Welches Unternehmen suchst du?
HANSA-FLEX AG Logo

HANSA-FLEX 
AG
Bewertung

Sollte in Böblingen als Servicetechniker ausgebildet werden mit 0 Erfahrung. Einarbeitungszeit 3 Monate waren vorgesehen

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei HANSA-FLEX AG in Bremerhaven gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich kann nur noch mal sagen das der Vorgesetzte von Heilbronn, Böblingen, Stuttgart ein super Mann war alles war sofort da Arbeitskleidung und so weiter, er gab ne super Einführung. Ich wollte nicht Petzen jetzt denke ich hätte ich Ihn nur gefragt ob er mich in HN ausbildet (es hätte geklappt )

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich kann nichts sagen außer dem Pech das ich nach Böblingen geschickt wurde zum eingelernt werden.

Verbesserungsvorschläge

Also noch mal für mich waren es in Böblingen die schlimmsten vier Wochen meines Lebens, ich würde sagen wäre ich in Heilbronn in der Nähe eines Vorgesetzten eingelernt worden so hätte ich nie im Leben so eine Erfahrung gemacht.
Lasst eure Servicetechniker nicht in einfachen Niederlassungen ausbilden wo eure Arbeiter schon völlig überlastet sind weil Sie echt viel zu tun haben, unter besetzt sind weil sie Leute abzweigen müssen da in einer anderen Niederlassungen keiner ist wie z.B in Stuttgart. Und vor allem muss ein Vorgesetzter Da sein, dann klappt das auch.
Außerdem würde ich der Umwelt zu Liebe die Enden der abgeschrittenen falsch gepressten Schläuche nicht in den Restmüll schmeißen ich würde den überstehenden Schlauch an einer anderen Säge absägen und dann die Pressamatur in den Schrott schmeißen. Das spart Geld und bringt Geld

Arbeitsatmosphäre

Leider und das bedaure ich sehr ist alles
nicht so nach Plan verlaufen, aber nach 20 Jahren Produktion als Industriemechaniker und Einsteller großer Maschinen wollte ich endlich mal was neues machen. Auch ob wohl ich die ersten 6 Monate bis zu 1500€ weniger Lohn verdienen sollte war ich voller Freude beginnen zu können und dann nach 3 Monaten so war mein Ziel endlich den Servicewagen zu bekommen und ich bin mir sicher es hätte auch geklappt wenn ich nicht nach Böblingen gekommen wäre sondern nach Heilbronn dort wo auch der Vorgesetzte ist. Und so wurde es das kürzeste Arbeitsverhältnis was ich je hatte mit gerade mal vier Wochen. In der Niederlassung Böblingen war sehr viel zu tun und so kam es leider dazu das ich in 8 Tagen nicht sehr viel Zeit hatte überhaupt viel zu lernen wie man Amateuren Pressnippel usw ausmessen tut. Auch hatte ich bereits am ersten Tag das Gefühl nicht gut bei den Kollegen anzukommen. Sie wirkten genervt wenn ich abermals fragte machten selber viele Fehler.
Hätte ich in HN meine drei Monate gemacht wäre alles gut geworden.

Kommunikation

In der Niederlassung Böblingen gab es keine richtige Kommunikation. Nur schlechte Worte so das man sich auch nicht mehr traute was zu fragen. Mit den zwei Servicetechnikern wo ich drei Tage mitgefahren bin zur Probearbeit vor meiner Einstellung das war super. Als Leidenschaftlicher Mechaniker wusste ich auch was zu tun war und das merkten sie auch . Das waren die drei besten Tage für mich SUPER!!!!!!!!!Und auch der Vorgesetzte in HN es gibt keinen besseren Menschen. Super Mail Verkehr, die Arbeitssachen brachte er gleich alle mit, er erklärte mir alles was es so gibt und richtete die Internetseiten mit mir ein.

Kollegenzusammenhalt

Ich gebe hier Doch noch drei Punkte da die 3 Tage mit den jeweiligen Servicetechnikern und der 1. Tag mit dem Vorgesetzten Bombastisch waren. Für die 15 Tage in der Niederlassung würde ich nicht mal 1 geben können denn es ist kein Kollegenzusammenhalt wenn ich 50 Prozent kann ab und zu mal Hänger habe und das nach 10 Arbeitstagen und dann ein Kunde kommt der sich über Lehrlinge beschwert das sie nichts Taugen und mein Arbeitskollege der mir was beibringen soll sagt warum soll es Dir besser gehen wie mir und dann rot anläuft und den Rest des Tages Abstand hält dann finde ich das schon traurig. Ich habe schon viele Leute Ausgebildet überall in Europa und Amerika an Maschinen teilweise sogar bis 6 Monate zuletzt bei Nidec. Aber ich hätte niemanden niemals so behandelt wie das was ich dort erlebt habe. Ich musste auf dem Heimweg echt heulen aber sagte mir zieh das durch kämpfe dann bist Du Servicetechniker . Lernt eure Leute besser in der Nähe eines Vorgesetzten aus und überlasst sie nicht einfach irgend welchen Mitarbeitern welche gar keine Lust haben jemanden einzulernen .

Work-Life-Balance

War echt super sagte zu mir am zweiten Tag da ich 1,5h hin und Rückweg hatte, das ich um 08.00 Uhr anfangen solle und um 16.00 Uhr gehen kann. Ich blieb um zu zeigen das es mir wichtig ist immer bis zu 20 min länger . Jetzt sage ich mir oder denke vielleicht wollten sie aber auch mein Gesicht nicht so früh sehn. Auf jeden Fall so war ich nur 11h unterwegs .

Vorgesetztenverhalten

Schon bei den ersten Vorstellungsgesprächen fühlte ich ich bin bei der richtigen Firma und ich war froh und freute mich. Alle waren echt super auch die Person aus dem Verkauf im Böblingen der von Anfang an bei Hansa Flex war seit Beginn erzählte mir viel und gab mir Zuversicht.

Interessante Aufgaben

Natürlich gibt es immer Interessante Aufgaben sowieso als Servicetechniker wo man jeden Tag neue Leute treffen kann und jeden Tag einer neue Herausforderung entgegen tritt mal in ner Halle oder draußen an der frischen Luft auf einer Baustelle, doch leider kam es nicht so weit.

Gleichberechtigung

Ich denke in diesen Unternehmen wird Gleichberechtigung groß geschrieben wobei ich ja nur einen kleinen Teil kennen lernen durfte.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte nur mit zweien Umgang und es war super, auch waren die zwei voller Energie anders als die in meinen Alter

Arbeitsbedingungen

War alles vom feinsten+ kostenloses Wasser und Kaffee gab es auch. Die Niederlassung Böblingen ist perfekt da die Räume hoch vollverglast und sehr Hell sind. Die Technik komplett ist auf dem neusten Stand.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da ich mich auf diesem Gebiet gut auskenne so muss ich sagen es wird alles ordentlich entsorgt und getrennt außer ich hätte die Metallabfälle nicht in den Restmüll geworfen nur weil durch Falschpressung an den Armaturen 10 cm Schlauch dran sind. Ich hätte den Schlauch an der anderen Säge noch angeschnitten so das der Rest in den Metallabfall kommt und nicht in den Restmüll wo die t 250€ kostet. Ich habe den Kübel zwei mal gelehrt und es waren in zwei Wochen 50 kg gut. Falls das in jeder Niederlassung so wäre dann sind es einige kg. Und dann kommen vieleicht noch einige kg von jeden Servicewagen

Gehalt/Sozialleistungen

Das ist sehr gering wobei ein Servicetechniker an seinen Lohn viel verändern kann. Denke jetzt manchmal das das auch ein Grund von Neid einiger Kollegen sein kann und sie deshalb zu sich sagen warum soll ich mir Mühe geben den einzulernen und dann verdient er 30% mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!! Deshalb würde ich die neuen Servicetechniker wie schon erwähnt nicht ohne einen Vorgesetzten in der Nähe ausbilden.

Image

Ich halte trotz allem noch sehr viel von Hansa Flex , er ist der beste aber zum Beispiel hier in meiner Gegend hat Hansa Flex so gut wie gar nichts und Pirtek, HSR,MHS24 werden euch viel abnehmen weil sie viele Wagen auf den Straßen haben und ihr langsam zu wenig wenn ich mir den Bereich Stuttgart bis Heilbronn ansehe. Ich wollte zu euch, Pirtek wollte mich als Industriemanager schon vor zwei Jahren einstellen. Ich hatte mich absolut für euch entschieden und dann der große Knall. Ich denke aber die meisten sind zufrieden mit Hansa Flex es gibt vor und Nachteile überall , auch die Servicetechniker welche mich testeten gaben mir viel Mut und sagten Du hast Dich richtig entschieden für Hansa Flex es gibt nichts besseres.

Karriere/Weiterbildung

Bin mir sicher das es das Ziel von Hansa Flex ist die Leute richtig auszubilden. Das funktioniert halt leider nicht in Niederlassungen wo nur einfache Arbeiter arbeiten, welche selber jeden Tag einen Schlauch noch falsch pressen obwohl sie schon mehrere Jahre dort arbeiten. Und von einen Neuen Mitarbeiter nach zwei Wochen verlangen das er keine Fehler mer macht. Ihn nach vier Wochen einen Test machen lassen wo eigentlich erst nach 6 Monaten gemacht wird. Dann sagen: Du hast nur 50% geschafft es ist hier Schluss von Ihrer Seite obwohl man 3 Monate hat dann frage ich mich was ist das für eine Einarbeitung oder auch Weiterbildung in meinen Fall.

Arbeitgeber-Kommentar

Nina OrywalPersonalleiterin

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen dank für ihr aufrichtiges und ehrliches Feedback zu Ihrer, leider sehr kurzen, Zeit bei HANSA-FLEX. Es beeindruckt mich sehr, wie reflektiert und ehrlich Sie die Situation beschreiben und dass Sie trotz des Endes Ihrer Beschäftigung so viele lobende Worte finden.
Wir versuchen selbstverständlich an allen Niederlassungen eine gute und fundierte Einarbeitung zu gewährleisten und werden Ihre Bewertung zum Anlass nehmen dies nochmal genau zu prüfen.

Ich wünsche Ihnen für Ihren weiteren beruflichen Lebensweg alles Gute.

Herzliche Grüße aus Bremen