Let's make work better.

Hälssen & Lyon GmbH Logo

Hälssen 
& 
Lyon 
GmbH
Bewertungen

31 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 35%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Gut gestartet

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessanter Job, flache Hierarchie, tolles Produkt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bislang kann ich nichts aussetzen.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe erst frisch im Controlling angefangen. Ich wurde sehr nett aufgenommen.

Image

Ich als Teetrinkerin liebe das Produkt.

Work-Life-Balance

Vor Beiratssitzungen und besonderen Anlässen sind vereinzelt Mehrstunden gefordert. Diese kann man aber sofort wieder abbummeln.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Tochtergesellschaften in den USA. Mir wurde bereits die Möglichkeit eingeräumt, für ein Jahr nach New York zu gehen. Nach abgeschlossenes Einarbeitung werde ich das vermutlich tun.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein Gehalt, das verbilligte Deutschlandticket und die Sodexo-Gutscheine sind ein anständiges Paket.

Kollegenzusammenhalt

Meine zwei Abteilungskollegen sind sehr nett und zuvorkommend. Sie sind hilfsbereit und nehmen mich als vollwertige Kollegin wahr.

Umgang mit älteren Kollegen

Dazu kann ich nichts sagen.

Vorgesetztenverhalten

Bislang verhalten Sie meine Vorgesetzen und Kollegen tadellos.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr gut. Ich als Junior Controller kann regelmäßig mit der Geschäftsführung sprechen und habe bereits erste Sonderaufgaben bearbeiten dürfen.

Gleichberechtigung

In Sachen Gleichbehandlung kann nichts aussetzen.

Interessante Aufgaben

Es gibt sehr wenig Routineaufgaben. Vieles sind Ad hoc-Anfragen. Diese machen den Job spannend.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maike Kahl, HR Managerin
Maike KahlHR Managerin

Liebe Mitarbeiterin,

wir freuen uns sehr, dass Sie einen guten Start bei Hälssen & Lyon hatten und uns als Arbeitgeber gut bewertet haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg in Ihrem Aufgabenbereich und in unserem Unternehmen.

Viele Grüße
Maike Kahl

Anständiger Laden

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kommunikation. Tolles Produkt. Große Internationalität.

Arbeitsatmosphäre

Respektvoll

Image

Die Firma muss dringend an ihrem Image arbeiten. Netzbeschmutzer, die wegen irgendetwas hier nicht zufrieden waren oder ihre private Einsamkeit mit in die Firma gebracht haben, verbreiten in Kununu auf feige, anonyme Weise schlechte Stimmung.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Home Office ohne Begrenzung. Die Leistung zählt, nicht das Sitzen.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildung wird gefördert und verlangt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tee ist sexy.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist tadellos

Umgang mit älteren Kollegen

Auch ehemalige Angestellte verdienen sich in hohem Rentenalter noch eine Mark dazu.

Vorgesetztenverhalten

Kritik wird klar ausgesprochen, damit muss man umgehen können. Sie ist aber konstruktiv und betrifft die Sache, nicht die Persönlichkeit.

Arbeitsbedingungen

Tolle Lage in der Speicherstadt

Kommunikation

Hart in der Sache, respektvoll im Miteinander

Gleichberechtigung

Hier arbeiten Leute aus allen Kontinenten der Welt respektvoll miteinander

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben im Controlling sind vielfältig und interessant. Manches ist eine knifflige Denksportaufgabe, was ich sehr mag.


Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maike Kahl, HR Managerin
Maike KahlHR Managerin

Liebe:r Mitarbeiter:in,

wir freuen uns sehr, dass Sie Hälssen & Lyon positiv wahrnehmen, uns entsprechend bewerten und auch als Arbeitgeber weiterempfehlen würden. Vielen Dank dafür!

Negative Äußerungen anderer Personen auf diesem Portal nehmen wir ernst und gehen diesen nach, um das Feedback besser nachvollziehen zu können.

Viele Grüße
Maike Kahl

Buchhaltung mittelalterlich

2,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

es gibt viele Extras für die Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

veraltete Arbeitsmethoden, zu viel Papier, wenig Struktur

Verbesserungsvorschläge

mehr Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maike Kahl, HR Managerin
Maike KahlHR Managerin

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter:in,

wir freuen uns, dass Sie Ihre Zeit bei H&L als überwiegend positiv empfunden haben und Sie uns als Arbeitgeber weiterempfehlen würden.

Wie auch in anderen Unternehmen ist die Digitalisierung der unterschiedlichen Prozesse bei H&L ein wichtiges Thema. Nachdem wir kürzlich unser neues Warenwirtschaftssystem implementiert haben, wird einer der nächsten Schritte daher nun auch die Einführung eines digitalen Workflows für das Rechnungswesen sein. Dieser Schritt wird nicht nur Arbeitsprozesse für alle Mitarbeiter:innen optimieren und vereinfachen, sondern wir werden damit auch einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Bewertung und die hilfreichen Hinweise. Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Viele Grüße
Maike Kahl

Viel Reden wenig Tun

3,2
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt wird immer pünktlich bezahlt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führungskräfte befinden sich den ganzen Tag in Meetings ohne das Probleme gelöst werden

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter besser Bezahlen um Qualifiziertes Personal zu bekommen

Arbeitsatmosphäre

Die Zusammenarbeit ist sehr freudschaftlich

Karriere/Weiterbildung

Kaum Chancen

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind sind knapp über Mindestlohn

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist gut

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt keine Rolle

Vorgesetztenverhalten

Zu wenig Kommunikation

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind teilweise schlecht Ausgestattet

Kommunikation

Kommunikation findet kaum statt

Gleichberechtigung

Männer und Frauen werden gleich behandelt


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Maike Kahl, HR Managerin
Maike KahlHR Managerin

Liebe/r Mitarbeiter:in,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Ihr Feedback ist für uns sehr wichtig, denn nur so können wir uns als Arbeitgeber stetig verbessern.

Wir legen sehr viel Wert darauf, unsere Mitarbeiter:innen individuell zu fördern und sie in ihrer Weiterentwicklung zu stärken. Daher bedauern wir, dass Sie dies nicht so empfinden.
Sprechen Sie gerne Ihre Führungskraft oder das Team in der Personalabteilung dazu an, sodass wir gemeinsam einen Fahrplan für Sie entwickeln können.

Auch Ihre weiteren Anmerkungen werden wir gerne ihn unsere Überlegungen mit aufnehmen, um so ein bestmögliches Arbeitsumfeld für Sie und die Kolleginnen und Kollegen zu schaffen.

Viele Grüße
Maike Kahl

Es gibt immer ein Pro und Contra

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Wochenende

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Abstimmung unter den Abteilungen

Verbesserungsvorschläge

Gerechtere Bezahlung

Arbeitsatmosphäre

Viele denken nur an sich

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung an

Vorgesetztenverhalten

Überbezahlte Mitarbeiter

Kommunikation

Zum einen Ohr rein und gleich wieder raus


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Möchtest du glücklich sein?? Dann lass es lieber sein!! Versuchtes sicheres Auftreten bei völliger Inkompetenz

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt wurde pünktlich gezahlt, ansonsten gab es da meiner Erfahrung nach nichts weiteres.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So einiges. Vieles ist in den Bewertungen schon zu lesen.
Die Ausstattung der Küchen war unterirdisch. Man konnte froh sein, wenn man noch eine Gabel zum Mittag abbekommen hat, weil vielleicht 10 Stück vorhabenden waren. Auch an Tellern mangelte es. Ich hab irgendwann aufgehört nach Tellern zu schauen und meine Dose als „Teller“ genutzt. Man muss 1000% aufpassen, mit wem man redet.. Man kann kaum jemanden vertrauen und es wird sehr gerne was dazu gedichtet. Einige Kollegen sollten ihr Verhalten dringend überdenken. Mit Missgunst, Kontrollwahn und „Schlechtmacherei“ anderer Kollegen kommt man nicht sein ganzes Leben durch. Karma wird da irgendwann sein Übriges tun. Viele sollten erstmal vor der eigenen Haustür kehren. Alles in allem kann ich nicht empfehlen, dort zu arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte Arbeitnehmer schon ernst nehmen, wenn man diese halten möchte. Aber es wird lieber darauf gehofft, das die Mitarbeiter bleiben und dann werden große Augen gemacht, wenn diese dann doch gehen. Ohne das sich etwas ändert, können Mitarbeiter nicht gehalten werden. Und an sehr vielen Ecken muss sich dringend etwas ändern.

Arbeitsatmosphäre

Am Anfang war es noch ok. Man hat gesagt bekommen, wenn etwas gut war. Nach nur weniger Zeit war dies vorbei und man wurde nur noch angemeckert und es wurde krankhaft nach Fehlern gesucht. Selbst eigene Unterlagen / Notizen wurden vom Schreibtisch weg genommen, was meiner Meinung darf nicht geht.

Image

An jeder Ecke wird über das Unternehmen gemeckert. Überall hört man, das so einiges schief läuft und sich dringend so einiges ändern muss! Egal in welcher Hinsicht.
Dies wird aber natürlich nicht ernst genommen oder man wird als „böse“ dargestellt, wenn man seinen Mund aufmacht und etwas sagt. Die Fluktuation ist enorm hoch.

Work-Life-Balance

Da kann nicht die Rede von sein. Punkt 7.00 Uhr Arbeitsbeginn.. Früher geht nicht. 15.30 Uhr Feierabend, stempelt man früher als 15.30 Uhr aus, bekommt man sofort ein Minus auf dem Stundenkonto. Stempelt man aber vor 7.00 Uhr ein, wird dieses nicht gutgeschrieben. Es wurde gesagt, man kann HomeOffice machen.. Ja.. wenn man das aber machen wollte, wurde man böse angeschaut und es wurden Fragen gestellt, was so unangenehme und lästig war, das man lieber gleich immer ins Büro gefahren ist.. Wenn man einen Termin hat, der sich nicht nach 15.30 Uhr legen ließ, musste man großartig drum bitten, damit man den Termin wahrnehmen kann. Urlaub konnte ich eigentlich gut nehmen, aber teilweise war es dann schon so, dass es hiess „ne also du hast da schon Donnerstag und Freitag frei, nun willst du noch den Montag, nein das geht so nicht“ ohne Begründung aber.

Kollegenzusammenhalt

Hier würde ich gerne 0 Sterne geben, wenn das gehen würde!
Von einem Zusammenhalt habe ich nicht viel mitbekommen.. Es gab einfach keinen. Eine Einarbeitung hat nie stattgefunden. Mit den selbst beigebrachten hat man nach dem besten Wissen und Gewissen gearbeitet. Wenn dann doch Fehler unterlaufen sind, wurde man richtig mies zur Schnecke gemacht. Bei Fehlern, die einfach mal passieren können aber absolut kein Weltuntergang sind, wird zum Vorgesetzten gelaufen und man selbst bekommet ganz mies gesagt, wie schlecht man doch arbeiten würde. Es wurde krankhaft nach Fehlern gesucht, die einem auf ganz miese Art und Weise unter die Nase gerieben wurden. Selbst eigene geschrieben Notizen wurden vom Schreibtisch weg genommen damit man sie am nächsten Tag vorlegen kann und auf miese Art und Weise fragen kann, was diese Notizen sollen. Man nimmt keine Sachen von fremden Schreibtischen weg! Wenn man fragen dazu hat, kann man diese stellen, aber man lässt die Sachen auf dem Schreibtisch trotzdem liegen!

Vorgesetztenverhalten

Mehr schlecht als Recht. Wenn man versucht hat, seine Zweifel, Bedenken und Probleme zu schildern, wurde man beim Reden unterbrochen und es ist alles gleich geblieben. Es wurde nicht versucht, dass sich etwas ändert.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Allermöhe war immer sehr laut, da direkt da drunter die Warenannahme war. Man hat alles mitbekommen. Auch die Unruhe aus dem Lager selbst hat man immer wahrgenommen. Die Computer im Büro selber waren ganz in Ordnung. Was meiner Meinung nach absolut nicht geht und was ich vorher auch noch nie erlebt habe ist, dass der private Laptop zum HomeOffice genutzt werden muss, wenn man HomeOffice machen möchte. Es gibt sicherere Varianten, als der private Laptop von jedem Mitarbeiter. Handys mit einer Firmenmobilnummer gab es nur für ausgewählte Personen. Wenn man HomeOffice gemacht hat, musste dann auch auf das private Mobiltelefon zurück gegriffen werden.
Über das Büro in der HafenCity kann ich nicht viel sagen, da ich dort zu selten war.

Kommunikation

Es fand zwar jede Woche ein Meeting statt, bzw. sollte stattfinden, es ist häufiger ausgefallen als es stattgefunden hat. Aber gefühlt wurde auch jede Woche über das gleiche berichtet. Neuigkeiten kamen so gut wie nie. Man hätte das Meeting auch gut sein lassen können.

Gehalt/Sozialleistungen

Gut ist, dass die Gehälter immer pünktlich gezahlt wurden. Aber angemessene Bezahlung ist es trotzdem nicht. Wenn man sich mal damit beschäftigt, weiß man, dass man doch echt unterbezahlt wurde. Gelockt wird dann noch mit den sogenannten Sodexo Gutscheinen, die man monatlich bekommt, dabei handelt es sich um knapp 100€. Das wären dann ja angeblich knapp 100€ mehr „Gehalt“ im Monat in Form von Gutscheinen. Wobei man davon genau einen pro Einkauf oder Restaurantbesuch einlösen kann, und die Summe pro Gutschein waren keine 10€, also auch keine wirklich große Entlastung. Man hätte anstelle der Sodexo Gutscheine auch den Zuschuss für das Kantinenessen wählen können, aber das viel für mich sowieso raus.

Interessante Aufgaben

Absolut nicht. Im Vorstellungsgespräch wurde mit vielen interessanten Dingen geworben, was man dann aber 0 gemerkt hat. Man hat dann die Aufgaben gemacht, die halt sonst keiner macht weil sie „lästig“ sind. Aber interessante oder Zukunftsfördernde Dinge gelernt habe ich nicht.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Seit 10 Jahren ein Teil von Hälssen & Lyon!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele gute Benefits im Alltag, welche viele schon gar nicht mehr wahrnehmen (wollen).
Mit Eigeninitiative und Interesse an der Firma kann hier ein partnerschaftliches, langanhaltendes Arbeitsverhältnis entstehen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe meine Punkte bei Verbesserungen!

Verbesserungsvorschläge

Die Zusammenarbeit der beiden Standorte läuft nicht immer optimal und sollte meiner Meinung nach respektvoller von statten gehen. Man sollte sich mehr als Einheit sehen mit der gemeinschaftlichen Mission den Kunden und die Konsumenten zufrieden zustellen. Ist mir oft zu einseitig, viele Fehler müssen am Ende der Kette „gerettet“ werden. Wird für selbstverständlich genommen und sollte mehr anerkannt und gelobt werden. Arrangement der Mitarbeiter sehr unterschiedlich insgesamt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in meinem direkten Aufgabenbereich gefällt mir sehr gut.

Image

Finde hier manche Bewertungen von ehemaligen Mitarbeitern auch sehr hart und verbittert. Finde es immer nicht fair im Nachhinein anonym nach zu treten.
Aber am Image insgesamt müsste auf jeden Fall gearbeitet werden. Hälssen muss sich mehr positionieren!

Work-Life-Balance

Durch das Angebot mobil zu arbeiten, sehr flexibel Arbeitszeiten sind die Möglichkeiten Familie und Arbeit zu kombinieren auf jeden Fall gegeben.
Ich arbeite regelmäßig mindestens einmal die Woche von zu Hause. Es werden die Vorteile gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe in den letzten 10 Jahre diverse Weiterbildungen in Eigeninitiative vorgeschlagen und durfte diese auch alle wahrnehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Angestelltenbereich nur Verhandlungsbasis.
Finde ich schwierig bei uns, da wenig Eigeninitiative vom Arbeitgeber kommt Gehälter nach oben anzupassen oder aus eigenem Impuls gute, fleißige Mitarbeiter zu honorieren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sich in dem Bereich immer mehr positioniert! Und kontinuierlich optimiert!

Kollegenzusammenhalt

In meinem Bereich top! Es wird sich gegenseitig geholfen und unterstützt. Eine Hand wäscht die andere Hand. Eben ein Geben und Nehmen! Wie es sein sollte! Viele Kollegen haben ein offenes, vertrauensvolles Ohr!

Umgang mit älteren Kollegen

Keine besonderen Auffälligkeiten

Vorgesetztenverhalten

Ich persönlich bin mit meinem direkt Vorgesetzten sehr zufrieden. Wir haben ein faires, vertrauensvolles Verhältnis!

Arbeitsbedingungen

Es gibt kostenlos Tee, Wasser und Kaffee und Softgetränke vergünstigt. Es werden Sodexo Gutscheine angeboten oder Tk-Mittagessen. Es gibt mehrmals die Woche frisches Obst und einen Eistag! Für mich tolle Angebote, welche ich gerne nutzte!
Räumlichkeiten sind optimierungsbedürftig, aber ok!

Kommunikation

Optimierungbedürftig, aber auch nicht anders, wie in anderen Unternehmen! Jeder muss eigentlich zu dem Thema an sich selbst arbeiten und nicht nur mit dem Finger auf andere zeigen.

Gleichberechtigung

Wir haben im Bereich der Führungskräfte auch Positionen mit Frauen besetzt. Den Großteil machen aber die alteingesessen Männer bei uns aus.

Interessante Aufgaben

In meinen nun 10 Jahren bei Hässen & Lyon mit diversen Hochs und Tiefs gab es wenige Tage, die gleich waren. Es ist immer sehr belebt und bestimmt nie langweilig.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Steinzeit und unterirdische Kommunikation, autoritäre Führung bei mangelnden Kompetenzen

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Null Führungskompetenzen, Beleidigungen und Diskriminierung als normale Kommunikationsmittel eingesetzt

Verbesserungsvorschläge

Alles neu machen

Arbeitsatmosphäre

Intrige und Hassgerede übereinander

Image

Wie hier schon geschrieben ist, mehr Schein als Sein.

Work-Life-Balance

Steinzeit, alles ist in Papier. 1 Tag home-office ist möglich, wenn man den Lieblingen erlaubt. Danach wirft man vor, dass der Mitarbeiter quasi im Urlaub war.

Karriere/Weiterbildung

Man verliert hier Kompetenzen. Wenn man zeigt, dass man etwas gelernt hat oder kann, wird man gehasst und blockiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Man kann aber heutzutage leicht was anderes finden. Hofmann-menü ist nicht essbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

VIP-Kunde bei Papierfabrik, man will nichts ändern, Digitalisierung nur als schönes Wort benutzt und nichts dahinter.

Kollegenzusammenhalt

Man schiebt gerne die langweilige Arbeit auf die anderen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die haben zu viel Macht und bremsen deswegen die Firma. Realität ist anders geworden.

Vorgesetztenverhalten

Beleidigungen wegen Herkunft und Nationalität.

Arbeitsbedingungen

Steinzeit, das schlechteste Büro für Finanzen, muffig und dunkel. Ich sitzte an der Tür mit wenig Tageslicht, mehrere Arbeitsplätze nebeneinander. Uralte Computer. Toiletten sind nur mit steiler Treppe hoch erreichbar.

Kommunikation

Beleidigungen, Befehle mit Zeigefinger. Das Team ist klein, aber es fühlt sich so an, dass man bei megagroßen Konzern arbeitet. Sehr viel Arroganz und Überheblichkeit.

Gleichberechtigung

Mobbing und Aussetzung mit Absicht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben haben nicht mal zu 10% übereingestimmt im Vergleich zum Vorstellungsgespräch. Studentenarbeit für hochqualifizierte Spezialisten, mit Zeigefinger und Befehlen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Toller Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Toller Arbeitgeber. Tolles Produkt. Sehr international. Moderne Arbeitswelt. Flexibel & dynamisch. Offene Kommunikation.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Anmerkung: Viele der Bewertungen auf kununu.com sind sehr negativ und für mich nicht nachvollziehbar. Ehemalige Mitarbeiter treten hier im Schatten der Anonymität nach. Das kann man machen, ist aber doch ein Armutszeugnis. Das Unternehmen hat das defintiv nicht verdient. Oftmals scheinen diese Bewertungen von Leuten zu sein, die wegen schwacher Leistung freigestellt (so die Kurzzeit-Marketingassistentin) oder die in der komplexen Welt des Tees einfach nicht angekommen sind.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist m.E. sehr gut. Es gibt viele Freiräume. Die Lage in der Speicherstadt ist nicht zu überbieten.

Image

Hälssen & Lyon ist der Branchenprimus in der Welt der feinen Tees.

Work-Life-Balance

Mein Job bietet mir sehr viele Freiheiten. Ich kann Job, Kinderbetreuung und Hobbies perfekt miteinander verbinden. Gleitzeit und Homeoffice sind hier Selbstverständlichkeiten.

Karriere/Weiterbildung

Naturgegeben sind die Entwicklungsmöglichkeiten in einem mittelständischen Unternehmen begrenzter als in einem Großkonzern. Man kann aber zwischen den Abteilungen wechseln, mal für ein Jahr zur Tochtergesellschaft in die USA gehen etc.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein Gehalt und mein Urlaubsanspruch sind marktkonform. Verbesserungen müssen hart erkämpft werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tadellos.

Kollegenzusammenhalt

Es ist ein nettes Miteinander in der Abteilung sowie zwischen den Abteilungen. Über manch kleine Eitelkeit muss man hinwegschauen.

Umgang mit älteren Kollegen

M.E. tadellos.

Vorgesetztenverhalten

Geschäftsführung und Vorgesetzte der anderen Abteilungen haben immer ein offenes Ohr. Konstruktive Kritik darf in jede Richtung geäußert werden. Das Streben nach permanenter Verbesserung prägt die Kultur.

Arbeitsbedingungen

Tolle Location. Schicke Räumlichkeiten. Naturgegeben wird im Mittelstand an der einen oder anderen Stelle aufs Geld geschaut.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb unserer Abteilung sowie mit den Kollegen aus den anderen Abteilungen ist respektvoll und kameradschaftlich. Die Türen stehen immer offen, auch zur Geschäftsführung und zu den Gesellschaftern.

Gleichberechtigung

Tadellos.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen ist sehr international ausgerichtet. Man hat mit Lieferanten und Kunden in der ganzen Welt zu tun. Die Aufgabenstellungen sind unglaublich mannigfaltig. Ich kann meine Fremdsprachenkenntnisse hier toll einsetzen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Persönliche Einstellung macht den Unterschied

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich fühle mich um Umfeld meiner Kollegen und Kolleginnen sehr wohl.

Image

Im Moment wird bei Mitarbeitern schlechter über die Firma geredet, als sie ist. Meiner Meinung nach hängt es auch an der persönlichen Einstellung. Erwarte ich, dass mir die Welt zu Füßen gelegt wird oder nehme ich mir erstmal Zeit die Firma und das Geschäft zu verstehen, bevor ich große Veränderungen erwarte? Meckern ist einfacher als konstruktive Kritik zu äußern. Das ist schade, denn gemeinsam an einem Strang zu ziehen ist hilfreicher. Bei den Kunden hat Hälssen & Lyon ein gutes Image.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit mit Familie ist gegeben.

Karriere/Weiterbildung

Hier ist viel Selbstinitiative gefragt, aber es ist möglich. Hälssen & Lyon bietet ein Produktschulungsprogramm.

Kollegenzusammenhalt

Ich schätze meine Kollegen sehr und wir haben einen gepflegten Umgang miteinander.

Vorgesetztenverhalten

Meine Führungskraft ist immer für mich ansprechbar und nimmt mich ernst. Erwartungshaltung dürfte direkter kommuniziert werden.

Arbeitsbedingungen

attraktiver Standort in der Speicherstadt

Kommunikation

Der Informationsfluss ist verbesserungsfähig.

Gleichberechtigung

Kompetente Mitarbeiter/innen haben dieselben Aufstiegschance, unabhängig vom Geschlecht. Wiedereinstieg nach der Elternzeit wird einem leicht gemacht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr spannend und vielseitig. Ich habe die Möglichkeit Kunden zu entwickeln und in ihrem Wachstum zu begleiten. Das Produkt ist sehr vielfältig. Meinen Arbeitstag kann ich selbst strukturieren.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 33 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Hälssen & Lyon durchschnittlich mit 2,9 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Handel (3,4 Punkte). 63% der Bewertenden würden Hälssen & Lyon als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 33 Bewertungen gefallen die Faktoren Umgang mit älteren Kollegen, Kollegenzusammenhalt und Interessante Aufgaben den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 33 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Hälssen & Lyon als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden