Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Helios Klinikum Berlin-Buch 
GmbH
Bewertungen

33 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 48%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

15 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Helios Klinikum Berlin-Buch GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Teure "Gesundheit"

2,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt
mein Beruf
wenige Stationen denen das Wohl der Patienten am Herzen liegt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Meine eigene Gesundheit, war in so einigen Situationen gefährdet, da keine sicheren Arbeitsmaterialen vorhanden waren und Infos nicht weiter geleitet wurden (schon vor Corona)

Arbeitsatmosphäre

Irgendwie wird immer am falschen Ende gespart, manchmal wirkt es ein wenig undurchdacht
Viele sind überarbeitet
Auf manchen Stationen sind die Mitarbeiter nicht nett
Aber manchmal trifft man doch noch auf ein nettes Team

Work-Life-Balance

Man muss oft einspringen

Karriere/Weiterbildung

Man wird auf jahrelange Listen gesetzt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr fragwürdig

Umgang mit älteren Kollegen

Viele wirken sehr gestresst und überarbeitet

Vorgesetztenverhalten

Vielleicht sollte man einiges überdenken, aber man versucht die Mitarbeiter zufriedenzustellen.
Trotzdem muss man sich bewusst sein, dass man für ein Aktienunternehmen tätig ist und es wirkt, als wäre der Ethikkodex manchmal nicht sehr anerkannt

Arbeitsbedingungen

Manchmal wird am falschen Ende gespart
Aber langsam wird daran gearbeitet, bessere Bedingungen zu schaffen.

Kommunikation

Sehr schlecht

Interessante Aufgaben

Alles ist spannend und interessant


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Teilen

Viele Verantwortungsbereich zum Mindestlohn

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Menschen verachtend

Arbeitsatmosphäre

Die Bereiche untereinander sind schon unhöflich, wobei es in Sicht der Geschäftsführung deutlich besser geworden ist

Image

Am Image wird stetig gearbeitet

Karriere/Weiterbildung

Auch bitten zu Weiterbildung oder bei Aufgaben Übernahme bleibt die versprochene Weiterbildung aus

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist hungerlohn... man darf dich jedoch Aussagen anhören wie "bei dem schweinegeld was sie verdienen haben sie gefälligst...." Man würde dann am liebsten lachen

Arbeitsbedingungen

Man wird krank vom arbeiten dort

Kommunikation

Man soll alles wissen, nichts wird mitgeteilt... Auf Nachfrage wird man noch niedergemacht


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Lass ich lieber weg

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Maximal die Bezahlung sonst wäre ich nach 4 wochen schon weg gewesen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

8 Stunden ohne Pause mit Maske zuarbeiten

Arbeitsatmosphäre

Ganz schlecht, nur an Gewinn und Zahlen interessiert , den Patienten total aus den Augen verloren

Work-Life-Balance

Urlaubswünsche werden generell ignoriert, Überstunden ohne Ende-Abbummeln nur wann Helios es will

Kollegenzusammenhalt

Null, lieber Krank sein

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe

Arbeitsbedingungen

Horror,

Kommunikation

Null, Corona-Regeln werden ignoriert , Pausenzeit gibt es nie


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anita Post

Liebes ehemaliges Teammitglied,

vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. Es tut uns Leid, hören zu müssen, dass wir Sie als Mitarbeiter verloren haben.
Auch für kritische Rückmeldungen sind wir dankbar und möchten diese nutzen um Verbesserungspotentiale zu erkennen und umzusetzen.

Wir sind ein sehr großes Haus mit vielen Fachbereichen. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen. Auch und vor allem während der Pandemie. Wir wissen, dass die Mitarbeiter aktuell unter sehr schwierigen Situationen arbeiten, z.B. in dem sie ganztägig Masken tragen müssen. Aber nur so, können wir unsere Mitarbeiter und auch unsere Patienten schützen.
Natürlich sind wir aber auch für Vorschläge und Ideen, wie wir uns noch verbessern können, offen und dankbar.
Aus diesem Grund würden wir uns über ein persönliches Gespräch freuen. Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Kontaktieren Sie uns gern über bewerbung-berlin@helios-gesundheit.de.

Ihr Personalmanagement

Es wird immer schwieriger alles zu ertragen

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hygieneregeln sind ausser Kraft gesetzt um Geld zu machen werde nicht gereinigte Zimmer neu belegt. Patienten mit Multi resistenten Keimen werden in Mehrheit Zimmer gelegt. Sowas wäre vor einem Jahr nicht möglich gewesen. Personal Untergrenze werden täglich unterschritten.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte sollten besser ausgesucht und auch kontrolliert werden!!!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anita Post

Lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. Hygiene und Sauberkeit spielen gerade jetzt eine noch wichtigere Rolle. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns konkrete Hinweise geben können, in welchen Bereichen wir aktiv werden müssen. Nur gemeinsam können wir unseren Patienten und Mitarbeitern ein sicheres Umfeld schaffen.

Ihr Personalmanagement

Schlecht organisiert

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Mir fällt nichts ein

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Besser organisieren und aufklären, Kommunikation zwischen Leitungen, Ärzte und Pflegepersonal, einheitliches Verfahren, bessere Verteilung der Schutzmateriealen, für Pädagogen Schulung der hygiene, Unterbringung corona Pat. Besser überwachen, Hygiene im Haus allgemein, Kinder die 2 Wochen ihre Eltern nicht sehen, mehr bietet, drei Pädagogen in leitungssituation, die keine Ahnung haben

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Besser organisieren und aufklären, Kommunikation zwischen Leitungen, Ärzte und Pflegepersonal, einheitliches Verfahren, bessere Verteilung der Schutzmateriealen, für Pädagogen Schulung der hygiene, Unterbringung corona Pat. Besser überwachen, Hygiene im Haus allgemein, Kinder die 2 Wochen ihre Eltern nicht sehen, mehr bietet, drei Pädagogen in leitungssituation, die keine Ahnung haben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anita Post

Liebe/r Kollege/-in,

vielen Dank für Ihre ehrliche Meinung.
Wir bemühen uns in der aktuellen Situation offen und transparent zu kommunizieren.
Abstimmungen finden seit Mitte Februar täglich in unserem Pandemiestab, in welchem sich Experten aus den Bereichen Hygiene, Pflege, ärztlichen Dienst und der Geschäftsführung austauschen statt, um die tagesaktuellen Entwicklungen zu beurteilen und gegebenenfalls direkt Maßnahmen abzuleiten und zu ergreifen. Die Einhaltung von Hygienemaßnahmen und der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter hat für uns dabei höchstes Gebot. Um eventuelle Infektionen frühzeitig aufzudecken haben wir ein eigenes Konzept zur niedrigschwelligen Testung von Mitarbeitern etabliert, wir haben sogar ein eigenes Verfahren zur Wiederaufbereitung von FFP-Masken entwickelt, um entgegen dem Trend in deutschen Kliniken stets ausreichend persönliche Schutzausrüstung vorrätig zu haben – Zum Schutz unserer Patienten und zum Schutz unserer Mitarbeiter. Mit dem Zeitpunkt der Schließung von Kindertageseinrichtungen in Berlin, haben wir innerhalb kürzester Zeit eine alternative Notbetreuung innerhalb unseres Klinikums für Mitarbeiterkinder eingerichtet, um unserem Personal den Rücken freizuhalten. Darüber hinaus organisieren wir viele andere Mitarbeitervorteile wie kostenlose Transport mit BerlKönig, kostenlose frisches Obst für alle Mitarbeiter, Lunchpakete, Einkaufsservice und einige andere Angebote.

Um Ihre genannten Kritikpunkte besser zuordnen und hierauf eingehen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns konkrete Beispiele nennen könnten. Wir würden uns über eine Rückmeldung an bewerbung-berlin@helios-gesundheit.de sehr freuen gern können Sie uns aber auch telefonisch kontaktieren. Nur so können wir aus konstruktiven Rückmeldungen lernen.

Viele Grüße
Das Team Recruiting

Initial große Versprechungen, am Ende der schlechteste Arbeitgeber den ich je hatte; Gewinnmaximierung auf Kosten aller

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Gewinnmaximierung auf Kosten von Personal und Patienten. Die Oberärzte (selbst die guten) haben keine Zeit für Visiten oder Patientenbesprechung, da alle von den Ärzten über die Maßen viel zu tun haben und am absoluten Kapazitätsmaximum arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Oberflächlich ganz gut, jedoch besteht kein Zusammenhalt zwischen den Assistenz- und Fachärzten, viele arbeiten nur für ihren Vorteil. Auch die Oberärzte interessieren sich wenig für die Weiterbildung der Assistenten und haben selbst teilweise eine viel zu hohe Workload.

Image

Der Ruf einer privatisierten Klinik mit Augenmerk auf Gewinnmaximierung eilt voraus und bestätigt sich leider jeden Arbeitstag.

Work-Life-Balance

Schlecht bis gar nicht vorhanden. Mein Oberarzt kam regelmäßig erst um 17.30 Uhr zur Kurvenvisite (reguläre Arbeitszeit bis 16 Uhr!). Die Tagdienste wurden regelhaft überzogen, Überstunden konnte man nicht selbst eintragen sondern nur der Oberarzt, wenn er sie für gerechtfertigt hielt (was selten der Fall war).

Karriere/Weiterbildung

es gab zwar ein bis zwei Fortbildungen pro Woche, jedoch kaum Weiterbildung/Ausbildung oder Erklärungen durch die Oberärzte außerhalb der Fortbildungen.

Gehalt/Sozialleistungen

das Gehalt war für Berliner Verhältnisse gut - jedoch um welchen Preis?

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegenschaft in meiner Klinik hatte wenig Zusammenhalt und ist einem, besonders in Überstunden- und Arbeitszeitfragen, in den Rücken gefallen.

Vorgesetztenverhalten

Initial angemessen, im Verlauf jedoch zunehmend despotisch. Keine adäquate Kommunikation mit den Mitarbeitern (betraf nicht nur mich) - von Drohen, persönlichen Angriffen bis Mobbing.

Arbeitsbedingungen

schlecht - siehe Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Die angepassten Ja-Sager werden gefördert.

Interessante Aufgaben

Sehr viel Routinearbeit, wenig inhaltliche Varianz.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anita Post

Liebes (ehemaliges) Teammitglied,

vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. Es tut uns Leid, hören zu müssen, dass wir Sie als Mitarbeiter verloren haben.
Auch für kritische Rückmeldungen sind wir dankbar und möchten diese nutzen um Verbesserungspotentiale zu erkennen und umzusetzen.

Wir sind ein sehr großes Haus mit vielen Fachbereichen. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen. Wenn dies nicht in allen Bereichen der Fall ist, ist uns viel daran gelegen, dies zu ändern.
Aus diesem Grund würden wir uns über ein persönliches Gespräch freuen, so dass wir Ihre Kritik besser zuordnen und auf diese eingehen können.
Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Kontaktieren Sie uns gern über bewerbung-berlin@helios-gesundheit.de.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Ihr Recruitingteam

Besser gehts nicht

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich komme jeden Tag gern zur Arbeit und habe Spaß. Besonders toll finde ich die kostenlosen Mitarbeitermassagen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir nichts ein

Verbesserungsvorschläge

Ich habe nichts zu bemängeln


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anita Post

Lieber Mitarbeiter,
vielen Dank für Ihr positives Feedback!
Falls Sie zukünftig doch noch Ideen oder Verbesserungsvorschläge haben, freuen wir uns immer über Input.

Freundliche Grüße,
Ihr Personalmanagement

Man sagt etwas zum Negativen und verändert wird nichts

3,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitszeiten und Rabatt in der Cafeteria. Fahrkarten werden bezahlt, sowie auch ein Parkplatz kostenfrei genutzt werden kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Organisation zwischen Berufsschule und Krankenhaus. Was darf man, was darf man nicht.

Hinweise an die Praxisanleiter, sowie die verantwortlichen vor Ort werden nicht wahr genommen.

Verbesserungsvorschläge

Nehmt das Ernst, was Azubis oder andere Mitarbeiter euch sagen und schluckt es nicht nur runter.

Arbeitsatmosphäre

Ich werde wahrgenommen und auch respektiert, auch von anderen Azubis.

Karrierechancen

Wenn man all die negativen Aspekte weg nimmt, kann man schon gute Chancen auf eine Karriere beim Helios machen, nur ist der Weg steinig und schwer

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten finde ich ganz normal, nichts dran auszusetzen.

Ausbildungsvergütung

Liegt gut im Schnitt, nur wenn man etwas älter ist mit viel Berufserfahrung bekommt man das selbe wie andere auch. Pflege ist nicht bezahlbar, vor allem wenn die eigene Gesundheit darunter leidet.

Man macht das was Pflegehelfer auch tun aber im Schnitt 600€ weniger

Die Ausbilder

Von der Schule her: sehr chaotisch, wissen nicht wie weit die anderen Kurse des selben Jahrgangs sind. Die Organisation ist mangelhaft. Fällt einer aus, müssen die anderen Kurse zusammen Unterricht machen. Oder man hat eine Lehrerin, die ihr Thema durchzieht und nicht auf Verluste der Azubis schaut. Zuerst Thema ausarbeiten, dann zusammen führen in der Klasse und am Ende haben wir es doch falsch gemacht

Und von der Klinik: wir sprechen Probleme an und hat sich was geändert? Nein es hat sich nichts verändert.
Lernen klar macht man in der Praxis sehr viel, nur das was wir lernen, dürfen wir noch nicht anwenden oder durchführen.

Spaßfaktor

Die Arbeit an sich macht sehr viel Spaß, man bekommt gutes Feedback von den Patienten, sowie auch von den Praxisanleitern sowie Kollegen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wie gesagt da wir nicht viel machen dürfen liegen die Aufgaben immer gleich, sowie die Tätigkeiten.

Variation

Zur Hälfte klar lernt man schnell neues, darf es aber leider nicht anwenden.

Respekt

Kollegen Respekt ist vorhanden, man wird so behandelt wie man sich selbst vorführt

Viel zu tun in einem tollen Team

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das große Interesse für uns in der Pflege mit Feel Good Managern und den Bemühungen neue Kollegen für uns zu begeistern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wir haben immer noch nicht genug Kollegen in der Pflege, aber in welcher Klinik ist das nicht so...

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation ist in einem großen Haus nicht immer einfach, aber jeder Einzelne kann daran arbeiten und das tun wir auch.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Hauptsache der Gewinn wird eingefahren

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man versucht seine Gesundheit zu schützen, werden einem Steine in den Weg gelegt.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Personal, weniger Profitdenken

Arbeitsatmosphäre

Nur noch Stress und die Gesundheit der Angestellten ist egal.

Image

Alle sind ausgepowert

Work-Life-Balance

Man ist so fertig von der Arbeit, dass man zu nix mehr in der Lage ist

Karriere/Weiterbildung

Wenn es der Dienstplan hergibt, sind Fortbildungen drin

Kollegenzusammenhalt

Es steht und fällt mit dem Team

Umgang mit älteren Kollegen

Man versucht Rücksicht zu nehmen, aber ist es kaum möglich

Vorgesetztenverhalten

Werden von der Chefetage so unter Druck gesetzt, dass es an das Fußvolk weitergetragen wird.

Arbeitsbedingungen

Räume heißen sich dermaßen auf, dass man nur noch mit einer Schüssel für die Füße leben kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut, aber es leidet die Gesundheit drunter


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN