Navigation überspringen?
  

Frankonia Handels GmbH & Co.KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
Frankonia Handels GmbH & Co.KGFrankonia Handels GmbH & Co.KGFrankonia Handels GmbH & Co.KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    25%
    Gut (10)
    27.777777777778%
    Befriedigend (9)
    25%
    Genügend (8)
    22.222222222222%
    3,02
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (3)
    60%
    2,21
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Frankonia Handels GmbH & Co.KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,02 Mitarbeiter
2,21 Bewerber
0,00 Azubis
  • 24.Okt. 2018 (Geändert am 30.Nov. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Verhalten der Geschäftsführung ist unterste Schublade. Man wird behandelt wie ein kleines Kind - von obenherab, mit Druck. Das projektiert sich dann auch auf die Mitarbeiter, die oft mit Groll und schlechtem Gewissen auf die Arbeit gehen.

Vorgesetztenverhalten

Unterste Schublade. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Es wird nicht auf den Mitarbeiter eingegangen, nur Druck. Man erhält nur Vorwürfe, was man alles ändern, machen oder tun soll. Falls man mal etwas gut gemacht hat, erhält man gleich eine Meldung, was man noch besser hätte machen können. Untereinander darf man nicht über Probleme sprechen, das ist von der GF nicht gerne gesehen. Hier sollte man direkt zum Vorgesetzten oder man hält am besten seinen Mund. Der Mitarbeiter wird nicht als Mensch sondern als Resource/eine Nummer angesehen. Man darf am besten nicht denken, sondern nur das Tun, was die Führungsebene wünscht.

Kollegenzusammenhalt

Bei so einer Führung halten die Kollegen wirklich gut zusammen. Das muss man auch, denn sonst überlebt man hier kaum.

Interessante Aufgaben

Die Firma hat ein großes Aufgabengebiet. Als quereinsteiger wird man hier schlechte Karten haben, da einem das Fachwissen fehlt und dies nicht innerhalb von einem viertel Jahr erlernt werden kann.
Man muss aufpassen, was man beim Vorstellungsgepräch alles Versprochen bekommt. Schnell werden Posten runterrekrutiert und manchmal sind die Arbeitsaufgaben nicht mehr das, was man beim Vorstellungsgespräch vermittelt bekommen hat.

Kommunikation

Man bekommt keinerlei Informationen persönlich in der Abteilung durch Vorgesetzten oder Geschäftsführung. Abteilungsänderungen erfährt man nur über das schwarze Brett. Es wird kaum mit den betroffenen Mitarbeitern gesprochen und falls das der Fall ist, erhält man kein Lob, nur Verbesserungen oder Anschuldigungen.

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn man außertariflich etwas mehr Gehalt vereinbart hat, bekommt man bei einer Tariferhöhung dies wieder von der übertariflichen Zahlung abgezogen. Man erhält auf den tariflichen Gehalt seine Steigerung, aber die übertarifliche Zahlung wird gekürzt. So erhält man erstmal keine Gehaltserhöhung. Laut GF wird dann bei einem persönlichen Gespräch die Leistung analysiert und evtl. erhält man dann hier eine neue außertarifliche Steigerung.

Arbeitsbedingungen

Die meisten Mitarbeiter arbeiten in einem Großraumbüro, bei diesem es immer sehr laut ist. Die Geräuschkulisse ist sehr anstrengend. Viele Arbeitsplätze sind ohne Fenster und die Klimaanlage ist meist so kalt, das man nur mit Jacke arbeiten kann. Im Sommer mit kurzen Sachen geht überhaupt nicht.

Work-Life-Balance

Die flexiblen Arbeitszeiten sind wirklich super.

Verbesserungsvorschläge

  • Mit den Mitarbeitern besser kommunizieren
  • Die Führungsebene sollte nicht von obenherab mit den Mitarbeitern kommunizieren
  • Der Mitarbeiter sollte als Mensch und nicht als Nummer behandelt werden
  • Den Mitarbeitern auch mal seine Arbeit machen lassen und evtl. altbewärtes auch mal so annehmen.
  • Stellenbeschreibungen den Mitarbeitern aushändigen, damit sie ihr Aufgabenfeld kennen und wissen, was in ihren Bereich fällt

Pro

Der Zusammenhalt unter den Kollegen, aber das ich klar, wenn man so eine Führungsebene erlebt. Die flexiblen Arbeitszeiten sind wirklich super.

Contra

- Keine konkrete Stellenbeschreibungen
- der Mitarbeiter ist kein Mensch, sondern nur eine Nummer
- Es wird nicht bzw. kaum mit dem Mitarbeiter kommuniziert
- Keine Einlernphasen
- der neue Mitarbeiter muss sich selbst durch die Aufgabengebiete schlagen
- beim Vorstellungsgespräch wird viel versprochen, aber nur ein Teil ist wahr
- durch die vielen Probleme gehen sehr viele langjährige Mitarbeiter, die über 20 Jahre und länger im Unternehmen tätig waren

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Frankonia Handels GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Rottendorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2018
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 04.März 2018 (Geändert am 06.März 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

In der Rückbetrachtung war der Zusammenhalt und das gemeinsame Miteinander sehr gut. Natürlich gibt es wie überall auch einiges zu bemängeln ... Wenn man mal den Vergleich hat, sieht man wie gut es eigentlich war.

Vorgesetztenverhalten

licht und schatten ... wahrscheinlich auch wie überall ...
ein paar gute ... ein paar im mittelfeld und ein paar die einfach zu schlecht sind und überfordert durch die gegend rennen

Kollegenzusammenhalt

empfand ich als sehr stark ausgeprägt.

Interessante Aufgaben

in der nachbetrachtung echt ganz gut

Kommunikation

hier gibt es definitiv luft nach oben, dinge direkter und ohne umwege einheitlich zu kommunizieren ... einfach mal dem flurfink offensiv zuvorkommen, wäre die bessere vorgehensweise. das teilweise sooo unnütze getuschel auf basis von halbwissen hat schon genervt am ende.

Karriere / Weiterbildung

hängt von einen selbst und der führungskraft ab. von allein passiert nix

Gehalt / Sozialleistungen

tarifgehalt. zumindest 30 urlaubstage, gleitzeitkonto und stundenerfassung dass nicht wie anderswo überstunden verfallen. abfeiern war weniger möglich. einfach zu viel zu tun ... aber zumindest wurden die üs.
gehalt könnte immer mehr sein aber es ist eben handel und nicht industrie. da zahlen unternehmen auf der anderen strassenseite teilweise schlechter.

Arbeitsbedingungen

durch modernisierung notwendigen schritt gemacht

Work-Life-Balance

viel arbeit ... aber zumindest 30 urlaubstage, gleitzeitkonto und stundenerfassung dass nicht wie anderswo überstunden nicht verfallen. abfeiern war weniger möglich. einfach zu viel zu tun ... aber zumindest wurden die üs dann ausgezahlt.

Verbesserungsvorschläge

  • direktere und offenere kommunikation

Contra

zu wenig „jagd-blut“ in der GF. mehr identifikation mit der Frankonia-Identität und jagdlichen Tradition notwendig. hier steckt so viel potenzial

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Frankonia Handels GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Rottendorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 14.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr gedrückte Stimmung. Jeder trägt die Angst vor sich her den Job bald zu verlieren. Das Klima ist damit auch eher auf Konfrontation gerichtet.

Vorgesetztenverhalten

Je nach Vorgesetzten gut oder weniger gut. Einige Vorgesetzten schaffen es nicht eine gerechte Arbeitseinteilung in ihrem Team vorzunehmen und alle Mitarbeiter gleich zu behandeln. Lange Zusammenarbeit wird dabei eher bevorzugt.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt aufgrund der schlechten Lage, kaum einen Zusammenhalt. Dies ist jedoch von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Es gibt auch positive Beispiele.

Interessante Aufgaben

Viel versprochen, aber nur teilweis umgesetzt.

Kommunikation

Die Kommunikation untereinander ist eher schlecht. Es wird übereinander geredet, aber nicht miteinander. Es werden bewusst Ereignisse gewählt, um seine Kollegen beim Vorgesetzten schlecht darzustellen.

Gleichberechtigung

Im Großem und Ganzem vorhanden. Jedoch werden oft persönliche Gründe den subjektiven Einschätzungen vorgezogen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer länger im Unternehmen ist, hat hier auch die meisten Vorteile.

Karriere / Weiterbildung

Die Weiterbildung wird kaum gefördert, da diese eher als finanziellen Last betrachtet wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Tarifgehalt mit einigen Vergünstigungen.

Arbeitsbedingungen

Teilweise noch veraltete Technik. Durch die zwei Gebäude eher umständlich abteilungsübergreifend zusammen zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Durch die Gleitzeit kann man sich seine Zeit theoretisch frei einteilen. Allerdings wird der Druck ausgeübt, seine Arbeit möglichst früh zu beginnen.

Verbesserungsvorschläge

  • Die zusätzlichen "Hilfseinsätze" im Lager zu Spitzenzeiten sollten besser honoriert werden. Der komplett andere Arbeitseinsatz (körperlich) wird als selbstversändlich betrachtet. Man wird eher dazu gedrängt. Seine eigentliche Arbeit bleibt dafür liegen und man erhält nur ein "lauwarmes Dankeschön". Dabei bildete ein gezwungener Samstagseinsatz den Höhepunkt, der nur mit den üblichen Zulagen vergütet wurde. Dies sollte nicht mehr gefordert werden.

Pro

Vielseitige Projekte und gute Vergütungsmöglichkeiten.
Das Essen in der Kantine ist in Ordnung und die Einrichtung ist teilweise neu und modern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Frankonia Handels GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Rottendorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    25%
    Gut (10)
    27.777777777778%
    Befriedigend (9)
    25%
    Genügend (8)
    22.222222222222%
    3,02
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    20%
    Genügend (3)
    60%
    2,21
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Frankonia Handels GmbH & Co.KG
2,92
41 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,23
150.146 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.115.000 Bewertungen