Workplace insights that matter.

Login
Evonik Industries AG Logo

Evonik Industries 
AG
Bewertungen

850 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

850 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

608 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 151 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Evonik Industries AG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Guter Arbeitgeber, aber schlechte Gehaltspolitik

3,5
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Evonik Industries AG in Hanau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit COVID-19

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltspolitik. Es wird am Mitarbeiter gespart. Nullrunden beim Gehalt gehen gar nicht, vorallem bei der Performance des Konzerns.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut aufgestelltes Unternehmen, mit kleinen Schwächen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Evonik Industries AG (Halle/K√ľnsebeck) in Halle (Westfalen) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Planungsfreiheit in den einzelnen Teams. Arbeit ist sehr vielfältig und Mitarbeiter können sich mit ihren Stärken gut einbringen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Berufliche Weiterentwicklung und Karriere M√∂glichkeiten schreibt sich das Unternehmen zwar gro√ü auf die Fahne, gef√ľhlt ist dies allerdings nur Mitarbeitern mit Hochschulabschluss vorbehalten.

Verbesserungsvorschläge

Gleiche M√∂glichkeiten f√ľr alle

Arbeitsatmosphäre

In der Regel sehr gut

Image

Mir f√§llt nichts ein was gegen die 5 Sterne sprechen w√ľrde

Work-Life-Balance

F√ľr mich und meine aktuelle Lebenssituationen sehr gut.

Karriere/Weiterbildung

Wird groß beworben, die Realität sieht aber ganz anders aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist angemessen. Teilweise sind die Endgeldgruppen nicht fair verteilt, was gerade niedriger eingruppierte Mitarbeiter unzufrieden macht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein sehr gut. Sozialbewusstsein könnte in manchen Punkten optimiert werden

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

W√ľrde sagen, dass das Alter nicht den Umgang beeinflusst.

Vorgesetztenverhalten

Verhalten ist meiner Meinung nach ok. Gibt andere Baustellen, die meiner nach optimiert werden sollten.

Arbeitsbedingungen

Im großen und ganzen bin ich zufrieden. Ein wenig optimierungspotential gibt es es, aber dass ist auch nur meine subjektive Meinung.

Kommunikation

Kommt immer auf die Schnittstellen an, zwischen denen die Kommunikation stattfindet. Manche sehr gut, andere wiederum ungen√ľgend.

Gleichberechtigung

Konnte noch nie Missstände erleben

Interessante Aufgaben

Sehr gut in meiner Abteilung

Wird immer Schlimmer...

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Evonik Gruppe in Rheinfelden gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Zweigleisigkeit zwischen Schicht und Tag.
das unternehmen wird immer unattraktiver f√ľr die j√ľngeren Kollegen sodass sie sich keine Zukunft mehr vorstellen k√∂nnen und sich lieber woanders umschauen.
Corona Bedingungen f√ľr die Schichtarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr anhören und auch mal umsetzen was vorgeschlagen wird.

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter k√∂nnen sich alles erlauben und werden auch noch vom Betriebsrat unterst√ľtzt.
Als Schichtarbeiter wird man benachteiligt ( Tagarbeiter werden bevorzugt )
Die stellen auf Schicht werden gestrichen und daf√ľr auf tag geschaffen und die Arbeit wird nicht weniger auf Schicht.

Work-Life-Balance

Urlaub muss gleich Anfang Jahr komplett verplant werden

Karriere/Weiterbildung

Gute Mitarbeiter werden nicht gefördert man will sie lieber klein halten und ohne Schulische Weiterbildung geht nichts mehr.

Gehalt/Sozialleistungen

Tariflich geregelt aber die Zuschläge sind immer noch die gleichen wie vor 15 Jahren.
KVP Vorschl√§ge bekommt man auch die zugesicherten 10 Prozent f√ľr gewinnbringende Vorschl√§ge nicht ausbezahlt sondern eine geringe pauschale.

Umgang mit älteren Kollegen

wird oftmals keine R√ľcksicht genommen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte wollen oft nichts hören von Problemen von Mitarbeitern bzw. man bekommt nicht akzeptable antworten auf zB. Gehaltsgespräche.

Arbeitsbedingungen

Corona Bedingungen f√ľr die Schichtarbeiter kaum Umsetzbar da die B√ľroleute schon alle R√§ume in Anspruch genommen haben. ( Wie gesagt Schichtarbeiter stehen an zweiter stelle )

Kommunikation

Vieles wird nur m√ľndlich weiter gegeben und so ist es gleich vergessen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die Schichtarbeiter sind das Fußvolk der Firma! Die Schichtleute bringen das Geld nicht die Sesselfurzer

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Evonik Industries AG in Rheinfelden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

momentan leider nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Parkm√∂glichkeiten f√ľr Schichtleute
Keine gerechte Entlohnung f√ľr Schichtmeister
Es werden keine älteren Mitarbeiter ersetzt, lieber sollen die Schichten unterbesetzt und am Anschlag arbeiten!

Verbesserungsvorschläge

Die Schichtarbeiter sollen gerecht entlohnt werden! Au√üerdem m√ľssen Parkm√∂glichkeiten errichtet werden, es kann nicht sein das wenn man auf eine Sp√§tschicht kommt man in der Innenstadt parken muss und somit 5min Laufweg auf sich nehmen muss!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Geld oder Seele?

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei evonik in Marl gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt und die relative Balance mit dem Privatleben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vererbte Tratitionsf√ľhrungsstile und die unfexibilit√§t im Denken vieler Gruppenleiter, bzw. F√ľhrungskr√§fte.

Verbesserungsvorschläge

Es sollten mehr Entscheider und weniger Verwalter eingestellt werden. Ferner sollten die Konzernrichtlinien auf ALLEN Ebenen umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Ist vorhanden, steht und fällt mit den Kollegen.

Image

Gummizeche: Da macht sich keiner kaputt, außer die Fremdfirmen.

Work-Life-Balance

Ist ok.

Karriere/Weiterbildung

Ab 30 = gute Nacht. Eine Einladung später an Demenz zu erkranken.

Gehalt/Sozialleistungen

Top! (Goldener Käfig)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt 1A. Sozialkapital vorhanden. Humankapitsl eher nötig.

Kollegenzusammenhalt

Steht und fällt mit den jeweiligen Kollegen. Bei der großen Anzahl allerdings verständlich, wenn es nicht zu 100% passt.

Umgang mit älteren Kollegen

Alle ab 30 können hier auf die Rente warten. Es heisst bei Evonik nicht umsonst "young spirit".

Vorgesetztenverhalten

Ich kenne nur einen sehr sehr guten direkten Vorgesetzten. Der bekommt auch den Stern:).

Arbeitsbedingungen

Kommt auf den Bau an. Neubau vs. Altbau.

Kommunikation

Die gibt es, vorallem top- down. Handwerker haben keine Ahnung!

Gleichberechtigung

Kurz: Nein!

Interessante Aufgaben

Nach √ľber 20 Jahren.....immer das gleiche....

Arbeitsplatz im Einkauf

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei evonik in Marl gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interne Abstimmungen / Kontakt zu den Kollegen und Kolleginnen noch prima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

z.Z. keine Bemerkungen

Verbesserungsvorschläge

St√§ndige Vorgesetzten√§nderungen (bald alle 4 Monate) √ľberpr√ľfen - Stimmung daher schlecht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Was will ich mehr?

4,5
Empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Evonik in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Evonik sich mit großen Schritten zu einem modernen, attraktiven Unternehmen wandelt. Dornröschen erwacht :-).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Bewertung am Aktienmarkt. Liegt wohl am geringen Streubesitz.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen/innen, √ľberwiegend gute Vorgesetzte, sehr gute Rahmenbedingungen (mobiles, flexibles Arbeiten, B√ľros, Meeting-R√§ume, Hardware, Software, etc.).

Image

Nach √ľber 10 Jahren unter dem Namen Evonik, haben viele schon von uns geh√∂rt. Ein Unternehmen, dass viel Gutes tut und wo man(agement) mit viel Aufwand Ungutes (Unf√§lle, Umweltsch√§den) vermeidet.

Work-Life-Balance

Es wird immer Phasen geben, wo das eine oder andere zu kurz kommt. Ist sicher auch eine Typ-Frage.

Karriere/Weiterbildung

Ich hatte das Gl√ľck in den 90igern ‚Äěgro√ü‚Äú zu werden. Das Unternehmen sowie meine Vorgesetzten/innen haben mich stets unterst√ľtzt und gef√∂rdert.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist ein Privileg in der Chemie-Industrie t√§tig sein zu k√∂nnen. Die Evonik bietet dar√ľber hinaus eine breite Palette an Sozialleistungen. Mein Favoriten sind die Optionen bei der betrieblichen Altersversorgung aber auch die verschiedenen Modelle der Erfolgsbeteiligung sowie moderne Arbeitszeitsysteme. Und, h√§ufig vergessen, ein gro√üartiges Speiseangebot in den zahlreichen Betriebsrestaurants. :-)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorbildlich. Wird mit großem Engagement und Aufwand betrieben.

Kollegenzusammenhalt

Habe sehr gute Erfahrungen sammeln d√ľrfen.

Umgang mit älteren Kollegen

... zu denen auch ich geh√∂r(t)e. Habe mich bis zum letzten Tag gewertsch√§tzt und dank der guten Sozialleistungen auch privilegiert gef√ľhlt.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe immer gute Erfahrungen gemacht. Es gilt auch hier das Zitat: Wo Sonne ist, gibt es auch Schatten.

Arbeitsbedingungen

F√ľr mich sehr gut, habe nichts vermisst.

Kommunikation

Schwierig. Der eine will mehr, der andere f√ľhlt sich √ľberflutet. Das Empfinden was gute Kommunikation ist, ist individuell. Ich habe mich √ľberwiegend gut und ausreichend informiert gef√ľhlt.

Gleichberechtigung

Habe nie ein negatives Erlebnis gehabt oder von Ungleichbehandlung gehört.

Interessante Aufgaben

Ja, ja, ja!

Evonik hat ein Demotivationsprogramm vom Management

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evonik in Hanau gearbeitet.

Work-Life-Balance

Realität: Work, Work, work
Life: Urlaub muss man f√ľr Work nutzen um die Aufgabe die man hat nicht in den Sand zu setzen.

Karriere/Weiterbildung

Wer arbeitet und seinen Job macht hat gegen high Potentials die gut Powerpoint können keine Chance.

Gehalt/Sozialleistungen

War mal gut als der Konzern noch Degussa hieß, jetzt wird jeder Cent eingespart

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Powerpoint Folien und Realit√§t stimmen nicht √ľberei. Die Wahrheit darf man nicht erz√§hlen wenn man seinen Job behalten will.

Vorgesetztenverhalten

Erz√§hle ja nicht die Wahrheit √ľber Anlagensicherheit, organisatorische Probleme und viele Andere Probleme.

Arbeitsbedingungen

Ein Handwerker braucht funktionierendes Werkzeug, eine B√ľro Kraft braucht funktionierendes IT-zeug


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Hauptsache der Umsatz stimmt - vor 10 Jahren noch Top, heute unmenschlich und unfair!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Evonik in Darmstadt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte schleunigst an der Kultur arbeiten. In der Belegschaft hat man immer mehr das Gef√ľhl, die Menschen geben sich auf. Will man wirklich so in die Zukunft gehen? Der Unmut in den unteren Ebenen w√§chst und ist langfristig ein ernsthaftes Problem. F√∂rdert und sch√§tzt eure Mitarbeiter und Ihr werdet sehen was erreicht werden kann!

Arbeitsatmosphäre

Funktionierende Teams mit guter Stimmung sind nicht erw√ľnscht. Dort wo die Mitarbeiter Spa√ü an der Arbeit haben, findet man garantiert Wege einen Keil in die Belegschaft zu treiben! Umstrukturierungen und Umorganisierungen werden dann einfach hinter verschlossener T√ľr ausgekl√ľgelt und klammheimlich umgesetzt.

Work-Life-Balance

Gleitzeit ist gut. Aber auch in Pandemiezeiten kann man es besser machen. Hier werden Vorgaben aus dem Management einfach nicht umgesetzt. In den Labors ist das Wichtigste, dass alles möglichst normal weiterläuft!

Kollegenzusammenhalt

W√§re prinzipiell gut, wenn nicht immer wieder Entscheidungen getroffen w√ľrden, die Unruhe in die Belegschaft bringt. Mittlerweile k√§mpft jeder erstmal f√ľr sich, selten f√ľr Andere.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere, unbequemere Kollegen werden aufs Abstellgleis geschoben. Man versucht Sie durch junge, g√ľnstigere, formbarere Kollegen zu ersetzten!

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Es wird permanent nach unten getreten um nach oben weiterzukommen. Viele Kollegen k√§mpfen mit ihrer psychischen Gesundheit, weil von Vorgesetzten Verhalten aus der untersten Schublade gezeigt wird. Finanziell ist f√ľr die erfahreneren Kollegen kein weiterkommen. Jeder gestandene Mitarbeiter ist unbequem, weil er eher seine Meinung √§u√üert.

Arbeitsbedingungen

Werkzeuge und Materialien sind ausreichend vorhanden, oder werden beschafft. Aber alles nicht materielle wird stetig schlechter.

Kommunikation

Nach Außen präsentiert man Konzernwerte wie Openness und Trust. Innerhalb der Organisation ist der Mitarbeiter mittlerweile nur noch eine Nummer. Informationen die den persönlichen Bereich oder gar Karriereweg betreffen werden gezielt vorenthalten, weil es ja auf Unmut stoßen könnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Chemietarif ist immer noch top bezahlt. Im Vergleich zu anderen Unternehmen sind die Karrierechancen f√ľr Tarifangestellte sehr schlecht!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant. Leider hat sich die Arbeit in der Forschung gewandelt. Man kommt sich manchmal einfach wie ein Mess-Knecht vor. Eingebunden in die √ľbergeordneten Prozesse wird man schon lange nicht mehr.

Alles schon geschrieben - verschwendete Zeit - Arbeitgeber reagiert auf fundierte Kritik nicht wirklich

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Evonik in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Kantine, Arbeitsmedizinischer Dienst, Sportangebot.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Auseinanderklaffen der Unternehmenswerte mit der Wirklichkeit.

Verbesserungsvorschläge

F√ľhrungsqualit√§ten kritisch √ľberpr√ľfen. Wieviele Beschwerden gibt es? Wie hoch ist die Fluktuation, die Krankheitsquote? Warum f√§llt die Mitarbeiterbefragung bei immer denselben Bereichen so schlecht aus?

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf den Bereich an und dessen Leitung an. Dort sitzen nicht √ľberall die Besten, sondern manchmal auch die, die am l√§ngsten keine Fehler gemacht haben (Peter-Prinzip) und als "Talent" gelabelt werden.

Image

Gelungene Imagepolitur durch intensive √Ėffentlichkeitsarbeit. Die Wirklichkeit dahinter kann leider nicht in allen Punkten mithalten.

Work-Life-Balance

Wer es "geschickt" anstellt, kann es sich dort zu Lasten der Leistungsträger ganz gut einrichten.

Karriere/Weiterbildung

Karriere: Leistung lohnt sich nicht wirklich. Wer sich einen guten Posten "ersitzen" möchte, hat dort gute Chancen.
Weiterbildung: Immer st√§rkerer Kostendruck schr√§nken das fr√ľher einmal gute Weiterbildungsangebot immer st√§rker ein.

Gehalt/Sozialleistungen

gut und angemessen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht nur gut gemeint, sondern meist auch gut gemacht.

Kollegenzusammenhalt

einfach nur gut.

Umgang mit älteren Kollegen

so, wie es sein sollte.

Vorgesetztenverhalten

Siehe unter Arbeitsatmosph√§re. Stark davon abh√§ngig, wer diese T√§tigkeit aus√ľbt.

Arbeitsbedingungen

entsprechend einem Großunternehmen.

Kommunikation

Die Kommunikation lässt Vertrauen vermissen. Wer offen kommuniziert, wird gerne auch einmal bestraft. Kommunikation ohne Offenheit ist jedoch wertlos.

Gleichberechtigung

funktioniert.

Interessante Aufgaben

siehe unter Work-Live Balance. Stark unterschiedlich.

Arbeitgeber-Kommentar

Verena Uppenkamp*

Hallo lieber Kollege, liebe Kollegin,

zunächst einmal tut es uns leid, dass Sie diese Erfahrungen bei Evonik gemacht haben und Ihre Kritik offenbar kein offenes Ohr gefunden hat. Uns ist es als Arbeitgeber wichtig, dass unsere Mitarbeiter*innen eine Stimme bekommen und wahrgenommen werden. Wir werden Ihr Feedback gern weiterreichen und können Ihnen anbieten, sich per kununu@evonik.com bei uns zu melden, sodass es (anonym) die richtigen Personen erreicht.

Wir w√ľnschen Ihnen weiterhin alles Gute,
Ihr Evonik HR-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN