Workplace insights that matter.

Login
EVER Pharma Jena GmbH Logo

EVER Pharma Jena 
GmbH
Bewertungen

29 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 46%
Score-Details

29 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 15 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von EVER Pharma Jena GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Die bei der Einstellung zugesagte Unterstütz gibt es nicht, jeder wird verheizt Mitarbeiter und Führungskräfte

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter halten zusammen.

Kommunikation

Nicht mit den Handlungen übereinstimmend


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber mit Verbesserungspotential

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Chancen die man hier bekommt, ist eher selten in der Pharma und daher wirklich lohnenswert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich hohe Arbeitslast, daran sollte gearbeitet werden. Einzele Mitarbeiter sollte entlastet werden um qualitative Arbeit weiterhin zu gewährleisten.

Verbesserungsvorschläge

Gehalt nach Qualifikation zahlen. MbO Prozess optimieren und eher als Zusatzzahlung sehen anstatt als abhängigee Bonus.
Fahrtkostenzuschläge verteilen.

Arbeitsatmosphäre

Je nachdem in welcher Abteilung man arbeitet, diese besser oder schlechter. Unter den Kollegen herrscht aber eigentlich guter zusammenhalt.

Image

Hat leider in der Gegend etwas gelitten, es gibt einzelne Mitarbeiter welche ihren Unmut immer mitteilen müssen. Diese Mitarbeiter sollten eingegangen werden.
Die schlechte Bewertungen hier sehe ich auch als Rache am Arbeitsgeber und nicht als subjektive Bewertung.

Work-Life-Balance

In der Produktion mit Schichten ist das natürlich nicht zu 100% gegeben. Es werden relativ viele Überstunden geschoben.

Karriere/Weiterbildung

Der der will kann viel erreichen, auch ohne Studium.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt für die Gegend, bei der Verteilung aber mehr auf die Qualifikation achten und entsprechend mehr vergeben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gibt es in der Pharma nicht wirklich.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung kann ich da nichts negatives sagen. Schwarze Schafe die mit der Welle schimmen und nicht wirklich geeignet für ihre Position sind, hat man glaube ich auch immer.

Vorgesetztenverhalten

Mal besser mal schlechter. Einige Vorgesetzte sind wirklich gut und offen für die Meinung der Mitarbeiter und hören einem auch zu. Einige sind aber völlig ungeeignet, da sie nicht die Qualifikation und Wissen für Pharmazie mitbringen und sich auf den Rücken ihrer Kollegen setzen. Für diese Vorgesetzte sollte man eine passende Stelle finden.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros sind an der Tagesordnung. Kleinere Büros würden mehr Ruhe bringen.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings mit der Geschäftsführung, man wird über aktuelle Themen informiert. Über die kommenden Projekte könnte mehr informiert werden, da da noch sehr Interesse besteht.

Gleichberechtigung

Keine Differenzen zwischen Mann und Frau erlebt.

Interessante Aufgaben

Eine Arbeit in der sehr viele interessante Tätigkeiten durchgeführt.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Ich gehe gerne auf Arbeit.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das Betriebliche Gesundheits- und Sport Angebot

Verbesserungsvorschläge

der Papierverbrauch sollten überdacht werden. Ist ein genereller einseitiger druck oder unüberlegte Farbige Drucke noch mit unserem Umweltanspruch für Nachhaltigkeit vereinbar?

Arbeitsatmosphäre

wir lachen viel

Image

Ich arbeite gerne für die EVER Pharma Jena

Work-Life-Balance

mit 1x der Woche mobiles Arbeiten, in den Bereichen wo möglich, famillienfreundlicher

Karriere/Weiterbildung

Interessen werden gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubsgeld, Prämie, ....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

am Papierverbrauch könnte sicher gearbeitet werden

Kollegenzusammenhalt

auch Bereichsübergreifend vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind präsent, begegnen Mitarbeiter auf Augenhöhe und mit Wertschätzung

Arbeitsbedingungen

flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten

Kommunikation

gerade zwischen den Mgt Ebenen ausbaufähig

Gleichberechtigung

noch nie etwas anderes wahrgenommen

Interessante Aufgaben

eigene Fähigkeiten/Stärken/Interessen werden wahrgenommen/gefördert


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Unglaublich schlecht organisiert, unfähige Führungskräfte lassen die Leute im Stich

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage an der Autobahn

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebsklima ist eine Katastrophe,ständig hören Leute auf weil die Führungskräfte nicht mit Menschen umgehen können .total arrogant

Verbesserungsvorschläge

Talente fördern und Mitarbeiter mitnehmen und nicht beim kleinsten Fehler entsorgen

Arbeitsatmosphäre

Jeder soll sich selbst anlernen,niemand kümmert sich um die Neuen

Karriere/Weiterbildung

nur Selbststudium, Weiterbildung in dem Sinne gibt es nie

Gehalt/Sozialleistungen

Geht so. Bei dem Millarden Umsatz wäre mehr drin eigentlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was da an Müll unnötig produziert wird, ist unverantwortlich

Kollegenzusammenhalt

Nur die Neuen halten zusammen, der Rest ist eine eingeschworene Gemeinschaft

Vorgesetztenverhalten

kein Stern verdient. Untragbar

Arbeitsbedingungen

kann man nicht meckern

Kommunikation

Führungskräfte nie vor Ort gesehen, sitzen nur im Büro

Interessante Aufgaben

die moderne Produktion und die Anlagen machen schon Spaß


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

sehr viel Luft nach oben

3,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Frauen in Führungspositionen (Site Head)
- Sozialleistungen, kostenloses Obst, Geschenke zu Weihnachten, Betriebsrat, etc.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Unzuverlässigkeit/Unprofessionalität: Beispiel: Ich habe bis heute kein Arbeitszeugnis erhalten, obwohl dies mir damals versprochen wurde
- Vorgesetztenverhalten

Verbesserungsvorschläge

- Vorgesetzte besser schulen in Kompetenztraining bezüglich des Mitarbeiterumgangs/ Mitarbeiterführung
- klarere Regelungen für Verantwortlichkeiten der Mitarbeiter (Ansprechpartner/Kompetenzen)
- Umgang der Führungspositionen untereinander verbessern (Stichwort: Zusammenarbeit)
- Entscheidungsfindung nicht übers Knie brechen und Mitarbeiter mit einbeziehen

Arbeitsatmosphäre

kommt sicher auf die Abteilung drauf an aber in den Büros konnte man aus meiner Sicht aus in Ruhe arbeiten. Der Kollegenzusammenhalt war in Ordnung, jedoch wurde durch das " allgemeine Chaos" das Nervenkostüm Einzelner stark beansprucht und die Stimmung leider dadurch öfter mal gedrückt.

Image

innerhalb der Firma sicherlich nicht das beste Image... Nach außen hin wird viel getan, um das Bild einer geordneten Struktur aufrecht zu erhalten.

Work-Life-Balance

Überstunden sollten gemacht werden, wenn es nicht anders geht. Arbeit sollte immer vorgehen, wenn etwas Wichtiges anstand (Kollegen wurden auch privat angerufen, wenn Not am Mann war). Überstunden konnten und sollten jedoch auch zeitnah abgebaut werden.

Karriere/Weiterbildung

Ich denke, hätte man es gewollt, hätte man sich reinhängen können und dann die Karriereleiter weiter nach oben klettern können. Weiterbildungen werden genehmigt und auch gern gesehen, wenn man dann dementsprechend performt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt muss man im Bewerbungsgespräch ansprechen und auch danach immer wieder neu ausdiskutieren. Ich finde, es wird im Allgemeinen versucht, einen Mitarbeiter kostengünstig anzuwerben und dann die zunächst beschriebenen Tätigkeiten im Laufe der Zeit um unliebsame und nicht zuvor erwähnte Arbeiten zu erweitern. Daher stimmt hier das Kosten-Nutzenverhältnis des Jobs meiner Meinung nach dann eindeutig nicht mehr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht genau sagen. Müll wurde in der Cafeteria nicht wirklich getrennt; das fand ich schade.

Kollegenzusammenhalt

aufgrund dessen, dass alle im selben Boot sitzen und viele Entscheidungen von "oben" bemängeln und/oder nicht nachvollziehen können, wird viel zusammen gemeckert und versucht zusammen zu halten. Grundsätzlich war der Zusammenhalt in meiner Abteilung daher in Ordnung.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier kann ich nicht sagen, dass ältere Kollegen schlechter oder besser als andere Kollegen behandelt worden sind.

Vorgesetztenverhalten

Man wird von Beginn an alleine gelassen und eine vernünftige Einarbeitung findet entgegen der Aussagen im Bewerbungsgespräch und der Stellenausschreibung nicht statt. Die Kollegen waren immer bemüht, die Fehler des Vorgesetzten dahingehend auszugleichen und sich eine sinnvolle Einarbeitung zu überlegen.

Arbeitsbedingungen

Der Neubau ist geräumig und die Büros sind vollkommen in Ordnung. Man bekommt alles, was man an Equipment (PC etc.) braucht.

Kommunikation

Meetings gab es öfter, welche auch dringend notwendig sind. Leider konnte hier auch nicht über allgemeine Schwächen im System (z.B. sind einige Verantwortlichkeiten nicht gänzlich geklärt) grundlegende Klärung von Problemen erfolgen.

Gleichberechtigung

Ich habe keine negativen Erfahrungen dahingehend gemacht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind mit Sicherheit interessant, wenn sie einen interessieren. Man kann viel selbst mitgestalten und sich gut einbringen. Das wird jedoch direkt zu Beginn auch von einem stark erwartet, da man ja, wie oben erwähnt auch in der Einarbeitung oft alleine gelassen wird.

Never Ever

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schichtarbeit wird nicht honoriert

Verbesserungsvorschläge

Auf Mitarbeiterführung wert legen, Personal nach tatsächlichen Fähigkeiten auswählen, Verantwortung nicht an Schaumschläger,

Arbeitsatmosphäre

Cliquenbildung


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

EVER Pharma Jena

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man spürt den Stress, dennoch ist die Atmosphäre in meinen Augen als positiv zu werten.

Image

aktuell noch zu unbekannt im Vergleich zu den großen "Zeiss" und "Jenoptik" aber durch Marketingkampanien läuft es in die richtige Richtung

Work-Life-Balance

Positiv Zugute halten muss man ganz klar, dass die Gleitzeitregelung in diesem Unternehmen wirklich gelebt wird - es wird akzeptiert wenn Kollegen sehr früh anfangen und dann schon am frühen Nachmittag nicht mehr zur Verfügung stehen. Negativ zu bewerten ist sicherlich, dass die Stellen eher auf Überstunden als auf entspanntes Arbeiten ausgelegt sind ;)

Kollegenzusammenhalt

Das ist sicherlich abhängig der Abteilung und auch der jeweiligen Person.
Ich für mich kann nichts negatives sagen, es ist sehr stressig, aber genau in den Momenten kann ich mich auf die Kollegen verlassen.

Vorgesetztenverhalten

In meiner Abteilung ohne Beanstandung. Man wird gehört, unterstützt und "geschützt" wo es nur geht.
Ich kenne aber auch andere Abteilungen da ist das Verhalten unterirdisch...
Dementsprechend beziehen sich die 5 Sterne nur auf meine Abteilung

Arbeitsbedingungen

Die Firma krankt an Platz für Mitarbeiter(leider wachsen Gebäude nicht mit ;) )
Technisch versucht die Firma alles um dem Mitarbeiter ein gutes Arbeiten zu ermöglichen

Kommunikation

Muss man sich oft selbst einholen, was ich aber Ok finde. Wenn ich etwas wissen will, kann ich mich auch kümmern(zumindest meine Meinung)

Gehalt/Sozialleistungen

Ich denke für die Region ist das Gehalt im oberen Viertel anzusiedeln.
Wobei auch das von Stelle und Verhandlungsgeschick abhängt.

Interessante Aufgaben

Die Pharmabranche bedingt so viele Regularien, welche stumpfes Abarbeiten nicht zulassen, dementsprechend stehen unentwegt neue To do's und Projekte auf der Tagesordnung, was das Arbeitsleben sicherlich nicht ruhiger, dafür aber auch nicht langweiliger werden lässt.


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Mobbing wird bei Ever Pharma ganz groß geschrieben ... zu mindestens in Reinraumreinigung/ Service

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe gewisse Zeilen im Arbeitsangebot.

Verbesserungsvorschläge

Leute über die mehrfach Beschwerden kommen und wegen denen schon Leute aufhörten (Mobbing etc.) überprüfen und entlassen!

Arbeitsatmosphäre

Kollegen kontrollieren und behaupten Sachen die nicht stimmen!!!

Kollegenzusammenhalt

Kein Kommentar! Gibt es das bei Ever Pharma in diesem Bereich???

Umgang mit älteren Kollegen

Das weiß ich nicht aber als Neuling ist man ein Buuumannnnn!!!

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich fair und ehrlich aber anderen wird mehr geglaubt!!!

Kommunikation

Von seinen “Kollegen“ erfährt man nichts und wird auf verlogener Basis zu Mehrarbeit angewiesen, von der die Vorgesetzte nichts weiß!

Gleichberechtigung

Keine Chancen

Interessante Aufgaben

Meine Arbeit solange mich man in Ruhe lies war super!


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Der Sprung ins kalte Wasser ist Firmenphilosophie. Wer sich ohne Unterstützung bewährt, hat gute Karrierechancen

3,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Klare Zukunftsstrategie, hohe Investitionssummen in die Zukunft der Firma.
- Guter Kollegenzusammenhalt.
- Wer Verantwortung übernimmt, erhält auch Verantwortung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kollegen werden häufig von ihren Vorgesetzten alleine gelassen. Sie müssen sich selbst zurechtfinden und erhalten wenig Anleitung in neuen Themen.

Verbesserungsvorschläge

- Klarere Strukturen für Entscheidungsprozesse. Häufiger ist nicht klar, wer wann was entscheidet mit welchen Kompetenzen. Daher kommt es regelmäßig zu revidierten Entscheidung, dadurch höherem Arbeitsaufwand und Unklarheiten und auch Kollegen, die sich vor Entscheidungen und Verantwortungsübernahme "drücken".
- Führungskräfte sollten mehr Präsenz bei den Kollegen an der Linie zeigen, um den Aufbau einer persönlichen Bindung zu ermöglichen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr abhängig vom Vorgesetzten, ich hatte in letzter Zeit jedoch recht positive Erfahrungen.
Häufig insofern frustrierend, dass Druck häufig recht indifferenziert ausgeübt wird.

Image

Das Image ist schlechter als es sein sollte, weil viele Kollegen die Firma schlechtreden und meines Erachtens nicht objektiv bewerten.

Work-Life-Balance

Sehr abhängig von der Position und aktuellen Begebenheiten. Nach langer Zeit sehr hoher Arbeitsbelastung ist aktuell eine gute Work-Life-Balance möglich mit flexiblen Arbeitszeiten - mit Absprache auch unabhängig von Kernarbeitszeiten.
Rücksicht auf die familiären Gegebenheiten ist immer im gesetzlichen Rahmen - die Akzeptanz hängt dann doch vom Vorgesetzen ab.
Gefühlt ändert sich die Kultur positiv zu mehr Möglichkeiten betreffend Elternzeit, Teilzeit und Home-Office-Möglichkeiten.

Karriere/Weiterbildung

In den letzten Jahren wurde vielen jungen Kollegen der Sprung in verantwortungsvolle Führungspositionen ermöglicht. Natürlich ist die Zahl an Führungspositionen sehr begrenzt.
Eine Expertenkarriere ist nicht vorgesehen.

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr abhängig vom Vorgesetzten. Zuletzt konnte ich mich nicht beschweren.

Arbeitsbedingungen

Bewertung gilt für den Neubau. Hier sind die Büros neu und funktional eingerichtet. Persönlich habe ich kein Problem mit "Großraumbüro" (bis zu 8 Personen). Technische Ausstattung ist ausreichend.
Es gibt eine Essensversorgung mit Kantinenzuschlag, kostenfrei Getränke und regelmäßig kostenfreies Obst.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Unternehmen zahlt grundsätzlich Urlaubsgeld und vermögenswirksame Leistungen. Es wird eine betriebliche Altersversorgung angeboten.
Es besteht die Möglichkeit für ein Job-Ticket des ÖPNV und Fahrradleasing.

Gute Sachbearbeiter haben wenig Möglichkeiten ohne (internen) Job-Wechsel ihr Gehalt zu steigern. Das führt zu Schräglagen von Bestandskollegen im Vergleich zu Neueinsteigern.

Interessante Aufgaben

Durch die geringe Firmengröße und die recht flachen Hierarchien ist es gut möglich Einblick in andere Themengebiete zu bekommen.


Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Produzierender Mittelstand in Pharma. Es wird nie langweilig

4,1
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Flache Hierarchien
- Eigenverantwortung
- Mitgestaltung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel zu tun
Gehalt könnte besser sein

Verbesserungsvorschläge

Durch die große Anzahl an neuen Projekten ist die Arbeitslast sehr hoch. Mehr Fokus wäre toll.

Arbeitsatmosphäre

Kollegialer und freundlicher Ungangston

Work-Life-Balance

Es gibt schon eine Menge zu tun.

Kollegenzusammenhalt

Jeder hilft wo er kann und springt für den Anderen ein.

Gleichberechtigung

Sehr hoher Anteil an Frauen, auch in Führungspositionen (z. B. Site Head)

Interessante Aufgaben

Durch den Aufbau eines neuen Standorts kann man sich überall einbringen und mitgestalten


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN