Flagbit GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Flagbit GmbH & Co. KG

4 von 39 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Chaotischer Haufen mit wenig Arbeitsmoral

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Arbeitsmittel, Büros

Verbesserungsvorschläge

Die Arbeitsmoral der Mitarbeiter steigern. Ich hab nicht die geringste Ahnung, warum die so im Keller sind, aber wenn man mit manchen Azubis spricht kommen Aussagen wie "Das ist halt Flagbit" - kein Ruf, den man haben will.

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüros und wenig Zeit für neue Mitarbeiter, egal ob festangestellt oder Azubis.

Image

Firma versucht "jung", "cool" und "hipp" zu sein, schafft es allerdings nur chaotisch und unstrukturiert zu sein.

Work-Life-Balance

Es gibt zwar Vertrauensarbeitszeit und es sollte dadurch gut lösbar sein, aber dadurch, dass Flagbit eine Agentur ist stehen häufig starke Überstunden auf dem Plan, wenn der Kunde unzufrieden ist.

Karriere/Weiterbildung

Bis auf einen Konferenzbesuch habe ich nichts mitbekommen. Der war allerdings auch auf einen extrem kleinen Teil beschränkt. Außerdem Werden hier Festangestellte absolut vor die Azubis gestellt.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, großer Lärmpegel vor allem im "Aquarium". Arbeitsgeräte sind alt. Nach Feiern ist alles dreckig, unordentlich und voller leerer Bierflaschen - alles auf den Arbeitsplätzen.

Kommunikation

Wie schon erwähnt, keine Zeit für neue Mitarbeiter oder Azubis. Es wird viel auf eigene Faust gemacht ohne den Teammitgliedern bescheid zu geben.

Gehalt/Sozialleistungen

Mies. Schlechtestes Gehalt, das ich jemals hatte mit der Begründung "In einer Agentur geht's halt nicht besser."

Interessante Aufgaben

Aufgrund des Agenturenlebens könnte es interessant und abwechslungsreich sein. Aber Magento ist nicht jedermanns Sache.

Arbeitgeber-Kommentar

Ralf TheisHuman Resources

Liebe/r Ex-Kollege/in,

wir möchten gerne auf deine Kritik eingehen, aber zunächst eines vorneweg: Wir hätten uns gewünscht, dass du deine Kritik in einem persönlichen Gespräch oder eventuell mit einer E-Mail an uns herangetragen hättest, denn dann hätten wir auf deine Wünsche eingehen und gemeinsam nach Lösungen suchen können. Im Nachhinein Flagbit und das Team so zu kritisieren, empfinden wir als unfair insbesondere deinen vielen Kolleginnen und Kollegen gegenüber, die mit dir zusammengearbeitet haben und von denen wir wissen, dass sie stets zu einem sehr gutem Teambuilding beitragen.

Dass unsere Mitarbeiter gerne und motiviert zur Arbeit kommen, ist einer der wichtigsten Bausteine unserer Firmenpolitik, auch wenn wir es leider nicht immer allen recht machen können. Auf deine Kritikpunkte möchte ich im Folgenden genauer eingehen.

Arbeitsbedingungen: Ja, bei uns arbeiten viele Mitarbeiter in einem großen Raum. Das hat damit zu tun, dass unsere Mitarbeiter/-innen den Austausch wollen und dieser für viele Projekte auch notwendig ist. Wer seine Ruhe möchte, hat die Möglichkeit sich in eines der Konferenzzimmer zurückzuziehen und auch die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten besteht, wenn man sich mit seiner Teamleitung abspricht.

Was die mangelnde Sauberkeit nach „Feiern" betrifft, möchte ich sagen, dass wenn wir Donnerstagabends das E-Commerce Forum im Office mit 80-100 Teilnehmern veranstalten und noch mit dem ein oder anderen Gast nach 0 Uhr zum Abschluss ein Bier trinken, es tatsächlich durchaus möglich ist, dass bis morgens in der Früh noch nicht alles gleich wieder abgebaut und aufgeräumt ist. Aber auch darum kümmert sich das Team immer gleich am Freitagmorgen. Wir reden hier von zwei Events pro Jahr. Alle anderen Events fanden die letzten Jahre außerhalb des Büros statt.

Kommunikation/Karriere/Weiterbildung: Wir haben immer Zeit für unsere Mitarbeiter. Sobald sich jemand an uns wendet, versuchen wir zu helfen. Zusätzlich gibt es gerade für Auszubildende ein breites Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen. Unter anderem werden Kurse zu allen relevanten Themen durch versierte Mitarbeiter/-innen gegeben. Durch das Weiterbildungsbudget haben alle Mitarbeiter/-innen zudem die Möglichkeit, Angebote nach eigenen Vorstellungen wahrzunehmen. Dieses hättest du voll ausschöpfen können.

Work-Life-Balance: Diese ist uns sehr wichtig, denn nicht wenige unserer Mitarbeiter/-innen haben Familie. Wir kommen, wann immer es geht, jedem entgegen. Natürlich sind wir auch unseren Kunden gegenüber verpflichtet, sonst können wir nicht existieren. Wenn also „Not am Mann“ ist, dann fallen bei uns auch Überstunden an. Diese kann jeder monetär oder in Zeit wieder problemlos abbauen.

Interessante Aufgaben: Wie du selbst sagst, Magento ist nicht jedermanns Sache. Wir haben außerdem noch Akeneo, Symfony, reine Frontend Entwicklung mit Angular (Flagbit Angular Storefront PWA) und mittlerweile auch Shopware im Portfolio. Auch hier hilft es, das Gespräch zu suchen.

Gehalt: Unser Gehalt ist bei Azubis überdurchschnittlich und bei Festangestellten im Durchschnitt. Die Gehälter werden wie bei anderen Firmen auch auf Basis verschiedener Parameter wie den individuellen Leistungen und Skills sowie dem Engagement für das Team, das Unternehmen und die Projekte definiert. Diese Parameter werden unserer Meinung nach auch honoriert.

Image: Dass wir versuchen jung, cool und hipp zu sein, ist dein persönliches Empfinden. Fakt ist, wir sind ein junges Team und streben nach einer professionellen und gleichzeitig freundschaftlichen Zusammenarbeit. Mit Sicherheit können wir aber in allen Bereichen noch viele Dinge verbessern.

Selbstverständlich wäre uns ein Gespräch, bevor du uns verlassen hast, lieber gewesen. Trotzdem stehen wir auch weiterhin für ein Gespräch zur Verfügung, falls du noch offene Fragen und Anliegen hast.

Beste Grüße

Ralf Theis
Human Resources

Gutes Essen, nette Leute

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man findet leicht zueinander und kommt gut in Gespräche mit den anderen rein. Als Mitarbeiter wird man nicht von dern anderen ausgegrenzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es scheint, als gibt es größere Unterschiede zwischen den Gehältern, bei dem nicht zu erkennen ist, warum manche sich mehr leisten können als andere. Ich komme mit meinem Gehalt zwar nach Abzug von Miete und Lebenshaltungskosten aus, aber hin und wieder würde ich mir gerne einen Luxus erlauben dürfen.

Verbesserungsvorschläge

Wegen der Lautstärke, die es hin und wieder in den Großraumbüros gibt, sollte etwas gemacht werden. Vielleicht durch Kopfhörer, die Lärm unterdrücken. Es gibt zwar regelmäßige Firmenmeetings, aber darin wird nur vorgetragen, was man schon über den Flurfunk erfahren lann.

Arbeitsatmosphäre

Lustige Kollegen. Nette Atmosphäre.

Image

Die Firma gibt sich Mühe für ihr Image.

Work-Life-Balance

Man kommt bei der flexiblen Arbeitszeit oft mit der Kernzeit, bei der man dort sein muss, zurecht.

Karriere/Weiterbildung

Für die Weiterbildung gibt es ein Budget, das pro Person unterschiedlich sein kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich kann mit dem Gehalt meine Lebenskosten decken.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es kommt regelmäßig zu Feiern beziehungweise internen Events. Umweltbewusstsein ist vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Man kann mit den Menschen viel Spaß bei den Feiern haben. Es geht dort oft lustig zu. Flurfunk ist vorhanden. Es gibt eine Aufteiilung von Teams, die meistens unter sich sind. Teamübergreifende Gespräche gibt es aber auch. Teamfrühstück gibt es bei manchen Teams auch.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind bei Fragen hilfsbereit. Daher ist der Umgang mit ihnen meiner Beobachtungen nach gut.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten hören bei den Anliegen der Mitarbeiter zu.

Arbeitsbedingungen

Es kann schon einmal laut werden, wenn viele Leute gleichzeitig sprechen, oder es bei den anderen Teams lauter wird. Da Hunde erlaubt sind, kommt es schon einmal vor, dass diese bellen. Die meiste Zeit sind die Hunde aber lieb. Die Kollegen sind hilfsbereit und helfen bei Fragen.
Es wird täglich kostenloses Mittagessen und auch Wasser angeboten. Kaffee ist ebenfalls kostenlos. Getränke wie Mate kosten leider etwas Geld, aber der Preis ist weit unter dem, was diese im Supermarkt kosten.

Kommunikation

Es gibt keine Ablehnung, wenn man Fragen hat. Man bekommt geholfen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind Magento-lastig, da es die erste Wahl bei der ECommerce Software ist, was schon mal langweilig werden kann. Andere Software wurde in anderen Teams aber inzwischen schon eingesetzt.


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ralf TheisHuman Resources

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für das konstruktive Feedback. Wir nehmen deine Kritik sehr ernst und wir sehen sie als unheimlich wichtig an.

In einigen Punkten deiner Kommentare zeichnest du ein durchaus realistisches Bild des Unternehmens. Bei einigen anderen Punkten sind wir etwas anderer Meinung und empfinden es als sehr schade, dass du bestimmte Kategorien wie Gehalt, Gleichberechtigung und Kollegenzusammenhalt nur mit 2 Sternen bewertet hast.

Du hast das ja schon ganz gut zusammengefasst: Wir versuchen hier immer ein offenes Ohr für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter zu haben. Dass man sich hier gegenseitig unterstützt, sehen wir als eine Selbstverständlichkeit an, ganz gleich welche Rolle man einnimmt oder wie lange man schon bei uns ist. Und das gelingt uns allen auch schon recht gut. Verbessern können wir uns aber immer.

Was das Weiterbildungsbudget angeht: Da gibt es insofern Unterschiede, dass wir die Höhe des Budgets gestaffelt haben, sodass beispielsweise die Azubis etwas weniger Budget zur Verfügung haben als erfahrenere Entwickler. Und da man sein Budget mit kleinen Belohnungen für z.B. ein erreichtes Zertifikat aufbessern kann (wie du ja auch nachlesen kannst), kommt es durchaus zu gewissen Unterschieden in der Höhe der einzelnen Budgets.

Bezüglich der Gehälter ist zu sagen, dass diese vor allem auf Basis verschiedener Parameter wie der individuellen Leistungen und Skills sowie des Engagements für das Unternehmen und für die Projekte definiert werden. Und diese Parameter werden unserer Meinung nach auch honoriert. Dadurch hat jeder die gleichen Chancen, die wir natürlich in den Gesamtkontext des Unternehmens stellen müssen.

Wir wollen uns stetig verbessern und daher möchten wir uns für dein ehrliches Feedback bedanken. In vielerlei Hinsicht sind es natürlich sowohl auf unserer wie auch auf deiner Seite subjektive Eindrücke, die unsere Wahrnehmung beeinflussen. Daher möchten wir dich an der Stelle ermutigen, dass du auf uns zukommst, um deine Anliegen unter vier Augen besprechen zu können. Denn du schreibst ja selbst auch: „Es gibt keine Ablehnung, wenn man Fragen hat. Man bekommt geholfen.“

Beste Grüße
Flagbit

Viel vor... und nichts dahinter

4,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Extrem offen und gute Arbeitsbedingungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Für Azubis und Werkstudenten absolut nicht zu empfehlen. Speziell was Azubis angeht. Kein Konzept kein Lehrplan. Total chaotisch.
Außerdem liefert Flagbit für eine Agentur sehr schwache Leistung ab. Projekte sind wenige und nicht besonders und die PMs Diskutieren täglich recht öffentlich wie sie Geld eintreiben können. Andere Agenturen schaffen mehr und besseres mit weniger Entwicklern und weniger Zeit und entsprechend für weniger Geld. Leider versucht Flagbit sich wie little Google darzustellen ohne wirklichen erfolg.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wert auf die Ausbildung ihrer zukünftigen Mitarbeiter legen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Frederic GausManaging Director

Hallo,

unser Anspruch ist, uns stetig weiterzuentwickeln, Dinge auszuprobieren und aus Fehlern zu lernen, daher erst einmal vielen Dank für deine ehrliche Kritik.
Daraus abgeleitet ist es schon immer unser Ziel gewesen, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, eine offene Kommunikation im Team und bestmögliche Arbeitsbedingungen zu ermöglichen (wie du ja auch selbst schreibst), damit sich jeder Einzelne im Team wohlfühlt und wir gemeinsam erfolgreiche Projekte für unsere Kunden abschließen können. Das hat wenig damit zu tun, dass wir ein „little Google“ sein wollen, sondern dass wir als Agentur auch auf mündige Mitarbeiter setzen, die Verantwortung übernehmen wollen und das Unternehmen mit Eigeninitiative voranbringen wollen. Das schließt auch unsere Azubis und Werkstudenten mit ein, für die es sehr wohl ein ergänzendes Ausbildungskonzept und einen Lehrplan mit 26 halbtägigen Workshops neben der Berufsschule gibt. Zudem integrieren wir sie direkt in die realen Projekte, damit sie direkt in der Praxis lernen können. Der Erfolg der letzten Jahre hat uns diesbezüglich auch bestätigt.
Den Vorwurf der vermeintlich chaotischen Zustände können wir absolut nicht teilen! Zudem geht es bei etwaigen Diskussionen nicht um die Monetarisierung der Projekte, sondern um die Zeiterfassung, die zum Teil nicht ordentlich erledigt wurde und für die Maßnahmen zur Optimierung gefunden werden mussten. Außerdem haben wir schon immer unseren Fokus darauf gelegt, „geilen Scheiß“ zu programmieren, auch wenn es keinen geldlichen Gegenwert hatte! Insofern sehen wir auch die Leistungen für unsere Kunden als ganz und gar nicht schwach an! Im Gegenteil!
Dass man es nicht jedem im Team Recht machen kann, entspricht aber wohl der Natur der Sache, ein 100%iger Konsens wird bei 50 Mitarbeitern nie möglich sein. Du kannst aber jederzeit mit uns reden, wir sind offen für neue Ideen und Anregungen!

Beste Grüße
Flagbit

Die Einsteigerfirma

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

Die aktuellen Angestellten reden gut über die Firma. Kritik wird offen ausgesprochen, bringen aber selten Veränderung.

Work-Life-Balance

Es wird zwar nicht darauf geachtet, dass die Angestellten die Balance zwischen Arbeit und Freizeit halten, aber es wird auch kein Druck ausgeübt länger bleiben zu müssen als notwendig.

Karriere/Weiterbildung

Karriereperspektiven hängen nicht mit Qualifikation, Leistung, Umsätzen, Ergebnissen oder das Einbringen neuer Ideen zusammen. Wirken in Einzelfällen sogar willkürlich.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt sehr selten Streit im Team. Manche Angestellte verbringen auch Freizeit miteinander. Unhöflichkeiten sind unbeabsichtigt und werden mit Humor wettgemacht.

Kommunikation

Absprachen wurden trotz Erinnerung zum Großteil nicht eingehalten oder vergessen.
Wichtige Projektinformationen wurden manchmal nicht weitergegeben. Verbesserungen in der Weitergabe von Informationen sind jedoch inzwischen eingeleitet worden.


Arbeitsatmosphäre

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Frederic GausManaging Director

Hallo,

danke für deine Bewertung. Wie du ja selbst schon geschrieben hast, haben wir die Missstände in unserer Kommunikation erkannt und Maßnahmen zur Optimierung eingeleitet, die auch bereits greifen.
Was das Thema Karrieremöglichkeiten anbelangt: Eine flache Hierarchie gehört zu unserer Firmenphilosophie. Wir sehen das Management als einen Service, auf den die Teams zurückgreifen können, wenn Bedarf besteht. Dafür ermöglichen wir viele Freiräume für unsere Mitarbeiter, setzen dafür auf Eigeninitiative und Eigenverantwortung, aber insbesondere auf die Motivation, Dinge vorantreiben zu wollen, und die Identifikation mit Flagbit, was wir gezielt fördern und unterstützen möchten. Daher sind wir anderer Meinung und sehen unsere Entscheidungen nicht als willkürlich an.
Wir sind offen für Veränderungen sowie Anregungen und neue Ideen, jedoch lassen sich diese nicht immer unmittelbar umsetzen oder erweisen sich nicht immer als praktikabel für alle 50 Mitarbeiter.

Beste Grüße
Flagbit