Navigation überspringen?
  

H.-H. Focke GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?

H.-H. Focke GmbH & Co. KG Erfahrungsbericht

  • 19.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Schlechte Erfahrung -Mitarbeiter sind nur Mittel zum Zweck und austauschbar-

1,45

Gehalt / Sozialleistungen

Die Option Leiharbeitnehmer ins Unternehmen zu holen wird bis an die Grenzen ausgereicht. Das gesetzlich vorgeschriebene Equal Pay sowie eine garantierte Übernahme in den Betrieb nach Ablauf der Leihzeit, werden vehement umschifft und mit Mühe vermieden. Das Lohngefüge zwischen Leiarbeitnehmer und Festangestellten mit dem gleichen Tätigkeitsfeld und gleichwertiger Ausbildung klafft weit auseinander. Lohnanpassungen bei den Leiharbeitnehmern sind so gut wie kaum spürbar (Centbeträge), wohin gegen Festangestellte neben Boni, Urlaubs- und Weihnachtsgeld auch noch entsprechende Lohnanpassungen erhalten... So entfernt sich das Unternehmen nur noch mehr vom Equal Pay, indem die Schere und somit die zwei Klassengesellschaft hierdurch gestärkt werden.

Gesundes Wachstum, Profit und Sicherheit eines Unternehmens wird mit dieser Personalpolitik nicht möglich sein. Es besteht kein nachhaltiges Konzept.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
  • Firma
    H.-H. Focke GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Berlin-Reinickendorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Schade, dass das Gespräch mit uns nicht gesucht wurde, denn diese*r Bewerter*in ist leider nicht gut informiert. Equal Pay ist gesetzlich festgeschrieben und schon deshalb wird hier nichts vermieden - wir stecken im Gegenteil viel Energie und Zeit in die korrekte Abwicklung dieser Vorgabe. Aus diesem Grund kann das Lohngefüge zwischen unseren beiden Mitarbeitergruppen gar nicht auseinanderklaffen und alle Zeitarbeitnehmer*innen erhalten nach 15 Monaten neben dem gleichen Lohn auch alle weiteren Sonderzahlungen - genauso wie eine festangestellte Person. Und noch eins: Wertschätzung aller im Hause Beschäftigten gehört zu unseren Unternehmensleitsätzen. Darum ist für uns nicht nur „Equal Pay“, sondern auch „Equal Treatment“ selbstverständlich. Dass wir 95 % der freiwerdenden Stellen mit Zeitarbeitnehmer*innen besetzen, ist z.B. ein guter Beleg dafür, dass wir wissen, was wir an diesen Mitarbeiter*innen haben.

Regina Bartout
Personalleiterin