Navigation überspringen?
  

Excellence AG | German Engineeringals Arbeitgeber

Deutschland,  14 Standorte Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Excellence AG | German Engineering Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
2,83
Schnelle Antwort
3,75
Erwartbarkeit des Prozesses
2,36

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,22

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,78
Vollständigkeit der Infos
3,22
Angenehme Atmosphäre
3,22
Wertschätzende Behandlung
3,22
Zufriedenstellende Antworten
2,67
Erklärung der weiteren Schritte
2,56
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 21.Mai 2017
  • Bewerber

Kommentar

Ich war verwundert, dass mir im Bewerbungsgespräch sehr private Fragen gestellt wurden - z.B. die Berufe meiner Eltern, mein Privatleben und detaillierte Fragen zu meiner Wohnsituation. Mein Gesprächspartner in der zweiten Gesprächsrunde lies deutlich durchblicken dass er es für ein Privileg hielt, dass ich "die Chance auf ein Gespräch mit ihm" erhielt.

  • 16.März 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • es wurde nur geschaut, ob man die Aufgaben bewältigen könnte, keine klassischen Bewerbungsfragen

Kommentar

Gespräche waren soweit i.O., wobei ich das Gefühl hatte, dass man nicht wirklich wusste wie Einarbeitung und Vorbereitung erfolgen. Zumindest konnte auf diese Fragen nicht geantwortet werden.

Nach den beiden Gesprächen, gab es keine Rückmeldung, obwohl eine kurzfristige Rückmeldung zugesagt worden ist. Nach Nachfrage per E-Mail kam auch nichts. Sehr unprofessionell.d.h. am Ende musste ich feststellen, dass ich meine Zeit verschwendet habe.

  • 26.Nov. 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • keine
  • keine

Kommentar

Kein klassisches Gespräch, mehr ein Interview im kurzen Kennenlernen. Im wesentlichen 30 Minuten die kurz ein paar Eckdaten und Wünsche aufgenommen wurden.

Machte einen guten ersten Eindruck.

  • 16.Sep. 2016
  • Bewerber
  • Mit offizieller Stellungnahme

Bewerbungsfragen

  • Keine
  • Keine
  • keine

Kommentar

Ich hatte mich auf eine sehr eindrucksvolle Anzeige bei stepstone zum Thema IT und Industrie 4.0 beworben, Hier wurde der Eindruck erweckt, dass das Unternehmen Mitarbeiter für diesen Bereich sucht.

Es erfolgte auch zeitnah eine Rückmeldung und ein Telefonat.
Das Telefonat war sehr freundlich aber im Nachinhein muss ich sagen, es wurde doch sehr darauf gedrängt, dass ich mein Profil in der excellence Datenbank anlege und unbedingt vollständig ausfülle.
Der Account Manager gab mir den Eindruck, das er mit vielen Kunden in der Diskussion ist und es vielfältige Optionen gäbe.
Danach kam schnell eine Einladung zu einem Gespräch. dann jedoch wurde es leider etwas unprofessionell.
Kurz vor dem vereinbarten Termin (ca. 45 min) hat mir der Gesprächspartner telefonisch mitgeteilt, dass er einen anderen dringenden Termin wahrnehmen müsse. Ein Kollege würde das Gespräch jedoch führen.
Der Gesprächspartner war jedoch überhaupt nicht vorbereitet und ich würde im Rückblick sagen, er wusste nicht dass es sich eine „Art“ Bewerbungsgespräch handelt. Ich habe dann eine klassische Vertriebspräsentation gehört, die in dieser Form für Kunden gedacht ist. Man wollte den Termin halt nicht absagen und ich würde aber recht zeitnah noch weitere Gespräche mit seinem Kollegen führen.

Danach absolute Funkstille, ich habe nie wieder etwas gehört, weder telefonisch noch per Mail. In der Rückschau empfinde ich ein derartiges Verhalten gegenüber den Bewerbern doch als respektlos.

Letztlich habe ich heute den Eindruck gewonnen, dass es nicht um die Besetzung einer Stelle ging, sondern darum IT Profile in der Datenbank zu haben damit man den Kunden zukünftig schöne Zahlen zeigen kann.

Interessant ist auch, die Stelle auf die ich mich beworben habe war übrigens 6 Monate später immer noch auf der Web-Seite der excellence AG und als vakant markiert...

Offizielle Stellungnahme vorhanden
  • 20.Apr. 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • "Erzählen Sie etwas über sich"
  • "Können Sie sich vorstellen den Standort zu wechseln?"

Kommentar

Es war ein Gespräch in entspannter Athmosphäre. Es wurde über die Ziele und Werte der Excellence AG gesprochen und ich hatte einen positiven Eindruck von dieser Zeitarbeitsfirma. Dann wurde über meinen Lebenslauf gesprochen und Fragen über meine Wünsche gestellt. Leider kam im Anschluss keine Absage oder Zusage, obwohl im Gespräch vielversprechend erwähnt wurde, dass sie sich aufgrund meines tollen Werdegangs sicher waren eine Position zu finden.

  • 05.Mai 2015 (Geändert am 02.Juni 2015)
  • Bewerber

Kommentar

Grundsätzlich war ich skeptisch, was die Prozesse und das Auftreten diverser Unternehmen dieser Branche betraf. Bei der Excellence AG hatte ich gemäß des Rufes und der News die man hörte ein gutes Gefühl und habe mich daraufhin beworben.
Es stellte sich nach dem Gespräch heraus, dass es wirklich ein professionelles Unternehmen ist. Die Atmosphäre und Ablauf des Gespräches war hervorragend. Auf viele Fachfragen wurde eingegangen und ein genauer Ablauf geschildert. Die Projekte die mir vorgestellt wurden und die Kompetenz des Unternehmens in den verschiedenen Prozessen die genannt wurden, haben mich überzeugt, mit der Excellence AG weiter planen zu wollen.
Nachgangs wurde der Kontakt dauerhaft gehalten und auch andere Kollegen hielten das Niveau ebenso aufrecht, wie die Kollegin des Hamburger Standortes.
Ein Netzwerk mit Perspektiven.

  • 07.Jan. 2015
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
3,00
Erklärung der weiteren Schritte
3,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • 12.Apr. 2014
  • Bewerber

Kommentar

Auf eine der zahlreichen ausgeschriebenen Stellen beworben, Absage noch am gleichen Tag, da mein Profil nicht ganz zu der Stelle passen würde, aber man würde mich gerne in der Datenbank behalten und bei Bedarf wieder auf mich zurückkommen.

  • 10.Jan. 2014 (Geändert am 13.Jan. 2014)
  • Bewerber

Kommentar

Ich habe mich im August 2013 bei Excellence für das Frankfurter Büro als Account Manager (Betriebswirt) beworben. Nach ca. 3 Wochen wurde ich zum Gespräch eingeladen, bis dahin noch alles gut. Nach dem Gespräch hat man mir gesagt, dass man sehr begeistert von mir sei und ich bitte zur Hauptverwaltung fahren solle um den Vorstand kennen zu lernen, um alles so schnell wie mögich unter Dach und Fach zu bringen. Allerdings bekam ich nach 1 Woche einen Anruf und mir wurde gesagt, dass man nun doch erstmal einen Techniker suche und sobald das erfolgt ist würde man mich einstellen wollen. Auf die Frage wie lange ich denn ggf. warten müsse, wurde mir ein Zeitraum von 1-2 Monaten genannt. Sie würden sich wieder unaufgefortert bei mir melden sobald ein Techniker eingestellt wurde. Als ich nach 2 Monaten noch nichts gehört hatte, habe ich die Verantwortlichen aufegsucht um ein update einzuholen, jedoch wurde mir weder bestätigt das jmd eingestellt wurde noch das Gegenteil. Allerdings sei ich immernoch der Top-Kandidat für die Stelle und sie würden nach einem passenden Termin für ein Zweitgespräch suchen. Nach weiteren 4 Wochen habe ich erneut nachgefragt und mir wurde mitgeteilt ich soll bitte nicht mehr nachfragen, man würde unaufgefordert auf mich zukommen.Mittlerweile ist fast ein halbes Jahr vergangen und ich habe immernoch keine Rückmeldung bekommen.Ich habe von einem Bekannten der die Firma ganz gut kennt, gehört das man schon längst einen Techniker gefunden hat. Ich habe zum Glück eine gute Stelle in einem professionellen Unternehmen gefunden, aber ich frage mich was das soll? warum hat man nicht die .... in der Hose um wenigstens abzusagen? Warum agieren solche Unternehmen immer so unprofessionell? Wissen die denn nicht, dass sich auch Bewerber untereinander austauschen?Ich als Bewerber erwarte nicht viel und möchte auch nichts Geschenkt, aber eine ehrliche Rückmeldung ist das Mindeste. Leute, tut euch selbst einen Gefallen und sucht direkt nach seriösen Firmen, diese 0815 Startups machen einfach keinen Sinn!

  • 13.Jan. 2014
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Keine Fragen zu Stärken und Schwächen
  • Worauf ich bei meiner Abschlussarbeit am stolzesten bin.

Kommentar

Das Bewerbungsgespräch war sehr angenehm. Mir wurde etwas zu trinken angeboten und 5min später kam ein Mitarbeiter zu mir in den Raum. Die Atmosphäre war locker. Das Unternehmen stellte sich 10min lang vor. Danach sollte ich einfach alles von mir erzählen, quasi meinen Lebenslauf erklären. Es wurde etwas gelacht, unterhalten. Es wurden Fragen nach den Hobbies gestellt. Wo ich später meine Traumposition sehe. Er fragte was an meiner Bachelorarbeit am besten gelungen war, worauf ich daran selber am stolzesten war. Was mir Spaß macht. Allgemein eine lockere Atmosphäre. Kein Interviewgefühl, keine Fangfragen. Er informierte mich über die Arbeitszeiten, Urlaub, Fortbildung, typische Firmen bei denen man arbeiten wird. Dass nach möglichkeit kein Projekt unter 12 Monaten angenommen wird. Das Gespräch dauerte etwa 70min.

Allgemein eines der angenehmsten Gespräche