GastroHero GmbH als Arbeitgeber

  • Holzwickede, Deutschland
  • BrancheHandel
GastroHero GmbH

2 von 27 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

2 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Nach aussen hui, nach innen pfui

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GastroHero GmbH in Dortmund-Holzwickede gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose Getränke, leider kein veganes Essen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden kritische Äusserungen zu Arbeitsbedingungen oder Prozessen abgekanzelt und passen nicht in das Selbstverständnis des Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Eine gewisse selbstreflektierung der Entscheider im Unternehmen wäre von Vorteil.

Arbeitsatmosphäre

Willkürliche Anweisung, die sich ständig ändern.

Image

Gutes Marketing deckt vieles ab.

Work-Life-Balance

Durch hohes Arbeitsaufkommen, werden Mitarbeiter über ihre Leistungsgrenze belastet.

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden Geräte mit einem kurzen Lebenszyklus verkauft.


Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Peter BäumerDirector HR & Administration

Lieber Mitarbeiter,
vielen Dank für Dein Feedback auf kununu.de.
Deine Bewertung ist ein Schock für uns und ein deutliches Signal, dass in deinem Team oder gegebenenfalls auch in deiner Abteilung einige Prozesse nichts so laufen wie sie eigentlich laufen sollten.
Gleichwohl lassen sich alle Situationen immer aus mehreren Sichten betrachten. Wir versuchen hier eine maximal objektive Antwort auf Dein geschildertes Feedback zu geben.

Arbeitsatmosphäre
Selbstverständlich darf es nicht vorkommen, dass sich Aussagen bezüglich einer grundsätzlichen Ausrichtung eines Unternehmens permanent ändern. Dies vor Allem nicht vor dem Eindruck, dass sie willkürlich getroffen werden. Es ist schwer darauf einzugehen, wenn Du Dein Feedback nicht an einem konkreten Fall festmachst. Eigentlich würde jeder von sich sagen, dass er keine willkürlichen Anweisungen trifft. Wir bemühen uns nicht nur Entscheidungen zu treffen, die nachvollziehbar sind, sondern versuchen darüber hinaus die betroffenen Personen darin zu involvieren und durch Verbesserungsvorschläge aktiv an Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Wenn dies in deinem Fall vermehrt nicht der Fall war, äußere dies bitte gegenüber Deiner Führungskraft. Sollte dies keine Wirkung haben, bitten wir Dich diesen Fall an die Abteilungsleitung/Geschäftsführung heranzutragen. Die Türen stehen doch immer offen.

Gehalt / Sozialleistungen
In der Tat zahlt Gastrohero kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Wir halten diese Form der Gehaltsbestandteile für veraltet. Am Ende verdient der Staat zu sehr daran. Dafür haben wir verschiedene Benefits für unsere Mitarbeiter, die durch viele Mitarbeiter auch genutzt werden und uns als Team weiterbringen sollen. Im Folgenden eine Auswahl: Weihnachtsfeier, Sommerfest, situationsabhängige Feiern, Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter, finanzielle Unterstützung bei der betrieblichen Altersvorsorge, Teilnahme am Tough Mudder, finanzielle Unterstützung eines Dienstfahrrads, Frühstücksservice, kostenlose Getränke und Obst, Kicker, Playstation und Tischtennis-Platte, gelegentliches Grillen zum Mittag, Mitarbeiter-Stammtisch.
Wie Du sicher verstehst kosten diese Benefits Geld. Geld, dass gerne ausgegeben wird, weil der Großteil des Nutzens direkt bei dem Mitarbeiter landet und außerdem zum größten Teil auch das Miteinander fördert. Dies ist bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu bezweifeln.

Umwelt- / Sozialbewusstsein
Auch wenn Dein Punkt nur bedingt etwas mit Deinen persönlichen Arbeitsbedingungen zu tun hat, wollen wir hierauf gerne eingehen.
Unsere Produkte unterliegen folgendem Kredo:
Sie müssen dem Bedarf des Kunden Rechnung tragen, also funktionieren und die Lösung eines Kundenproblems darstellen. Oder kurz: Der Kunde steht im Mittelpunkt.
Wir kaufen definitiv keine Produkte ein, die einen vorbestimmten kurzen Lebenszyklus haben. Das können wir durch die permanente Kontrolle unserer Reklamationsquoten, die sich auf einem sehr guten Niveau befinden, und ein umfangreiches Qualitätsmanagement sicher stellen.
Unser Ziel ist es langfristige Beziehungen – auf Kunden- wie auf Mitarbeiterseite – aufzubauen und ein nachhaltiges Geschäft zu generieren. Das kann unserer Überzeugung nach nicht funktionieren, wenn unsere Produkte den Kunden nicht zufriedenstellen.

Work-Life-Balance
Das ist jetzt ein sehr schwieriges Thema. Schließlich sind Grenzen in der Leistungsfähigkeit sehr individuell. Wir denken, dass noch kein Mitarbeiter bei GastroHero eine Grenzerfahrung gemacht haben sollte. Jedoch spielen in diese Empfindung sehr viele verschiedene Einflussnahmen und Wechselwirkungen mit.
Passt meine Work-Life-Balance nicht, weil meine „Work“ nicht ausbalanciert ist oder weil mein „Life“ nicht ausbalanciert ist. Meist ist es eben eine Wechselwirkung. Zugegeben ein etwas philosophischer Ansatz. Schließlich definiert ein Großteil von uns sein Leben sogar über die Arbeit.
Eine Work-Life-Balance geht immer davon aus, dass es diese zwei Seiten gibt, die in einer Balance stehen müssen, wie zwei Waagschalen. Dabei ist es doch so, dass die Arbeit Teil des Lebens ist. Im Umkehrschluss hieße es doch sonst, dass du auf der Arbeit nicht lebst, also tot bist. Wir glauben, dass wir mit den folgenden Thesen, die bei uns aushängen und von den Mitarbeitern und Führungskräften gelebt werden einen sehr guten Beitrag dazu liefern, Deine „Work-Life-Balance“ herzustellen:
1. Es ist o.k., wenn Du einen schlechten Tag hast!
2. Es ist o.k., wenn Du kurzfristig frei nimmst!
3. Es ist o.k., wenn Du bist, wie Du bist.
Wie alle unsere Mitarbeiter hast auch Du einen Laptop, der es Dir ermöglicht auch mal von zuhause arbeiten zu können. Wenn Du also in Zukunft meinst, dass Dein „Life“ Deine Anwesenheit zuhause erfordert, nimm kurzfristig einen Tag Urlaub oder arbeite im Homeoffice.

Image
Wenn dem so ist, wie Du es andeutest, hieße dies, dass reines Marketing schon Erfolg hat. Wir glauben das nicht und darum verbinden wir gutes Marketing mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell (siehe Umwelt- / Sozialbewusstsein)

Verbesserungsvorschläge
Wir haben in der Tat keinen installierten KVP oder ein sonstiges Vorschlagswesen. Das rührt aus dem Selbstverständnis, dass bei GastroHero jeder frei seine Meinung sagen darf und diese auch gehört wird.
Wir sind allerdings auch tatsächlich keine basisdemokratische Institution, bei der über jede Entscheidung abgestimmt wird. Es gibt ja inzwischen in der Tat Unternehmen, die so organisiert sind.
Allerdings darf und soll jeder Mitarbeiter seine Meinung äußern.
Es gibt lediglich zwei Hürden dafür:
1. Es muss respektvoll geschehen (also mit Respekt vor der anderen Meinung).
2. Kritik sollte an der Sache geübt werden, nicht an der Person.

Was für ein lausiges Unternehmen wäre GastroHero, wenn es ausschließlich abhängig wäre von den Ideen der Geschäftsführung.

Also her mit Deinen Verbesserungen, Ideen und Vorschlägen. Gerne auch anonym über unsere Feedback-Plattform Officevibe.

Wir freuen uns darauf, GastroHero gemeinsam mit Dir besser machen zu dürfen.

Erst top, dann flop

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GastroHero in Holzwickede gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Falls persönliche Notfälle auftreten, ist man sehŕ flexibel. Guter Frühstücksservice.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verspricht tolle Arbeit in dynamischem Vertriebsumfeld, tatsächlich ist es ein gewöhnliches7 Callcenter, in dem viele branchenfremde Personen fachbezogene Produkte verkaufen müssen.
Viel zu wenig Urlaubstage, weder Urlaubs- noch Weihnachtsgeld werden gezahlt.

Arbeitsatmosphäre

Im Vertrieb herrscht Hauen und Stechen. Abteilungen arbeiten mehr gegen- als miteinander. Undurchsichtige Verantwortungsbereiche.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Peter BäumerDirector HR & Administration

Lieber Mitarbeiter,
vielen Dank für Dein Feedback über kununu.de.

Deine Bewertung hat uns nachdenklich gemacht und war Anlass für zahlreiche interne Besprechungen.

Wir sind der Meinung, dass eine reine schwarz/weiß-Sicht nicht förderlich ist. Insofern nutzen wir diese Möglichkeit der Stellungnahme. Nicht, um uns zu rechtfertigen, sondern, um unsere Sicht der Dinge darzustellen.

Du bemängelst in deinem Feedback zur Arbeitsatmosphäre in erster Linie ein wenig harmonisches Bild des Vertriebs. Jeder, der bereits im Vertrieb gearbeitet hat, weiß, dass dort die Wortwahl schon einmal rauer sein kann. Trotzdem muss es immer um die Sache gehen und darf selbstverständlich nicht persönlich werden. In zahlreichen Einzel- und Teamgesprächen ist für uns deutlich geworden, dass das beschriebene Bild nicht repräsentativ für die Meinung der allermeisten anderen Mitarbeiter im Vertrieb ist.

Über Allem muss ohnehin der Kundenwunsch stehen. Das sollte in so ziemlich jeder Diskussion die Maxime sein.

Wir gehen davon aus, dass wir weit entfernt sind von einem gewöhnlichen Call-Center (das gilt für die Bereiche Vergütung, Arbeitszeiten, Arbeitsplatz, Verantwortlichkeit für eigene Projekte, Karrierechancen, Aufgabengebiete) und ja in der Tat ist es so, dass wir teilweise branchenfremde Kollegen einstellen. Genau das sehen wir als große Chance die Eindimensionalität und immergleiche Denkweise aufzubrechen. Wir wollen genau das bezwecken, dass die neuen Kollegen mit frischen Ideen kommen, von denen die Branche unter Umständen noch nichts gehört hat.

Das Branchendenken ist tatsächlich ein ziemlich deutsches Phänomen. Uns ist es eigentlich wichtiger, dass die Menschen zum Unternehmen passen und, weil Du es ansprichst, im Vertrieb die Fähigkeiten mitbringen gut zu beraten. Das Fachliche kann man erlernen und dafür gibt es bei uns Online- und Offline-Schulungen zu allen Produkten.
Das heißt ja auch nicht, dass wir nicht ein paar echte Branchen-Cracks in unseren Reihen haben, die entweder selbst als Koch in einer Küche gestanden haben oder aber jahrelang Gastro-Küchen verkauft haben. Diese erfahrenen Kollegen geben jetzt ihr Wissen gerne weiter.

Unklar ist uns der Punkt der undurchsichtigen Verantwortungsbereiche. Diesbezüglich sind wir eigentlich der Meinung, dass wir da geradezu konventionell aufgestellt sind, für ein gerade den Start-Up-Schuhen entwachsenes Unternehmen. Das gilt es, wenn du dich dazu durchringen könntest, in einem persönlichen Gespräch aufzuklären. Für den Fall, dass Du es lieber anonym beschreiben möchtest, kannst du für weitere Erklärung selbstverständlich auch unser Feedback-Tool Officevibe nutzen und darüber die Diskussion zu einem positiven Ende bringen.

Wir freuen uns darauf, GastroHero gemeinsam mit Dir besser machen zu dürfen.