HENSOLDT als Arbeitgeber

HENSOLDT

12 von 266 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,5Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Super Leistungen in der Ausbildung!

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele zusätzliche Leistungen (leckere Kantine zu relativ günstigen Preise - Zuschuss für Azubis, Fitnessstudio, Einführungstage in Österreich, Sommerfest für Mitarbeiter, finanzielle Leistungen, Betriebsrente, eigenes Parkhaus)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufgaben könnten manchmal anspruchsvoller sein
Auslastung teilweise gering

Verbesserungsvorschläge

IT bereitet zu Beginn Probleme

Arbeitsatmosphäre

abhängig von der Abteilung

Arbeitszeiten

Gleitzeit, 35-Stunden-Woche, als Azubi zusätzliche eingearbeitete Tage (Brückentage, an denen man keinen Urlaub nehmen muss)

Ausbildungsvergütung

IG-Metall-Tarif, überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Branchen


Karrierechancen

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Sehr guter Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Spontan fällt mir nichts ein.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Beste Firma, gutes Arbeitsklima, nette Kolleginnen und Kollegen, super Ausbilder

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Im 3. Lehrjahr sind es mit mir insgesamt 11 Elektroniker/in für Geräte und Systeme. Dies finde ich sehr gut, da wir ein super Team sind und wir uns gegenseitig helfen und unterstützen.

Arbeitszeiten

Im 1. Lehrjahr hat man Kernzeiten, aber ab dem 2. Lehrjahr hat man Gleitzeit. In der Ausbildung wird Samstags nie gearbeitet und als Fachkraft kann es mal passieren, dass man auch Samstags arbeiten muss, wenn viel arbeit da ist, aber dass wird dann auch belohnt. Dadurch bekommt man Arbeit und Freitzeit sehr gut unter einen Hut.

Ausbildungsvergütung

Als Azubi bekommt man schon Weihnachts-, Urlaubsgeld und Gewinnbeteiligung gezahlt. Der Lohn ist somit sehr fair.

Die Ausbilder

Mein Ausbilder ist immer hilfsbereit, egal ob es sich um Schul-, Arbeits- oder private Probleme handelt. Er kann super erklären und bereitet einen sehr gut auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vor. Selbst wenn man etwas mal nicht versteht, bleibt er ruhig und erklärt es dir auch ein zehntes oder tausendstes mal, solange bis man es eben verstanden hat.

Aufgaben/Tätigkeiten

Während dem Arbeiten, kann man sich auch mal Zeit zum lernen nehmen. Außerdem ist der Ausbilder und die Kolleginnen/die Kollegen immer für Fragen da und helfen einem weiter. Berichtshefte werden auch während der Arbeitszeit geschrieben. Vor der Zwischenprüfung ist man ca. 6 Wochen mit seinen Azubikolleginnen und -kollegen zusammen in der Lehrwerkstatt und bereitet sich auf die Prüfung vor. Zusätzlich werden einem Auslandsaufenthalte angeboten. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich, da man ab dem 2. Lehrjahr alle 6 Wochen in eine neue Abteilung kommt, um dort mitzuarbeiten, um nach der Ausbildung dann zu wissen, auf welche Abteilungen man sich bewerben möchte.

Variation

im 1. Lehrjahr wird viel gelötet und viele Schaltungen aufgebaut. Zusätzlich hat man noch einen Programmierkurs und einen Mechanikerkurs. Ab dem 2. Lehrjahr kommt man alle 6 Wochen in eine neue Abteilung und hat somit sehr abwechslungsreiche Aufgaben. Durch den Abteilungswechsel lernt man viele Mitarbeiter kennen.


Karrierechancen

Spaßfaktor

Respekt

Ich bin zufrieden mit meiner Ausbildung, da einem sehr viel beigebracht wird.

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Karrierechancen

viele Möglichkeiten danach weiter zu machen

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Ausbildungsvergütung

nach Tarif

Die Ausbilder

Bringen einem einiges bei und man wird von ihnen sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet.

Aufgaben/Tätigkeiten

Vieles ist Interessant und man lernt viel dabei. Aber es gibt manchmal nicht so spannende Arbeiten oder wenig Arbeit für die Auszubildenden.

Variation

Abwechselung durch unterschiedliche Abteilungen


Arbeitsatmosphäre

Spaßfaktor

Respekt

Überdurchschnittlicher Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gleitzeit, überdurchschnittlicher Lohn


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Geld passt, Umstände naja

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Verbesserungsvorschläge

Die Auszubildenden als die Zukunft des Betriebs betrachten und deshalb nicht an der Ausbildung sparen!

Karrierechancen

Alle Azubis erhalten einen unbefristet Arbeitsvertrag. Des Weiteren Gibt es Möglichkeiten sich weiterzubilden, jedoch meist auf eigene Kosten.

Arbeitszeiten

35 Stunden Woche und Gleitzeit. Besser könnte es kaum sein.

Ausbildungsvergütung

Vergütung ist sehr gut. Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld werden je zu 50% ausgezahlt.

Die Ausbilder

Persönlich KANN man mit den Ausbildern klar kommen. Fachlich gibt es sehr große Unterschiede zwischen den Ausbildern! Das zieht sich durch alle Ausbildungsberufe.

Spaßfaktor

Die Ausbildung macht Spaß. Ich habe keinerlei Anzeichen von Unlust oder derartigem. Dadurch, dass von meinem Ausbildungsberuf viele ausgebildet werden, hab ich viele Freundschaften mit Kollegen geknüpft.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man hat neben der Arbeit mehr als genug Zeit zu lernen. Ein Auslandsaufenthalt ist nicht Vorgesehen und auch schwer umsetzbar.
Die Ausstattung in der Lehrwerkstatt könnte neuer und besser sortiert sein.

Variation

In der Lehrwerkstatt lern man sehr viel, was auch für die schulische Ausbildung sehr von Vorteil ist. In den Abteilungen lernt man je nach Auslastung und Zeit der Ausbildungsbetreuer recht viel.


Arbeitsatmosphäre

Respekt

spaßige vielfältige Ausbildung

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Sehr gute Ausbildung

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Top

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Hensoldt ist ein echt guter Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei HENSOLDT in Ulm absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Mehr Bewertungen lesen