Workplace insights that matter.

Login
GS1 Germany GmbH Logo

GS1 Germany 
GmbH
Bewertungen

109 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

109 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

55 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 24 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von GS1 Germany GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Bei sehr gutem Gehaltsangebot, bei mangelnden Alternativen und für einen begrenzen Zeitraum sehr empfehlenswert

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort Köln

Arbeitsatmosphäre

Frostig... Der vorgespielte Teamspirit ist reine Fassade

Image

Nummern-Verwaltungsbehörde

Work-Life-Balance

Es überarbeitet sich kaum jemand. Vor allem nicht die, die sich perfekt ans System angepasst haben.

Karriere/Weiterbildung

Achtung: Hier droht nach kurzer Zeit die Karriere-Sackgase

Kollegenzusammenhalt

Am Ende macht jeder sein eigenes Ding

Vorgesetztenverhalten

Prägend: Arroganz + Ignoranz

Arbeitsbedingungen

So spannend auf einem Amt

Kommunikation

Jede noch so winzige Info wird behandelt wie wertvolles Herrschaftswissen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist überdurchschnittlich


Interessante Aufgaben

Teilen

Meine Bewertung :-)

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mutterhaus ist sehr angenehm als Arbeitsplatz. MO wird seit Corona gefördert. Alle sagen, dass die IT behäbig ist und nicht auf dem aktuellsten Stand. Ich kann mich darüber nicht beschweren. Ich finde unsere technische Ausrüstung klasse sowie auch alle Mitarbeiter der IT!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass anscheinend Ängste bei den MA's generiert werden. Wie auch immer. Allerdings kommt es auch immer auf den MA selbst an. Jeder ist seines Glückes Schmied und hey, wir haben doch keine Folterkammer oder ähnliches! Wo ist also das Problem? Ich sage meine Meinung, ob sie gefällt oder nicht. Auseinandersetzungen können auch sehr spannend sein ....

Verbesserungsvorschläge

Versuchen, den MA's die Angst vor was auch immer zu nehmen.

Arbeitsatmosphäre

In unserem Team läuft es. Die Arbeitsatmospäre ist super, vom Vorgesetzten bis zu uns.

Image

Ich denke, dass unsere Unternehmung nach wie vor einen guten Ruf hat. Ich hoffe es sehr. Beurteilen kann ich es von meiner Position aus nicht.

Work-Life-Balance

Bei uns im Team passt das absolut. Dadurch, dass wir füreinander einstehen, uns ohne Murren vertreten, egal ob im Urlaub oder bei Krankheitsfällen, wird die Arbeit immer gewährleistet.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist in unserem Unternehmen tatsächlich wahrscheinlich etwas schwierig. Da wir nur begrenzte Positionen haben, die man als "Karriereleiter" bezeichnen kann, wäre das vielleicht ein Punkt, den man strukturell angehen könnte. Weiterbildung: Tatsächlich kann man sich über firmeninterne Themen extrem gut weiterbilden. Es wurden auch immer sehr interessante andere Seminare wie "Stressabbau, Selbstorganisation, etc." angeboten. Ich habe keinen Einblick, wie es zurzeit hier läuft. Ich denke, hier sind in diesen besonderen Zeiten die Mitarbeiter selbst gefragt, sich weiterzubilden. Kleiner Tipp: Google!

Gehalt/Sozialleistungen

Tja, Gehalt ist in meinen Augen sehr gut. Sozialleistungen ebenfalls. Da wir "nur" ein Mittelständler sind, finde ich eine jährlich Gehaltssteigerung von 2 - 3 % ok. Fängt zwar max. die Inflationsrate auf, aber ok. Da die Basis selten einen Einblick in die Detailkosten unserer Company hat, fällt es mir schwer zu beurteilen, ob da tatsächlich für uns nicht mehr geht. Da muss man einfach tatsächlich der GF vertrauen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Finde ich sehr gut. Es ist hier wie mit allem: Die Dinge können eben nicht von jetzt auf gleich umgesetzt werden. Es existieren Verträge, Gegebenheiten, etc. Das muss immer mit beachtet werden. Ist wie mit dem Kohleausstieg: Auch hier muss sozialverträglich gehandelt werden. Immerhin hängen hier Jobs und damit Familieneinkommen dran.

Kollegenzusammenhalt

Unser Team hält zusammen wie Pech und Schwefel!

Umgang mit älteren Kollegen

Positiv. Keine Beanstandungen.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich. Wir werden aufgefordert uns zu äußern, und zwar ehrlich und ohne großen Schnickschnack. Wenn es etwas zu sagen gibt, egal ob positiv oder negativ, können wir mit unserem Vorgesetzten in den Dialog gehen.

Arbeitsbedingungen

Im Mutterhaus nicht so gut. Grßraumbüro ist nicht jedermanns Sache und ist auch eigentlich nicht für jeden Job geeignet (Hotline z. B.). Die Coronabedingte Arbeit zuhause passt perfekt.

Kommunikation

Unser Team nutzt sämtliche Kanäle der Kommunikation, außer der, der physischen Anwesenheit im Mutterhaus, was zurzeit auch nicht nötig bzw. machbar ist bei steigenden Infektionszahlen.

Gleichberechtigung

Ich denke, das ist kein Problem.

Interessante Aufgaben

Tja, das sind bei uns immer die gleichen. Da wir jedoch "am Kunden" direkt arbeiten, bleibt es für uns sehr spannend.

Ein Unternehmen das sich gerade neu definiert

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Solider Arbeitgeber der in der Coronazeit einen guten Job macht. Keine Kurzarbeit, keine bekannten Kündigungen durch Corona. Sichere Arbeitsplätze. Gute Arbeitsbedingungen. Spannende Aufgaben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unruhe. Wenig Kontinuität.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter sollten mehr geschätzt werden. GS1 Germany lebt durch die Leute die dort arbeiten und deren Wissen, die leider oftmals wenig Wertschätzung erleben. Auf der anderen Seite sollte das Gemeckere aufhören.

Arbeitsatmosphäre

Transformation bedeutet Veränderung. Es werden Fehler gemacht und ausprobiert. Das trifft für das Management zu, wie auch für die Mitarbeiter. Es gibt zu viel Meckerei auf beiden Seiten.

Work-Life-Balance

Homeoffice für alle. Gleitzeit....

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist fast nur für neue Kollegen möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen scheinen nicht mehr erwünscht zu sein. Es gibt jedoch keine Angebote um vielleicht früher auszuscheiden. Ältere Kollegen und deren Wissen werden wenig geschätzt. Hier sollte sich über moderne Konzepte Gedanken gemacht werden.

Vorgesetztenverhalten

Kaum Profis am Werk.

Kommunikation

GS1 Talk, Campfire, Jour Fixe, Jahrestagungen. Es gibt viele Möglichkeiten zur Kommunikation, man muss sie aber auch nutzen. Dies gilt für alle. Sprecht endlich miteinander.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Läuft schief…

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

-Schnellstmöglicher Austausch des toxischen inneren Führungszirkels
-Umbau von einer ego-zentrierten Selbstbedienungs-Einrichtung für (anderswo) gescheiterte Führungskräfte zu einem wirklichen Partner für die zahlenden Kunden

Arbeitsatmosphäre

Mittlerweile unterirdisch… Das aus Angst niemand den Mund aufmacht, wird „von oben“ als Zustimmung gewertet.

Image

Bei Kunden besteht leider ein negatives Image. Das ist kein Wunder, denn man beschäftigt sich zu viel mit und für sich selbst

Work-Life-Balance

Manchmal so, manchmal so - das hängt von vielen Faktoren ab. Manche Mitarbeiter haben Glück, manche haben Pech. Wer Schwäche zeigt, hat verloren

Karriere/Weiterbildung

Das interne Weiterbildungsangebot verharrt hartnäckig auf Minimumniveau. Interne Wissensvermittlung oder Kommunikation: Fehlanzeige

Kollegenzusammenhalt

Eine aktive Mitarbeiter-Vertretung wäre wünschenswert

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden gefeuert

Vorgesetztenverhalten

Es ist spürbar, dass das Management-Team unter großem Druck steht: Im dritten Jahr nach der Machtübernahme sind keinerlei Erfolge sichtbar. Entsprechend nimmt die Brutalität der Maßnahmen zu, mit denen das Rad doch noch gedreht werden soll: Kündigungen, Einsparungen, Einschüchterungen aller Art, usw…

Arbeitsbedingungen

Entsprechen großteils dem allgemeinen Stand. IT zum Teil modern, in manchen wichtigen Teilen aber auch alt und sehr behäbig

Kommunikation

Beschränkt sich auf Anweisungen „von oben“ und sehr peinliche Jubelkommentare „von unten nach oben“

Gehalt/Sozialleistungen

Um die Sozialleistungen wird immer viel Lärm gemacht. Allerdings wird auch immer streng drauf geachtet, dass für zusätzliche Leistungen kaum Kosten und Aufwand entstehen

Gleichberechtigung

Alle haben derzeit gleichschlechte Chancen

Interessante Aufgaben

Die Bandbreite der Aufgaben war einmal sehr groß. Es werden jedoch immer mehr Themen eingestampft. Themen werden hauptsächlich für interne Zwecke entwickelt und vorangetrieben. Kundenbedürfnisse und Kunden sind kaum relevant

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für Ihr Feedback genommen haben. Ihre außerordentliche Unzufriedenheit mit GS1 als Arbeitgeber bedauern wir in hohem Maße.
Ein Aspekt Ihrer Unzufriedenheit bezieht sich auf das Image von GS1 bei unseren Kunden. Dies können wir anhand unseres Net Promoter Scores, mit dem wir Kundenzufriedenheit messen, nicht nachvollziehen. Hier haben wir im August einen Wert von 43 und haben gerade in der Corona-Zeit sehr positives Feedback zum Beispiel im Customer Service erhalten. Mit dem Themenorbit adressieren wir aktuelle Trends und Marktentwicklungen, um diese in Lösungen für unsere Kunden und Partner umzusetzen.
Unser Anspruch ist, dass wir uns stetig weiterentwickeln. Engagieren Sie sich daher gerne in unserer Initiative zur Kundenzentrierung und bringen Sie dort Ihre Ideen ein.
Zur internen Wissensvermittlung stehen allen KollegInnen vielfältige Formate wie die z.B. Inspire Days, die Digital Learning Area, Weiterbildung von Kollegen für Kollegen oder Learning Snippets zur Verfügung. In der internen Kommunikation bieten wir z.B. über Coyo, Campfires, den GS1 Talk, Dailies oder das Mtunes vielfältige Dialogmöglichkeiten.
Nutzen Sie gerne auch die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit Ihrer Führungskraft oder den KollegInnen im Managementteam, um Ihre Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Christiane Seichter, Lead HR

Guter Arbeitgeber mit Mängeln im Management und fehlender Visionen

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Die Benefits die den Mitarbeitern angeboten werden
- Die tollen Räumlichkeiten, die die Grundlage für abwechslungsreiches, kreatives und innovatives Arbeiten bieten

Verbesserungsvorschläge

- Visionäre im Managementteam
- Würdigung verdienter/älterer Mitarbeiter
- Mitarbeiter weiterentwickeln mit professionellen externen Weiterbildungsmaßnahmen
- interne Beförderungen der vorhandenen jungen Talente voran treiben
- Prozess der Gehaltsanpassungen überdenken (sonst gehen die jungen Talente irgendwann)
- Klimatisierung der Räume

Image

Der Großteil hält GS1 Germany für einen guten Arbeitgeber und trägt dies auch nach außen. Letztendlich kann man sich auch nicht beschweren, Mängel gibts überall.

Work-Life-Balance

Kommt auf den Fachbereich und Vorgesetzten an. In der Regel aber gut. Mobiles Arbeiten und flexible Arbeitszeiten sind möglich.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung findet quasi nicht statt. Die Pseudo-Weiterbildungsangebote von HR bringen keinen großen Mehrwert. In den Entwicklungsgesprächen werden immer wieder Zusagen für externe Weiterbildungen gemacht, die dann aber nicht eingehalten werden. Interne Beförderungen in Führungspositionen sind eher die Seltenheit. Um hier in Zukunft was zu erreichen, sollte man sehr präsent sein, sich gut verkaufen können und über die eigenen Fachgebiete hinaus engagieren. Wer seinen Job nur gut macht, viel leistet auch über ein normales Maß hinaus wird hier auf seiner Position versauern. Es gibt Mitarbeiter die viel leisten und jeden Tag Gas geben in ihren Tätigkeiten aber nicht so präsent sind. Aber diejenigen, die sich gut vernetzen ("Klüngel") und sich gut vermarkten werden hier im Alleingang Karriere machen nach den neuen Prinzipien und der Rest wird nicht gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Tolle Benefits (Jobticket, Jobrad, Mobiles Arbeiten, uvm.), Anfangs wird mit einem gutem Gehalt gelockt. Steigerungen sind jedoch danach ein harter Kampf und nur sehr gering. Die Gehälter werden hier nur mit geringen pauschalen (2-3%/Jahr) angepasst und nicht anhand von Position/Erfahrungslevel/Fachgebiet und Aufgaben gemäß der Gehälter am Markt bewertet. Größere Gehaltssprünge erfordern eine Beförderung, die eher Seltenheit sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird einiges voran getrieben. Da geht aber noch viel mehr.

Kollegenzusammenhalt

In der Regel gut. In der Führungsebene sehr politisch - Zusammenhalt ist anders. Es entsteht mehr und mehr eine Ellenbogengesellschaft durch die neu etablierten Karriereprinzipien.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden aussortiert oder degradiert, wenn sie nicht mehr mithalten können oder dem Anspruch gerecht werden. Es werden auch keine älteren Mitarbeiter eingestellt (außer alte Bekannte und Gefolgschaft der GF)

Vorgesetztenverhalten

Die neue Geschäftsführung hat viele gute Dinge angestoßen in eine neue Arbeitswelt und hat eine neue frische und dynamische Unternehmenskultur etabliert. Allerdings sind viele Entscheidungen auf operativer Ebene fragwürdig, nicht nachvollziehbar und weiterhin vieles intransparent obwohl man das Thema Transparenz immer wieder propagiert. Der u.g. "Harem" der Geschäftsführung handelt nur im Eigeninteresse und läuft immer schön "bei Fuss". Wobei es auch im Managementteam sichtbar eine Zwei-Klassen Gesellschaft gibt (GF, HR, PMO und dann kommt der Rest). Erfolgreiche Unternehmen haben meist die größten Innovatoren an der Spitze des Unternehmens, hier regiert mit wenigen Ausnahmen die Old Economy, die zwar positive Rahmenbedingungen gesetzt hat aber selber keine bahnbrechenden Ideen für die Zukunft des Unternehmens einbringt (neue Produktideen , Visionen o.ä.). In der zweiten und dritten Reihe der Führungsriege wird aktuell aufgeräumt.

Arbeitsbedingungen

Moderne Büros mit hochwertiger Ausstattung. Kreativität wird gefördert durch viele tolle Werkzeuge und der Arbeitsumgebung. Das Fundament für Innovation und Arbeitswelt 4.0 wurde und wird weiter gelegt. Wandel von Einzel- und Doppelbüros zu Großraumbüros mit Flexarbeitsplätzen. Die IT-Systeme sind veraltet, werden aber in den kommenden Jahren erneuert.

Kommunikation

Es wird viel geredet insbesondere auch über Transparenz. Überangebot an Formaten für die Kommunikation, wo die entscheidenden Themen aber oft nicht mitgeteilt werden. Vieles erfährt man doch nur über den Flurfunk, insbesondere die Themen wo Kritik am Handeln des Managementteam aufkommen könnte. Fehlerkultur sollte nicht nur in den Leitlinien verankert werden sondern auch von oben herab gelebt werden, sonst wird sich auch unten keiner trauen

Gleichberechtigung

Frauen haben hier die gleichen Chancen. Es entsteht sogar ein bisschen der Eindruck, dass es in letzter Zeit Frauen sogar einfacher haben als Männer in diesem Unternehmen voran zu kommen.

Interessante Aufgaben

Viele interessante Themen und Aufgaben. Man kann sich über seine fachlichen Aufgaben hinaus in Projekten engagieren und ausprobieren.


Arbeitsatmosphäre

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für Ihr Feedback genommen haben. Es freut uns, dass Sie viele Aspekte Ihrer Arbeit sehr positiv bewerten, wie z.B. die Benefits, die kreative Arbeitsumgebung oder die interessanten Aufgaben.
Ein Aspekt Ihrer Kritik ist die interne Nachbesetzung von Positionen, die wir anhand der Besetzungen in den vergangenen 18 Monate nicht nachvollziehen können. So sind die Positionen Lead Partner Engagement, die Senior Manager Team Rollen in Corporate Communications, Marketing sowie Customer Services wie auch die neuen Lead Positionen Lead Program und Lead Marketing + Digital Sales ausnahmslos intern besetzt worden.
Zu Ihrem weiteren Kritikpunkt, den mangelnden Möglichkeiten zur professionellen Weiterbildung zeichnet die Mitarbeiterbefragung ein anderes Bild: 72% der Mitarbeiter bewerten die Möglichkeiten zu Schulung und Weiterbildung positiv, 17 Prozentpunkte über der Deutschland-Norm. Auch in Corona-Zeiten steht Ihnen ein vielfältiges Angebot an Fachthemen und soft skills, die Digital Learning Area (24/7) bis hin zu Zertifizierungsprogrammen für Projektmanagement, Innovation oder Shopper Experience zur Verfügung.
Teilen Sie gerne Ihre weiteren Ideen mit uns!

Christiane Seichter, Lead HR

Eine ehemals motivierte und erfolgreiche Company auf Talfahrt

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Standort Köln ist attraktiv und die Sozialleistungen bislang ganz gut. Kolleginnen und Kollegen sind überwiegend freundlich, nett und hilfsbereit, auch wenige Führungskräfte, selbst aus dem Managementteam.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der von oben diktierte Führungsstil drückt mächtig auf die Stimmung im Unternehmen. Geborgte Weisheiten werden als eigenes Gedankengut gepredigt, aber selber nicht vorgelebt. Offene Kommunikation kann existenziell regelrecht gefährlich werden. Im Moment kann ich den Arbeitgeber leider nicht weiterempfehlen. Das war mal anders.

Verbesserungsvorschläge

Es besteht im gesamten Unternehmen kein Vertrauen zu HR. Hier empfiehlt sich dringend eine Veränderung.

Arbeitsatmosphäre

Willkürliche Entscheidungen durch Lead GS1 willig exekutiert durch Lead HR. Belegschaft fürchtet in weiten Teilen um ihre Jobs, es herrscht eine Angstkultur, nicht auffallen ist angesagt. Keine Struktur mehr erkennbar, niemand weiß, wohin die Reise geht. Belegschaft wird mit unsinnigen Prinzipien wie Urlaub und mobiles Arbeiten malträtiert.

Image

Company verliert zunehmend an Ansehen. Schande.

Work-Life-Balance

Es hat Corona gebraucht, um hier eine Verbesserung zu erreichen. Zumindest mobiles Arbeiten ist mit Einschränkungen möglich.

Karriere/Weiterbildung

Scheinangebote seitens HR. Argumentation HR: Leads kann man nicht mehr entlassen, deswegen vergeben wir keine Leadpositionen mehr. Früher wurde ein Lead mit Abteilungsleiter tituliert.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnitt, die letzten Runden nach jp waren mager.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zumindest Ökostrom.

Kollegenzusammenhalt

Existenzängste schweißen zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es besteht der Eindruck, dass Kolleginnen und Kollegen, die länger als drei Jahre an Bord sind, aus dem Unternehmen gedrängt werden sollen.

Vorgesetztenverhalten

Bloß nicht in den Fokus von txf gelangen.

Arbeitsbedingungen

Soweit ok, aber auch nicht außerordentlich.

Kommunikation

Kommunikation findet nicht mehr statt, wenn doch, werden Scheinerfolge gefeiert.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist in weiten Teilen gegeben, siehe frühere Bewertung "Harem".

Interessante Aufgaben

Sehr interessante Aufgaben in der Vergangenheit, werden aber zunehmend weniger, kaum noch Gremienprojekte.

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für Ihr Feedback genommen haben. Unser Anspruch ist, dass wir uns stetig weiterentwickeln. Vieles ist gut und bei Manchem können, wollen und werden wir besser werden.
Dass wir alle miteinander auf einem guten Weg sind, zeigen unsere vielfältigen Möglichkeiten des Feedbacks durch unsere Kolleginnen und Kollegen. Dies lässt sich in objektiven Zahlen gut darstellen: über die letzten 24 Monaten hinweg erreicht GS1 Germany als Arbeitgeber bei kununu eine Weiterempfehlung von 83 Prozent, bei unserem Upward Feedback im Juni diesen Jahres erhalten unsere Führungskräfte aus ihren direkten Teams im Durchschnitt eine 4,0 (dies entspricht einer Note von „Liegt oberhalb der Anforderungen“) und auch bei dem Nachhaltigen Engagement Index liegen wir mit 82 Prozent mit sechs Prozentpunkten über der Deutschlandnorm. Gerade das Ergebnis der letzten Umfrage zeigt die Zufriedenheit der KollegInnen bei GS1.
Die von Ihnen empfundene Angstkultur spiegeln die Ergebnisse dieser Befragungen nicht wider. Ihre Wahrnehmung und deren Ursachen möchten wir gerne besser verstehen und bitten Sie daher, das persönliche Gespräch zu einer Führungskraft Ihres Vertrauens zu suchen. Auch die KollegInnen des Managementteams stehen Ihnen für ein vertrauliches Gespräch gerne zur Verfügung.

Christiane Seichter, Lead HR

Die GS1 gibt mir Kraft und Halt in dieser schwierigen Zeit. CEO und Management sind total super

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Tägliche Online-Meetings mit manchmal 150 Kollegen. Das gibt mir Kraft. Auch das gemeinsame Singen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich fühle mich gut aufgehoben

Arbeitsatmosphäre

In der aktuellen Krise wäre ich ohne meine Firma ziemlich allein. Gut, dass es die GS1 gibt, den besten Arbeitgeber der Welt

Image

Ich werde in meinem Freundeskreis oft um meinen Job beneidet

Work-Life-Balance

Manchmal gibt es sehr viele zu tun, aber wenn es zu viel wird, helfen sich alle Kollegen gegenseitig. Toll

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die GS1 versucht wirklich, alles richtig zu machen

Karriere/Weiterbildung

Tolles Rundum-Angebot, das jeden zufrieden stellt.

Kollegenzusammenhalt

Alle Kollegen sind immer hilfsbereit und haben immer ein offenes Ohr

Vorgesetztenverhalten

Ich mache nur gute Erfahrungen

Arbeitsbedingungen

Ich habe ein tolles Laptop, einen schönen Monitor und bekomme sogar Mineralwasser umsonst

Kommunikation

Ich kann immer offen über alle Probleme sprechen. Meine Vorgesetzten sind total verständnisvoll und versuchen mir zu helfen, wo es geht. Auch bei persönlichen Problemen. Toll!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin total zufrieden mit meinem Gehalt. Manchmal denke ich, dass ich diesen Arbeitgeber gar nicht verdient habe

Interessante Aufgaben

Viele neue Sachen, die ich lernen darf

Ein toller Arbeitgeber im Transformationsprozess

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Alle Mitarbeiter frühzeitig im Homeoffice, transparente Kommunikation, tägliche Statusupdates in virtuellen Meetings für die komplette Belegschaft, tägliche Intranet-Posts, etc.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Besser geht es aktuell nicht.

Karriere/Weiterbildung

Seit einiger Zeit werden vermehrt auch Leitungspositionen intern nachbesetzt. Das ist eine tolle Entwicklung. Zudem viele interne Weiterbildungsangebote. Zertifizierungen nach externen Standards wäre teilweise wünschenswert.

Gehalt/Sozialleistungen

Teilweise mehr Förderung von Leistungsträgern und weniger Gießkanne wünschenswert.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier hat sich im Rahmen der Transformation bei GS1 Germany viel getan. Durch das 360° Feedback konnten Mitarbeiter zudem letztes Jahr zum ersten Mal ihre direkten Vorgesetzten bewerten und ein anonymes Feedback abgeben.

Arbeitsbedingungen

Laptop, Smartphone, teilweise Open Workspace, moderne Meetingräume, eigene Kantine und vieles mehr.

Kommunikation

Hat sich in den letzten Monaten durch Formate wie den GS1 Talk, das intensivere genutzte Intranet und auch das Campfire-Format in Zeiten von Corona stark verbessert. Grundsätzlich wünsch man sich teilweise etwas mehr Abstimmung und eine intern einheitliche Kommunikation. In der aktuellen Situation (Corona) ist die Kommunikation jedoch absolut vorbildlich.

Interessante Aufgaben

Spannend und abwechslungsreich. Zudem aktive Beteiligung am internen Transformationsprozess möglich. Findet man in dieser Form nicht sehr häufig.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Danke für Ihr wertschätzendes Feedback und die positive Rückmeldung zu dem Weg, den wir – das Team mit allen KollegInnen der GS1 Familie – in unserer Transformation eingeschlagen haben.
Wer wie Sie Spaß an spannenden Aufgaben hat und die GS1 mitgestalten will, ist bei uns genau richtig. Wir haben hierfür viele Optionen geschaffen - sei es über die interne Besetzung spannender Positionen, die Weiterentwicklung unserer Führungskräfte über das Upward Feedback , die individuelle Entfaltung im Development Room, die Working Out Loud Circles und viele andere Transformationsinitiativen.
Und wir arbeiten weiter daran, Neues auszuprobieren und uns weiterzuentwickeln. Schön, dass Sie dabei sind!

Christiane Seichter, Lead HR

Transparenz und Klarheit (nicht nur in der Corona Zeit)

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

GS1 ist für die mobile Arbeit technisch und organisatorisch super aufgestellt. Des Weiteren werden über verschiedene Formate sowohl transparent Informationen kommuniziert als auch die Möglichkeit zum täglichen Kollegenaustausch gegeben. In diesem Kontext werden auch Fragen aus dem Kollegenkreis von den verschiedenen Fachbereichen beantwortet. Ich schätze das transparente, verbindliche und zugleich unaufgeregte Covid-Krisenmanagement sehr.

Vorgesetztenverhalten

Klarheit, Transparenz, Verlässlichkeit und Wertschätzung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke für Ihr Lob! Es freut uns sehr, dass Sie das Führungsverhalten und die Transparenz und Klarheit unserer Kommunikation wertschätzen.
Es ist uns jetzt besonders wichtig, Sie rechtzeitig und umfassend über den aktuellen Stand zu Corona zu informieren sowie alle KollegInnen trotz 'physical distancing' miteinander zu vernetzen und als GS1 Familie zusammenzuhalten.

Christiane Seichter, Lead HR

GS1 Germany handelt vorbildlich in der Corona Krise

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GS1 Germany GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Maximaler Schutz und Vorsorge für die Belegschaft.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Home Office wurde im Zuge der Transformation bereits vor 2 Jahren implementiert. Durch diese und weitere Transformationsinitiativen können wir die Krise gut meistern.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Besser geht wirklich nicht. Tägliche Campfire für das gesamte Team.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christiane SeichterLead HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir freuen uns, dass Sie uns das Feedback geben, dass wir durch unsere Transformation gut aufgestellt sind und die gegenwärtige Corona Krise dadurch bestmöglich meistern können. Dazu haben Sie und ihre KollegInnen durch Ihre Arbeit in den Initiativen wie Mobiles Arbeiten maßgeblich beigetragen.
In unseren täglichen Campfires teilen wir Informationen schnellstmöglich mit allen KollegInnen, um uns und andere bestmöglich zu schützen sowie Impulse und Ideen zum Umgang mit Corona auszutauschen.
Wir bleiben weiter dran!

Christiane Seichter, Lead HR

MEHR BEWERTUNGEN LESEN