HRS Das Hotelportal als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

418 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

418 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

153 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 144 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HRS Das Hotelportal über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Schlimmer geht es nicht! Mitarbeiter haben hier keinen Wert! Kurzarbeit sieht auch anders aus!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HRS in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Kollegen sind nett.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gehalt
- Arbeitsbedingungen
- Prozesse
- Verhalten der GL
- ewigen Lügen

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr schätzen statt neue einzustellen und gute, fähige Leute gehen zu lassen.
Dies fängt beim Gehalt an.

Arbeitsatmosphäre

Da man im HomeOffice arbeitet, ist man grundsätzlich selbst für die Atmosphäre zuständig.
Dies ändert sich aber schlagartig, sobald beinahe wöchentlich neue Aufgaben verteilt werden, die mit der eigentlichen Tätigkeit nichts zu tun haben.
So ist es z.B. so, dass es so gut wie keinen funktionierenden Kundensupport gibt.
D.h., dass man bei jeder Fehlbuchung, Softwarefehler, Fehlverhalten von Hotels etc. die erste Anlaufstelle für seinen Kunden ist. Dieser beschwert sich, wie schlecht HRS funktioniere und lässt seinen Frust am Sales / Account Mitarbeiter raus. Tatsächlich muss man sich dann selbst drum kümmern und ewig Rücksprache mit verschiedenen Abteilungen oder Hotels halten, was einen von der eigentlichen Arbeit abhält und nur aufhält.
Dies ist nur eines von vielen Beispielen.
Schlägt man intern vor, die Prozesse zu verbessern, trifft dies nur auf taube Ohren.

Image

Nach außen hin immer noch positiv, wobei im B2B Bereich mittlerweile bekannt ist, wie schlecht die Firma funktioniert. Große Imagepflege wird aktuell auch überhaupt nicht getan!

Karriere/Weiterbildung

Man wird degradiert statt befördert!

Gehalt/Sozialleistungen

Ganz schlecht. Beförderungen sind abgesagt. Provision gibt es vermutlich nicht!
Firmenfeiern wurden abgesagt.

Kollegenzusammenhalt

Dieser ist grundsätzlich sehr gut, jedoch kann man diesen Punkt auch nur mit 3/5 Sternen bewerten, da beinahe wöchentlich jemand kündigt, weil es nicht mehr auszuhalten ist.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe! Man merkt, dass den Vorgesetzten jegliche Entscheidungsmacht genommen wird, da die GL täglich alles umwirft.
An diesem Punkt muss gesagt sein, dass dies nicht die Schuld der Vorgesetzt ist!

Arbeitsbedingungen

Die Firmenwagen wurden den Mitarbeitern weggenommen. Die Technik ist alt und schlecht. Bonusse werden vermutlich nicht ausgezahlt. Kurzarbeit bedeutet Kurzarbeit und sollte nicht unter dem Deckmantel benutzt werden, um Geld zu kassieren.

Kommunikation

Unter Kommunikation verstehe ich in der Regel die Verständigung zwischen A und B.
Diese ist so gut wie nicht vorhanden. Man erkennt ganz klar eine Anschreikette. Bekommt der Vorgesetzte aus welchen Gründen auch immer Druck, was ca. täglich passiert, gibt er diesen nach unten weiter. Die Gründe dafür sind nicht nachzuvollziehen. Es herrscht ständige Unzufriedenheit und gerade in Zeiten von Corona wird beinahe täglich etwas geändert.
Jetzt kommt das große Thema des Jahresbonus. Jeder Sales Mitarbeiter bekommt 1x im Jahr seinen Bonus.
Nun ist es so, dass gegen Anfang des Jahres mitgeteilt wird, inwiefern die einzelnen Mitarbeiter diesen erhalten. Zunächst hieß es, dass die jeweiligen Ziele erreicht oder eben nicht erreicht wurden. Dann konnte dieser nicht ausgezahlt werden, da es HRS während des Beginns der Corona Krise sehr schlecht ging.
Nun wurden die Ergebnisse nochmals neu kommuniziert, da es angeblich zu Fehlern in der Berechnung gekommen ist. Inwiefern es nun einen Bonus gibt, ist vermutlich ein Nasenfaktor. Auf jeden Fall kommt ganz stark der Verdacht auf, dass HRS diesen nicht auszahlen will, um weiter Kosten zu sparen!
Das ist wirklich die größte Schweinerei

Interessante Aufgaben

Null


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Von außen ein Global-Player der mit den ganz großen Spielen will - innen viel zu viel Chaos und Fehlkommunikation.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HRS Group in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Top Büro in Top Lage
-in den Teams coole Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Verhalten der Managment-Ebene
- Verhalten gegenüber Eigengewächsen
- Entwicklungschancen
- Umgang mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Kümmert euch um Nachwuchs. Mitarbeiterentwicklung, Anerkennung, Wahrnehmen, Loben, Mitarbeiter wachsen lassen. Bonis auszahlen oder auf andere Mittel wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld umsteigen und nicht im Bewerbungsgespräch den Bonus als sicher bezeichnen.

Arbeitsatmosphäre

Geiles Gebäude - extrem gute Lage - coole Büros. Obwohl viele Menwchen in einem Raum sitzen hat man trotzdem Ruhe und kann arbeiten.

Image

Nach außen hin verkauft sich HRS gerne als Gobal Giant - könnte es in 10 Jahren auch sein wenn man weiter hart arbeitet. Vor allem nach innen.

Work-Life-Balance

Was ist das? Arbeite bitte nur 40 Stunden aber sei immer da wenn du gebraucht wirst. Wenn du dann 50 Stunden in der Woche arbeitest ist das dein Problem. Überstunden aufschreiben? Wofür? Überstunden auszahlen? Was soll das denn?

Karriere/Weiterbildung

Was ist das?
Man macht mit seinem Line Manager einen Karriereplan und darf den 4 Monate nach der Umstrukturierung wieder verwerfen und neu planen. Um dann 4 bis 6 Monate später wieder von vorne zu beginnen - bei der nächsten Umstrukturierung.

Gehalt/Sozialleistungen

Lachhaft. Urlaubs und Weihnachtsgeld werden als Jahresbonus verkauft, der kommt aber fast ausschließlich im Sales und selbst da nur vereinzelt - häufig wegen Gründen die man nicht beeinflussen kann. Macht aber zwischen 15 und 30 % des Jahresgehaltes aus. Fixum ist mittlerer Durchschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ganz ok. Wird auf Papiervermeidung geachtet und viel digital gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen top, direkte Vorgesetzte ebenfalls. Man hilft sich wo man kann. Bis man in die Managementebene geht. Ab Direktorenebene kriegt man im Team Tatsachen kommuniziert die beschlossen wurden, man darf dann gnädigerweise entscheiden ob man sich beugt und mitmacht oder geht. Relativ uncooles Verhalten, Wertschätzung ist sowieso ein Fremdwort.

Umgang mit älteren Kollegen

Man gilt ab 3 Jahren Firmenzugehörigkeit als "Alter Hase". No More words needed.

Vorgesetztenverhalten

direkte Vorgesetzte sind super. Alle 3 waren klasse. Ab Director Ebene ist Wertschätzung und Wahrnehmen ein absolutes Fremdwort. Wofür auch? Selbst mit Manager Titel ist man austauschbare Massenware.

Arbeitsbedingungen

Cooles Gebäude, coole Büros, 2 x die Woche Raubtierfütterung mit Obst und Wasser und Kaffee gratis.

Kommunikation

Flurfunk. Schrecklich. Alle 4 bis 6 Monate wird die Firmenstruktur umstrukturiert um "jetzt perfekt arbeiten zu können", dabei kommt viel Chaos und Unruhe in die Firma. Die Kommunikation leidet darunter weil man keine Absprachen mit Vorgesetzten treffen kann (ändert sich ja sowieso alle paar Wochen.. )

Gleichberechtigung

Gibt in den unteren Ebenen sowohl Männer als auch Frauen. Obenrum gibt es die zwar auch aber wesentlich weniger.

Interessante Aufgaben

Direkte Vorgesetzte sind offen für neue, innovative Wege wenn sie Erfolg bringen.

Man kommt gerne zur Arbeit, man weiß aber nicht, ob man lange bleiben möchte

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei HRS Group in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die durchgehende Neueinstellung von Juniors (einhergehend mit der Reduktion von Mid-Senior Positionen) und die Gleichgültigkeit beim Verlassen von trainierten/qualifizierten Mitarbeitern. Fehlende Bereitschaft zur Schaffung von neuen Positionen (Projekte benötigen so lange zur "Fertigstellung", dass diese oftmals wieder eingestellt werden könnten, durch Obsoleszenz).

Verbesserungsvorschläge

Mehr Commitment zu den Mitarbeitern. Die Bereitschaft auf die Karriereentwicklung der Mitarbeiter einzugehen.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind toll, man kommt täglich mit guter Laune ins Büro (oder jetzt ins Home Office).

Image

Neutral.

Work-Life-Balance

Keine Einwände, hatte bisher aber auch keine Extrawürste zu melden.

Karriere/Weiterbildung

Man bekommt die Möglichkeit sich weiterzubilden (Udemy, LinkedIn Learning, interne Wissensdatenbank). Die Möglichkeit Konferenzen oder Meet-ups zur Förderung besuchen zu können, ist aber eher die Ausnahme. Karrieregespräche werden vermieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittlich. Monetäre Steigerungen sind eher ein Gerücht. Man muss scheinbar sehr hartnäckig sein.

Kollegenzusammenhalt

Man kann sich auf die direkten Kollegen verlassen (es hängt stark vom Team ab). Abteilungs- oder Bereichsübergreifend wird es schon schwieriger.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele ältere Kollegen habe ich nicht gesehen, befinden sich eher auf der Managementebene.

Vorgesetztenverhalten

Meinen Vorgesetzten sehe ich nie.

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung, Büro bietet viel Platz (vielleicht sogar zu viel, manchmal wird es laut durch die Kollegen).

Kommunikation

In meinem Bereich wird Transparenz und Kommunikation gelebt.

Gleichberechtigung

Ja.

Interessante Aufgaben

Ich genieße Freiheiten bei meinem Aufgabenbereich und kann mich selbst organisieren.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

....

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei HRS - Das Hotelportal in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

.

Kommunikation

.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Loyalität, aber mit reichlich weniger Benefits.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HRS in Köln gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Auf die rasche Reaktion

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Streichung der Loyalitäts- Leistungen für Mitarbeiter

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ausweitung der Home- Office Zeiten auch über die Corona- Krise hinweg.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Entwicklung

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei HRS in Köln gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Frühzeitig Home Office Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

nichts.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Läuft gut.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HRS - Besser als sein Ruf

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei HRS Das Hotelportal in Köln gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die frühzeitige und professionelle Anpassung an die neue Situation. Die regelmäßigen Updates gegenüber den Mitarbeitern. Die offene und optimistische direkte Kommunikation an alle Mitarbeiter, u.a. direkt vom Firmeninhaber.

Image

HRS ist besser als sein Ruf.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man sich selbst kümmert, bietet HRS viele Entwicklungsmöglichkeiten, etwa von der Programmierung in Richtung Product Owner oder Agile Coach.

Kollegenzusammenhalt

Das ist es, was HRS meiner Meinung nach ausmacht.

Vorgesetztenverhalten

Die Kommunikation zu den direkten Vorgesetzten ist offen und unkompliziert, auch wenn es ab und zu noch Verbesserungspotential bei der Kommunikation relevanter Informationen gibt.

Arbeitsbedingungen

Abgesehen von der wegen der Coronakrise notwendigen Arbeit im Homeoffice via VPN, das wunderbar funktioniert, ist der Hauptsitz am Breslauer Platz in Köln erste Sahne.

Interessante Aufgaben

Nicht nur während der Corona-Krise ist die Hotel-Touristikbranche ein Markt mit ständig neuen Herausforderungen, auf die sich das Unternehmen schnell und sinnvoll anpassen muss. Daraus ergeben sich immer wieder neue interessante Aufgaben.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Chaotische Zustände und Hire & Fire Mentalität

1,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei HRS in Köln gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Hört auf vorzugeben etwas zu sein und fangt an etwas zu werden. Ein realistisches Bild (insbesondere der sog. "Führungskräfte" & Board) wäre wünschenswert und deutlich weniger "Abgehobenheit" notwendig.

Arbeitsatmosphäre

Überschrift sagt alles - nur Druck, leere Versprechungen, keine Anerkennung

Image

Nur Schein - kein Sein.

Kollegenzusammenhalt

Ist ok - man probiert sich gegenseitig aufzubauen und irgendwie durch zu kommen. Innerlich haben gefühlt 70% bereits gekündigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nur sehr wenige "ältere" Kollegen, da häufig Absolventen oder Juniors rekrutiert werden, die wie der Rest aber nicht lange an Bord bleiben und schnell das Weite suchen.

Vorgesetztenverhalten

Intransparent und leider sehr sehr oft auch inkompetent. Mit Führung oder gar Coaching hat das alles nichts zu tun.

Kommunikation

Findet de facto nicht statt. Infos zu bekommen ist hier offensichtlich nur Holschuld der Angestellten. Das einzige was gelegentlich "kommuniziert" wird sind eigens gestrickte Lobeslieder auf den selbsternannten Häuptling. Sehr schade!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind unterm Marktdurchschnitt und einmal bestimmt nur zäh bis garnicht verhandelbar im Zeitablauf über die Jahre.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Never again

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei HRS Das Hotelportal in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Travel industry card

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dont know where to start

Verbesserungsvorschläge

Listen to your people

Work-Life-Balance

Flexibility is good but due to bad atmosphere there is too much stress

Karriere/Weiterbildung

Not needed here

Gehalt/Sozialleistungen

Below market salary. Bonus also taken away to save costs.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Only PR stunts

Vorgesetztenverhalten

I tell you execute. No questions asked

Arbeitsbedingungen

Broken things are never fixed. Pathetic soap dispenser in toilets

Kommunikation

very opaque communication. political talks,no solid work

Gleichberechtigung

Although the culture is international, you can see the division


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Never, Never, Never - Ganz schnell weg!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HRS in Köln gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führungskräfte

Arbeitsatmosphäre

Druck, Druck, Druck

Image

Mehr Schein als Sein

Karriere/Weiterbildung

Gar keine Chance

Gehalt/Sozialleistungen

Kommt darauf an wie man verhandelt. Aber in der Regel weniger als marktüblich.

Kollegenzusammenhalt

Das einzig Positive. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es die?

Vorgesetztenverhalten

Charakterlos, Marionetten, im Bereich der Schlüsselkunden das Schlechteste, das ich je gesehen habe.

Arbeitsbedingungen

eigentlich ok, wenn man nicht dauernd mit sinnlosen und dummen Anrufen der Vorgesetzten penetriert werden würde

Kommunikation

Frag nicht, sprich nicht, mach!

Gleichberechtigung

Man merkt keinen Unterschied. Alle werden gleich schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Fehlanzeige


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Bewertungen lesen