Let's make work better.

FACELIFT brand building technologies GmbH Logo

FACELIFT 
brand 
building 
technologies 
GmbH
Bewertungen

109 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 51%
Score-Details

109 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

51 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 49 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Jung, dynamisch, auf Augenhöhe, flexibles und unternehmerisches transparentes Arbeiten

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Selbstverständlichkeit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Arbeitsatmosphäre

entspannt, effizient und konstruktiv

Work-Life-Balance

flexibles Arbeiten , familienfreundlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

CO 2 Bilanz im Blick, Soziale Projekte werden unterstützt

Kollegenzusammenhalt

alle Kollegen:innen sind immer hilfsbereit, Events, Feelgood Team

Vorgesetztenverhalten

flache Hierarchien, offen Kommunikation

Arbeitsbedingungen

modernes Office im Herzen der City

Kommunikation

wöchentliche Updates aus allen Bereichen, offene Kommunikationskanäle

Interessante Aufgaben

abwechslungsreich und immer offen für Ideen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kollege:in,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir freuen uns, dass es dir so gut bei uns gefällt.

Beste Grüße,
dein People Team

Not trustworthy

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Start appreciating your employees. Involve us in decision-making processes. For you, we are just robots that do the work. You made that quite transparent when you renamed the "People and Organisation" department to "Human Resources".

Arbeitsatmosphäre

Unfortunately, you can't trust the management and have to expect to be sacked at any time, as your own team may be outsourced.
There were two major waves of redundancies last year. This year, several developers, designers and even a member of management have already had to leave the company.

The working atmosphere within the teams might be better. At least I can speak for my team that its very good.

Image

The image fluctuates. There are bad phases, between which the mood always calms down a little. Now there's another bad phase.

Work-Life-Balance

Since last year, we have had to come back to the office at least two days a week. Fortunately, this is not monitored. So there is still plenty of scope for a good work-life balance. We can organise our own working hours. Holidays can also be requested at relatively short notice. One point minus for the management's attempt to force people back into the office.

Karriere/Weiterbildung

If you want to make a career, you have to change companies.

Gehalt/Sozialleistungen

My starting salary was good. Unfortunately, after several years it didn't increase any more

Umwelt-/Sozialbewusstsein

The company's biggest customers are also Germanies biggest polluters. On a positive note, NGOs receive discounts on the product. Nevertheless, we are helping the big bad guys to market their harmful products.
Unfortunately, there is no waste separation in the office.

Kollegenzusammenhalt

The team spirit among the staff is very good. I like going to the office to meet people from other departments. There are also after-work events from time to time where people get together.

Vorgesetztenverhalten

The management is erratic and cannot be trusted. Today they preach transparency and cohesion, tomorrow they sack an entire department and outsource it to external service providers. There was also a group of colleagues who wanted to set up a works council. All sides of management worked against this plan. The initiators were repeatedly persuaded not to do it.

Arbeitsbedingungen

The office is well equipped. There are height-adjustable desks and different areas for different working styles. Unfortunately, all the old things were blindly thrown away in the course of the office redesign, although many things were still fully functional. Zero sustainability awareness!

Kommunikation

The Agile Office was cancelled last year. Since then, the teams have had to organise communication meetings themselves. That works reasonably well. Communication between different teams is another matter.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Dear colleague,

It is a pity that you rate us so low on many criteria.

With regard to your views on communication and the working atmosphere, we would be pleased to receive specific suggestions on what you think could be done differently.

At the same time, we are pleased that you enjoy working with your team and appreciate our work-life integration.

With the exception of waste separation, we cannot understand your criticism of our environmental and social awareness.

We would also like to point out that although there have been changes in the People Team, there has been no renaming to HR.

Please feel free to contact us for a personal chat. We would like to better understand some of the points of criticism.

Best regards, your People Team

Giftige Arbeitskultur und Managementfehler

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einige der Kollegen im Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das schlechteste Unternehmen, für das ich je gearbeitet habe. Schlechtes Management existiert auf jeder Ebene; zum Beispiel bewertet einer der Technikmanager Entwickler basierend auf Zeilen Code, eine Metrik, die die Komplexität oder Qualität ihrer Arbeit nicht erfasst und einen Mangel an effektiven Managementpraktiken zeigt. Sie scheinen sich daran zu erfreuen, Mitarbeiter aus ungerechtfertigten Gründen zu entlassen. Allein im letzten Jahr haben wir drei Runden von Massenentlassungen durchgestanden. Darüber hinaus besteht ein vollständiger Mangel an Wertschätzung für die Beiträge der Mitarbeiter oder ein System für Gehaltsüberprüfungen oder -erhöhungen, was die Moral und Motivation weiter verringert. Sobald Sie ein Projekt abgeschlossen haben, werden Sie statt Anerkennung eher vor die Tür gesetzt. Um die Dinge noch schlimmer zu machen, sind einige der Manager unglaublich unhöflich und schaffen damit eine giftige Arbeitsumgebung, die nur zur allgemeinen Unzufriedenheit beiträgt.

Arbeitsatmosphäre

Es besteht ein vollständiger Mangel an Wertschätzung für die Beiträge der Mitarbeiter oder ein System für Gehaltsüberprüfungen oder -erhöhungen, was die Moral und Motivation weiter verringert. Sobald Sie ein Projekt abgeschlossen haben, werden Sie statt Anerkennung eher vor die Tür gesetzt. Um die Dinge noch schlimmer zu machen, sind einige der Manager unglaublich unhöflich und schaffen damit eine giftige Arbeitsumgebung, die nur zur allgemeinen Unzufriedenheit beiträgt.

Work-Life-Balance

Unnötiger Arbeitsdruck, falsche Fristen, die Sie enttäuschen lassen über Ihre Fähigkeiten, selbst wenn Sie sehr erfahren sind, und die Infragestellung Ihrer Kompetenz, um noch mehr Druck auf Sie auszuüben.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt nichts.

Kollegenzusammenhalt

Jeder denkt nur an sich selbst, um nicht entlassen zu werden.

Vorgesetztenverhalten

Das schlechteste Unternehmen, für das ich je gearbeitet habe. Schlechtes Management existiert auf jeder Ebene; zum Beispiel bewertet einer der Technikmanager Entwickler basierend auf Zeilen Code, eine Metrik, die die Komplexität oder Qualität ihrer Arbeit nicht erfasst und einen Mangel an effektiven Managementpraktiken zeigt. Sie scheinen sich daran zu erfreuen, Mitarbeiter aus ungerechtfertigten Gründen zu entlassen. Allein im letzten Jahr haben wir drei Runden von Massenentlassungen durchgestanden. Darüber hinaus besteht ein vollständiger Mangel an Wertschätzung für die Beiträge der Mitarbeiter.

Kommunikation

Es scheint, dass sie Freude daran haben, Mitarbeiter aus ungerechtfertigten Gründen zu entlassen. Allein im letzten Jahr haben wir drei Runden von Massenentlassungen durchgemacht. Darüber hinaus besteht ein vollständiger Mangel an Wertschätzung für die Beiträge der Mitarbeiter oder ein System für Gehaltsüberprüfungen oder -erhöhungen, was die Moral und Motivation weiter verringert. Sobald Sie ein Projekt abgeschlossen haben, werden Sie statt Anerkennung eher vor die Tür gesetzt. Um die Dinge noch schlimmer zu machen, sind einige der Manager unglaublich unhöflich.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

erstmal vielen Dank für dein Feedback, wenn auch sehr negativ, was uns natürlich nicht zufrieden stimmt.

Es tut uns leid zu lesen, dass du mit deiner Führungskraft im Engineering Bereich nicht zufrieden bist und du das Gefühl hast, dass es ein Mangel an Wertschätzung gibt. Dem ist natürlich nicht so.

Wir möchten uns allerdings von deinen Aussagen "Sie scheinen sich daran zu erfreuen, Mitarbeiter aus ungerechtfertigten Gründen zu entlassen" und "Allein im letzten Jahr haben wir drei Runden von Massenentlassungen durchgestanden" distanzieren, da diese einfach falsch sind.

Solltest du an einem persönlichen Austausch interessiert sein, wirst du sicherlich wissen, dass du dich jederzeit vertraulich an uns wenden kannst.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Gute Firma, ich bin zufrieden mit der Veränderung.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Professionelle und erfahrene Entwickler.

Arbeitsatmosphäre

Das Ingenieurteam ist professionell und freundlich, und ich genieße es, mit ihnen zu arbeiten und kann es weiterempfehlen. Die allgemeine Atmosphäre außerhalb der Teams wird manchmal etwas zu "corporate cringe", wenn das Sinn macht, deshalb gebe ich 4 Sterne.

Work-Life-Balance

Eine große Verbesserung im Vergleich zu meinem früheren Unternehmen. Als Entwickler bin ich jetzt unabhängiger und ich habe das Gefühl, dass mir meine Kollegen und direkten Vorgesetzten vertrauen. Ich bin jetzt weniger gestresst und habe mehr Energie und Zeit für mein Privatleben. Was die Work-Life-Balance verschlechtert hat, war die Rückkehr zum Büroarbeitsmodell, aber das hatte keinen großen Einfluss auf mich.

Kollegenzusammenhalt

Die Leute sind freundlich und offen, und sie kümmern sich um einander.

Vorgesetztenverhalten

Meine direkten Vorgesetzten sind liebenswerte Personen. Es mag seltsam klingen zu sagen, aber manchmal könnten sie etwas strenger sein, da dies oft zu Ineffizienzen, Verzögerungen und verschwendeter Zeit und Geld führt.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb der IT ist gut und entspricht dem, was ich gesucht habe. Ich gebe 4 Sterne, weil ich die Art und Weise, wie das Management das neue Remote-Arbeitsmodell kommuniziert hat, nicht besonders geschätzt habe. Später verbesserte sich die Situation, sie hörten den Leuten zu und akzeptierten Feedback, und am Ende erzielten wir ein flexibleres Arbeitsmodell hinsichtlich der Büro- und Remote-Tage, was ein Pluspunkt und eine Verbesserung ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist in Ordnung, aber nichts Außergewöhnliches.

Gleichberechtigung

Es könnten mehr weibliche Entwicklerinnen sein, ich denke, das würde den Teams viel Wert bringen.

Interessante Aufgaben

Ich genieße die Projekte, an denen ich arbeite. Seit ich angefangen habe, habe ich bereits viel gelernt und war wirklich interessiert an meinen Aufgaben.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kollege:in,

wir freuen uns sehr über dein dein Feedback und deine positive Bewertung.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Dein P&O Team

FAKE-lift!

1,6
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Kompetente Leute ins HR-Team holen.
- Mitarbeitern zuhören und nicht aggressiv auf Kritik reagieren.

Arbeitsatmosphäre

Leider wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Das Arbeitsklima ist tendenziell von Angst geprägt und es gibt kein Vertrauen in die Mitarbeiter. Das HR-Team unterstützt die Mitarbeiter nicht bei ihrer Weiterentwicklung oder bei anderen Problemen der Mitarbeiter. Man fragt sich oft, was die Personalabteilung den ganzen Tag macht. Man kann nur hoffen, dass sich jemand meldet, wenn man bestimmte Anliegen an das Team heranträgt. Es gibt kein Vertrauen zwischen Mitarbeiter und direkten Vorgesetzten, denn, wie eben schon genannt, ist die Angst von der nächsten Kündigungswelle erwischt zu werden, viel zu groß.

Image

Jeder Mitarbeiter schaut sich bereits nach Alternativen um. Das Image leidet hierunter sehr.

Work-Life-Balance

Kollegen schwinden dahin - entweder werden sie entlassen oder sie gehen von selbst. Gründe sind sehr vielseitig: Fehlende Weiterentwicklung und fehlende Wertschätzung sind nur eine der wenigen Gründe.

Karriere/Weiterbildung

Das HR-Team und die Teamleads sind an keine Weiterentwicklung des Mitarbeiters interessiert. Ein Stärkenkompass reicht hier schlichtweg nicht aus, liebes HR-Team.

Kollegenzusammenhalt

Das war auch vor einigen Jahren besser. Mittlerweile muss leider jeder an sich selbst denken um zu überleben.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist leider alt.

Kommunikation

Auch die Art und Weise, wie das Unternehmen, die Teamleiter und das HR-Team mit den Kollegen kommunizieren, ist inakzeptabel.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben kann sich jeder natürlich selbst suchen, aber auch hier sind bestimmte Grenzen gesetzt. Beispielsweise dadurch wie kompetent der Teamlead über einem ist.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

wie schade, dass dir keine konstruktiven Verbesserungsvorschläge eingefallen sind, wenn du so unzufrieden bist und deinen Arbeitgeber als „Fake“ erlebst.

Solltest du daran interessiert sein, deinen Weg mit Facelift weiter zu gehen, freuen wir uns auf einen konstruktiven Austausch, denn dein persönlicher Angriff auf unser P&O Team ist nicht zielführend.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Mangelhafte Kommunikation, schlechtes Arbeitsklima - keine Empfehlung

1,9
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Der mit größte Kritikpunkt. Facelift war mal ein wirklich tolles Unternehmen, das jedem einzelnen Mitarbeiter*in die Möglichkeit zur individuellen Entfaltung gegeben hat. Das ist jedoch Geschichte. Mittlerweile komplettes Micromanagement: jeder Arbeitsschritt wird überwacht. Home Office wurde zum Großteil aufgehoben. Alle Kolleg*innen müssen an mindestens drei Tagen im Office sein. Egal wie weit der Weg ist.

Karriere/Weiterbildung

Karriere- und Aufstiegsmöglichkeit wurden komplett eingefroren.

Kollegenzusammenhalt

Variiert von Team zu Team.
In meinem Team war es anfangs gut. Mittlerweile gibt es durch die vielen Kündigungen ja gar keine richtigen Teams mehr.

Arbeitsbedingungen

Zum Teil sehr alte Hardwareausstattung.
Nach außen präsentiert sich das Unternehmen als hipp und modern - hinter den Kulissen sieht es jedoch ganz anders aus.

Kommunikation

Mangelhaft! Es sind schon etliche Kündigungen ausgesprochen worden, was zu großen Verunsicherungen geführt hat.
Auch Kolleg*innen, die jahrelang bei Facelift angestellt waren, hat es getroffen. Das drückt die Stimmung ungemein. Viele suchen sich insgeheim neue Jobs, aus Angst von der nächsten Kündigungswelle betroffen zu sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher schlecht im Vergleich zum Branchendurchschnitt.


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

woher nimmst du die Vermutung, dass „alle Kolleg*innen an mindestens drei Tagen im Office sein müssen - egal wie weit der Weg ist“? Das können wir so nicht stehen lassen und empfehlen dir, das neue Arbeitsmodell nochmal genauer durchzulesen.

Lass uns gerne persönlich sprechen, wenn du konkretes Feedback für uns hast.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Management gegen Personal

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es war einmal eine ganz tolle Firma, davon ist leider nichts mehr übrig..

Verbesserungsvorschläge

Endlich mal seinem Personal zuzuhören...

Arbeitsatmosphäre

Kein gutes Betriebsklima. Die Arbeitsatmosphäre leidet unter dem aktuellen back to Office und der Management Positionierung und den vielen Kündigungen (teilweise auch im Management Bereich).

Image

Viele Mitarbeiter raten Freunden ab zu Facelift zu kommen. Die jüngsten Kündigungen des kompletten Sales Managements werden die Marktsituation bezüglich Image nicht verbessern.

Work-Life-Balance

Nur noch katastrophal!!! Jahrelang haben die Mitarbeiter Vollgas gegeben (trotz wirtschaftlich schwieriger Lage und Kurzarbeit in Corona). Das Herzstück dieser Firma, war das Vertrauen in die Mitarbeiter mit dem flexiblen Arbeitsmodell (flexible Arbeitszeit, freie Entscheidung wo man arbeiten wollte). Im letzten Jahr musste man sich entscheiden ob man Remote Lover, Hybrid 50/50 oder Office Lover (mehr als 50%) ist. Reine Remote Verträge gibt es nur bei MA die weit weg wohnen (+50km). Die Begründung war auf das Angebot des HVV Tickets bräuchte man klare Entscheidungen. Am Ende haben jedoch alle den Mobility Zuschuss erhalten! Jetzt wurde bekannt gegeben, dass ab Januar 2024 jeder Mitarbeiter Di Mi und Do ins Office kommen MUSS (Teilzeit mindestens 50% der Arbeitstage im Office). Zudem gibt es eine Kernarbeitszeit von 10-16.00 Uhr. Die MA haben jetzt einen Monat Zeit ihre Freizeit nach dem neuen Modell anzupassen. Überstunden sind natürlich weiterhin gerne gesehen, da kein Arbeitszeiterfassungssystem. Urlaub wird in den Abteilungen nach Vorlieben genehmigt (Vorgesetzte und Management zuerst).

Karriere/Weiterbildung

Keine Vision, keine Weiterbildung (auch nicht des Managements), keine Karrieremöglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Nahezu alle Benefits wurden gekürzt oder gestrichen. Gehaltserhöhungen erhalten nur diejenigen die aktiv fragen und nicht locker lassen. Beförderungen oft auch nur um Gehälter anzupassen und dann mit neuem Titel (z.Bsp: Im P&O gibt es ein Teamlead, der eine Teilzeitkraft unter sich hat/ langjährige Mitarbeiter wurden zum Teamlead befördert, damit sie die Firma nicht verlassen/ neuester Trend: ehemalige Mitarbeiter wieder zurückholen...). Gehälter sind im Vergleich zur Marktsituation eher niedrig angesiedelt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden. Kaum Mülltrennung, keine Sozialprojekte. Keine Nachhaltigkeit, da ja jetzt auch alle (die tendenziell viel weiter vom Stadtkern weg wie vor Jahren wohnen/wer kann sich den Mieten in der Nähe des Gänsemarkts noch leisten) wieder ins Office fahren müssen!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen stehen für sich ein, obwohl schon alle "unwichtigen" Stellen gestrichen wurden und die Teams nun auch nach erneuten Kündigungen immer kleiner werden. Deswegen wahrscheinlich auch der starke Zusammenhalt. Leider gibt es aber ein absolutes Missverständnis gegenüber Personal und dem Management. Man fühlt sich von den Vorgesetzten nicht verstanden und muss auch mit Vorsicht walten, da unangenehme Mitarbeiter auch gerne entlassen werden.

Vorgesetztenverhalten

Der Aufschrei nach einer Gründung vom Betriebsrat wurde nicht gerne gesehen. Mitarbeiter fühlen sich verlassen und Vertrauen besteht nur noch außerhalb des Managements (unter Kollegen). Vorgesetzte agieren willkürlich, wenn man das Glück hat überhaupt noch einen Vorgesetzten zu haben. Nachdem die Teams auf allen Ebenen schon kleiner wurden.

Arbeitsbedingungen

Das Office wird gerade renoviert und nun in moderne Bereiche eingeteilt. Zuvor war es jedoch in einem Katastrophenzustand (Müll, altes Equipment, keine Pflege). Bleibt erstmal abzuwarten wie sich das entwickelt. Hunde im Office werden in Zukunft auch nur noch diejenigen geduldet, die schon da sind...

Kommunikation

Die Kommunikation geht aktuell nur noch in Richtung Office Themen und Performance. Das Pricing des Produkts wurde erneut angepasst, nachdem das alte Modell zu wenig Umsatz erbrachte.

Interessante Aufgaben

Immer mehr Aufgaben in gleicher Zeit, keine Weiterbildung, keine Berufsperspektiven, kaum Aufstiegsmöglichkeiten, keine Gehaltserhöhungen. Immer wieder wird betont: keine Kündigungen, die jedoch dann doch immer wieder kommen und wo auch in Zukunft noch weiter "ausgesiebt" wird. Kein Betriebsrat, der die Interessen der Mitarbeiter vertritt. Auch die neue Strategie bezüglich des Produkts ist noch sehr schwammig und muss erst getestet werden. Konkurrenz ist präsent am Markt...


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

1Hilfreichfindet das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

wir können deine Bewertung und deine Kritik nicht nachvollziehen und möchten uns deutlich von Aussagen, wie „vielen Kündigungen (teilweise auch im Management Bereich)“, „Urlaub wird in den Abteilungen nach Vorlieben genehmigt“, „Überstunden sind natürlich weiterhin gerne gesehen“, „mehr Aufgaben in gleicher Zeit, keine Weiterbildung, keine Berufsperspektiven, kaum Aufstiegsmöglichkeiten, keine Gehaltserhöhungen“ (um nur einige Unwahrheiten zu nennen) distanzieren

Wenn du weiterhin daran interessiert bist, dich mit Facelift erfolgreich weiterzuentwickeln, freuen wir uns auf einen konstruktiven Austausch, denn diese Unwahrheiten helfen uns allen in keiner Weise weiter.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Kein gutes Arbeitsklima, keine klare Ausrichtung, keine Wertschätzung

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre wünschenswert, sich ebenso intensiv um die Belange der Mitarbeiter zu kümmern wie um die Bewertungen auf Kununu. Bitte nehmt diese ernst und hört aufmerksam zu.

Arbeitsatmosphäre

Wenn es möglich wäre, würden hier 0 Sterne vergeben werden. Ein Betriebsklima, das von Fairness und Vertrauen geprägt sein sollte, ist definitiv nicht vorhanden. Jegliche Kritik wird offenbar mit der Gefahr beantwortet, in der nächsten Runde entlassen zu werden. Es nützt auch nichts, nach jeder negativen Bewertung auf kununu zu betonen, dass sich die betroffene Person bitte an das P&O wenden sollte, da Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge angeblich ernst genommen werden. Solche Äußerungen werden offenbar nicht positiv aufgenommen, und das P&O hat anscheinend andere Baustellen. Einerseits dauert es Monate, bis einfache interne Anfragen von Mitarbeitern bearbeitet werden. Andererseits scheint das P&O damit beschäftigt zu sein, nach jeder kritischen Bewertung auf kununu sofort eine wenig liebevolle Fake-Bewertung zu hinterlassen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten und die Option des Home Office sind durchaus positiv zu bewerten. Ich bin überzeugt, dass die Möglichkeit des Home Office einen erheblichen Einfluss darauf hat, dass die Fluktuationsrate nicht noch höher ist, als sie bereits ist.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen halten zusammen, sonst wäre das auch nicht anders machbar oder zu ertragen.

Vorgesetztenverhalten

Die Mitarbeiter:innen haben wenig bis gar kein Mitspracherecht und werden kaum in Entscheidungsprozesse einbezogen. Klare und nachvollziehbare Entscheidungen sind im Unternehmen schon seit Jahren Mangelware. Transparenz ist hier lediglich ein Begriff, der oft verwendet wird, aber in keiner Weise in der Unternehmenspraxis umgesetzt wird.

Kommunikation

Hier klären sich Mitarbeiter:innen im meisten Fall gegenseitig auf.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

wir danken dir für dein Feedback.

Wir möchten deine Aussage „Jegliche Kritik wird offenbar mit der Gefahr beantwortet, in der nächsten Runde entlassen zu werden“ deutlich von uns weisen.
Zudem gibt es auf Kununu auch keine Fake-Bewertung, das ist schlichtweg eine falsche Darstellung.

Es freut uns, dass du den Teamzusammenhalt sowie unser Arbeitsmodell positiv empfindest.

Auch wenn du schreibst, dass es nichts nützt, dich bei uns zu melden, freuen wir uns dennoch über einen persönlichen und konstruktiven Austausch.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Eine ehrliche Warnung - fängt lieber nicht bei Facelift an zu arbeiten

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Es ist zu spät noch etwas zu verbessern. Das Unternehmen taumelt dem Ende entgegen und das ist jeden Tag auf der Arbeit zu spüren...

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des Teams ist es ganz OK und die Kollegen sind sehr nett. Allerdings gab es in einem Jahr nun 3!!! Kündigungswellen und das Team wird immer wieder neu zusammen gewürfelt. Wirklich unfassbar! Und natürlich wird immer wieder gesagt, dass nun keine Kündigungen mehr folgen sollen.

Image

Die meisten Mitarbeiter halten es einfach nur auch aus, bis Sie endlich etwas besseres gefunden haben. Nach eigener Erfahrung suchen 80 Prozent der Mitarbeiter nebenbei neue Jobs. Natürlich nicht offiziell kommuniziert. Das ist aber auch leider notwendig, da man immer mit der Kündigung rechnen muss.

Work-Life-Balance

Absolut in Ordnung - Home-Office möglich. Aber auch da soll es wohl demnächst Veränderungen.

Karriere/Weiterbildung

Keine Chance. Wenn es Beförderungen gibt, wird leider nichts für die Leute in den neuen Positionen getan. Hier gibt es halt kein Budget.

Gehalt/Sozialleistungen

Absoluter Witz. Einstiegsgehalt ist natürlich Verhandlungssache, ist aber definitiv nicht Marktgerecht. Danach wird leider vielen Leuten immer wieder etwas versprochen und nicht eingehalten. Auch dadurch gab es viele Kündigungen von Mitarbeitern.

Kollegenzusammenhalt

Wie gesagt - im Team ist da ganz gut. Aber grundsätzlich denkt jeder an sich und will sich selbst retten. Die nächste Kündigung kann nämlich jeden Treffen. Das hat das letzte Jahr leider sehr klar gezeigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt kaum "ältere" und deshalb schwierig zu beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Unterschiedlich - die Vorgesetzten können einem teilweise leid tun weil Sie auch nur das umsetzen was Ihnen vorgeschrieben wird. Und das sind teilweise leider immer wieder Dinge die zum Kopfschütteln führen.

Arbeitsbedingungen

Absolut in Ordnung. Nichts super tolles aber auch nicht schlecht. Müsste aber mal wieder erneuert werden.

Kommunikation

Eine Katastrophe! Plötzliche Kündigungen, keine Kommunikation was im Unternehmen passiert, unterschiedliche Aussagen und immer wieder neue Ausrichtungen. Es kehrt keine Ruhe ein und man muss die ganze Zeit damit rechnen gekündigt zu werden oder damit das die Firma komplett am Ende ist und es nicht mehr weitergeht.

Gleichberechtigung

Das scheint gut zu funktionieren. Mir sind keine negativen Beispiele bekannt.

Interessante Aufgaben

Naja - Vertrieb halt. Die Konkurrenz schläft nicht und das Produkt entwickelt sich zu langs weiter. So läuft man dem Markt hinterher und das macht den Vertrieb sehr schwer.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

wir danken dir für dein Feedback.

Wir können nicht ganz nachvollziehen, dass du von drei Kündigungswellen in einem Jahr schreibst, das entspricht nicht der Realität. Wenn uns Mitarbeitende verlassen, was bei unserer Unternehmensgröße nun mal häufiger vorkommt, hat das unterschiedliche Gründe.

Was dein Feedback zur Kommunikation angeht, können wir auf unsere regelmäßig stattfinden Company Updates verweisen, in denen alle wichtigen und relevanten Informationen geteilt werden und auch unsere strategische Ausrichtung immer wieder klar kommuniziert wird. Sollte dir hierzu etwas unklar sein, komme doch gerne direkt auf uns zu.

Wir freuen uns, dass du den Teamzusammenhalt positiv wahrnimmst und mit unserem Arbeitsmodel zufrieden bis.

Wir nehmen alle deine Anmerkungen ernst und würden uns wünschen, wenn du hierzu persönlich mit uns in Kontakt trittst.

Vielen Dank und beste Grüße,
dein P&O Team

Kein Wandel, kein Vertrauen, keine Empfehlung

2,8
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Zusammenhalt innerhalb der Teams.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Als langjähriger Mitarbeiter möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke über die Firma teilen, insbesondere in Bezug auf das obere Management. Leider muss ich sagen, dass das obere Management der Firma in vielerlei Hinsicht enttäuschend ist. Es scheint, als ob sie an veralteten Ansätzen festhalten und den Mitarbeitern nicht den Freiraum und das Vertrauen geben, um neue Wege zu gehen.

Die fehlende Unterstützung des Managements hat zur Folge, dass viele talentierte Mitarbeiter frustriert sind und ihr volles Potenzial nicht ausschöpfen können. Es fehlt an einem offenen Klima, in dem innovative Ideen gefördert werden und Mitarbeiter dazu ermutigt werden, Risiken einzugehen. Stattdessen werden Mitarbeiter oft als reine ausführende Kraft behandelt und ihre Fähigkeiten und Kreativität werden nicht genügend genutzt.
Dem gegenüber steht, dass Management Personen keine Entscheidungen treffen können. Zustände werden lange beobachtet ohne rechtzeitig eine Änderung des Kurses einzugehen. Auch wenn Mitarbeiter oder ganze Teams Veränderungen anstreben, z. B. Teams aufzusplitten und anders zu organiseren, Projekte in Teams zu geben oder aus Teams herauszunehmen, werden diese aus den Teams entstan

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter sollten aktiv einbezogen, ihr Wissen und ihre Ideen genutzt und eine offene Kommunikation gefördert werde. Nur so kann die Firma langfristig erfolgreich sein und das volle Potenzial ihrer Mitarbeiter ausschöpfen.

Insgesamt betrachtet, ist die Firma durch das (scheinbar) mangelnde Engagement und die fehlende strategische Ausrichtung des oberen Managements in eine bedenkliche Lage geraten. Es wäre dringend notwendig, dass das Management seine Herangehensweise überdenkt und eine Unternehmenskultur schafft, die auf Vertrauen, Innovation und klaren Zielen basiert. Nur so kann die Firma wieder auf den Weg des Erfolgs zurückfinden.

Das Thema Agilität in der Firma oft als Floskel genutzt wird, jedoch nicht wirklich gelebt wird. Wir müssen agiler werden, wird oft als Synonym verwendet, wenn es darum geht, wir müssen schneller werden. Es wird gerne von Agilität gesprochen, wenn es darum geht, dass die Mitarbeiter Verantwortung übernehmen sollen. Leider wird den Mitarbeitern jedoch nicht vorher der Freiraum gegeben, um diese Verantwortung auch tragen zu können.

Arbeitsatmosphäre

Als langjähriger Mitarbeiter möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke über die Firma teilen, insbesondere in Bezug auf das obere Management. Leider muss ich sagen, dass das obere Management der Firma in vielerlei Hinsicht enttäuschend ist. Es scheint, als ob sie an veralteten Ansätzen festhalten und den Mitarbeitern nicht den Freiraum und das Vertrauen geben, um neue Wege zu gehen.

Image

Die Firma präsentiert sich nach außen gern als hipp und modern. Aber unter der Haube ist es eingestaubt, und auch neuen Mitarbeitern fällt es schwer oder ist es gar nicht möglich gegen diese alten Ansichten und Arbeitsweisen entgegenzuwirken.

Work-Life-Balance

Die meisten Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus. Die Firma ist auf remote ausgerichtet. Auch wenn immer mal wieder versuche gestartet werden, die Kollegen ins Office zu holen. Bisher scheint es so, als können Kollegen in fast allen Abteilungen weiter von zu Hause arbeiten.
Termine in der Arbeitszeit? Die Teammitglieder versuchen darauf Rücksicht zu nehmen und Meetings ggf. umzuorganisieren.

Karriere/Weiterbildung

Seit Oktober 22 wurde alles angefroren. Jetzt Stand Mai 23 soll alles wieder möglich sein. Man wird sehen, ob es jetzt wieder möglich ist.

Vorgesetztenverhalten

Die fehlende Unterstützung des Managements hat zur Folge, dass viele talentierte Mitarbeiter frustriert sind und ihr volles Potenzial nicht ausschöpfen können. Es fehlt an einem offenen Klima, in dem innovative Ideen gefördert werden und Mitarbeiter dazu ermutigt werden, Risiken einzugehen.
Dem gegenüber steht, dass Management Personen keine Entscheidungen treffen können. Zustände werden lange beobachtet ohne rechtzeitig eine Änderung des Kurses einzugehen. Auch wenn Mitarbeiter oder ganze Teams Veränderungen anstreben, z. B. Teams aufzusplitten und anders zu organisieren, Projekte in Teams zu geben oder aus Teams herauszunehmen, werden diese aus den Teams entstandenen Ideen nicht umgesetzt. Es wird Wochen und Monate darüber philosophiert. Der Vorgesetzte muss entscheiden?!
Warum das Vertrauen nicht in die Ideen gegeben wird, kann ich nicht sagen. Die Gedanken dahinter werden nicht offen und transparent geteilt.

Arbeitsbedingungen

Es wird versucht auf die Mitarbeiterbedüfnisse Rücksicht zu nehmen. Zum Beispiel 4 Tage Woche, oder reduzierte Stunden. Dies wird aber auch immer mit Blick auf das jeweilige Team betrachtet.

Kommunikation

Leider mussten im letzten Jahr im Oktober 2022 mehrere betriebsbedingte Kündigungen hingenommen werden (15 wenn ich mich recht erinnere) und im Mai 2023 folgten weitere betriebsbedingt gekündigte Mitarbeiter (14 intern, 3 extern). Zwischen Oktober 22 und Mai 23 haben weitere Mitarbeiter freiwillig gekündigt. Die Gründe dahinter waren vielfältig, von fehlender Perspektive in Hinsicht auf Gehaltsanpassungen oder Strategie des Produktes, fehlenden fachlichen Weiterbildungen auf Grund eingefrorener Budgets. Auch der damalige C E O musste im April 23 nach nicht mal 2 Jahren gehen. Dies wirft ernsthafte Fragen über die Kompetenz des Managements auf.

Was besonders enttäuschend ist, ist das Fehlen einer klaren Strategie, wie die Firma und das dahinterstehende Produkt wieder auf Erfolgskurs gebracht werden können. Die Entscheidungen des Managements wirken häufig wie reiner Aktionismus, ohne langfristige Perspektive. Es fehlt eine klare Vision und ein Plan, um die Firma voranzubringen.
Es wäre wünschenswert, wenn das obere Management die Zeichen der Zeit erkennen würde und sich von einem klassischen Führungsstil verabschieden könnte.

Interessante Aufgaben

Aktuell gibt es neben Neu-Entwicklungen von Features (z. B. neue Social Media Netzwerke anbinden, neue Funktionen der Netzwerke in der Plattform ermöglichen) auch eine sehr große Aufgabe. Der Wechsel der vorhandenen Plattform von alten Technologien hin zu neueren Technologien. Das ist zwar spannend, aber hier steht auch ein gewisser Zeitdruck dahinter.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Team

Liebe:r Kolleg:in,

wir bedanken uns für dein Feedback und freuen uns, dass du das hybride und flexible Arbeitsmodell und den Zusammenhalt im Team wertschätzt.

Wir nehmen deine weiteren Anmerkungen und deine Verbesserungsvorschläge ernst und würden gerne in einem gemeinsam en Dialog mit dir an möglichen Lösungen arbeiten.

Vielen Dank und beste Grüße,
Dein P&O Team

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 147 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird FACELIFT brand building technologies durchschnittlich mit 3,8 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 31% der Bewertenden würden FACELIFT brand building technologies als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 147 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Work-Life-Balance und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 147 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich FACELIFT brand building technologies als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden