Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

HRS Das 
Hotelportal
Bewertung

nach Außen hui und Innen pfui

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei HRS in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünktliche Gehaltszahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

hier ist der Platz nicht ausreichend und vieles wurde schon geschrieben

Verbesserungsvorschläge

Maßnahmen, die oben geplant sind erstmal mit der Basis besprechen, mit den Leuten, die in der Materie sind bevor irgendwelche Entscheidungen getroffen werden, die nach kurzer Zeit wieder geändert werden. Als Mitarbeiter hat man den Eindruck, die da oben wissen nicht was sie tun, völlig planlos

Arbeitsatmosphäre

An was man wirklich arbeitet, interessiert wirklich niemanden, Hauptsache Statistiken geben den Obrigen die Argumente, die sie brauchen.

Kommunikation

Kommunikation findet von oben nach unten statt. Oben wird entschieden, unten wundert man sich über unsinnige Entscheidungen. Oben kommt nicht wirklich an, was unten passiert oder man will es nicht sehen.

Kollegenzusammenhalt

Alle sitzen in einem Boot und man macht das Beste daraus

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten normal flexibel mit Kernarbeitszeit in den meisten Bereichen. Wegen Urlaub nie Schwierigkeiten gehabt.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation von oben nach unten mit nicht zu diskutierenden Ansagen. Ob das die Vorgesetzten immer selber verstehen, ist zu bezweifeln. Manche sitzen eben zwischen den Fronten.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben könnte man zielgerecht bearbeiten, wenn da nicht veraltete Software vorhanden wäre. Wenn man aber vieles manuell, Datensatz für Datensatz, durcharbeiten muss, obwohl es technisch einfacher wäre, werden die eigentlich interessanten Aufgaben zur Qual

Gleichberechtigung

hier herrscht Gleichberechtigung, Hauptsache man kann sich selber gut verkaufen und sich wichtig machen, dann klappt das auch mit der "Kariere"

Umgang mit älteren Kollegen

Auch ältere Kollegen werden eingestellt. Die, die schon da sind und Jahre lang dabei sind, erhalten aber genau so wenig Anerkennung für ihre Arbeit wie die jüngeren

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, klimatisierte Räume, Arbeitsplätze sind Hardwareseitig gut ausgestattet. Was fehlt, sind wirklich sinnvolle Softwarelösungen. Naja, Karteikarten werden nicht mehr eingesetzt. Das ist schon mal ein erster Schritt.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt und Jahresbonus bei Erreichen von Firmenzielen. Das Thema Bonus ist DAS Thema schlecht hin, weil es seit 2017 keinen Bonus gab. Es gibt auch kein Gehaltsmodell, Gehaltsgruppen oder etwas in der Art. Verkauf dich gut, kannst du gut entlohnt werden. Verhandle also bei der Einstellung am besten schon für die nächsten Jahre

Image

Das Image wird nach Außen super toll dargestellt. Die Mitarbeiter aber denken anders.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen auf Sparflamme. Kariere ist möglich, wenn man Kollegen in anderen Abteilungen gut kennt, die sich für eine Versetzung stark machen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen