Workplace insights that matter.

Login
EY-Parthenon Logo

EY-Parthenon
Bewertung

Völlig überbewertet - Benefits bestehen nur auf dem Papier

2,1
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich in der Pole Position für richtig spannende Projekte - werden aber leider nicht gewonnen

Verbesserungsvorschläge

In der Mannschaft gärt es - wieder mehr zu den versprochenen Benefits stehen

Arbeitsatmosphäre

Miserable Projektlage führt zu vielen unzufriedenen Mitarbeitern, die tatenlos herumsitzen oder (noch schlimmer) auf interne Quatsch-Projekte gesetzt werden

Kommunikation

Man denkt immer noch, die Firma hätte 30 Mitarbeiter und der Flurfunk reiche aus

Kollegenzusammenhalt

Meist ganz okay, aber je nach Projekt sehr unterschiedlich

Work-Life-Balance

Beratungs-typisch. Theoretisch gibt es Tools, die vor allzu großer Überforderung schützen sollen, sie werden allerdings nicht ernsthaft angewendet. Es gibt zu viele Projektleiter, die es einfach geil finden, bis nach Mitternacht zu arbeiten und denen die Teamstimmung völlig egal ist

Vorgesetztenverhalten

Es gibt leider weitaus mehr Ausfälle als positive Überraschungen, obwohl sich ein paar jüngere Kollegen ehrlich bemühen. Sorry, Praktis, Ihr bekommt das natürlich nicht mit und hinterlasst hier deshalb total begeisterte 5-Star-Reviews - aber die Partner können auch anders!

Interessante Aufgaben

Siehe Projektlage

Gleichberechtigung

Auf den unteren Ebenen werden Frauen klar bevorzugt, weil man die Quote pushen will - aber ab der ersten Beförderung wird es sehr dünn

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt's nicht

Arbeitsbedingungen

Vor dem Merger wurde nicht mehr investiert, daher sind Büros und IT-Ausstattung abgenutzt bzw. veraltet

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beratungs-typisch. Bei der Lufthansa gibt's halt mehr Meilen als bei der Bahn.

Gehalt/Sozialleistungen

Lag früher auf Augenhöhe mit MBB, wurde aber lange nicht mehr erhöht. Immerhin gibt es seit dem Merger einen ausgesprochen fairen Car-Deal. Vollmundig versprochene Teamevents werden sehr häufig mit fadenscheinigen Begründungen abgesagt, und falls sie mal stattfinden, sind zwei Nummern sparsamer als angekündigt

Image

Nach außen weitestgehend unbekannt und leider (kurzfristig) keine Besserung in Sicht

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele interne Trainings, die aber überwiegend von den eigenen Leuten gehalten werden, die meist erst morgens im Flieger zum ersten Mal reinschauen - mehr externe Weiterbildungen wären toll