig einen anonymen „Kummerkasten“ an die Geschäftsleitung einrichten werden, in dem wir auf ehrliches und sachliches Feedback hoffen, bevor Frustration nicht mehr zu ertragen ist.

Ich liebe meine Ausbildung.

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei esz AG calibration & metrology in Eichenau absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Schön, dass es Ihnen bei esz so gut gefällt! Weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Ausbildung.

Top Arbeitsklima, top Leistung

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei esz AG calibration & metrology in Eichenau gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Vielen Dank für die positive Bewertung!