Let's make work better.

Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB Logo

Grünecker 
Patent- 
und 
Rechtsanwälte 
PartG 
mbB
Bewertungen

35 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

35 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

schlechte Personalführung

2,3
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

schöne Räumlichkeiten und Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

den Arbeitgeber

Verbesserungsvorschläge

Verpflichtender Besuch von Seminaren für Vorgesetzte zum Thema Mitarbeiterführung, Kommunikation, Manieren und sozialem Verhalten.

Arbeitsatmosphäre

Absolut abhängig von der Abteilung, in der man arbeitet. In meiner Abteilung eher unangenehm und irgendwie von Angst geprägt.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind sehr nett, hilfsbereit, offen und man arbeitet gerne mit ihnen zusammen. Es gibt aber Ausnahmen, die es vermutlich immer gibt in größeren Betrieben. Aber diese wenigen unkollegialen Kollegen können einem das Leben schon sehr schwer machen. Deren unkollegiales Verhalten wird leider in meinem Fall von Vorgesetztenseite unterstützt (Verpetzen).

Vorgesetztenverhalten

Manche Vorgesetzten haben leider nicht die Qualifikation dazu, Personal zu führen. Deshalb hohe Fluktuation in manchen Abteilungen. Ein einziges Kommen und Gehen. Die Guten gehen immer sehr schnell.
Uneingearbeitete lernen Uneingearbeitete ein, was zu vielen Fehlern und Missstimmung führt. Schuld sind aber dann immer die Angestellten, nie der/die Vorgesetzte.
Der/die Vorgesetzte hat keine Ahnung von den eigentlichen Arbeitsabläufen in der eigenen Abteilung. Vorgesetzte/r übt Kritik auf sehr unprofessionelle und unangenehme Weise, macht Kollegen der eigenen Abteilung schlecht und erzählt deren Fehler rum, macht auch gerne mal krude Unterstellungen.
Zudem ist der Ton des/der Vorgesetzten unangemessen.

Kommunikation

Wenn mit Kommunikation Klatsch und Tratsch gemeint ist, dann funktioniert das prächtig.
Wichtige Dinge erfährt man in der Küche, auf dem Gang oder auch gar nicht. Wie man in emails cc benutzt wurde vor allem seitens der Vorgesetzten oft nicht verstanden.

Gehalt/Sozialleistungen

im Vergleich zu anderen Arbeitgebern durchschnittlich bis unterdurchschnittlich.


Work-Life-Balance

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Kollegin/lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns solch ausführliches Feedback zu geben. Ebenso vielen Dank für die positiven Bewertungen. Es ist jedoch bedauerlich, dass die Gesamtbewertung negativ ausfällt. Es ist nicht unser Ziel, Ihre Aussagen in irgendeiner Form zu widerlegen. Wir arbeiten kontinuierlich an uns, daher sind wir für konstruktive Kritik stets offen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihre Personalabteilung

Schlechtes Management (in bestimmten Abteilungen) und altmodische Strukturen

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten meiner Kollegen waren sehr nett und hilfsbereit. Es gibt natürlich auch welche, die durch ständiges Einmischen die Atmosphäre und das Arbeitsklima ruinieren. Die Arbeit wurde regelmäßig von bestimmten Kollegen kontrolliert (hinter dem Rücken) und Fehler wurden eher kritisiert, als dass sie als Gelegenheit genutzt wurden, etwas Neues zu lernen.

Work-Life-Balance

Dies war dank des Zeiterfassungssystems sehr gut. Sobald man Feierabend gemacht hatte, hatte man Feierabend gemacht. Ich habe nie am Wochenende oder abends gearbeitet (und habe auch nie den Druck oder das Bedürfnis dazu verspürt).

Kollegenzusammenhalt

Die große Mehrheit meiner Kollegen war äußerst hilfsbereit. Es gab auch welche, die nicht ansprechbar waren bzw. auf die man nicht zugehen wollte.

Umgang mit älteren Kollegen

Diejenigen, die schon länger dabei waren, hatten automatisch mehr Recht zu sagen oder zu tun, was sie wollten. Neue Kollegen wurden nicht angehört oder ernst genommen.

Vorgesetztenverhalten

In kürze: nicht gut. Um zu führen, braucht man Fachwissen, klare Kommunikationsfähigkeiten, die Fähigkeit, effektives Feedback zu geben. Das war bei meiner Abteilungsleitung nicht der Fall. Stattdessen gab es lange, bürokratische E-Mails und Meetings, um eine einfache Entscheidung zu treffen (mobile Arbeit, Gleitzeit, Urlaub usw.), Überregulierung bezüglich der Einarbeitung neuer Mitarbeiter, etc. Das höhere Management oder die Personalabteilung hatten keine Ahnung, was in bestimmten Abteilungen vor sich ging. Die Abteilungsleitung war kompromisloss, niemand konnte sie überzeugen, sie wollten keine neuen Ideen hören, sie konnten nie den Standpunkt eines anderen sehen oder verstehen.

Kommunikation

Kommunikation gab es nicht wirklich. Die meisten Dinge wurden über Flurfunk herausgefunden. Keine klare Kommunikation seitens der Abteilungsleitung. Gemischte Botschaften von der Abteilungsleitung darüber, was vertraulich behandelt werden sollte und was nicht. Folglich hatte man das Gefühl, dass man mit niemandem über irgendetwas sprechen konnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Unternehmen in dieser Stadt nicht gut bezahlt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Lieber ehemaliger Kollege, liebe ehemalige Kollegin,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr kritisches Feedback. Wir bedauern, dass Sie uns mit einer negativen Wahrnehmung verlassen haben. Da wir uns als Arbeitgeber weiter verbessern wollen, sind wir dankbar für kritische Anmerkungen, da uns diese helfen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Viel Potential nach oben wenn man denn überhaupt möchte

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Recht / Steuern bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siege oben

Verbesserungsvorschläge

Mehr als Unternehmen denken! Nicht als 250 Einzelunternehmer die möglichst nur ihre eigene Tasche voll machen wollen.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt sehr drauf an in welcher Abteilung man arbeitet.
Es gab in meiner Abteilung tolle Kollegen aber auch totale Pfeiffen die sich nur auf Ihrer Betriebszugehörigkeit ausruhen und dank freundalwirtschaft geschont und bevorzugt werden von der TL. Es herrscht rege Fluktuation, die man aber als TL, AL oder auch Personalabteilung einfach als normal ansieht.. das die Leute immer wieder wegen den selben Themen kündigen interessiert, wird fröhlich so weiter gemacht. Die Vakanzen müssen dann wieder die fleißigen Mitarbeiter auffangen… und ewig grüßt das Murmeltier- nur das man nie aufwacht sondern am Ende das Weite suchen muss, sonst bleibt man in der Murmeltierschleife 4 Ever..
Ach ja und Wertschätzung gibt es quasi null. Weder in warmen Worten noch in Zahlen auf dem Konto.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice Möglichkeit gegeben. Ein bisschen mehr Freiheit bei der Wahl der homeoffice/ Anwesenheit wäre gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Noch viel Luft nach oben

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht. Ist auch m.E. Nicht gewollt

Kollegenzusammenhalt

Team? Was ist das? Da hilft auch ein einziger Termin mit einem Mediator o.ä. Nicht Vorallem wenn man dann die Aussagen der Mitarbeiter am Ende eh wieder nur wegwischt..

Umgang mit älteren Kollegen

Betriebszugehörigkeit ist fast ein Freifahrtschein für unmögliches Verhalten von einigen Leuten..also nur lang genug durch halten

Vorgesetztenverhalten

Es gibt sicher Ausnahmen, aber von „ich hab keinen Bock“ gabs in meiner Abteilung gaaanz viel
Das Geld nimmt man gern aber die Arbeit leisten nur bedingt
Stattdessen wird lautstark stundenlang übers Wochenende geschnackt und gelacht während man selber seine Arbeit macht, und am Ende gefragt wird ob man nicht noch Arbeit von der TL übernehmen wollen würde, natürlich unentgeltlich- warum denn mehr Geld?!? Also bitte…

Arbeitsbedingungen

Keine Höhenverstellbaren Tische, Laptops hat noch nicht jeder. Altbau=im Sommer ein Ofen im Winter kalt
Fenster nicht so dicht
Küchen sehr dürftig ausgestattet

Kommunikation

Der flurfunk der funktioniert erstaunlich gut, auch Unwahrheit und Lästereien über andere… aber wichtige Themen werden schlecht bis gar nicht kommuniziert

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht branchenüblich, kein Job Rad, kein Wellpass..

Interessante Aufgaben

Auch hier grüßt wöchentlich das Murmeltier. Soweit okay, wenn man wenigstens ab und an auch die Chance bekommen würde Projekte zu übernehmen-aber die werden nur unter der Hand an immer die selben Personen vergeben..


Image

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Lieber ehemaliger Kollege, liebe ehemalige Kollegin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns solch ausführliches Feedback zu geben. Es ist bedauerlich, dass Sie sich bei uns nicht gefördert und wertgeschätzt gefühlt haben. Da wir uns als Arbeitgeber weiter verbessern wollen, sind wir dankbar für kritische Anmerkungen, da uns diese helfen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Flexibilität für Werkstudenten

4,0
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei grünecker patent- und rechtsanwälte gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bedingungen für Werkstudenten sind ideal. Home-Office ist für die meisten möglich und ich kann meine Arbeitszeiten regelmäßig an meinen wechselnden Stundenplan anpassen. Ich bekomme bezahlt, was ich auch arbeite.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man merkt durchaus die Hierachie der Anwälte.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihre Bewertung und freuen uns sehr, dass Sie sich bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte insgesamt gut aufgehoben fühlen und uns weiterempfehlen.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Ich kann die Kanzlei als Arbeitgeber nicht empfehlen

1,3
Nicht empfohlen
Hat bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einige Kollegen und Kolleginnen waren sehr nett.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte sollten lernen, wie man Mitarbeiter führt. Betriebsrat wäre dringend nötig. Mir völlig rätselhaft, warum es keinen gibt.

Arbeitsatmosphäre

Alles in dieser Kanzlei ist abteilungsabhängig. Es gibt Abteilungen, in denen die meisten zufrieden sind, kompetente, freundliche Vorgesetzte haben und alles gut läuft, aber es gibt andere Abteilungen, in denen das Gegenteil der Fall ist. So habe ich das in meiner Abteilung empfunden.
Sehr hohe Fluktuation!

Kollegenzusammenhalt

Es reicht wenn eine/r in der Abteilung nicht teamfähig ist, aber nie zurechtgewiesen wird von höherer Stelle.

Vorgesetztenverhalten

Interessierte sich für nichts, war nie konzentriert, hatte selber von vielen Dingen keine Ahnung, konnte keine einzige fehlerfreie E-Mail schreiben.

Kommunikation

Leider Fehlanzeige. Im persönlichen Gespräch in Teilen grenzwertig.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Hallo liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung, auch wenn Ihr Feedback leider negativ ausfällt. Wir hätten uns gewünscht, dass Sie unsere Kanzlei mit einem positiveren Eindruck verlassen.
Da wir uns als Arbeitgeber weiter verbessern wollen, sind wir dankbar für kritische Anmerkungen, da uns diese helfen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Kollegin spioniert für Vorgesetzten

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation
Zweiklassengesellschaft zwischen Assistenz etc. und Anwälten abschaffen

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen (kommt stark auf die Abteilung an)
Leider Zweiklassengesellschaft

Work-Life-Balance

38-Stunden-Woche, Gleitzeit, zumindest in meiner Abteilung wenig Überstunden

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung würde zwar meistens vom Vorgesetzten der jeweiligen Abteilung unterstützt werden, die Personalabteilung und die Partner unterstützen es aber nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Eher im niedrigeren Gehaltssegment

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel Papier verschwendet, da nicht digital gearbeitet wird. Home Office ist quasi nicht möglich

Kollegenzusammenhalt

Bis auf ein paar Ausnahmen sind die meisten Kolleg*innen sehr hilfsbereit und freundlich

Vorgesetztenverhalten

Oft hatte ich tagelang keine Arbeit, auch die Kollegen konnten mir nichts abgeben und ich habe irgendwann angefangen, mich unauffällig anderweitig zu beschäftigen. Statt selbst das Gespräch zu suchen, soll eine Kollegin spionieren und Bericht erstatten. Die hat das aber nicht sehr unauffällig gemacht ;). Die „Lösung“ meines Chefs war, freitags um 14:50 Uhr mit „dringender“ Arbeit anzukommen.

Arbeitsbedingungen

Schönes Altbaugebäude, ergonomisches Arbeiten möglich (man braucht ein Attest für spezielle ergonomische Sachen). Die PC-Programme sind noch aus dem letzten Jahrhundert, da müsste man mal modernisieren.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Hallo liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung, auch wenn Ihr Feedback leider negativ ausfällt. Wir hätten uns gewünscht, dass Sie unsere Kanzlei mit einem positiveren Eindruck verlassen.

Da wir uns als Arbeitgeber weiter verbessern wollen, sind wir dankbar für kritische Anmerkungen, da uns diese helfen, Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Es ist nicht zeitgemäß, dass weder Urlaubs-, noch Weihnachtsgeld ausgezahlt wird.

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei grünecker patent- und rechtsanwälte gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegialität und die flachen Hierarchien.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt; fehlendes Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Verbesserungsvorschläge

Bessere, angemessenere Gehälter, vor allem Weihnachts- und Urlaubsgeld einführen.
Mehr in die Weiterbildung der Mitarbeiter:innen investieren.
Besseres Umweltverhalten - auch hier gibt es noch viel zu tun.

Arbeitsatmosphäre

Sehr guter, kollegialer Umgang miteinander

Image

Ziemlich gut - vor allem bei Mandanten

Work-Life-Balance

Jeder muss lediglich zusehen, dass er/sie auf seine/ihre Stunden kommt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt noch viel zu tun…

Gehalt/Sozialleistungen

Aktuell und im Vergleich zu anderen Kanzleien: Viel Luft nach oben…

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte besser sein.

Kollegenzusammenhalt

Fair und kollegial - weder Neid, noch Missgunst

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird hier kein Unterschied gemacht, grundsätzlich sehr freundlicher Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Kollegialer Umgang, gute Kommunikation, flache Hierarchien

Arbeitsbedingungen

Gut.

Kommunikation

Offene, ehrliche Kommunikation

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich


Gleichberechtigung

2Hilfreichfinden das hilfreichZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihre Bewertung und freuen uns sehr, dass Sie sich bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte insgesamt gut aufgehoben fühlen und uns weiterempfehlen.
Wir hoffen auf viele weitere Jahre der guten Zusammenarbeit.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Wenn man den Mund hält und im Arbeitsleben nichts erreichen möchte, geht es einem da (auch jahrelang) ganz gut.

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Recht / Steuern bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die zentrale Lage. Ach ja: und die Flasche Champagner zu Weihnachten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Habe ich detailliert schon beschrieben.

Verbesserungsvorschläge

Kommt mal im 21. Jahrhundert an und stellt empathische und qualifizierte Leute in der Personalabteilung ein. So viel Inkompetenz und Hochnäsigkeit ist fast unverkraftbar. Und schätzt es bitte mehr, wenn sich jemand wirklich einbringen und alles etwas effizienter gestalten möchte.

Arbeitsatmosphäre

Schöner Altbau. Im Sommer ein Ofen, im Winter sollte man sich auf jeden Fall eine Jacke mitnehmen. Die Büros sind ok eingerichtet. Ergonomisch nur mit Attest. Durch den Personalmangel wird alles eingestellt, was nicht bei 3 auf dem Baum ist, das macht es gelernten Kräften teilweise schwer. Habe auch mitbekommen, wie dennoch qualifizierte Kräfte vergrault wurden und Müttern der Wiedereinstieg nach der Babypause unbegründet schwer gemacht wird.

Image

Für Mandanten vielleicht hui, dennoch sehr preisintensiv bei Grünecker Patente anzumelden. Intern eher pfui. Jeder weiß nach einer Weile, wie der Hase läuft.

Work-Life-Balance

Wenn man keine familiären Verpflichtungen hat, ganz ok.

Karriere/Weiterbildung

Für Sekretariat Fehlanzeige! Man kann sich dort nicht weiterentwickeln. Ein einmaliger Brandschutz- bzw. Ersthelferkurs ist nichts, was Einen grundlegend in seinem Beruf weiterbringt.

Gehalt/Sozialleistungen

Andere Großkanzleien zahlen deutlich mehr. Bei Gehaltsverhandlungen wird gerne auf die Tränendrüse gedrückt, obwohl die Partner nur so im Geld schwimmen. Man muss sich da echt beweisen und immer wieder darauf beharren. Entweder es geht gut und man bekommt paar % oder man wird gebeten, sich etwas anderes zu suchen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Drucker laufen unentwegt. Die Digitlisierung wurde jahrelang vor sich hingeschoben. Das Rechnungsprogramm war bis 2020 noch prähistorisch in einem MS Dos Programm. Digitale Akte? Warum?

Kollegenzusammenhalt

Es gibt Abteilungen, wo die Kollegen zusammenhalten, es gibt aber auch Abteilungen, wo sich jeder selbst der Nächste ist und schön Mobbing betrieben wird (manchmal unterschwellig, manchmal in your face). Gute Fluktuation (vor allem in der Personalabteilung).

Umgang mit älteren Kollegen

Die Älteren sind meistens auch schon Jahrzehnte dort angestellt und so eingefahren, dass sie schon fast als unvermittelbar im Arbeitsmarkt gelten würden. Sie haben grundsätzlich Recht.

Vorgesetztenverhalten

Man weiß was man zu machen hat und fertig. Meinen 2 Partnern war alles egal, solange der Rubel rollt und man nicht zu viel falsch macht, der Eine handelte mit seiner Egal-Laune teils auch sehr fahrlässig. Gibt aber unter den Partnern auch eher striktere Charaktäre.

Arbeitsbedingungen

38h Woche ist Vollzeit. 28-31 Tage Urlaub (gestaffelt nach Betriebszugehörigkeit). Homeoffice ist abteilungsabhängig und der Eine lässt sich nie im Büro blicken, der andere wird gezwungen zu kommen. Sehr unfair.

Kommunikation

Unter den Kollegen teilweise gut, teilweise schlecht. Von oben nicht wirklich gut, es wird viel hinterrücks entschieden.

Gleichberechtigung

In meiner Abteilung gab es das nicht.

Interessante Aufgaben

Man macht immer das Gleiche und man bekommt vom Großen und Ganzen wenig mit.

2Hilfreichfinden das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Angenehmer Arbeitgeber mit spannenden Aufgaben

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Lockerer Umgang mit Kollegen. Vorgesetzte geben konstruktives Feedback und loben gute Arbeit.

Work-Life-Balance

Niemand wird zu mehr Stunden gezwungen. Es wird auf einen guten Ausgleich geachtet

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefördert und die Kosten dafür übernommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zum Teil wird noch viel ausgedruckt - aktuell ist jedoch ein starker Trend zu mehr Digitalisierung erkennbar.

Kollegenzusammenhalt

Sehr hilfsbereit und unterstützend.

Vorgesetztenverhalten

Es wird auf ein angenehmes Arbeitsklima wert gelegt. Man bekommt bereits früh viel Vertrauen geschenkt und wird schrittweise an neue Aufgaben herangeführt.

Kommunikation

Kurze Wege und direkte Kommunikation

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich und interessant.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Bin jetzt seit 21 Jahren hier tätig und habe keinen einzigen Tag davon bereut

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ich fühle mich rundum gut behandelt und aufgehoben, daher keine speziellen Angaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

hier kann ich keine gravierenden Dinge angeben

Verbesserungsvorschläge

nichts außer der Reihe; Verbesserungen können alle Unternehmen anstreben

Arbeitsatmosphäre

fühle mich in unserer Abteilung sehr wohl und werde anerkannt;
durfte sogar in einem Notfall meinen Schäferhund mitbringen

Image

in jedem Betrieb wird geredet, kommt nur darauf an, wie man damit umgeht. Für mich zählen meine Erfahrungen und ich habe in den 21 Jahren Betriebszugehörigkeit nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Work-Life-Balance

auch hier gilt: überall gibt es Höhen und Tiefen; bislang konnte ich stets mit den Kollegen sprechen und eine gemeinsame Lösung finden; wenn beide Parteien wollen, klappt das auch

Karriere/Weiterbildung

vor Corona wurden div. (kostenlose) Sprachkurse angeboten; Schulungswünsche können angefragt werden; Ausbildung zum Ersthelfer und Schulung zum Brandschutzhelfer können ebenfalls gemacht und auch hausintern im Notfall ausgeübt werden und es gibt Auffrischungen hierfür; Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf sind möglich;

Gehalt/Sozialleistungen

kostenlose Tickets für ÖPNV; Beteiligung zur betrieblichen Altersvorsorge; jährliche Augenuntersuchung möglich; Impfungen gegen Grippe, Corona sind möglich; Bildschirmarbeitsplätze werden kontrolliert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

verbrauchte Toner werden recycelt; Papier und Glas separiert;
gab auch Umfragen, wer mit dem Rad zur Arbeit fährt; wieviel Zeit im ÖPNV bzw. mit dem Kfz zur Arbeit benötigt wird

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind stets bunt zusammengewürfelt; es liegt an jedem Einzelnen, wie er damit umgeht; manchmal passt die Chemie, manchmal halt nicht - wie im richtigen Leben

Umgang mit älteren Kollegen

auch hier habe ich nie negative Erfahrungen gemacht

Vorgesetztenverhalten

ehrlich, gerecht und selbstverständlich Kanzleiinteressen im Vordergrund, jedoch werden auch die Probleme der Mitarbeiter berücksichtigt; hier habe ich äußerst positive Erfahrungen gemacht - werde ich niemals vergessen

Arbeitsbedingungen

war coronabedingt freiwillig einige Monate im Homeoffice - nicht mein Fall; es gibt höhenverstellbare Tische für Mitarbeiter, die sie benötigen; Gratis-Tickets für ÖPNV; barrierefreier Zugang am Haupteingang (Fahrstuhl); kostenfrei: Kaffee, Voll- bzw. 1,5%ige und lactosefreie Milch, Hafermilch, Zucker, mehrere Teesorten, Herd, Mikrowelle, Toaster, Wasserkocher vorhanden; Feedback-Gespräche finden in meiner Abteilung statt; Jahresabschlussfeiern in schönen Lokalitäten und Sommerfeste finden statt

Kommunikation

manchmal erfährt man etwas über Umwege, aber das wird wohl auch in anderen größeren Unternehmen vorkommen

Gleichberechtigung

habe selbst nie einen Unterschied erfahren

Interessante Aufgaben

im Grundgerüst ist das Aufgabengebiet selbstverständlich umrissen, jedoch gibt es auch sporadisch anfallende Arbeiten außerhalb des "gewöhnlichen" Arbeitsbereichs

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 38 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB durchschnittlich mit 3,2 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Recht (3,6 Punkte). 57% der Bewertenden würden Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 38 Bewertungen gefallen die Faktoren Work-Life-Balance, Image und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 38 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden