Workplace insights that matter.

Login
Finanz Informatik GmbH & Co. KG Logo

Finanz Informatik GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

557 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

557 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

424 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 59 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Finanz Informatik GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Top Arbeitgeber, gute Konditionen, angenehme Arbeitsatmosphäre

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik in Hannover gearbeitet.

Work-Life-Balance

Super Arbeitszeitmodell, gute Möglichkeiten den Arbeitsalltag selbst zu gestalten.

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Vorgesetztenverhalten

Supper nette Vorgesetzte, von Abteilungsleiter/in bis Geschäftsbereichsleiter/in

Interessante Aufgaben

Verschiedene Aufgaben, ob Projekt oder Linientätigkeit


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Unglaubliche Bewertungen hier.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Finanz Informatik in Hannover gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Völlig verqueres Neben- und Gegeneinander der „Silos“ Geschäftsbereich, Bereich und Abteilung.
Kaum bis gar keine übergreifende Zusammenarbeit möglich, schon gar nicht im Sinne des Kunden.
Aufgrund des vor Jahren erfolgten, restriktiven Personalabbaus in vielen Bereichen ist keine Zusammenarbeit auf Mitarbeiterebene möglich.

Image

Das Bild das hier (gesteuert?) vermittelt werden soll stimmt mit der Realität nicht überein.

Work-Life-Balance

Kennt die FI nicht.

Karriere/Weiterbildung

Gehöre zu einem Jahrgang bei dem in der FI nichts mehr geht. Jedenfalls nicht ohne Seilschaft.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen? Heutzutage ist das doch nicht nur die Frage ob eine Kantine vorhanden ist, oder?
Altersvorsorge wird eher widerwillig in einer eher defizitären Institution des öffentlichen Dienstes abgebildet.
Und sonst? ...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die soziale Grundeinstellung der Unternehmen innerhalb der Sparkassenorganisation wurde im Laufe der letzten Jahre massiv gegen Null abgebaut. Die FI stellt hier keine Ausnahme dar.

Kollegenzusammenhalt

In früheren Zeiten haben die Mitarbeiter die prozessualen Defizite durch ihren Zusammenhalt und das Verständnis füreinander ausgeglichen, sich gegenseitig unterstützt. Dies ist heute in der streng hierarchischen und autoritären Führung nicht mehr gewollt und unmöglich. Jeder kann nur noch zusehen dass er seinen eigenen Schreibtisch sauber hält.

Umgang mit älteren Kollegen

Das ist ein Thema bei dem ich die bisherigen Bewertungen überhaupt nicht nachvollziehen kann. Nichts, wirklich gar nichts wird hier getan. Und wenn man sehr lang im Unternehmen, nicht mehr der Jüngste und dummerweise krank geworden ist, hört es ganz auf! Bis dahin war ich Leistungsträger, wurde mir gute bis sehr gute Arbeit attestiert. Das ist dann in dem Moment vergessen.
Die „Betreuung“ nicht produktiver Mitarbeiter ist outgesourced an einen Alibi-Gewissens-Dienstleister. Für die FI ist man quasi nicht mehr existent. Zum Dienstjubiläum (während meiner Krankheit) meldete sich bei mir: niemand.
Auch zur Frage der (vorübergehenden) Neubesetzung meiner Stelle gab es von der Personalabteilung als Antwort, ich könne ja kündigen! Dann wäre die Stelle ja frei. Das ist meines Erachtens schon geradezu Menschenverachtend!
Leute, solange man gesund ist und Leistung bringt mag es für viele O.K. sein. Aber denkt dran, jeden kann mal eine schwere Krankheit erwischen. Und dann sollte man nicht in der FI sein.

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen werden weitestgehend ohne Einbindung der Mitarbeiter getroffen. Wenn es gut läuft werden sie über die Entscheidung im Nachhinein informiert.
Die allermeisten Führungskräfte sind in ihre Position gekommen, weil sie gute Fachexperten sind.

Arbeitsbedingungen

Der Bürokoloss in Hannover war vielleicht vor 25 Jahren modern. Heute steht das Konzept nur noch für Proporz (alle sind gleich, Führungskräfte sind "gleicher") und Einsparung von Arbeitsplatzausstattung.

Kommunikation

Nur von oben nach unten. Alles andere ist unzulässig. Siehe Führungslei(d)tlinien, ihre Erarbeitung und Umsetzung in der Praxis.

Gleichberechtigung

IT ist eine Männerdomäne.
Die Quote der Frauen in Führungspositionen in der FI ist mau.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gäbe es schon. Gerade in meinem Bereich permanent über viele Jahre. Leider, seit diese Firma FI heißt, ist das nicht mehr Sache der Mitarbeiterebene daran mitzuwirken, was interessant ist.
Und so verliert man leider viele Themen und Innovationen.
Auf Führungskräfteebene geht es zumeist nur um die Vermeidung von Mehrarbeit oder die Förderung der eigenen Profilierung.
Je bedeutsamer das Arbeitsgebiet für das Gesamtunternehmen, desto mehr "sogenannte" Führungskräfte versuchen sich darin. Als einfacher Mitarbeiter, der mit Interesse und Engagement die Sache weiterbringen will ist man hier hilflos und verloren. Das ist m.E. ein totales Managementversagen mit katastrophalen Auswirkungen auf die Motivation vieler Mitarbeiter.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, wir finden es sehr schade, dass Sie unser Unternehmen so negativ wahrnehmen.
Um die Hintergründe besser zu verstehen, freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme!
Ihr Ansprechpartner:
Rico Gerstenberger
Bereichsleiter Personalmarketing & Recruiting
Tel.: 0511 5102 21371
E-Mail: rico.gerstenberger@f-i.de

Wie eine Flotte mit agilen, innovativen Beibooten aber auch einigen trägen Tankern - bimodal eben

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik GmbH & Co.KG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Corona-Bedingungen

Kommunikation

extrem gute, regelmäßige, verlässliche Kommunikation von der Geschäftsführung an alle Führungskräfte

Interessante Aufgaben

Mischung aus spannenden Themen und notwendiger Regulatorik. Arbeitsteilung muss man mögen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir freuen uns über das Feedback!

Sicher und flexibel - besser geht es in Coronazeiten nicht

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik GmbH & Co.KG in Münster gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Home Office mit voller Ausstattung!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für die positive Bewertung. Schön, dass es Ihnen bei uns so gut gefällt.

Raus aus der alten Kultur

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Finanz Informatik in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung, Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kultur, Militärsprache von Führungskräften

Verbesserungsvorschläge

Kulturwandel begleichtet durchführen

Umgang mit älteren Kollegen

Wir sind mit wenigen Ausnahmen alle über 50-55 Jahre.....

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich, noch sehr kkonservativ geprägt.....

Gleichberechtigung

.... ich befrüchte, dass einige Führungskräfte und kollegen/innen in alten Rollenmustern hängen geblieben sind.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Um uns als Arbeitgeber weiterentwickeln zu können, freuen wir uns über konstruktives Feedback. In einigen Punkten scheinen Sie noch Verbesserungspotential zu sehen - vielleicht mögen Sie das mit einem Ansprechpartner im Detail besprechen? Kommen Sie gerne auf Ihren Personalreferenten zu oder nehmen Sie direkt mit mir Kontakt auf.
Ihr Ansprechpartner:
Rico Gerstenberger
Bereichsleiter Personalmarketing & Recruiting
Tel.: 0511 5102 21371
E-Mail: rico.gerstenberger@f-i.de

Toller Arbeitgeber! Sehr zu empfehlen! Mit ein paar Verbesserungsvorschlägen auf hohem Niveau.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die FI ist alles in allem ein toller Arbeitgeber, der unheimlich viel für seine Mitarbeiter tut. Meine Anmerkungen sind teilweise meckern auf hohem Niveau.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Satz "Das ist historisch gewachsen"! Ein bisschen mehr Mut auch andere Wege einzuschlagen, fehlt noch. Daran wird meines Wissens nach aber gearbeitet. Aufgrund der Bedeutung der FI, muss man sich eben an den Vorgaben orientieren. Die teilweise sehr Bürokratischen Arbeitsweisen sind zwar langwierig aber notwendig. Es könnte mehr junge Menschen in den Führungsebenen geben.

Verbesserungsvorschläge

Das Office 21 Konzept in Hannover funktioniert momentan nur, weil so viele Kollegen im Home Office sind. Sobald die Pandemie vorbei ist, wird es ein Platz Problem geben. Mit festen Büroplätzen könnte man vielleicht auch kombinieren, dass nach Absprache (mit den Kollegen im Büro und dem Vorgesetzten) der Hund mit ins Büro genommen werden darf. Das wäre ein Traum.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in dem Bereich in dem ich arbeite ist toll. Ich habe nette Kollegen, die mir die Einarbeitung sehr vereinfacht haben.

Image

Die FI ist ein toller Arbeitgeber, nur leider sehr unbekannt. Das unternehmen wird immer wieder als "Sparkasse" abgetan, was ich sehr schade finde.

Work-Life-Balance

Es gibt Zeiten in denen ist mehr zu tun, da kann es schonmal stressig werden. Danach wird drauf geachtet, dass der Mitarbeiter genügend ausgleich bekommt. Durch Gleitzeit ist das alles kein Problem

Karriere/Weiterbildung

Felendes wissen kann durch Seminare aufgearbeitet werden. Weiterbildungen sind immer möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Top Einstigsgehalt und Sozialleistungen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir könnten mehr Schritte in Richtung papierloses Büro gehen.
Das Job-Ticket/Rad sind tolle Angebote! Zudem wird die Familie nicht außer acht gelassen!

Kollegenzusammenhalt

Top! Ab und zu hackt es mal mit anderen Abteilungen, was meiner ansicht nach völlig normal ist. Das bekommt man aber einfach gelöst wenn man mit den Kollegen spricht und nicht immer nur auf Mails zurückgreift.

Umgang mit älteren Kollegen

Der altersdurchschnitt ist relativ Hoch. Manche ältere Kollegen sitzen nur noch ihre Zeit ab, veränderungen mögen sie nicht. Ganz nach dem Motto: "Das haben wir doch immer schon so gemacht." Das sind aber reine Einzelfälle. Die meisten Kollegen freuen sich über neue Ideen und geben ihr wissen gern an jüngere weiter.

Vorgesetztenverhalten

Auf Anfrage kommt Feedback der Führungskraft, auch auf Rückendeckung/ Hilfestellung in schwierigen Situationen kann ich mich verlassen.

Kommunikation

In den Hierarchie Ebenen wird es sehr politisch und jede Formulierung wird überprüft. Das ist aber mittlerweile Alltag und gehört mit dazu. Ansonsten wird offen Kommuniziert.

Gleichberechtigung

Zumindest bei uns im Bereich gegeben.

Interessante Aufgaben

Viel Abwechslung und immer wieder neue Themen in die man sich reinfuchsen kann!


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre tolle Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Finanz Informatik als Arbeitgeber so zufrieden sind und bedanken uns zugleich für Ihr konstruktives Feedback. Rückmeldungen wie solche sind für uns besonders wichtig, denn nur so können wir uns als Arbeitgeber stetig weiterentwickeln. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!

Ein Arbeitgeber, der sich sehr für die Bedürfnisse seiner Angestellten einsetzt und Angebote in jeder Hinsicht bietet

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik GmbH in Hannover gearbeitet.

Kommunikation

Alles sehr bürokratisch..


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Systemkoordinator

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik (Münster / Deutschland) in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziale Leistungen und Engagement. Zielstrebigkeit, zukunftsorientiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bürokratie

Verbesserungsvorschläge

1% Firmenwagen mit Privatnutzung anbieten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schlechtester Arbeitsplatz. Gleiche Mentalität und viele Bürokratie

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Finanz Informatik GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Schlechtester Arbeitsplatz. Gleiche Mentalität und viele Bürokratie


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Um den Hintergrund Ihrer Kritik besser zu verstehen, freue ich mich, wenn Sie sich bei mir melden. Für Ihre berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ihr Ansprechpartner:
Rico Gerstenberger
Bereichsleiter Personalmarketing & Recruiting
Tel.: 0511 5102 21371
E-Mail: rico.gerstenberger@f-i.de

Solider Arbeitgeber mit viel Verbesserungspotenzial

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Finanz Informatik in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz mit gutem Gehalt und Sozialleistungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die teilweise abgehobenen Führungskräfte ausgehend von der Geschäftsführung.

Ökologisch absolut nicht nachhaltig.

Sehr langwierige Prozesse und zu viel Bürokratie, was zu sehr langen Entwicklungszyklen führt.

Verbesserungsvorschläge

Mülltrennung durchsetzen. Pull-Print-Technologie verpflichtend einführen (so wird nicht unnötig gedruckt). Passwortrichtlinien anpassen!

Die Mitarbeiter sollten mehr in Entscheidungsprozesse eingebunden werden. Neue Anwendungen mit modernen Technologien sollten nicht nur von externen Dienstleistern entwickelt werden. Junge Nachwuchsführungskräfte sollten mehr gefördert werden.

Arbeitsatmosphäre

In der eigenen Abteilung ist die Atmosphäre gut, zwischen den Bereichen ist diese teilweise aber angespannt und nicht konstruktiv.

Image

Die FI ist eher unbekannt und man tut auch wenig um dies zu ändern.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeit lässt sich grundsätzlich flexibel innerhalb der Bandbreite von 6:00 bis 20:00 Uhr gestalten. Unter normalen Bedingungen könnte und sollte die Homeoffice-Kapazität erweitert werden! Diese ist aktuell bei ca. einem Tag in der Woche.

Karriere/Weiterbildung

Durch die Hierarchiestufen gibt es grundsätzlich Möglichkeiten um aufzusteigen. Allerdings wird dies nicht durch Programme oder ähnliches gefördert.

Seminare können nach Rücksprache mit der Führungskraft besucht werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist branchenüblich bis leicht über dem Durchschnitt. Darüber hinaus sind alle Mitarbeiter über eine Zusatzversorgungskasse rentenversichert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Müll aus getrennten Behältern in den Bürogebäuden wird unten zusammengekippt. Der Müll wird also letztlich nicht getrennt. In den Kaffeeküchen ist Zucker und Milch einzeln verpackt (enorme Müllbelastung). Es wird sehr viel gedruckt (kein Recycling-Papier) und teilweise am Drucker vergessen! Die Gebäude sind schlecht gedämmt und die Heizungen müssen durchlaufen. Elektromobilität wird nicht gefördert. Jährlich werden zig neue Verbrenner-Dienstwagen geleast. Es hat etliche Jahre gedauert, bis ein JobRad-Programm etabliert wurde.
Einzig positiver Punkt hier ist ein gefördertes JobTicket durch die Firma für 10 Euro im Monat.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung ist die Zusammenarbeit einwandfrei. Leider wird mit anderen Abteilungen und Bereichen oft gegeneinander und nicht miteinander gearbeitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist zumeist sehr wertschätzend. Es gab Einzelfälle, in denen ältere Kollegen aus der Abteilung gedrängt wurden.

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung ist total abgehoben - man sieht sie vielleicht zweimal im Jahr bei Informationsveranstaltungen. Mit den Mitarbeitern wird äußerst selten direkt kommuniziert. Diese abgehobene Verhalten wird leider von immer mehr Führungskräften der Ebenen darunter adaptiert! Mitarbeiter werden kaum in wichtige Fragestellungen mit einbezogen.

Arbeitsbedingungen

Ein Dienstrechner wird gestellt.
Man benötigt für alles Berechtigungen und Genehmigungen. Diese langwierigen Prozesse beeinträchtigen die Effizienz der Arbeit enorm. Die Passwortrichtlinien mit monatlichen verpflichtenden Änderungen sind mehr als veraltet und nach aktueller Studienlage auch unsicher!

Die Bürokratie in Projekten wird leider immer mehr, sodass man mehr mit Dokumentationen als mit der wirklichen Arbeit beschäftigt ist.

Besprechungsräume sind auf einem akzeptablen Stand. Leider gibt es keine Klimaanlage für Mitarbeiter, sondern nur für die Geschäftsführung.

Kommunikation

Die Kommunikation erfolgt oft streng hierarchisch über Führungsebenen. Direkte Kommunikation von der höheren Führungsebene zu den Mitarbeitern findet nur äußerst selten statt. Die Kommunikation auf Mitarbeiterebene ist ehrlich und zielgerichtet.

Interessante Aufgaben

Man hat leider keinen Einfluss auf die Ausgestaltung der Aufgaben. Die Aufträge kommen von der Führungsebene oder von Gremien aus der S-Finanzgruppe. Diese müssen trotz teilweiser fraglicher Sinnhaftigkeit umgesetzt werden - man hat kein "Mitspracherecht" bei der Gestaltung der Fachlichkeit. Innovative Anwendungen mit modernen Technologien werden meist von externen Dienstleistern umgesetzt. Selbst auf kleine Anpassungen müssen die Kunden teilweise knapp ein Jahr warten.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalbereich der Finanz Informatik

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir finden es sehr schade, dass Sie viele Aspekte bei uns als verbesserungswürdig empfinden. Um die Hintergründe besser zu verstehen, freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme! Vielleicht ergibt sich durch ein persönliches Gespräch auch die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu ändern?

Ihr Ansprechpartner:
Rico Gerstenberger
Bereichsleiter Personalmarketing & Recruiting
Tel.: 0511 5102 21371
E-Mail: rico.gerstenberger@f-i.de

MEHR BEWERTUNGEN LESEN