Workplace insights that matter.

Login
Gehalt.de GmbH Logo

Gehalt.de 
GmbH
Bewertungen

39 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

39 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

25 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 13 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Gehalt.de GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Starre Methodengläubigkeit, Wertschätzung und Transparenz Mangelware, Vorgesetzte ohne Vorbildfunktion

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Sozialleistungen. Büros, Feiern, Teamzusammenhalt, spannende Themen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

bereits erwähnt

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte besser auswählen, vor allem in puncto Empathie, Charakter, Führungsqualitäten und Mitarbeiterkommunikation. Es wird viel erzählt, aber leider zu wenig davon vorgelebt. Fehlerkultur implementieren. Nicht starr nach Lehrbuch arbeiten. Angstfreie Atmosphäre schaffen.

Arbeitsatmosphäre

War mal sympathisch, offen und persönlich. Hat sich leider sehr zum Negativen verändert. Inzwischen sehr hohe Fluktuation und Leute schauen sich nach wertschätzenderen Arbeitgebern um. Dinge zu hinterfragen ist komplett unerwünscht. Das Unternehmen verliert zunehmend an Individualtität. Im Hintergrund geht es sehr hierarchisch zu. Es herrscht eine sehr hohe Meetinglast vor, die auf Kosten von Motivation und Produktivität geht.

Image

Verkauft sich nach außen als cooles Start-Up. Wird dem aber nicht gerecht.

Work-Life-Balance

40h. Selten Überstunden. Wenig flexibel in Bezug auf Arbeitszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist in Ordnung. Unternehmen bietet von Getränken über Corporate Benefits und Sport eine ganze Reihe an Vorzügen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht ausgeprägt

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen, die auch als Ex-Mitarbeiter noch in gutem Kontakt stehen. Agile Teams mit gutem Zusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt positive Ausnahmen. Die meisten guten Vorgesetzten sind allerdings inzwischen gegangen. Häufig manipulativ, kontrollierend, von oben herab, arrogant, ohne wirkliche Führungsqualitäten. Die hohe Fluktuation wird aktuell maßgeblich durch das Vorgesetztenverhalten mitbestimmt. Kein Arbeiten auf Augenhöhe.

Kommunikation

Innerhalb der Teams gut. Führungskräfte jedoch sehr weit weg von den Mitarbeitern: Generell keine offene, transparente und vertrauensvolle Gesprächskultur. Informationen werden von den Chefs bewusst zurückgehalten, viele Machtspielchen und manipulative Abläufe.

Interessante Aufgaben

Vielseitig, spannende Themen. Leider fehlt der Mut zu neuen Ansätzen, um das Unternehmen im Markt einzigartig zu positionieren.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie Lobendank, HR Managerin
Melanie LobendankHR Managerin

Lieber Ex-Kollege, liebe Ex-Kollegin,

danke, dass du dir die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen hast.

Es freut uns zu lesen, dass du hinsichtlich deines Gehalts, unserer Sozialleistungen, unseres Büros und des Teamzusammenhalts positive Erfahrungen machen konntest.

Dahingegen ist es schade, dass du durch unsere Führungskräfte nicht die Wertschätzung erhalten hast, die du dir gewünscht hast.
Wir nehmen deine Kritik ernst und es liegt uns am Herzen für unsere Mitarbeiter*innen eine offene, persönliche und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre zu schaffen.
Maßnahmen, wie Weiterbildungen haben bei uns auch für Führungskräfte höchste Priorität.

Zusätzlich legen wir großen Wert auf eine offene und ausführliche Feedbackkultur, die wir z.B. durch regelmäßige Retro-Termine leben.
Zudem geben wir in unseren internen Newsletter-Formaten allen Mitarbeiter*innen regelmäßig Informationen zur Unternehmensentwicklung, als auch die Möglichkeit, sich bei Problemen direkt an uns zu wenden und in den Austausch zu gehen.

Durch die Einführung von neuen Ansätzen wie z.B. der Scrum Methode, sind viele Prozesse im Wandel. Dies hat zur Folge, dass wir die Scrum-Rituale und Methoden erst einmal ausprobieren müssen, bevor wir diese hinterfragen, um anschließend individuell zu entscheiden welche weiterhin nützlich sind.

Wir möchten dir ein Angebot für ein persönliches Gespräch machen.
Du kannst uns gerne per Mail oder auch telefonisch erreichen.

Liebe Grüße
Melanie aus dem HR-Team

Auf keinen Fall hier einsteigen, es wird mit jedem Tag schlimmer

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen in den Teams.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wurde oben schon genannt.

Verbesserungsvorschläge

Das gesamte Unternehmen neu denken.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr stickig. Die Fluktuation ist hoch gewesen und seitdem das Unternehmen zu komplett zu Axel Springer gehört, noch höher geworden.

Seit letztem Jahr wird versucht, Scrum einzuführen und bis heute gibt es, keine spürbare oder sichtbare Ergebnisse. Kein Wunder, dass vom Mutterkonzern nachgehakt wird. Man traut sich nicht viel und es wird nur Angst geschürt, dass man was Falsches machen kann. Es wird wenig ausprobiert und die Projekten dauern eine Ewigkeit.

Image

Nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Homeoffice und ProfiCard. Das ist für mich keine Work-Life-Balance. Flexible Arbeitszeiten sind tabu. Es wird nach dem klassischen 8 to 5 Prinzip gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung oder Karriere ist hier unmöglich. Es gibt Menschen seit mehr als 7 Jahre im Unternehmen und die stehen immer noch da, wo sie mal angefangen haben.

Gehalt/Sozialleistungen

Zu wenig für den Stress, an den man ausgesetzt ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich wüsste nicht was das Unternehmen im Sinne der Umwelt gemacht hat.

Kollegenzusammenhalt

Der ist auf jeden Fall gegeben, sonst hätte man nicht so lange ausgehalten.

Vorgesetztenverhalten

Eher überheblich und psychologisch gut durchdacht. Wenn jemand ein Gegenargument hat, ist dann schnell austauschbar.

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist gut ausgestattet. Es wird versucht damit neue Kollegen zu locken. Vor allem mit der tollen Terrasse, die man sowieso kaum zu sehen bekommt, weil die Arbeit immer sehr viel ist, um am Ende wieder kein Ergebnis zu haben.

Kommunikation

Die Kommunikation in den Teams bzw. unter den Teammitgliedern ist sehr gut. Auch von der Geschäftsführung hört man oft.

Die Teamleader und das Projektmanagement kommunizieren leider nicht mit den Teammitgliedern. Und wenn sie das tun, dann nur um Kritik oder Warnungen auszusprechen. Die Teamleader machen ständig Profit aus der Arbeit bzw. den Bemühungen der Teammitglieder.

Stunden lang in Meetings zu sitzen und am Ende kein Ergebnis zu haben ist an der Tagesordnung.

Gleichberechtigung

In anderen Unternehmen ist die Gleichberechtigung viel weiter.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und sehr interessant. Das Thema ist natürlich auch ein Motivator. Man könnte vieles verändern, wenn nicht die Power fehlte.

Menschen, die etwas verändern wollen und andere Ideen oder Ansätze haben, werden abgebremst.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Melanie Lobendank, HR Managerin
Melanie LobendankHR Managerin

Lieber Ex-Kollege, liebe Ex-Kollegin,

danke, dass du dir die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen hast. Es ist schade, dass du in einigen Bereichen innerhalb unseres Unternehmens unzufrieden warst.

Wir befinden uns derzeit in einer Umbruchsituation. Dadurch sind viele Prozesse im Wandel, nicht zuletzt durch die Einführung der Scrum Methode. Diese soll mitunter die Arbeitsmethoden verbessern, ein positives Umfeld schaffen und einen ganzheitlichen Austausch gewährleisten. Ergebnisse sehen wir hier bereits u.a. im Kollegenzusammenhalt. Diese Methode zielt besonders auf die Einbringung eigener Ideen ab, die zusammen im Team weitentwickelt werden, umso die gesetzten Ziele zu erreichen. Jede Phase innerhalb dieser Methode hat feste Ziele, damit das Team regelmäßig fertige Arbeitsergebnisse schafft und erlebt.

Wir sind uns sicher, dass wir viele weitere positive Ergebnisse, welche auch jetzt schon ersichtlich sind, nach der üblichen Eingewöhnungszeit erreichen werden.
In regelmäßigen Reviews haben alle Teammitglieder die Gelegenheit, ihre Arbeit transparent im Unternehmen darzustellen. Regelmäßige Retro-Termine gewährleisten außerdem eine ausführliche Feedbackkultur.

Karriere und Weiterbildungsmöglichkeiten haben bei uns Priorität. Um Möglichkeiten zu schaffen, haben wir feste Karrierepfade sowie ein Weiterbildungsbudget etabliert über das jede*r individuelle Mitarbeiter*in frei verfügen kann. Zudem sprechen wir in festen Jahresgesprächen über die fachliche Entwicklung sowie die Gehaltsentwicklungen.

Es freut uns zu lesen, dass du die Kommunikation unter den Teammitgliedern als sehr gut empfindest. Es ist unser ausgesprochenes Ziel, dass die Kommunikation innerhalb des gesamten Teams so verläuft. In Meetingformaten wie dem Daily Standup besprechen unsere Teams deswegen die anstehenden Aufgaben und Teamleader geben Updates zu aktuellen Themen.

Wir möchten Dir die Möglichkeit geben noch einmal mit uns ins Gespräch zu gehen.

Gerne kannst Du Dich bei uns per Mail oder telefonisch melden.

Liebe Grüße

Melanie aus dem HR-Team

Ein spannendes Thema leidet unter einem wenig wertschätzendem Führungsstil mit blinder Methodentreue

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Gehalt.de gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist getrieben von Angst, Misstrauen und Methodentreue. Man traut den Mitarbeitern nicht viel zu und es wird nicht mit, sondern eher gegen andere Abteilungen/Teams gearbeitet. Das Unternehmen versucht 101% agil zu sein und Scrum zu leben. Dabei dürfen Methoden, Rollen oder Personen nicht näher beleuchtet oder hinterfragt werden. Es hängen ja auch viele neue Rollen davon ab, wodurch es schnell zu einem persönlichen Thema werden kann. Das Resultat ist eine Meeting/Retro Endlosschleife. Einzelne Führungskräfte sehen die Mitarbeiter nur als Möglichkeit, um sich gut darzustellen, um eventuell in eine bessere/ höhere Position zu kommen. Mitarbeiter die andere Meinungen haben sind relativ schnell austauschbar.

Image

Ein Image ist nicht wirklich zu erkennen-bis jetzt aber auch nicht nötig.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung ist möglich. Natürlich wird die Luft nach oben immer dünner und umkämpfter. Man setzt hier lieber auf neue Mitarbeiter als den bisherigen eine Chance zu geben.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei dem Namen sollte man eigentlich mehr erwarten. Keine Gehaltstransparenz. Man orientiert sich angeblich am Markt - hinterfragt aber weder bestehende Strukturen, noch die Leistungen von Mitarbeitern. Ist die Person mit Titel x eingestellt- leistet aber viel mehr - erhält sie dadurch nicht mehr. Das Gehalt ist ok. Gehaltserhöhungen sind sehr und Aufstiegsmöglichkeiten sind eher begrenzt ( hängt natürlich vom Karrierelevel ab).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht besser oder schlechter als die meisten Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt innerhalb der Teams bzw. unter bestimmten Gruppen und Personen ist gut.

Vorgesetztenverhalten

Nicht jeder Vorgesetzte sieht seine Mitarbeiter als wertvoll an, sondern eher als Personen, die man auch schnell mal austauschen kann. Es gibt hier jedoch auch Ausnahmen. Es kann auch vorkommen, dass einzelne Personen auch besonders gefördert werden (Gründe unbekannt). Insgesamt ist der erlebte Führungsstil wenig wertschätzend, offen , klar und ehrlich und eher manipulativ. Ziel ist es sich selbst in die beste Position zu bringen, dabei ist jedes Mittel recht.

Arbeitsbedingungen

Man versucht auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen (Höhenverstellbare Tische, Pflanzen im Büro etc.). Die Arbeitsmaterialien sind ok.

Kommunikation

Der Versuch von Kommunikation ist da. Sehr viel Kommunikation. Es wird viel geredet, wenig entschieden und noch weniger gemacht. In erster Linie aus Angst etwas falsch zu machen. Es gibt auch leider immer eine Diskrepanz zwischen dem was gesagt und gemacht wird. Wichtige Entscheidungen finden natürlich hinter verschlossenen Tür statt. Es gibt einige Konflikte, die mal offen oder weniger offen ausgetragen werden.

Interessante Aufgaben

Das Themenfeld kann sehr spannend sein. Leider kommt,durch die oben beschriebenen Punkte, die Arbeit ein bisschen zu kurz.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Lieber Ex-Kollege, liebe Ex-Kollegin,

danke für Dein ausführliches Feedback. Es ist schade, dass Du einigen Stellen keine positiveren Erfahrungen sammeln konntest.

Wir befinden uns seit Anfang 2020 in einem agilen Wandel und haben Scrum als Methode dafür eingeführt. Wir sind uns sicher, dass es gerade zu Beginn wichtig ist, Scrum nach Lehrbuch einzuführen und zu erproben, da diese Methode für die meisten Kolleg*innen komplett neu war. An einigen Stellen kann dies sicherlich dazu führen, dass der Eindruck entsteht, dass wir uns zu stark an den Methoden von Scrum orientieren. Wir befinden uns hierbei noch in einer Findungsphase. Das bedeutet, dass wir nach und nach Scrum-Rituale und Methoden für uns hinterfragen und einen Weg finden müssen, mit dem wir als Unternehmen gut arbeiten können.

Die Weiterentwicklung und Karrieremöglichkeiten sind uns sehr wichtig. Dafür haben wir unter anderem feste Karrierepfade eingeführt (Trainee-Level – Senior/Teamlead) und ein Weiterbildungsbudget etabliert, über das alle Mitarbeiter*innen frei verfügen können. Es gibt außerdem ein festes Jahresgespräch, in dem neben der fachlichen Entwicklung auch die gehaltliche Weiterentwicklung thematisiert wird.

Es ist schade, dass Du das Gefühl hast, dass wichtige Entscheidungen nur hinter verschlossenen Türen getroffen werden. Besonders die Einführung der agilen Arbeitsweisen und die Etablierung des OKR-Frameworks zahlen darauf ein, dass alle Kolleg*innen aktiv in Entscheidungsfindungen und Prozesse involviert werden. Es ist unser ausgesprochener Wunsch, dass unsere Teams Verantwortung übernehmen und selbst Entscheidungen treffen. Im nächsten Schritt ist es uns umso wichtiger, dass wir alle Mitarbeiter*innen mit einbeziehen. Dafür nutzen wir unter anderem unsere regelmäßigen Livestreams, in denen wir Entscheidungen mitteilen und die gesamte Organisation über Themen informieren.

Wir möchten auch Dir die Möglichkeit geben noch einmal mit uns in Gespräch zu gehen.

Gerne kannst Du Dich bei uns per Mail oder telefonisch melden.

Liebe Grüße

Helena aus dem HR-Team

Zurück in die Zukunft! Wenn das Unternehmen sich als Start Up verkauft ist aber mit dem Denken Licht Jahre zurück.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Viele Kollegen haben ein tolles Mindset

- Das Produkt (steckt viel Potenzial drin… leider dauert alles ziemlich lange)

- Für die neuen Mitarbeiter gab es Buddies die diesen eingeführt haben. Fand ich persönlich gut, obwohl das OnBoarding allgemein überhaupt nicht okay war. 


Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Feedbackkultur:
Lernt bitte endlich wie man richtig Feedback gibt und diesen nimmt

- Starre Scrumkulur:
Man nicht immer nach Buch, sondern passt es so an, dass es für euch okay ist

- Starre Hierarchien & unklare (auch veraltete) Arbeitsprozesse

- Schlechte Kompetenz beim Recruiting von Mitarbeiter und deren OnBoarding (wurde bereits oben einmal erwähnt). Ich empfehle euch die Kandidaten frühzeitig mit den Teams kennenzulernen und nicht zwei Wochen vor dem Start nachdem der Vertrag längst unterschrieben ist. Das Team soll ja selber entscheiden, ob die Chemie hier passt oder nicht. Letztendlich müssen die Teammitglieder mit den Kandidaten arbeiten

- Unternehmenskultur. Seid offen für neues. Jetzt verstehe ich wieso alles so lange dauert… 

- Mehr Experten und motivierte Menschen an das Zeug ranlassen und denen Möglichkeit geben sich zu entfalten

- Kompromissbereitschaft der älteren Mitarbeiter und Offenheit erhöhen

Verbesserungsvorschläge

- Innovation ausleben und nicht nur reden

- Wenig nach Lehrbuch sondern pragmatisch

- Feedback nehmen und geben lernen. Nicht gleich alles persönlich aufnehmen und noch wichtiger nicht persönlich werden

Arbeitsatmosphäre

Der richtige Ort, wenn man Lust auf grimmige, traurige und unmotivierte Gesichter hat.

Generell nicht positiv…

Vom ersten Tag an hatte ich ein sehr ungutes Gefühl. Ein sehr unpersönlicher Umgang.

Im Bewerbungsgespräch hat sich Gehalt.de als Unternehmen mit Startup Feeling vorgestellt. Klein, persönlich und änderungswillig sowie offen für Feedback und für innovation. Das Unternehmen trägt Lasten aus der Vergangenheit mit sich rum und versucht Agilität zu verstehen, dabei ist Agilität nicht zu verstehen sondern anzuwenden…

Mehr muss man dem nicht hinzufügen. 

Es wird immer mal wieder mit Floskeln gearbeitet wie „In der Vergangenheit wurde das so und so entschieden…“ und dabei vergehen Stunden lang Diskussion, wieso überhaupt und wieso man jetzt es anders machen sollte. Oder meine Lieblingsphrase „Ich habe das drei Jahre lang gemacht und bin Experte“.

Experte heißt sich inspirieren lassen und sich von neuen Mitarbeiter mal was zeigen lassen und diese an dem Zeug ran lassen. Ich glaube dem muss man nichts hinzufügen.



Produktivität:
Nicht gegeben. Zu viele Meetings, wenig selbständiges Arbeiten und die Leads neigen dazu die Menschen wie im Kindergarden zu behandeln

Image

Wenn das Unternehmen in der eigene Blase schwimmt. 


Tatsächlich hat sich das Unternehmen beim Bewerbungsgespräch völlig anders vorgestellt als am Ende rauskam.

Die Punkte habe ich bereits erwähnt.

Work-Life-Balance

Die Worklife-Balance was Gehalt.de anbietet ist die Homeoffice Möglichkeit. Weitere Themen gibt es bei dem Unternehmen nicht. Eine Sache die im Bewerbungsgespräch auch nicht erwähnt wurde sind sehr konkrete und starre Arbeitszeiten.

Also, unflexibel für Menschen die sich ein entspanntes Arbeitsweise wünschen und nicht bei jeder kleine Pause einen Kreuz machen müssen bzw. wenn man überhaupt dazu kommt…

Wenn die Chefs/Leads bis 20 Uhr arbeiten entsteht das Gefühl und der Druck alle müssen das gleiche tun.

Als mittlerweile Teil eines Konzerns erwartet man hier mehr was für die Mitarbeiter geboten wird, leider bleibt es nur bei der Erwartung. Nachvollziehbar, da können ja nicht alle Töchterfirmen gleichbehandelt werden.

Karriere/Weiterbildung

Wer hier eine Karriere machen will ist am falschen Ort (wurde im Bewerbungsgespräch gegenteilig kommuniziert).

Es sind die typische hierarchische Säulen, die man so generell kennt. Also eine lockere und entspannte startup Kultur hat Gehalt.de definitiv nicht.
Jetzt wo das unternehmen zu 100% zu AS gehört, geht es richtig los mit den Hierarchien.

Man wird als bestimmte Position eingestellt und von der geht es erstmal nicht weiter außer, dass man auch andere Zuständigkeitsbereiche betreuen muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist Menschenwürdig

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Welches Uweltbewusstsein? 

Welches Sozialbewusstsein?

Kollegenzusammenhalt

Nicht alles ist schlecht.

Ich habe persönlich tolle Menschen kennengelernt die viel Power und ein gutes Mindset hatten. Dahinter steckt viel Potenzial, bedauerlicherweise wird das nur nicht berücksichtigt.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele ältere Menschen gibt es bei Gehalt.de nicht.

Ist ein sehr geringer Anzahl. Trotzdem habe schon mehrmals mitbekommen, dass mit ältere Kollegen öfters mal negativ gescherzt wird und diese nicht auf Augenhöhe angesprochen werden. Ich persönlich fand das nicht gut.
Vor allem, wenn das in einer großen Runden passiert.

Die langjährige Mitarbeiter werden jedoch vor den neuen bevorzugt und bei den neuen werden immer Macken und Fehler gesucht, wenn man mit dem Feedback nicht zufrieden ist.

Das Unternehmen versucht nicht sich an Markt anzupassen, sondern den Markt an seine veraltete Struktur, die sich wie eine Krake um die neue Mitarbeiter umschlingt.

Vorgesetztenverhalten

Fragt bitte lieber nicht nach. Alles wurde mehr oder weniger durch die anderen Punkten abgedeckt.

Generell haben die Vorgesetzte ein sehr ausgeprägtes und unberührbares Ego und lassen sich wenig bis gar nichts sagen. Diese sehen das nicht als Chance, sondern als Kritik. Man spürt sofort, dass sich einige angegriffen fühlen und persönlich werden. Wer keine Lust auf „Zickereien“ hat ist hier definitiv nicht richtig. Außerdem wird sehr gerne auf die eigene Meinung beharrt.

Dazu passt auch das Stichwort „Feedback-Resistenz“ sehr gut. Mit Floskeln wie „Das habe ich noch nie über mich gehört“ lässt sich nur darauf erschließen, wie wenig Resonanz sich die Vorgesetzten über Ihr Verhalten einholen.

Vieles geht hier auf die persönliche Ebene. Stichwort Nachtragend.

Besonders auffallend dabei ist das Big Boss Verhalten des Tech Abteilung. Ich finde es besonders schlimm, wenn man die Kontrolle bei einer ganz normalen Diskussion verliert und die Sprache sowie der eigene Ton nicht im Griff hat und schnell persönlich wird. 


Arbeitsbedingungen

Kann man nicht viel dazu sagen. Ist generell was man zum Arbeiten benötigt auch zur Verfügung gestellt worden.

Dazu wird mit sehr veralteteren Tools und Methoden gearbeitet die die Produktivität verhindern oder im schlimmsten Fall zu noch mehr Arbeit führen. Hier fehlen klare Prozesse. Die Tasks dafür sind seit sehr lange auf Work in progress. Irgendwann werden sie aber an dem Punkt sein.

Kommunikation

Jeder will zu allen Themen mitsprechen (Auch wenn das nicht in deren Bereich liegt) und seinen Senf dazu geben.



Feedback Kultur
Resistent zu Feedback! Da kann man das Feedback leider vergessen. Man spürt schon den Einfluss des Hauses Springer

Und diese wahnsinnig lange Onboarding Termine von ganz vielen Abteilungen…

Da sind manche Unternehmen schon drüber weg und sind etwas kreativer was das Onboarding angeht.

Außerdem beobachtet man immer wieder merkwürdige Gespräche hinter geschlossenen Türen oder Geflüster im Flur …

Gleichberechtigung

Man versucht auf Krampf Menschen mit verschiednen Backgrounds einzustellen um mitreden zu können.

Funktioniert nur semi mäßig. Wenn diese dann nicht zu Sprache kommen und das Feedback nicht berücksichtigt wird.

Man sollte meinen Qualität vor Quantität, da ist aber hier ziemlich weit entfernt von.

Interessante Aufgaben

Gehalt.de hat auf jeden Fall sehr spannende Produkte, leider fehlt dabei die Power was zu bewegen…

Die kleine Angestellte können somit wenig bewirken, wenn das System generell nicht funktioniert. Das Unternehmen schläft gefühlt weiter ein Winterschlaf, obwohl der Winter schon längst vorbei ist.

Es gibt viele neue Mitarbeiter die richtig Lust und Power haben etwas zu bewegen. Allerdings werden sie immer mal wieder abgebremst. Schade.

Das bedeutet für mich, dass in den oberen Etagen etwas nicht stimmt.

Auch aufgaben von Anderen Bereichen, die nicht zu der eigenen Zuständigkeiten oder Wissen zählen, soll man hier übernehmen.

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Lieber Kollege, liebe Kollegin,


vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für diese ausführliche Bewertung genommen hast.

Zunächst tut es uns sehr leid, dass Du diese Erfahrung bei uns machst oder gemacht hast. An dieser Stelle möchten auch wir transparent & ehrlich sein: Wir sind von Deinen negativen Äußerungen zu uns als Arbeitgeber und auch gegenüber Deinen aktuellen oder ehemaligen Kolleg*innen überrascht.

Viele Deiner Punkte sind für uns nicht nachvollziehbar und widersprechen dem Feedback, welches wir von aktuellen und ehemaligen Kolleg*innen im selben Zeitraum und auch auf dieser Plattform erhalten haben.

Hierzu zählt zum Beispiel das Feedback zu unserem Onboardingprozess. Wir sind bei diesem Vorgang sehr transparent und bemüht, das Feedback unserer neuen Mitarbeiter* innen einzuholen und den Prozess laufend zu verbessern. Dazu haben wir mit allen neuen Mitarbeiter*innen wöchentlich ein festes Feedbackgespräch zum Onboarding.

Uns ist an dieser Stelle außerdem wichtig zu betonen, dass wir im Bewerbungsprozess immer transparent sind und unsere Arbeitskultur so beschreiben, wie wir sie leben.

Wir möchten auch auf Deine anderen Kritikpunkte eingehen und wollen Dir an dieser Stelle anbieten, mit uns in den Austausch zu gehen.

Wenn von Deiner Seite dazu Bedarf besteht, schreib gerne eine Mail oder melde Dich telefonisch.

Viele Grüße
Helena aus dem HR-Team

Bester Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Gehalt.de gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Spaß bei der Arbeit.

Work-Life-Balance

Perfekt!

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung der Mitarbeiter ist dem Unternehmen sehr wichtig. Es gibt ein individuelles Weiterbildungsbudget. Wirklich klasse!

Kollegenzusammenhalt

Trotz vieler neuer Gesichter und Findungsphase, ist der Zusammenhalt top!

Vorgesetztenverhalten

Man wird ernst genommen. Kommunikation auf Augenhöhe. Den Vorgesetzten und Leads ist es wichtig, dass es jedem im Team gut geht.

Kommunikation

Die Geschäftsführung berichtet regelmäßig über Neuerungen. Man fühlt sich stets im Bilde was derzeit im Unternehmen passiert.

Interessante Aufgaben

Von Anfang an bekommt man Verwantwortung und arbeitet an spannenden Projekten. Es tut sich viel im Unternehmen und wer möchte, kann aktiv mitgestalten. Sowohl im Breich Firmenkultur, als auch auf Produktebene.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Sehr zu empfehlen ein Top Arbeitgeber ;-)

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes Teamzusammenspiel, sehr gute Informationspolitik, Pünktliche Gehaltszahlung, Homerbeitsmöglichkeit, Verschiedene Benefitzmöglichkeiten. Sehr gutes Miteinander, Sehr repräsentative Büroräume, Weihnachten uns Silvester als Urlaubstage ( 24.12. + 31.12. ). Sehr guter Umgang zum Schutz vor Corona. Es wurde ein sehr gutes Konzept erarbeitet und fruehmöglichst zur verfuegung gestellt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Immer noch zu geringe Gehaltshöhe

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut

Image

Sehr gutes "Image"

Work-Life-Balance

Sehr gut

Karriere/Weiterbildung

Doch da geht einiges wenn man will und kann

Gehalt/Sozialleistungen

leider niedrig angesetzt. Trotz der Corona Pandemie aber relativ sicherer Arbeitsplatz

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tun alles was möglich ist.

Kollegenzusammenhalt

°Top , geht kaum besser zu machen. Hier wird jeder respektiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut

Arbeitsbedingungen

Sehr gut . Tollle Bueros und Ausstattung. Auch Homearbeit ist möglich

Kommunikation

Sehr gut

Gleichberechtigung

Sehr gut

Interessante Aufgaben

man kann sich sehr gut einbringen und auch in anderen Abteilungen reinschnuppern.

Viel Veränderung, leider eher negativ.

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage, das Thema und die Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Seit letztes Jahr Veränderungen in der Führung gegeben hat und sehr erfahrene MA gegangen sind, hat leider die Fachkompetenz deutlich gelitten. Das wirkt sich sehr negativ auf die Qualität der Veröffentlichungen aus.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte mehr auf die Vorschläge der MA eingegangen werden. Die Führungsebene kocht immer das eigene Süppchen. Weniger Egoismus in der Führung wäre angesagt

Arbeitsatmosphäre

In den Teams ok, Zusammenarbeit mit den Führungskräften eher unangenehm

Image

Neutral, das Aussenimage ist deutlich besser als die inoffizielle Meinung der Angestellten. Das ist aber wohl eher normal

Work-Life-Balance

Teilzeit ist möglich, auf 9 to 5 wird aber extrem wert gelegt

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist nach oben gedeckelt. Es ist eben eine kleine Firma.

Kollegenzusammenhalt

Wie überall im Leben gibt es gute und weniger passende Kollegen

Umgang mit älteren Kollegen

Neutral

Vorgesetztenverhalten

Einfach nur noch NEIN, die besseren sind in den letzten Monaten und Jahren gegangen.

Arbeitsbedingungen

Es war sehr anstrengend die ansatzweise nötige Ausstattung fürs Homeoffice zu bekommen. Die Firmenleitung war hier, im Gegensatz zur eigenen Ausrüstung, sehr sparsam.
Im Sommer ist die fehlende Klimatisierung sehr unangenehm. Die schöne Dachterrasse hilft aber.

Kommunikation

Der Informationsfluss in den Teams ist ok, mit den Führungskräften schwieriger. Es gibt zuviel Geheimnishaltung.

Gehalt/Sozialleistungen

Relativ fair. Aber wer nicht deutlich fragt und begründet, bekommt auch nichts.

Gleichberechtigung

Eine eine Abteilung wird von einer Frau geleitet, wie so oft nur HR.

Interessante Aufgaben

Die Themen wiederholen sich sehr, das Thema Gehalt hat nicht so wahnsinnig viele Facetten

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Liebe*r Kolleg*in,

vielen Dank, dass du uns ein ausführliches Feedback gibst.

Wir geben dir Recht, dass es in den vergangenen 12 Monaten durch die agile Transition viele Veränderungen im Unternehmen gab. Wir sind davon überzeugt, dass sich diese - auch wenn es zu Beginn an der einen oder anderen Stelle ruckelt - gut anfühlen wird und unsere Zusammenarbeit verbessert.

Gerne wären wir zum Zeitpunkt deiner Unzufriedenheit mit dir ins Gespräch gegangen und hätten gemeinsam nach Lösungen gesucht.

Nach wie vor möchten wir dir auch zum jetzigen Zeit die Möglichkeit geben, mit uns in den Dialog zu treten.

Wenn von deiner Seite Bedarf besteht, schreib gerne eine Mail an mich.

Viele Grüße
Helena aus dem HR Team

Befindet sich im Umbruch und Neustrukturierung

4,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gehalt.de gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sich um die Mitarbeiter gekümmert

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die hohe Fluktuation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Liebe*r Kolleg*in,

danke, dass du dir die Zeit genommen hast und uns eine Bewertung geschrieben hast.

Ich freue mich, dass du grundsätzlich zufrieden bist mit uns als Arbeitgeber.

Viele Grüße
Helena aus dem HR-Team

Hier arbeite ich gern!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gehalt.de gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut. Man kommt gern zur Arbeit, angenehme Fehlerkultur und guter Zusammenhalt zwischen den Kollegen.

Work-Life-Balance

Aktuell gibt es einen recht hohen Workload, aber grundsätzlich fallen keine Überstunden an. Jeder ist ein Stück auch selbst dafür verantwortlich.

Kollegenzusammenhalt

Einfach toll!

Kommunikation

Die Kommunikation ist transparent. Neben regelmäßigen Newslettern gibt es Live Streams. Die Corporate Communications Abteilungen macht einen wirklich guten Job!

Gleichberechtigung

Fehlende Gleichberechtigung ist hier nie ein Thema gewesen.

Interessante Aufgaben

Es kommen immer wieder neue Aufgaben dazu und man hat die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Führungskräfte schauen gemeinsam mit den Kollegen, wie weitere Entwicklungsschritte aussehen könnten.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Liebe*r Kolleg*in,

wir haben uns sehr über deine positive Bewertung gefreut.

Wir hoffen, dass du auch weiterhin so positive Erfahrungen bei uns machst. Wir freuen uns immer über Feedback, du kannst auch gerne direkt auf uns zukommen.

Viele Grüße
Helena aus dem HR-Team

Gehalt.de ist im Wandel - neue Arbeitsmethoden, Agilität, frischer Wind

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gehalt.de gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr nahbarer, freundlicher Umgang miteinander. Meist konstruktive Kritik.

Image

Ausbaufähig!

Work-Life-Balance

Innerhalb der Kernarbeitszeiten ist Flexibilität möglich. Es gibt auch unterschiedliche Teilzeitmodelle. Vor Corona jedoch sehr konservative Haltung hinsichtlich Homeoffice. Das beeinträchtigt auch Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist kein Thema, das bislang im Fokus steht

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend gutes Miteinander. Außerhalb der Arbeitszeiten finden Aktivitäten aber meist abteilungsintern statt. Ausnahme sind die Firmenveranstaltungen.

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich fair, nicht immer zu 100% nachvollziehbar. Manchmal nicht konsequent genug

Arbeitsbedingungen

Nettes Büro mit Dachterasse & großer Küche. Jedoch keine super moderne Ausstattung. Guter Standard

Kommunikation

Kommunikation seitens Führungskräfte & Geschäftsführung wird transparenter, kein Intranet - dafür Newsletter & Vollversammlungen

Interessante Aufgaben

Überwiegend spannende Aufgaben. Viele Freiräume & Raum für Verbesserungen. Möglichkeiten sich einzubringen & mitzumachen.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Helena Panitzki, Senior HR Managerin
Helena PanitzkiSenior HR Managerin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass du dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast.
Wir möchten uns bei dir für das positive Feedback bedanken und nehmen deine Verbesserungswünsche gerne mit auf.

Viele Grüße
das HR-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN