Workplace insights that matter.

Login
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH Logo

Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland 
GmbH
Bewertung

Absolut nicht zu empfehlen!

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Go-Ahead BW zahlte bisher pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Wer seine Meinung äußert, fliegt!
- Mitarbeiter werden nicht wertgeschätzt
- Man verlangt viel, hält sich aber selbst nicht an den Tarifvertrag.
- Schichten werden ungefragt geändert.
- Eigentlich sollte es einen Jahresruheplan geben, bisher nicht!
- Von der Personalabteilung bekommt man in 50% der Fälle keine Antwort. Telefonisch kaum erreichbar.
- Schlechte Arbeitsgeräte, welche nicht funktionieren.
- Unzureichende Schulung. Gelehrt bekommt man weniger als 50% der Tarife. (Zugbegleiter)

Verbesserungsvorschläge

Zuerst sollte einmal Chefetage aufgeräumt werden. Die Mitarbeiter sollten besser behandelt und wertgeschätzt werden.

Der Tarifvertrag sollte eingehalten werden und die Schichten pünktlich und ohne Fehler verteilt werden.

Eine bessere Kommunikation mit dem Fußvolk wäre auch sinnvoll.

Kommunikation

Wichtige Informationen für den Betrieb erhält man in der Regel viel zu spät. Die Schichten werden einfach geändert, man wird nicht darüber informiert.

Kollegenzusammenhalt

Leider gibt es sehr viele Kollegen und Kolleginnen, welche einen wegen jeder Kleinigkeit beim Vorgesetzten anschwärzen. Mit ein paar Kollegen kommt man gut aus, vor allem die neuen versuchen besonders der Chefetage in den Hintern zu kriechen.

Vorgesetztenverhalten

Bei Go-Ahead BW wird generell mit zweierlei Maß gemessen. Manche Kollegen werden für Dinge gekündigt, wofür andere nichts erhalten.

Betrunkene Kollegen im Dienst sind teilweise bei der Chefetage bekannt, unternommen wird aber nichts.

Versteht man sich gut mit den Chefs, hat man nicht so viel zu befürchten. Dann wird gerne mal weggesehen.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag ist anders und wird nicht langweilig.

Arbeitsbedingungen

Es sind nicht in allen Meldestellen Umkleideräume verfügbar. Die Arbeitskleidung bekommt man erst nach teilweise mehreren Monaten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wurde immer pünktlich bezahlt. In der Abrechnung gibt es jedoch oft Fehler und sollte daher gut kontrolliert werden.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Weiterbildungsmöglichkeiten, jedoch werden diese nur an unqualifizierte Kollegen und Kolleginnen vergeben, auch wenn es Leute mit Erfahrung geben würde. Hier wird versucht, die Mitarbeiter gleich so zu Formen wie man es braucht.

Leider spürt man das im Alltag auch sehr.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen