Welches Unternehmen suchst du?
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH Logo

Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland 
GmbH
Bewertungen

164 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 63%
Score-Details

164 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

103 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Totales Chaos-Unternehmen.

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Go-Ahead Bayern in Augsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Überwiegend schlechte Atmosphäre von oben nach unten.

Work-Life-Balance

Etliche Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz.

Kollegenzusammenhalt

Das einzig positive.

Umgang mit älteren Kollegen

Ebenfalls mies

Vorgesetztenverhalten

Unter aller S......

Arbeitsbedingungen

Kümmert euch um anständige Pausenräume

Kommunikation

Welche Kommunikation?

Gleichberechtigung

Manche sind gleicher als gleich.

Interessante Aufgaben

Naja


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Optionen

Jung, flexibel und ganz viel Herz für die Eisenbahn

5,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ausrüstung
Moderne Züge
Jahresplan

Verbesserungsvorschläge

Mehr Bonus


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

GoAhead - eine Firma besser als ihr Ruf.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Go-Ahead Bayern GmbH in Augsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man darf auf seine Art und Weise arbeiten so lange man sich an die Rahmenvorgaben hält.

Image

Ich kann das schlechte Image nicht nachvollziehen. Wenn man weiß was man an GoAhead hat weiß man es zu schätzen.

Work-Life-Balance

Ja mei. Schichtarbeit eben - dass muss man mögen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für meine Aufgaben werde ich fair bezahlt. In der Gastro war es deutlich weniger!

Kollegenzusammenhalt

Hatte ich so in noch keiner Firma. Man hilft sich seit Kursbeginn und darüber hinaus. Das bestehende Team nimmt die „Frischlinge“ herzlich auf.

Umgang mit älteren Kollegen

…sind hier herzlich Willkommen mit ihrer Lebenserfahrung.

Vorgesetztenverhalten

Kann nicht klagen.

Arbeitsbedingungen

Ist halt kein Bürojob.

Kommunikation

Teamleitung hat immer ein offenes Ohr und ist fair.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag bringt neue Menschen, der Rahmen bleibt gleich, aber es wird nie langweilig.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Optionen

Go-Ahead engagiert sich für den Kampf gegen den Klimawandel, schlechte Luftqualität und soziale Isolation

5,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Neue Ausrüstung und Geräte
Moderne Züge
gutes Betriebsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schichtarbeit (Wochenendes, Feiertage)

Work-Life-Balance

Schichtarbeit hat Vor- und Nachteile


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Go Ahead versucht ein gutes Team bauen mit Perspektive...

5,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsklima
gute Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwierigkeiten gibt's es überall

Verbesserungsvorschläge

Motivation mit Bonus auf die Mitarbeiter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Ich arbeite hier mit einem tollen Team- und man hilft sich Abteilungsübergreifend

4,7
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildung in allen Bereichen
Sprachkurse und Co

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das bespreche ich lieber persönlich

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Atmosphäre

Work-Life-Balance

Kommt manchmal etwas zu kurz

Kollegenzusammenhalt

Top! Abteilungsübergreifend wird ausgeholfen

Vorgesetztenverhalten

Sie haben immer ein offenes Ohr und nehmen Kritik an

Kommunikation

Man kann alle Themen ansprechen und findet Gehör

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall Abwechslungsreicg


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Ein verlogenes Unternehmen mit einem sehr schlechten Ruf! Arrogante und unvorbereitete Ausbilder, aggressives Management

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Umgebung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Liste ist zu lang

Verbesserungsvorschläge

versuchen, zur Abwechslung die Wahrheit zu sagen

Arbeitsatmosphäre

horror

Work-Life-Balance

zu viele Überstunden

Kollegenzusammenhalt

ab und zu

Vorgesetztenverhalten

unglaublich schlecht

Kommunikation

keine, nur Befehle

Interessante Aufgaben

nix


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Politische Partei

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich habe schon alles geschrieben.

Verbesserungsvorschläge

Besser planen, richtig zahlen, "normale Menschen" genauso gut wie die "Vielfältigen" behandeln und mit Politik aufhören.

Arbeitsatmosphäre

"Friss oder stirb". Schließungen von Meldestellen und Zwangsversetzungen (sowohl Bayern als Baden-Württemberg). Unmenschlische Dienstplanung. Es wird gelogen, betrogen, gedroht und genötigt.

Work-Life-Balance

Circa 20 Überstunden im Monat, selten 2 Tage frei am Stück. Urlaubsantrag? Mehrmals abgelehnt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird nicht getrennt, Vorgesetzte fliegen gerne zwischen Berlin und Stuttgart. Aber sie gehen einem auf die Nerven, wenn man mit dem Auto zu einem Dienst an einer fremden Meldestelle fahren möchte.

Karriere/Weiterbildung

Keiner will hier lang bleiben.

Kollegenzusammenhalt

Triebfahrzeugführer und Kundenbetreuer halten generell gut zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Teamleitr sind in Ordnung. Höhere Positionen äußern sich politisch wie sie auf ihrem eigenen Facebook-Profil wären. Es werden sogar Parteien empfohlen oder eben nicht empfohlen.

Arbeitsbedingungen

Mittlerweile bekomme ich regelmäßig Schichten innerhalb einer Arbeitwoche wo ich rund um die Uhr arbeiten muss. Auf Gesundheit/Schlafrhythmus und Sicherheit wird nicht geachtet.

Kommunikation

Wichtige Informationen kommen sehr spät an oder gar nicht. Hauptsache werden politische Stellungnahmen geäußert.

Gehalt/Sozialleistungen

Verdienstabrechnung stimmt meistens nicht. Es fehlen sehr oft Zulagen hier und da. Ein Stern weil das Geld pünktlich auf dem Konto ist, sonst 0.

Gleichberechtigung

Wird gemäß Artikel 3.3 Grundgesetz meiner Meinung nach nicht erfüllt. "Niemand darf wegen seines .... benachteiligt oder bevorzugt werden". Betonung auf bevorzugt. Wenn man zu einer bestimmten "Gruppe" gehört, darf man sich bei Go-Ahead alles erlauben und bekommt man auch mehr verschenkt. Manch andere werden wegen Kleinigkeiten oder eben grundlos gekündigt. Das mit der Bewertung (Juli 2020) von einer ehemaligen Kollegin, die, während sie krankgemeldet war, entlassen worden ist, STIMMT. Go-Ahead schreibt zwar Gleichberechtigung und Vielfalt ganz groß aber hat keine Ahnung, was das bedeutet. Typisch heutzutage.

Interessante Aufgaben

Alltag


Image

Optionen

Seriöse Firma mit Zukunft

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das alle Mitarbeiter vor allem Menschen sind

Verbesserungsvorschläge

Mehr Motivation vielleicht zu den Mitarbeiter geben (Bonus usw)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Gute Stimmung, nette Führungskräfte. Geld: Kann man mit leben; Weiterbildungsunwillig und unterm Teppich sehr britisch

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Go-Ahead Bayern GmbH in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein super Arbeitgeber für den Berufsstart. Die Führung ist komplett menschenwürdig. Die Standortleitung kümmert sich um Aufmerksamkeiten, die defintiv niemand einklagen könnte/dürfte :) (Gummibärchen ect . ) Das finde ich super. Das ist wirklich freiwillig. Nochmal als Klarstellung: Den Führungskräften ist NICHT egal was bei Go-Ahead passiert (anders als ich es bei Cazoo gelesen habe) . Die Führungskräfte handeln und beziehen Mitarbeiter ein. Natürlich gibt es ein Diensthandy und einen Dienstlaptop. Go Ahead wird auch vor Ort gesteuert und nicht übern Kanal hinweg. Die Verkehrsanbindung samt Bistro (keine Mitarbeiterrabatte! :( ) , die Küche innerhalb unseres Büros und die geniale Kaffemaschine, die weit mehr bietet als Produkte die mal eine herbe Bohne waren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das gehört nicht in die Öffentlichkeit. Es sind aber keine No-Gos. Ansonsten aus Großbritannien importierte Nachteile bei dem Verständis von der Defintion eines Arbeitnehmers.

Verbesserungsvorschläge

Krempelt die Weiterbildung um und findet eine faire Lösung für Mehrarbeitskompensation.

Helft Abteilungen Lasten gemeinsam zu schultern. Bestimmte Führungskräfte und einzelne Kollegen müssen Lasten ganz alleine tragen, während der Rest der Abteilung mangels Ausbildung/Einweisung dabei mitleidig zuschauen muss.

Arbeitsatmosphäre

Habe mit vielen Führungskräften zutun. Unterschiedliche Generationen aber alle ziehen an einem Strang. Egal ob Teaml., Abteilungsl, ex Abteilungsl, oder Vorstand alle sehr nahbar und an einem selbst interessiert. Grüßen alle defintiv auch auf der Straße :)

Image

Go-Ahead wird von der Öffentlichkeit kontroverser hinterfragt als noch 2019 oder 2021 in Bayern. Beiden extremen Polen der Meinungen wird das Unternehmen nicht gerecht. Go-Ahead ist schnell lernfähig und nicht die schlechteste Eisenbahn Europas. Gerade im komplexesten Netz Deutschlands, dem ABN wurden die Probleme schneller in den Griff bekommen, als bei manch anderem Unternehmen oder dem Marktführer bei manchen seiner Netze. Zum Weltretter oder Retter der Schiene (Anti-Regio) haben wir haben noch einen Weg vor uns. Go-Ahead ist ein positiv Startup und kein Gratis-Müsli Startup ( damit meine ich "nehme Müsli verzichte auf Betriebsrat". Das negative ist Go-Ahead defintiv NICHT!

Work-Life-Balance

Wie beschrieben negativ britisch, da auch keine Kompensation.

Karriere/Weiterbildung

Hier wurde meine Bewertung schlechter. Grundsätzlich sucht Go-Ahead Talente gerne auch mit bahnspezifischen Spezialinteressen und Kaminsteigerkarrieren sind möglich. Allerdings tut Go-Ahead nichts (mehr) für die Weiterbildung seiner Mitarbeiter im Büro. Es werden Menschen mit Fähigkeiten eingekauft und diese Leute entwickeln sich seitwärts statt vorwärts. Es gibt kaum mehr Schulungen und man muss sich Dinge selbst beibringen oder es muss aus seinem vorherigen Job passen. Es werden auch nicht bei allen alle Scheine im Lebenslauf berücksichtigt ( z.b ERM )

Gehalt/Sozialleistungen

Go-Ahead spart im Vergleich zu anderen EVUs. Negativ ist die britische Vertragskultur ( ähnliches hab ich beim ebenfalls britischen Auto-Startup Cazoo gelesen).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Unternehmen hat sich nur auf E-Netze beworben, da man damit im Verständnis von Go-Ahead die Umwelt schont :) . In der Praxis wohl viel Papier, dass andere EVUs so nicht mehr verwenden. Unsere Abteilung ist jedoch voll digital

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten zusammen. Leider sind wir der Feind der Basis in manchen Netzen. Dabei sind wir machtlos oder haben an deren Problemen keine Schuld. Mit manchen Leitstellen kommen wir gut zurecht, mit anderen (an anderem Standort) weniger... im ABN Top und auch gutes Verhältnis mit der Basis :)

Umgang mit älteren Kollegen

Das junge Unternehmen Go-Ahead ist auch Arbeitgeber für Menschen, die bald in Rente gehen. Go-Ahead ist offen für alle Altersgruppen.

Vorgesetztenverhalten

Weltklasse. 1A. Besser gehts nicht.

Arbeitsbedingungen

Für einen Bürojob nine to five sehr gut. Höhenverstellbare Schreibtische. Sogar eine ganze Einbauküche gibts im Hauptquartier. Diese wird sehr gerne genutzt. Dazu einen TOP-Kaffeautomat.

Kommunikation

Allgemeingültige Duz-Kultur mit angenehmer Auslegung. Offenes Ohr für die Belegschaft. Sehr beliebte halbjährliche Teamssitzungen zu denen alle Mitarbeiter eingeladen sind.

Gleichberechtigung

ehm. Pressesprecher war Mitglied von LGBT. Auch andere Mitarbeiter sind es und sind gerne im Unternehmen. Frauen fühlen sich sichtbar wohl. Ich meine einige an der Basis mit Kundenkontakt müssten anhand vom Erscheinungsbild auch Non-Binary sein. Hauptsache die Menschen sind gepflegt :) (Sind sie!) Mittlerweile bringen Mitarbeiter Hunde mit.

Interessante Aufgaben

Die Leute kriegen als Aufgaben innerhalb Ihrer Abteilung zugeteilt, was ihnen liegt. (Man kriegt ja überall nur eine Anstellung wenn man dafür passt und innerhalb der Unterverteilung ist man flexibel :) ) Die Arbeitsverteilung ist flexibel jedoch auf die Fähigkeiten der Leute begrenzt (ob man Schichtplanerhintergrund hat oder nicht). Die Konkurrenz bei der DB ist bei der Aufgabenvergabe jedoch sehr viel starrer und pedantischer als Go-Ahead.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN