Navigation überspringen?
  

Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KGFerdinand Bilstein GmbH + Co. KGFerdinand Bilstein GmbH + Co. KGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    42.105263157895%
    Gut (29)
    25.438596491228%
    Befriedigend (24)
    21.052631578947%
    Genügend (13)
    11.40350877193%
    3,54
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    36.363636363636%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (5)
    45.454545454545%
    2,80
  • 8 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

Firmenübersicht

Bei der bilstein group erwartet Sie das dynamische Arbeitsumfeld eines weltweit führenden Automotive Aftermarket-Spezialisten.

Unter der Dachmarke bilstein group vereint die familiengeführte und konzernunabhängige Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG die international starken Produktmarken febi, SWAG und Blue Print. Diese stehen sowohl gemeinsam als auch für sich für qualitativ hochwertige und passgenaue Ersatzteile in Erstausrüstungsqualität. Zusammengefasst ergibt sich ein ebenso breites wie tiefes Sortiment aus über 55.000 verschiedenen Produkten, die höchsten Ansprüchen an Produktionsgüte und Einbausicherheit genügen. Ergänzt wird das einzigartige Angebot durch praxisorientierte Serviceleistungen und -lösungen, die dort ankommen, wo es wichtig ist – vor Ort in den freien Werkstätten.

Wir bewegen uns in einer spannenden und dynamischen Branche. Produkte der bilstein group können Sie weltweit in über 140 Ländern erhalten. 21 internationale Tochtergesellschaften tragen Sorge dafür, dass die Produkte der bilstein group immer und überall verfügbar sind. Wir bieten nicht einfach nur Lösungen "Made in Germany", sondern beraten unsere Kunden proaktiv in der Weiterentwicklung ihrer Marktposition. Das unterscheidet uns vom Wettbewerb und bindet unsere Kunden langfristig an uns.

In unserer mittelständischen Unternehmensgruppe verbinden wir Bodenständigkeit mit Innovationsgeist und bieten Ihnen Raum für eigene Ideen. Das internationale Umfeld der bilstein group inspiriert und bietet individuelle Gestaltungsspielräume. Freuen Sie sich auf attraktive Entwicklungschancen, die Sie weiterbringen.
Entdecken Sie, was uns antreibt und werden Sie Teil unseres Erfolgs!

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

527 Mio.

Mitarbeiter

rund 1.925 weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Gegründet wurde das Familienunternehmen Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG bereits im Jahr 1844 und wird heute in siebter Generation von Karsten Schüßler-Bilstein und Jan Siekermann geführt.
Derzeit sind über 1000 Mitarbeiter hier in Ennepetal tätig. Knapp die Hälfte arbeitet in unserem hochmodernen Logistikbereich. Rund 140 Mitarbeiter sind im Bereich der Präzisionstechnik tätig, in der wir neben Produkten für das Porfolio der bilstein group auch Produkte für die Industrie als verlängerte Werkbank fertigen. Hier liegt unsere Expertise im Bereich der Zerspanung sowie der Dreh- und Frästechnik, mit der wir Klein- und Sonderserien im Auftrag fertigen können.
Mit der klassischen Metallverarbeitung, begann im Jahre 1844 die Reise der Ferdinand Bilstein GmbH. 1920, mit dem massenhaften Aufkommen des Automobils, wurde das Unternehmen zunächst als klassischer Zulieferer tätig und belieferte die damals namhaften Hersteller. In den 50er und 60er Jahren erkannte die Geschäftsführung die Potentiale des freien Ersatzteilmarkts und richtete das Geschäft nach und nach in diese Richtung aus. Mittlerweile sind wir zu einem der größten Ersatzteilanbieter für PKW und NKW herangewachsen und möchten dieses Wachstum selbstverständlich fortführen.

Mit der bilstein group als Partner sind unsere Kunden in der Lage, den freien Werkstätten für fast alle Hersteller und deren Modelle die wichtigsten und gängigsten Verschleißteile anzubieten. Ein derart breites und tiefes Produktspektrum ist im Independent Aftermarket (IAM) einmalig. Mit derzeit 55.000 verschiedenen Artikeln im Sortiment decken wir alle wichtigen Baugruppen eines Fahrzeugs ab. Das fängt bei der Motorkühlung an und reicht von Lenkungsteilen bis zum Gasdruckdämpfer der Kofferraumklappe. Auch Schalter und andere elektronische Bauteile, Filter, Öle oder Auspuffgummis sind Teil des umfassenden Sortiments. Wir haben für fast jedes Fahrzeug entsprechende Ersatzteile. Das ist einer der Gründe für unseren anhaltenden Erfolg.

wer wir sind_produkte,service,leistungen_bg_zeitsrahl_kleiner.jpg

Perspektiven für die Zukunft

Die bilstein group ist ein dynamisch wachsendes Familienunternehmen und davon profitieren besonders unsere Mitarbeiter. Unsere flachen Hierarchien erlauben Gestaltungsspielräume und viel Freiraum für Veränderungen, das Arbeiten in Projekten sowie in einem internationalen Umfeld in länderübergreifenden Teams. Die bilstein group unterstützt dies durch individuelle Förderung, von der alle Mitarbeiter vom ersten Tag an profitieren. So ist es nicht ungewöhnlich, dass auch engagierte BerufseinsteigerInnen schnell Verantwortung übertragen bekommen und die Chance haben, aktiv mitzuarbeiten und dadurch sowohl ihre eigene als auch die Entwicklung der bilstein group mitzugestalten. Diese Entwicklungsmöglichkeiten sind eingebunden in eine vertrauensvolle und wertschätzende Kommunikation, ohne Hierarchieabgrenzung. Jeder ist für den anderen da und kann sich auch auf die Unterstützung durch den anderen verlassen.

Benefits

Mitarbeiterkäufe, Mitarbeiterkapitalbeteiligung, Altersvorsorgemodell, Betriebsarzt, Parkplatz, Mitarbeiterrabatte, Mitarbeiter-Events, moderne und ergonomische Arbeitsplatzausstattung

21 Standorte

Impressum
http://www.bilsteingroup.com/de/impressum.html

Für Bewerber

Videos

The febi Logistics Experience
[DE] febi Präzisionstechnik - 360° Präzision

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir bieten vielfältige Einstiegsmöglichkeiten und Aufgabengebiete für :

• junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsberuf in den Bereichen:
- kaufmännischeVerwaltung
- metallverarbeitende Produktion/Fertigung
- Bereich Lager/ Logistik

• Schüler, Praktikanten und Studenten

• fertige Absolventen / Trainees

• berufserfahrene Mitarbeiter in allen Bereichen

• Fach- und Führungskräfte

• Quereinsteiger und Spezialisten

Gesuchte Qualifikationen

Neben Ihren fachlichen Voraussetzungen sind uns bei der Stellenbesetzung die persönlichen Kompetenzen wie Initiative, Engagement, Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit sehr wichtig. Ein Blick in unsere Stellenanzeigen verrät Ihnen darüber hinaus, welche Qualifikationen für die jeweilige Stelle gesucht werden.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bei der bilstein group erwartet Sie das dynamische Arbeitsumfeld eines weltweit führenden Automotive Aftermarket-Spezialisten.
In unserer mittelständischen Unternehmensgruppe verbinden wir Bodenständigkeit mit Innovationsgeist und bieten Ihnen Raum für eigene Ideen. Das internationale Umfeld der bilstein group inspiriert und bietet individuelle Gestaltungsspielräume. Freuen Sie sich auf attraktive Entwicklungschancen, die Sie weiterbringen. Entdecken Sie, was uns antreibt und werden Sie Teil unseres Erfolgs.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir leben eine Willkommenskultur gegenüber unseren Mitarbeitern, Bewerbern, Kunden, Lieferanten und Dienstleistern. Wir arbeiten für und feiern unseren gemeinsamen Erfolg. Wir unterstützen uns gegenseitig und entwickeln uns dabei ständig weiter. Wir sind in einem internationalen Arbeitsumfeld tätig und schätzen die Unterschiedlichkeit.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wir suchen Menschen, die sich für Ihren Job und die damit verbundenen Tätigkeiten begeistern können und mit Herzblut leben. Es erwartet Sie ein dynamisch wachsendes Umfeld, mit der Offenheit zu Veränderungen. Hier können Sie mit gezielten Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten rechnen.

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Informieren Sie sich über das Unternehmen und seien Sie gut mit der Ausschreibung der aktuellen Stellen vertraut. Definieren Sie Ihre Erwartungshaltung uns gegenüber und stellen Sie heraus, was Sie als Fachexperte, aber insbesondere auch als Mensch ausmacht. Das ist der erste Eindruck, der zählt und bleibt. Seien Sie offen und ehrlich, kurz gesagt, seien Sie sie selbst und bleiben Sie sich treu.
Sie erwartet ein offenes, informatives Kennenlerngespräch mit uns über die bilstein group, die unter ihr verankerten Marken und die Beschaffenheit unseres Marktes. Darüber hinaus erwarten Sie Informationen über die Unternehmensphilosophie und -kultur, zu der ausgeschriebenen Stellenvakanz und die entsprechende Abteilung. Unser Interesse liegt an Ihnen als Mensch, Ihrer Persönlichkeit und Ihren fachlichen Neigungen,  Vorstellungen  und Erwartungen. Ein persönliches Feedback zu dem Gespräch werden wir Ihnen zeitnah geben. 

Bevorzugte Bewerbungsform

Über unser Jobportal www.bilsteingroup.com/karriere

Auswahlverfahren

Persönliche Gespräche

Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,54 Mitarbeiter
2,80 Bewerber
4,33 Azubis
  • 22.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gerade in der Ebene der Geschäftsführung und der ersten Führungsebene gibt es erhebliche Defizite was das Führungsverhalten angeht, sowie fehlendes Know How Strategien zu entwickeln, umzusetzen und zu leben. Die Geschäftsführung wie auch viele der Group Directoren kennen nur Febi und sind mit dem Unternehmen „groß“ geworden. Daher ist hier kaum ein Bewusstsein, Gefühl und Wissen dahingehend da, was alles bei Febi schlecht läuft und das vieles so viel besser laufen könnte, was auch erhebliche Kosteneinsparungen mit sich bringen würde, wenn man es nur mal anders durchleuchten und angehen würde.
Neue Mitarbeiter mit guten Ideen von außen werden zwar gern angehört, und das Gefühl gern vermittelt, das man diese Ideen hören möchte und wertschätzt. Geht es aber dahin eine Entscheidung treffen zu müssen, oder könnte durch eine Entscheidung auch noch ein Konflikt entstehen, belässt man es lieber so, wie man es die letzten 30 Jahre gemacht hat.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte die verstehen und leben was führen heißt, gibt es sehr wenige! Die meisten sind Konfliktscheu, können keine klaren Zielvorgaben machen, können nicht strategisch denken. Dies ist dadurch geschuldet das man bei Febi jahrzehntelang fachliche Spezialisten zu Führungskräften gemacht hat, ohne diese dann personalentwicklungsmäßig zu begleiten oder auch mal eine Entscheidung zu hinterfragen ob das die richtige Entscheidung für diese Person war.
Gute Führungskräfte von extern gehen schnell wieder, weil sie oft nach oben hin nicht durchkommen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist durchweg super

Interessante Aufgaben

Aufgabenvielfalt und eigenverantwortliche Tätigkeiten durchweg im Unternehmen vorhanden. Jeder der will, kann sein Aufgabengebiet mit gestalten und zum Teil auch mit verändern.

Kommunikation

Flurfunk funktioniert 1a.
Professionelle Interne Kommunikation, bis auf Mitarbeiterzeitung 2x im Jahr, gibt es nicht!

Gleichberechtigung

Frauen in Führungspositionen gibt es sehr wenig und in der ersten Ebene gar nicht!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden sehr gut behandelt und es wird Rücksicht genommen.

Gehalt / Sozialleistungen

Im kfm Bereich gefühlt viel nach Nasenfaktor. Kein transparentes Entgeltsystem vorhanden. Meine Führungskraft kann mir nicht erläutern wonach ich eingestuft bin oder wie sich mein Gehalt zusammensetzt. Er hat mich an HR verwiesen, die auch nur schwammig und ausschweifend antworten.
Und der BR ist die reinste Katastrophe, gefühlt haben wir keinen Betriebsrat.

Arbeitsbedingungen

Ergonomisch sind die Arbeitsplätze im kaufmännischen Bereich sehr gut ausgestattet. In der IT-Infrastruktur wird oft am falschen Ende gespart und es gibt jedenfall Potenzial nach oben.

Work-Life-Balance

Im Angestelltenbereich gibt es keine Zeiterfassung, sondern Vertrauensarbeitszeit. Leider herrscht aber kein Vertrauen zwischen vielen Führungskräften und Mitarbeitern so dass es doch klare Arbeitszeiten und Pausenzeiten gibt. Es wird halt nur nirgendwo erfasst. Aber mit flexibler Arbeitszeitgestaltung und/oder besserer Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie hat das nichts zu tun!
Eigentlich möchte man nur verhindern das dokumentiert wird, wenn Mitarbeiter regelmäßig mehr als zehn Stunden arbeiten. Leider vergisst man aber dabei, dass durch die Nicht-Dokumentation die Mitarbeiter die immer zu wenig arbeiten auch nie ans Tageslicht kommen. Und davon gibt es mit Sicherheit mehr als die, die regelmäßig mehr als zehn Stunden arbeiten.

Image

Alles in allem ist Febi aber dennoch ein guter Arbeitgeber der seinen Mitarbeitern viel Freiraum gibt selbst mitzugestalten.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Investition und Augenmerk auf die Führungskräfte legen und gute Leute fördern und fordern. Führungskräfte die „in die Jahre“ gekommen sind, hinterfragen und durch neue frische Führungskräfte ablösen! Eine handfeste Unternehmensstrategie entwickeln und implementieren. Sich nicht mehr darauf verlassen das der Umsatz weiterhin schon kommt. Ein zukunftsorientiertes Controlling aufbauen und nutzen. Im Moment ist das Controlling nur eine Abteilung die Berichte liefert. Ob die Berichte aber kommen oder nicht, interessiert niemanden und es wird nicht danach gefragt! Es muss ein Monitoring installiert werden welches Hieb und Stichfest ist, wonach Handlungsempfehlungen generiert und dann auch umgesetzt werden können!
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG
  • Stadt
    Ennepetal
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 02.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt zwischen den jeweiligen Abteilungen.
Keine Vertrauensbasis, da einzelne "Spitzel " interna falsch an die Leitung weiter geben.

Vorgesetztenverhalten

Im Nachhinein erfahren, das hinter dem eigenen Rücken schlecht bei der Leitung gesprochen wurde.
Absolutes no-go!
Sagt viel über den betroffenen Menschen aus.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen Spitze und Miserabel.

Interessante Aufgaben

War eine spannende Zeit, viele interessante Themen behandelt.

Kommunikation

Nur die Notwendigen Informationen werden weiter gegeben. Punktuell auch mehr, aber wegen einzelner "Spitzel" ist die Angst groß sich offen über Probleme zu äußeren.
Leitung hört so gut wie nur auf eigene Vertraute aus dem ehemaligen Umfeld.

Gleichberechtigung

Normal

Umgang mit älteren Kollegen

Wird geachtet vor allem von ganz oben!

Karriere / Weiterbildung

Leider kaum Weiterbildungsmoglichkeiten, wegen geringen Budget.
Aufstiegschancen sind gering.
In meiner Zeit nur sehr wenige Beispiele erlebt.

Gehalt / Sozialleistungen

Verdienst i.d.R. unter Branchenschnitt.
Jahresziele nicht realistisch, da immer gegen Windmühlen gekämpft wird.
Vertrieb muss Aufträge ohne Grenzen einholen und die Produktion muss die Feuerwehr spielen.

Gefährten der Leitung verdienen weit über Branchenschnitt, ist unter den Kollegen bekannt und führt zu Unzufriedenheit.

Arbeitsbedingungen

Sehr lautes Großraumburo.
Im Sommer schwer erträglich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Firma setzt sich positiv ein.

Work-Life-Balance

In der Verwaltung wird zwar nicht gestempelt, da Vertrauensarbeitszeit, aber Überstunden sind ein Muss.

Image

Gilt als familienfreundliches Unternehmen. Die Produktion hat von dem positiven Image leider nichts.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Leitung sollte mehr und positiv auf sein Team einwirken. Fast alle arbeiten am Limit und leisten großes. Viel Potenzial was vorhanden ist. Vertrauen schaffen indem "Spitzel" Kultur abgeschafft wird. Mehr auf die fachlichen Fähigkeiten der Teammitglieder setzen. Den Zwist zwischen Vertrieb , Einkauf und Produktion eindämmen. Regeln vorgeben.

Pro

Bis auf die Art und Weise meines Abgangs, kann ich auf gute Jahre zurück blicken und jährlich Rekordjahre ohne Stagnation vorweisen.

Contra

Der AG sollte sich mehr als nur eine Seite anhören um langfristig erfolgreich zu sein.
Nicht das verbrannte Erde von gewissen Personen hinterlassen wird, was sehr schade wäre.
Die Firma hängt nicht von einzelnen ab!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Ferdinand Bilstein GmbH
  • Stadt
    Ennepetal
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre offenen Worte. Das Thema Kommunikation in wachsenden und sich im Wandel befindenden Geschäftsbereichen kann für ein Unternehmen mitunter eine sehr große Herausforderung darstellen. Da Sie das Thema „Kommunikation“ konkret ansprechen, würden wir uns freuen, wenn wir uns dazu persönlich austauschen könnten, um mit Ihre Eindrücken und Erfahrungen konstruktiv zu arbeiten.

Michael Stass
Personalreferent

  • 12.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

ok

Vorgesetztenverhalten

häufig zu intransparent.

Kollegenzusammenhalt

kommt auf die Abteilung an

Interessante Aufgaben

leider nicht wirklich - aber das liegt an der Branche generell

Kommunikation

zu häufig nicht vorhanden

Gleichberechtigung

ok

Umgang mit älteren Kollegen

auf das Wort der "Älteren" bzw. derer die dem Unternehmen schon länger treu sind wird immer eher gehört als auf die junge Generation

Karriere / Weiterbildung

sehr schwer. Nur Selbstdarsteller und Eigengewächse kommen für Führungsaufgaben in Frage. Leider obwohl diese fachlich häufig deutlich schlechter abschneiden als einige Leute in zweiter Reihe.

Gehalt / Sozialleistungen

ok. Obwohl Gehaltsverhandlungen quasi kategorisch abgelehnt werden.

Arbeitsbedingungen

ok - moderne Ausstattung. Leider haben nur die Vorgesetzten das Privileg in separaten Büros zu arbeiten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

ok

Work-Life-Balance

könnte besser sein -insbesondere für die Kollegen die nicht aus dem näheren Umkreis kommen. Home Office muss irgendwann eine Option werden um gute Mitarbeiter zu halten.

Image

Innerhalb der Branche ok. Aber kein Karriere Booster.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Mitarbeiter müssen besser analysiert und beurteilt werden. Sehr häufig kommen nur die Leute weiter, die sich in den Vordergrund drängen und alles dafür tun immer und überall im Gespräch zu sein. Das demotiviert die vllt. fachlich deutlich besseren Mitarbeiter sich weiter einzubringen. Weiterhin ist es schade und fragwürdig, das eben dieses Verhalten des Selbstmarketings von einigen Führungskräften sogar gewollt ist. Das dabei auf ziemlich wackeligen Steinen gebaut wird scheint nicht verstanden zu werden.

Pro

Die Einrichtung ist modern.
Die Tür der GF steht sprichwörtlich offen.
Der Großteil der Kollegen ist nett und zugänglich.

Contra

Kaum Aufstiegschancen, insbesondere als junger Mitarbeiter.
Häufig mangelnde Kommunikation.
Leider falsche Versprechungen was die Weiterentwicklung/Karriere innerhalb des Unternehmens angeht. Hier fragt man sich ob man mit diesen Versprechungen nur geködert wurde.
Ein Bereich des Unternehmens ist der sprichwörtlich "Heilige Gral" und kann sich anscheinend alles erlauben. Für diesen Bereich gibt es keinerlei Kompetenzbeschränkungen oder sonst irgendwelche Leitplanken. Das führt sehr häufig zu Demotivation, wenn plötzlich aus diesem Bereich reingegrätscht wird obwohl dort keinerlei Kompetenz vorhanden ist.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG
  • Stadt
    Ennepetal
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Bewertungsdurchschnitte

  • 114 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    42.105263157895%
    Gut (29)
    25.438596491228%
    Befriedigend (24)
    21.052631578947%
    Genügend (13)
    11.40350877193%
    3,54
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    36.363636363636%
    Gut (2)
    18.181818181818%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (5)
    45.454545454545%
    2,80
  • 8 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,33

kununu Scores im Vergleich

Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG
3,52
133 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,17
76.182 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.440.000 Bewertungen