Workplace insights that matter.

Login
HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG Logo

HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

97 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

97 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

75 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 15 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Keine Menschlichkeit, kein Lob, keine Wertschätzung

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG in Dortmund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamwork

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lohn

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation
Mehr Lob
Freies Internet für alle in der Zentrale

Arbeitsatmosphäre

Sehr hohe Fluktuation im Einkauf
Alle gestresst und nur Kritik, aber einige nette Leute dabei

Kollegenzusammenhalt

Ich war jetzt 3 Jahre da und der Zusammenhalt war gut

Umgang mit älteren Kollegen

Viele ältere Vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Kein Lob ist auch ein Lob

Kommunikation

Sehr viel Verbesserungen nötig


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung zu uns als Ihrem ehemaligen Arbeitgeber. Wir freuen uns immer über Feedback – natürlich auch von Mitarbeitern, die unser Unternehmen bereits verlassen haben. Auch, wenn Sie selbst nicht mehr von Ihren Verbesserungsvorschlägen profitieren, so helfen Sie uns doch dabei, unser Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Den Kollegenzusammenhalt, die Work-Life-Balance, die Gleichberechtigung, das Aufgabenspektrum und die Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten bewerten Sie im Nachhinein als sehr gut. Das freut uns ungemein, denn diese Kategorien liegen uns sehr am Herzen. Schade, dass Sie die Arbeitsatmosphäre, Kommunikation und das Vorgesetztenverhalten kritisieren – wir nehmen Ihr Feedback diesbezüglich sehr ernst und werden Ihre Verbesserungsvorschläge intern prüfen. Unseren Mitarbeitern möchten wir einen modernen Arbeitsplatz bieten und legen auch großen Wert auf Lob, Respekt und Wertschätzung der Mitarbeiterleistungen. Es tut uns leid, dass Sie andere Erfahrungen gemacht haben. Wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und wünschen Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Als Arbeitgeber nicht zu empfehlen - vor allem in der Ausbildung nicht!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG in Dortmund abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Verkehrsanbindung an die Zentrale ist sehr gut, so spart man sich immerhin einen nervigen Arbeitsweg. Auch das Gehalt (in der Ausbildung, das Gehalt als normaler Angestellter kann ich nur anhand meines Übernahmeangebots beurteilen, da war es durchschnittlich) ist in Ordnung. Darüber hinaus lernt man viele nette Menschen kennen und man sammelt ein bisschen was an Erfahrung. Ob das allerdings ausreicht, um sich bei einem der wichtigsten Abschnitte des Lebens - der Ausbildung - für Hellweg zu entscheiden, muss jeder selbst beurteilen. Ich würde es im Nachhinein als Fehler bezeichnen, mich für die Ausbildung bei Hellweg entschieden habe, und rückblickend definitiv nicht nochmal machen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das gesamte Konzept von Hellweg wirkt einfach nur planlos, unstrukturiert und nicht zukunftsorientiert. Die einzige Strategie ist, kurzfristig Kosten einzusparen, dass bekommen vor allem die Mitarbeiter in den Filialen, die maßlos unterbesetzt sind, zu spüren. Dass Hellweg den besten Service haben soll, sehen wohl ein paar Manager exklusiv so, teilweise muss in den Märkten sogar ein Mitarbeiter mehrere Abteilungen alleine betreuen. Dass so der Service auf der Strecke bleibt, ist ja wohl logisch. Das "Konzept" zieht sich aber auch durch die Zentrale. Das Ergebnis: eine veraltete Ausstattung und langsame Programme, welche einen hohen Effektivitätsverlust bedeuten, eine sehr hohe Fluktuation, Abteilungen, die gegeneinander statt miteinander arbeiten (jeder will am besten dastehen, auch wenn das Gesamtergebnis dadurch schlechter ist) und eine unzufriedene und negative Grundstimmung, vor allem bedingt durch unfähige Führungskräfte. Etwas tun können Mitarbeiter aber auch nicht, da es keinen Betriebsrat gibt. Insgesamt kann festgehalten werden, dass Hellweg mit dieser Strategie nicht mehr allzu lange eines der größten Unternehmen der Baumarkt-Branche bleiben wird.

Verbesserungsvorschläge

Ausbildung: Auszubildende sind die Zukunft des Unternehmens, so sollten diese auch behandelt werden. Dazu gehört vor allem, dass Auszubildende von allen Mitarbeitern als vollwertiges Mitglied des Unternehmens angesehen und mit dem nötigen Respekt behandelt werden sollten. Darüber hinaus sollte viel stärker auf die Auszubildenden und die Entwicklung eingegangen werden, am besten mit dafür eingesetzten "Betreuern", die sich intensiv um die Auszubildenden kümmern. Aktuell bekommt man nur ab und zu etwas von den normalen Angestellten gezeigt, wirklich strukturiert, organisiert und nachhaltig ist das aber nicht. Auch die Dauer von 3 Monaten in den jeweiligen Abteilungen ist viel zu gering, um einen nachhaltigen Eindruck von der Arbeit in der Abteilung zu bekommen, vor allem wenn man häufig nur die Zeit ohne Aufgaben absitzen muss.

Generell: Digitalisierung annehmen und ein zukunftsfähiges Konzept erarbeiten. Dazu muss zunächst mal von den alteingesessenen und betriebsblinden Führungskräften Abschied genommen werden und mehr auf junge, hungrige Leute gesetzt werden.

Da das aber in naher Zukunft nicht abzusehen ist, habe ich ein Angebot zur Übernahme nach der Ausbildung abgelehnt.

Arbeitsatmosphäre

Der einzige Lichtblick im Hinblick auf die Arbeitsatmosphäre sind teilweise nette Kollegen, die den tristen Alltag ein wenig freundlicher gestalten. Ansonsten ist die Atmosphäre sehr negativ. Das Bild wird geprägt von unfreundlichen und druckvollen Führungskräften und von der Arbeitslast überforderten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, sodass die Grundstimmung sehr negativ ist. Lobende Worte fallen nahezu nie, der Grundton ist vorwurfsvoll und kritisch, häufig unsachlich. Das Bild wird von tristen, leblosen, grauen Büroräumen mit sehr veralteter und langsamer Technik "abgerundet". Das Wort "Home-Office" ist übrigens ein Tabu-Wort bei Hellweg. Aktuell sind zwar einige Mitarbeiter teilweise im Home-Office, das liegt aber eher am Druck der Gesellschaft und Regierung, das Corona-Virus einzudämmen. Nach der Krise wird höchstwahrscheinlich wieder nahezu die gesamte Belegschaft täglich vor Ort sein.

Karrierechancen

Die Karrierechancen nach der Ausbildung sind okay. Als normaler Auszubildender ist häufig eine ganz normale Sachbearbeiterstelle der nächste Karriereschritt, als dualer Student bekommt man eine etwas höhere Position angeboten. Diese kann dann häufig als Sprungbrett dienen, viele ehemalige duale Studenten, sollten sie nicht direkt nach dem dualen Studium gegangen sein, konnten den Job bei Hellweg als Sprungbrett nutzen. Das liegt vor allem daran, dass die Arbeit bei Hellweg in der Zentrale, speziell im Einkauf als sehr hart und anspruchsvoll gilt, was dann andere Unternehmen auch schätzen, wenn man die Stelle bei Hellweg gut gemeistert hat. Unternehmensintern sind die Chancen auf eine Führungsposition allerdings sehr gering. Die Fluktuation bei den "normalen" Stellen ist sehr hoch, bei den Führungspositionen tut sich aber sehr wenig, wenn überhaupt wird dort eine Stelle extern neu besetzt. Im ganzen Unternehmen gibt es meines Wissens nach keine Führungsposition, die von einem Eigengewächs besetzt ist.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten für Auszubildende und duale Studenten in der Zentrale sind ganz klassisch von 9-17 Uhr, freitags ist häufig auch etwas früher Schluss. Ausnahmen werden kaum gemacht, auch wenn man absolut nichts mehr zu tun hat und nach mehrmaliger Nachfrage keine Aufgaben bekommt, muss man die Zeit "absitzen".

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist in Ordnung. Sicherlich gibt es Unternehmen, wo deutlich mehr gezahlt wird, es gibt allerdings auch Unternehmen, in denen das Gehalt deutlich niedriger ist. Das Gehalt wurde aber auch immer pünktlich und zuverlässig gezahlt, hier war also alles in Ordnung. Anzumerken ist aber noch, dass es kein Weihnachtsgeld gibt.

Die Ausbilder

Offiziell gibt es einen Ausbilder/eine Ausbilderin mit Ausbildungsschein, diese ist aber in den Ausbildungsalltag nicht involviert, sondern einfach in der Personalabteilung tätig. In den einzelnen Abteilungen, die man durchläuft, "kümmern" sich die "normalen" Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen um einen, welche aber zum einen keine Erfahrung im Ausbilden haben und zum anderen häufig keine Zeit, sodass einem kaum etwas ausführlich gezeigt wird. Insgesamt interessiert sich auch niemand wirklich für die Bedürfnisse, Sorgen, Ideen oder die Entwicklung der Auszubildenden.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor während der Ausbildung geht gegen Null. An den meisten Tagen hat man schon gar keine Motivation zur Arbeit zu kommen. Das liegt daran, dass man sich mindestens die Hälfte der Zeit nur langweilt und nichts tut, da entweder keine Aufgaben für einen da sind oder die Kollegen und Kolleginnen in der Abteilung keine Zeit haben, die Aufgaben zu erklären. Wer eine Ausbildung bei Hellweg in der Zentrale anfängt, muss sich also auf viel Langeweile einstellen. Das mag zunächst entspannt klingen, ist aber irgendwann einfach nur noch anstrengend, wenn man anfängt die Minuten zu zählen und die Zeit eigentlich viel besser nutzen könnte.

Aufgaben/Tätigkeiten

Nur in ganz seltenen Fällen bekommt man mal eine Aufgabe, die einen wirklich fordert und weiterbringt. Ansonsten werden, wenn überhaupt, routinemäßige Aufgaben an einen delegiert. Insgesamt bereiten einen diese Aufgaben aber in keiner Weise auf den späteren Beruf vor, sodass man - selbst wenn man vorher die Ausbildung in der gleichen Abteilung absolviert hat - beim richtigen Berufseinstieg ins kalte Wasser geworfen wird.

Variation

Die einzige Variation ist, dass man viele verschiedene Abteilungen durchläuft. Innerhalb dieser Abteilungen bekommt man aber sehr häufig die gleichen, routinemäßigen Aufgaben oder man langweilt sich, weil man nichts zu tun hat. Nach 3 Jahren Ausbildung ist das einfach nur noch ermüdend und anstrengend und man blickt neidisch auf andere junge Menschen, die eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung oder ein Studium absolvieren.

Respekt

Einer der größten Kritikpunkte an der Ausbildung ist der fehlende Respekt! Als Auszubildender in der Hellweg-Zentrale fühlt man sich erniedrigt und wie ein klassenschlechterer Mensch! Zum einen spiegelt sich das in ausbildungsfremden Aufgaben wider - Wasser holen (obwohl man selbst nichts davon trinkt), Papier holen, Scanner saubermachen, alte Waren hin- und herschleppen, usw.. Zum anderen der Umgang von anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen beziehungsweise Vorgesetzten. Hier wird man nämlich nie als gleichwertiges Mitglied des Teams gesehen - sondern nur als einfacher "Azubi". Das führt dann dazu, dass man in keinerlei Entscheidungen involviert wird, ignoriert wird, blöde Sprüche einstecken muss, einem vorgeworfen wird, dass man nichts tut, obwohl man keine Aufgaben bekommt, usw.. Das schlimmste ist aber, dass manche Leute - und das sind häufig Vorgesetzte - einem nicht mal ein "Hallo" erwidern, wenn man auf dem Flur grüßt. Bei Hellweg ist Respekt für Auszubildende ein Fremdwort und das führt dazu, dass das Selbstbewusstsein sehr abnimmt, obwohl es durch die Ausbildung eigentlich zunehmen sollte.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke, dass Sie sich die Zeit genommen und eine solch ausführliche Bewertung verfasst haben. Wir wissen Ihre Bemühungen, uns auf diesem Weg ein Feedback zu Ihrer Ausbildung bei HELLWEG zukommen zu lassen, sehr zu schätzen. Uns liegt die Zufriedenheit aller Mitarbeiter und insbesondere aller unserer Auszubildenden sehr am Herzen. Daher nehmen wir Ihre Rückmeldung sehr ernst und werden die Kritik und Verbesserungsvorschläge selbstverständlich intern prüfen. Es macht uns natürlich traurig, dass Sie Ihre Ausbildung bei HELLWEG rückblickend eher negativ bewerten. Wir legen großen Wert auf eine umfangreiche Betreuung der Azubis, abwechslungsreiche Aufgaben und einen respektvollen Umgang. Azubis werden von Beginn an als vollwertige Teammitglieder behandelt und können sich jederzeit mit Ideen und Anregungen in allen Abteilungen einbringen. Schade, dass Sie diesbezüglich offenbar andere Erfahrungen gemacht haben. Wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und wünschen Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Team ist in Dorsten in Ordnung aber andauernd Stress und egal was gemacht wird es wird gemeckert

3,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG in Deutschland absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Alle 15 Minuten neue Änderungen von jetzt auf gleich 7-21 Uhr auf und so einen Quatsch.

Karrierechancen

Sind gegeben

Arbeitszeiten

Standard Arbeitszeiten, aber wie gesagt von heute auf morgen 7-21 Uhr aber nun wieder normale Öffnungszeiten.

Ausbildungsvergütung

Zu wenig für die Arbeit die man machen muss.

Die Ausbilder

Alle nett und freundlich

Spaßfaktor

Innerhalb von 15 Minuten immer neue Angaben

Aufgaben/Tätigkeiten

Eigene Abteilung in der Ausbildung ohne jegliches Vorwissen bekommen. Was nicht schlecht ist zum lernen

Variation

Immer nur die gleichen Aufgaben

Respekt

Alle sind respektvoll

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre konstruktive Bewertung. Ihr Feedback hilft uns dabei, HELLWEG als Arbeitgeber kontinuierlich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Uns ist die Zufriedenheit und das Wohlbefinden unserer Auszubildenden ein wichtiges Anliegen – insbesondere in herausfordernden Zeit wie diesen. Wir wissen, dass die Umstände der Ausbildung derzeit schwieriger sind und von unseren Azubis viel Flexibilität abverlangen. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Team zufrieden sind und auch die Aufstiegschancen und Verantwortlichkeiten loben. Auch, dass Sie die Ausbilder als nett und freundlich bewerten, macht uns froh. Hier legen wir viel Wert auf eine respektvolle Zusammenarbeit. Damit Sie sich mit Ihrer Ausbildung bei uns noch wohler fühlen und wir Ihre Anmerkungen besser einordnen können, würden wir uns sehr über ein persönliches Gespräch freuen. Melden Sie sich dazu gern unter personalentwicklung@hellweg.de bei uns. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute in der Ausbildung bei HELLWEG.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Das ist der Hammer.......!

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Hellweg Die Profi- Gartenmaerkte GmbH & Co. in Dortmund gearbeitet.

Image

War mal wer, Hellweg - heute .....?

Work-Life-Balance

Das ist der Hammer, von heute auf Morgen die Öffnungszeiten (ab 24.04.2021) von 7 Uhr bis 21 Uhr zu ändern. Schämt Euch. Das in der Corona Zeit und eine Woche vor Ostern.
Die Damen und Herren sind nur noch abgehoben.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Tarifbezahlung


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten und uns damit wichtiges Feedback zu Ihrer Arbeitszufriedenheit bei HELLWEG zukommen zu lassen. Trotz Ihrer Kritikpunkte schätzen wir Ihre Meinung und entschuldigen uns auf diesem Wege, dass Sie aktuell mit uns nicht vollends zufrieden sind. Gern möchten wir Ihnen die Möglichkeit eines vertraulichen Gesprächs anbieten, um gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten und Verbesserungspotentiale zu definieren. Melden Sie sich dazu gern unter personalentwicklung@hellweg.de bei uns. Wir bedanken uns vorab für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Als Ausbilder nicht zu empfehlen

1,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG in Deutschland absolviert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel Druck und Erwartungen für zu wenig Wertschätzung.

Verbesserungsvorschläge

Wenn man Urlaub fürs ganze Jahr bereits im Vorjahr planen und eintragen muss, sollte auch gewährleistet sein, dass von Arbeitgeberseite aus die Arbeitspläne früher zur Verfügung gestellt werden. Das sollte meiner Meinung nach kein Problem sein wenigstens 2 Wochen Vorlauf zu gewährleisten, statt erst Freitag oder Samstag für die folgewoche. Ich erwarte von meinem Arbeitgeber hier lediglich das selbe, was er mit der Urlaubsplanung von mir erwartet.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind nett

Arbeitszeiten

Pläne auch bei uns immer erst samstags oder freitags fertig. Wenn ich Samstag Abend erfahre wie ich Montag arbeiten muss, ist das mit der Freizeit nicht vereinbar. Als junger Mensch leide ich darunter sehr, quasi nichts planen zu können. Pausen finde ich auch teilweise unbrauchbar lange. Keine geregelten Pausenzeiten im Einzelhandel zwar normal, aber gehen sehr an die Nerven....
generell hat man durch die Arbeit bei Hellweg nicht viel vom Tag.

Die Ausbilder

Leider arbeiten man selten bis nie mit seinem Ausbilder zusammen. Dieser steht nur im Vertrag als Ausbilder. Mehr jedoch nicht...

Aufgaben/Tätigkeiten

In der Ausbildung bereits wie eine Vollzeitkraft

Respekt

Man wird wie eine Vollzeitkraft eingesetzt, jedoch wie ein Kind behandelt.


Karrierechancen

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Variation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zunächst möchten wir „Danke“ sagen für die Bewertung und das damit verbundene Feedback. Auch, wenn Sie in einigen Punkten deutliche Kritik üben und etliche Verbesserungspotentiale sehen, schätzen wir Ihre ehrliche Meinung und möchten dies zum Anlass nehmen, weiter an HELLWEG zu arbeiten. Ihrer Bewertung entnehmen wir, dass Sie vor allem unzufrieden mit der Vorlaufzeit der Arbeits- und Einsatzpläne sind. Um gemeinsam an einer praxistauglichen Lösung zu arbeiten, würden wir uns über ein vertrauliches Gespräch mit Ihnen sehr freuen. Melden Sie sich dazu gern unter personalentwicklung@hellweg.de bei uns. Wir bedanken uns sehr für Ihre Unterstützung und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Fühle mich nicht wertgeschätzt

1,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG in Deutschland absolviert.

Verbesserungsvorschläge

- mal mit echten Auszubildenden sprechen und sie fragen wie sie sich fühlen, statt über soziale Medien erfundene Aussagen zu posten
- vertrauliche Gespräche führen, die nichts mit der Marktleitung zu tun haben, damit sich die Azubis auch trauen ihre wahren Gefühle zu äußern (Marktleitung ist leider häufig nicht vertrauenswürdig)
- Azubis nicht alleine in der Abteilung stehen lassen
- Pläne weiter im Voraus aushängen (damit man auch mal Freizeit und andere Termine planen kann)
- jedem Azubi generell einen freien Samstag im Monat gewähren, ohne dass dieser darum betteln muss
- Azubis nicht wie Vollzeitkräfte behandeln und das selbe von ihnen erwarten wie von ausgelernten Mitarbeitern

Arbeitsatmosphäre

Stressig und man fühlt sich alleine gelassen

Karrierechancen

Zu Beginn der Ausbildung wird jeder direkt gefragt, ob er einmal Marktleiter werden möchte. Fühlte mich damals schon überrumpelt. Es wirkt, als würde man stetig nur nach Nachwuchs für die Marktleitung suchen, ohne mal auf das Individuum und seine Wünsche einzugehen. Ich jedenfalls bin eher abgeschreckt von dem Gedanken irgendwann den Job eines Marktleiters oder gar Marktassistenten zu machen. Diese leben meiner Meinung nach im größten Stress.

Arbeitszeiten

Samstags nie frei, obwohl Auszubildenden min. 1 freier Samstag im Monat gesetzlich zusteht. Generell kommen die Pläne auch erst freitags oder sogar samstags für die Folgewoche. Als junger Mensch seine Freizeit zu planen ist so unmöglich, da natürlich auch mit Druck gearbeitet wird, wenn man dann zu einer bestimmten Zeit mal nicht arbeiten kann. Generell hat man, egal ob früh- oder spätschicht auch nichts vom Tag...

Ausbildungsvergütung

Unterdurchschnittlich, dafür dass man wie eine vollwertige 40 Stunden Kraft behandelt wird.

Die Ausbilder

Es wird mit Druck gearbeitet, ohne auf das Wohlergehen der Auszubildenden zu achten. Obwohl man häufig in der Abteilung komplett alleine da steht.

Spaßfaktor

Manche Kollegen sind lieb und nett. Seitens der Marktleitung ist so etwas aber nicht zu erwarten. Eher streng und konservativ..

Aufgaben/Tätigkeiten

Manchmal habe ich kaum Ahnung, was ich da eigentlich so mache, da mir auch niemand mal irgendwas richtig beibringt. Wie denn auch, wenn ich alleine in der Abteilung bin...


Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns, dass Sie Ihre Erfahrungen mit HELLWEG auf diesem Weg mit uns teilen. Trotz Ihrer Kritikpunkte schätzen wir Ihre Meinung und bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Ausbildung bei HELLWEG nicht vollends zufrieden sind und sich nicht wertgeschätzt fühlen. Die Bewertungen unserer Azubis sind uns sehr wichtig, um aus Fehlern lernen zu können. Wir nehmen Ihr Feedback daher sehr ernst. Unseren Auszubildenden wollen wir sowohl theoretisch als auch praktisch einen professionellen Wissenstransfer und gute Arbeitsbedingungen bieten. Auch das persönliche Wohlergehen jedes Auszubildenden liegt uns sehr am Herzen. Sie wünschen sich ein vertrauliches Gespräch – gern können Sie sich über personalentwicklung@hellweg.de bei uns melden. Gemeinsam können wir konkrete Verbesserungspotenziale ableiten und über einzelne Aspekte Ihrer Bewertung näher sprechen. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie dafür auf uns zukommen würden, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Im großen und Ganzen ist es gut.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Hellweg in Langenhagen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es geht eigentlich immer aufwärts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es dauert manchmal zu lange

Verbesserungsvorschläge

Benefits forcieren.

Arbeitsatmosphäre

Ist halt ein Baumarkt aber dennoch interessant.

Image

Das passt schon.

Work-Life-Balance

Da gibt es noch Potential nach oben, trotz
Einzelhandelsöffnungszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Wird unterstützt und angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist wie überall im Einzehandel viel zu niedrig.
Das ist kein Hellweg Problem sondern eins unserer vermurksten Gesellschaft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hier wird auf alles geachtet und der Müll getrennt.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt immer mal wieder einen der aus der Reihe tanzt.

Vorgesetztenverhalten

In der Regel korrekt. Sind aber auch nur Menschen.

Arbeitsbedingungen

Es wird auf alles geachtet, soweit möglich.

Kommunikation

Manchmal einfach Zuviel.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag aufs Neue.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie Ihre Bewertung zu HELLWEG als Ihrem Arbeitgeber abgegeben haben. Wir sind immer dankbar für solch ein direktes Feedback unserer Mitarbeiter und freuen uns natürlich besonders, wenn dieses positiv ausfällt. Wir wissen Ihre Bewertung zu schätzen, da Sie uns zeigt, was wir bereits richtig machen und welche Punkte wir noch verbessern könnten. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns über personalentwicklung@hellweg.de kontaktieren würden. In einem gemeinsamen Gespräch können wir Ihre Verbesserungsvorschläge detailliert erörtern. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Spaß mit Ihrer Arbeit bei HELLWEG!

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Hier sind wir ein Team

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Hellweg baumarkt bielefeld in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamzusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufgaben zeitlich besser umsetzbar gestalten.

Verbesserungsvorschläge

Teilweise müssen viele Dinge gleichzeitig erledigt werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns sehr für Ihre positive Bewertung zu uns als Ihrem Arbeitgeber. Es freut uns zu lesen, dass Sie mit Ihrer Arbeit bei HELLWEG so zufrieden sind und vor allem den Kollegenzusammenhalt ausdrücklich loben. Uns ist es ein großes Anliegen, dass unsere Mitarbeiter sich in den Märkten und in ihren Teams wohlfühlen und eine harmonische Arbeitsatmosphäre herrscht. Schön, dass Sie dies mit Ihrer Bewertung bestätigen. Ihre Verbesserungsvorschläge leiten wir gerne weiter. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesbezüglich konkrete Ideen zur Optimierung haben. Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme über personalentwicklung@hellweg.de. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute bei HELLWEG.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Bloß nicht anecken

1,6
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Hellweg Die Profibaumärkte in Dortmund gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mit Spaß zur Arbeit sieht anders aus.

Work-Life-Balance

Life what?

Gehalt/Sozialleistungen

Rote Laterne in der Branche.

Kollegenzusammenhalt

Da ist sich jeder selbst der Nächste.

Umgang mit älteren Kollegen

Weg damit, schaffen das Pensum nicht.

Vorgesetztenverhalten

Siehe Peterprinzip

Kommunikation

Selbst eine Umfrage zur Unternehmenskommunikation wurde nicht
kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Einzelhandel halt. Ständige Stellungnahmen zu unsinnigen Statistiken.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns als Ihrem Arbeitgeber teilen. Es ist für uns schade zu lesen, dass Sie offensichtlich nicht zufrieden mit Ihrer Arbeit bei HELLWEG sind. Wir bemühen uns sehr, alle Mitarbeiter zufrieden zu stellen und Ihnen einen modernen Arbeitsplatz zu bieten. Selbstverständlich schätzen wir auch die Loyalität und Arbeitsleistung unserer älteren Mitarbeiter. Ihre langjährigen Berufserfahrungen kommen nicht nur unseren Kunden beim kompetenten Bearbeiten von Serviceanfragen zu Gute. Auch wir als Arbeitgeber profitieren davon. Wir nehmen Ihr Feedback sehr ernst und werden es intern weitergeben. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, HELLWEG zu verbessern – Sie können uns auch über personalentwicklung@hellweg.de kontaktieren. Wir bedanken uns im Vorfeld für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

Hellweg der Baumarkt mit Zukunft

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hellweg baumarkt bielefeld in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Winter wird geheizt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird kein 13 Gehalt bezahlt

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf den Betriebsrat hören


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklungs-Team, Mail: personalentwicklung@hellweg.de
Personalentwicklungs-TeamMail: personalentwicklung@hellweg.de

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre positive Bewertung zu HELLWEG als Ihrem Arbeitgeber. Es freut uns, dass Sie offenbar im Großen und Ganzen mit Ihrer Arbeit in unserem Unternehmen zufrieden sind sowie HELLWEG sogar als „Baumarkt der Zukunft“ loben. Das macht uns sehr froh. In der Kategorie „Umwelt- und Sozialbewusstsein“ haben Sie uns lediglich mit 3 von 5 Sternen bewertet – hier würden wir gern wissen, welche Ideen zur Verbesserung Sie in dieser Hinsicht für unser Unternehmen haben? Denn uns ist es sehr wichtig, gemeinsam mit den Mitarbeitern unser Unternehmen stetig weiterzuentwickeln und voranzutreiben. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über personalentwicklung@hellweg.de und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute bei HELLWEG.

Viele Grüße
Ihr HELLWEG Personalentwicklungs-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN