Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
IDS Imaging Development Systems GmbH Logo

IDS Imaging Development Systems 
GmbH
Bewertungen

45 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

45 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 10 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von IDS Imaging Development Systems GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Empfehlung: Machen Sie einen großen Bogen um diesen Arbeitgeber! Das Image wird immer schlechter.....

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider fällt mir nichts ein !

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Null Wertschätzung ..
Das Image wird immer schlechter...
Hier sollten dringend einige Führungskräfte an sich arbeiten..

Verbesserungsvorschläge

Dafür reicht dieses Feld nicht aus ..
IDS läuft in die falsche Richtung ..

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist in einigen Abteilungen sehr schlecht ..
eigentlich haben einige keine Lust mehr für IDS zu arbeiten .. !
Mitarbeiter werden in einigen Abteilungen wie Unterhosen gewechselt!

Image

In der Branche spricht sich sehr schnell rum.. dass hier einiges schief läuft! Herzlichen Glückwunsch IDS!

Work-Life-Balance

Freizeit? Die wird einem nicht gegönnt... der Drück wächst .. die Stimmung sinkt .. !

Karriere/Weiterbildung

Karriere?
Dieses Wörtchen ist der IDS nicht bekannt!

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechte Bezahlung ..
in der Region gibt es Arbeitgeber, die deutlich mehr zahlen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist ok!

Kollegenzusammenhalt

Dies ist wohl der einzige Grund, weshalb man die Firma IDS nicht verlässt.
Man findet immer nette Kollegen .. traut Euch zu gehen!

Umgang mit älteren Kollegen

das kann ich schlecht beurteilen .. da ein Großteil der Mitarbeiter eher jünger ist (sicherlich günstiger für IDS) ..

Vorgesetztenverhalten

Fragwürdig.. !
Es wird keine Verantwortung für Fehlentscheidungen übernommen.
Teilweise unterirdisches Verhalten !
Probleme werden ignoriert!
Keine Wertschätzung!
Arrogantes Verhalten!
Kein Vertrauen!
Entscheidungen werden nicht begründet .. friss oder stirb!
Ideen die von Mitarbeitern kommen, werden als eigene verkauft!

Arbeitsbedingungen

Ist ok!

Kommunikation

Mangelnde Transparenz...
Sehr schlechte Kommunikation ..
Wichtige Informationen fließen teilweise nur noch über den Flurfunk...

Gleichberechtigung

Eher nicht zutreffend ..
Die Führungsebene besteht hauptsächlich aus Männern ..

Interessante Aufgaben

Man versinkt im Tagesgeschäft .. sodass kaum Platz für "Kreativität" bleibt ..

Personalkarussell - IDS

1,8
Nicht empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine die dieses Jahr eröffnet wurde

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oben genannte Punkte sollten reichen, um sich ein Bild von der Firmenkultur zu machen.
Ich würde auch jedem neuen Mitarbeiter raten nicht gleich euphorisch einen Eintrag bei Knununu zu machen, wie von IDS gewünscht - sondern hier erst einmal seine Probezeit oder das erste Beschäftigungsjahr abzuwarten.
Wie viele Leute hier die letzten 5 Jahre gekommen und gegangen (oder gegangen worden sind) lässt sich schwer in Zahlen wiedergeben.

Verbesserungsvorschläge

Eine Personalpolitik die zum angestreben Erscheinungsbild der Firma passt, sollte das Minimum sein
Perspektiven für Mitarbeiter und nicht ständig "Job-Hopping" wenn durch eine desolate Personalpolitik wieder ein Platz unbesetzt ist

Arbeitsatmosphäre

Mit dem Neubau B39 hat man ein Zeichen von IDS nach außen getragen:

Mehr schein - als sein.

Image

Mehr schein als sein

Work-Life-Balance

Schlecht zu bewerten, je nachdem was für eine Abteilung man erschwicht, hat man wenig Life - mehr Work, oder eben umgekehrt....
Viel Life - wenig Work und dann Kurzarbeit

Karriere/Weiterbildung

Welche Karriere oder Weiterbildung, dazu müsste Mitarbeiterführung und MItarbeiterplanung betrieben werden, was definitiv nicht der Fall ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt: Weit unter Marktpreisen
Sozialleistungen gibt es ein Jobbike, wenn man die Probezeit besteht bis 4000€ und mtl. 44€ per Gutscheinkarte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausgeprägt ist das Umweltbewusstsein - Sozial kennt man hier nur aus "Sagen und Legenden" - Kein Betriebsrat und ein Arbeitsleben auf dem Schleudersitz.
Hier wird bei Unstimmigkeiten mit dem Vorgesetzten auch nicht langeherum gemacht, da gibts ein Gespräch und man wird auf die allgemeine Kündigungsfrist hingewiesen und man solle sich nach etwas "Neuem" umschauen.
Auf dem Arbeitsgericht in Heilbronn kennt man sich mit IDS Bestens aus, sind da mehrmals jährlich vertreten, wenn´s gut läuft gibt es davor einen Vergleich.
Würde jedem Interessenten raten der bei IDS anfängt, eine Rechtschutzversicherung abzuschließen....

Kollegenzusammenhalt

Von einem Zusammenhalt zu sprechen, wäre einer Übertreibung nahe....
Interessant wäre in diesem Zusammenhang die Durchschnittliche Unternehmenszugehörigkeit.....
Mitarbeiter kommen und gehen, da brauch man sich die Namen der Neuankömmlinge nicht zu merken, speziell im Vertrieb ist hier ein exorbitanter Wechsel.....
Wer also eine Arbeitsstelle mit "Schleudersitzcharakter" haben möchte, ist bei IDS genau richtig,.... Interessant ist ... man weiß nie, ob man am nächsten Tag noch bei dieser Firma angestellt ist, somit wird´s auch nicht langweilig...

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden die wenigsten Kollegen "alt" bei IDS - die dies bis zur Rente schaffen, können zumindest sicher sein komplett unterbezahlt zu sein, denn sonst wären Sie bereits gegangen worden.

Vorgesetztenverhalten

Alle Vorgesetzten hier über das Knie zu brechen, wäre nicht in Ordnung.
Die Geschäftsführung sollte sich mal überlegen, hinter welchem Konzept Sie stehen möchte.....
Bei IDS spricht man eher 10 x über das gleiche Problem und beraumt zig Meetings an, als es einfach zu lösen oder eine Entscheidung herbei zu führen, um dann zu sehen muss man noch etwas ändern oder passt dies so.
Willkür liegt hier an der Tagesordnung.
Detaillierter kann ich hier leider nicht eingehen, da sonst die Bewertung nicht freigeschalten wird....

Arbeitsbedingungen

Keine Beurteilung allgemein möglich

Kommunikation

Der Flurfunk funktioniert recht gut, was man von Seiten der Geschäfts- oder Bereichsleitung nicht behaupten kann.
Teilweise werden unverständliche Entscheidungen an die Mitarbeiter ohne Erklärung heran getragen, dies Sie dann ob sinnvoll oder nicht zu akzeptieren haben.

Gleichberechtigung

Keine Einschränkungen

Interessante Aufgaben

Schlecht zu beurteilen, da dies allgemein auf die Firma aus / umgelegt wird.
Eventuell in manchen Bereichen, kann ich aber nicht beurteilen.
Interessant werden die Aufgaben in jedem Fall, wenn man fachfremd oder Bereichsübergreifend aushelfen muss, da wieder Personal fehlt, aufgrund "betriebsbedingter Kündigung" oder sonstiger Misswirtschaft in Sachen Personal

Leute nicht nur wegen langer Zugehörigkeit als Leiter einstellen,mehr in Mitarbeiter investieren und Schulungen anpassen

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

HR Abteilung besteht aus sehr coole Leute, Kollegen i.d.R. cool, interessante (außer Fleißarbeit) Aufgaben und Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Kommunikation und "Ich bin über euch alle" Denkweise bei manchen. Fehlende Stärke beim Vertreten der Interessen sowohl des Teams, als auch des Unternehmens. Hängt aber stark vom Leiter bzw. Gruppe und Team

Verbesserungsvorschläge

X Jahre Teil des Unternehmens bedeutet nicht, dass man für Leitungsstelle geeignet ist. Bessere Kommunikation auf alle Ebene, manche Abteilungsleiter nicht als König vor allen anderen halten. Offene Ohren für konstruktive Kritik halten und wiederholende Probleme nicht ignorieren.

Arbeitsatmosphäre

Hängt vom Team ab. Bei mir war es "lachen, da ansonsten weinen". Kollegen unterstützten sich gegenseitig und das finde ich prima. Wegen schlechte Leitung aber war die Atmosphäre oft nicht so angenehm

Image

Gut. Mit DER Behandlung der eigenen Produkten und Versuche möglichst schnell am Markt zu kommen (auch wenn Produkt sehr unreif ist) wird man eher bald als später einen nicht so guten Ruf nach Außen kriegen. Vorsicht damit! Firmenzugehörigkeitskultur ist vorhanden und viele freuen sich bei dem Unternehmen zu abreiten.

Work-Life-Balance

Hängt davon ab in welchem Team man zugeordnet wird. In meinem Team werden manche Entwickler durch fehlende Skill-Überlappung, vernünftige Planung, Projektsturktur und Qualitätssicherung stark überfordert und anderen müssen sich halt mit "Metaprojekten" (halt Projekte, die schon am Anfang weiß, dass diese in die Mülltonne weggeschmissen werden) beschäftigt halten. Crunch Times gibt es vor jedem Release, da Sachen nicht gut geplant werden. 99% aller Aufgaben auf höchster Prio eingestuft was die Aufgabeliste sehr unübersichtlich macht und dazu führt, dass Mitarbeiter oft viele Zeit in Sachen investieren müssen, die überhaupt nicht so dringen.

Karriere/Weiterbildung

Aufgaben gibt es genug, Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln gibt es auch. Alle Mitarbeiter müssen interne Schulungen besuchen. Diese Schulungen sind aber echt ungünstig gestaltet. Erstens muss man dabei körperlich sein. Was aber schlimmer ist, ist die Tatsache, dass Schulungen so gestaltet sind, dass erst ab eine bestimmte Anzahl von Teilnehmenden finden diese statt. Bei mir hat das dazu geführt, dass Schulungen über wichtige Tools Monate später nach meinem ersten Arbeitstag stattgefunden habe. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon bei den Tools gut unterwegs und die meisten Schulung (wieder - Präsenzpflicht!) waren für mich und manche andere Kollegen eine komplette Zeitverschwendung. Außerhalb des Unternehmens sollten Schulungen etc. (für Entwickler) möglich sein. Ich habe aber kaum jemand getroffen, der es hingekriegt hat so was zu machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache. Für mich war völlig in Ordnung. Zusätzliche Altersvorsorge, Jobticket (aber erst nach Probezeit) etc. auch vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstwein ist auf jeden Fall da. Unternehmen hat ein Carpool, fördert (erst nach Probezeit) Jobticket und noch beim Kauf eines E-Bikes. Solarenergie wird in großen Mengen produziert und für die Produktion bzw. andere Sachen eingesetzt.

Sozialeinitiative gibt es auch.

Kollegenzusammenhalt

Ganz in Ordnung. Jeder hat seine Besonderheiten, aber i.A. war alles ok und die Kollegen unterstützen sich gegenseitig.

Umgang mit älteren Kollegen

Außer Teamleiter gab es ältere Kollegen in meinem Team überhaupt nicht. Vielleicht weil jung = günstig?

Vorgesetztenverhalten

Seit dem Aufstieg von ein paar Leuten als Leiter haben hat sich die Situation verschlechtert. Die Gruppenleitung (aber nicht alle) muss noch viel lernen vor allem die Untergeordnete zu verstehen. Mehrmals ahnungslos und völlig überrascht von der Reaktion der Mitarbeitern bei Ankündigung von Änderungen (besonders von GL). In meinem Team (aber nicht bei den anderen!) war die Situation überhaupt nicht gut. Seit Einstellung von Teamleiter innerhalb von ca. 2 Jahren ein älterer Kolleg gekündigt und noch 100% Staff Turnover bei neu Angestellten (alle selbst gekündigt, nur einer hat es 1 Jahr ausgehalten, Rest gleich am Ende der Probezeit Ciao! gesagt). Teamleiter wird sogar von anderen Teamleitern nicht gemocht. Angst bei Entscheidungstreffen, viel Verbesserungspotential bei den Softskills. Wegen Verhalten werden super Möglichkeiten für Entwicklungspotential verschwendet bzw. Leute gehen weg oder wechseln Abteilung. Man möchte Sachen ändern, da aber man ständig mit Fleißarbeit bombardiert wird, gibt es oft kaum Zeit.

Arbeitsbedingungen

Ausrüstung ok, mache Zimmer zu klein (daher manche zu groß). Umzug ins neue Gebäude wird die Situation hoffentlich verbessern

Kommunikation

Montags Meeting was 1 Stunde dauert, aber gut in 15 Min erledigt werden kann. Mehrmals als Teilnehmer an Meetings geladen, nur um Präsenzanzahl vor Kunde zu demonstrieren, aber ansonsten nichts mit Thema zu tun gehabt. Information in beiden Richtungen (top-down, down-top) wird stark gefiltert und geht oft verloren. Leitung gibt keinen guten Faden, der von Entwickler gefolgt werden kann. Durch sehr hohes und schnelles Wachstum in nur ein paar Jahren gibt es extrem viele Baustellen, wo man versucht neue Prozesse einzuführen. Das trägt für die Kommunikationsprobleme auf jeden Fall bei. Vertrauen fehlt überall, deshalb auch COVID Maßnahmen nicht ganz schnell und gut hingekriegt.

Gleichberechtigung

Entwickler halt, also nicht viele Frauen unterwegs. Diejenige, aber die da sind, werden meiner Meinung nach nicht schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Aufgaben. Durch andere Probleme (QS, Planung, allgemeine Entwicklungsstrategie etc.) verliert man aber schnell die Lust darauf sich damit zu beschäftigen. Man liegt viel Wert auf Firmware und Treiber, aber Potential in anderen Produkten wird einfach nicht gesehen. Durch halbwegs funktionsfähigen CI/CD muss man sich oft mit Fleißarbeit beschäftigen.

IDS Bewertung

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre, Interessante Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Höheres Gehalt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bewertung IDS

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Karriere/Weiterbildung

Im Mittelstand ist es schwierig mit der Karriere weiter zu kommen.
Weiterbildung oder Zusatzstudium wird wenig unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im unteren Bereich für einen Mittelständler.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Durch Veränderungen im Unternehmen, haben Mitarbeiter darunter gelitten

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Karriere/Weiterbildung

in manchen Bereichen, hat man keine Chance weiter zu kommen um sich beruflich wie persönlich weiter zu entwickeln.

Kollegenzusammenhalt

in der Abteilung in der ich gearbeitet habe, war es super.

Vorgesetztenverhalten

da fehlen mir die Worte. Die Geschäftsführung handelt oft nicht nachvollziehbar.

Kommunikation

sehr ausbaufähig. Teilweise erhält man keine klaren Aussagen zu wichtigen Punkten/Themen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Innovatives Unternehmen mit Baustellen

3,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Vorgesetzten sind prima, jedoch im Vertrieb gibt es deutliche Schwächen.

Interessante Aufgaben

Vielseitige Kunden- und Produktstruktur


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Top Arbeitgeber, Starkes Teamwork, Tolle Unternehmenskultur - Leider aus privaten Gründen ausscheiden müssen

4,6
Empfohlen
Ex-Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unternehmenskultur, Teamwork, Offenheit, sehr guter hausinterner Betriebsmittelbau, sehr gute Personalabteilung, produktionsbezogene Entwicklung und Qualität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das er keinen Standort im Rhein-Neckar-Kreis hat ;)

Arbeitsatmosphäre

Sehr faire, offene und konstruktive Atmosphäre.

Image

Sehr gut.

Work-Life-Balance

Es wird sehr auf eine gute Work-Life-Balance geachtet. Selbst im Produktionsbereich wird den Mitarbeitern eine hohe Flexibilität gewährt.

Karriere/Weiterbildung

Es wird gefördert und gefordert.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr faire Bezahlung. Zudem monatliche Benefits und jährliche Erfolgsbeteiligung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja!

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut! Es wird keiner allein gelassen, es wird Abteilungsübergreifend immer geholfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Vorbildlich!

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden häufig besprochen. Es werden große Freiräume zur Zielumsetzung gewährt. Konflikte und Probleme werden schnell aufgenommen und gemeinsam gelöst.

Arbeitsbedingungen

Echt gut!

Kommunikation

Vorgesetzten und Kollegen (auch Abteilungsübergreifend) - TOP

Gleichberechtigung

Top!

Interessante Aufgaben

Definitiv (es braucht aber Zeit zum kennenlernen der Abläufe, Produkte, Strukturen).
Es gibt sehr viele abwechslungsreiche Aufgaben und Projekte. Es bleibt immer interessant. Die Projekte und Ideen gehen hier nie aus.

Alle für einen, einer für Alle

4,8
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familiäre Atmosphäre


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Schatten wenig Licht

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nette Kollegen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Weitsicht walten lassen. Mitarbeiter besser Fördern. Mehr Flexibilität und vor allem Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre

Soweit gibt man sich hier Mühe. In der Entwicklung ist der richtige Vorgesetzte unabdingbar für ein angenehmes Arbeitsklima. Das hat sich im Vergleich zu früher wesentlich verbessert

Image

Früher war die Identifikation mit der Firma größer.

Work-Life-Balance

Ok

Karriere/Weiterbildung

Aufstieg aus bzw. Innerhalb der Entwicklung ist äußerst schwierig

Gehalt/Sozialleistungen

Eigentlich gerade noch ok. Bezieht man allerdings die wirtschaftliche Lage der Firma in betracht so tendiert die Bezahlung eher zu schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Anstrenungen sind locker ausbaufähig. Mehr Authentizität wäre auch gut.

Kollegenzusammenhalt

War früher wesentlich besser

Umgang mit älteren Kollegen

Alles bestens

Vorgesetztenverhalten

Man versucht jeglichen Konflikt zu vermeiden. Entscheidungen eher weniger transparent. Keine Einbeziehung in Entscheidungen

Arbeitsbedingungen

Soweit gut

Kommunikation

Kommunikation war hier noch nie sehr gut

Gleichberechtigung

Ich denke hier gibt es keine Probleme

Interessante Aufgaben

Wenn man an der Cash-Cow arbeiten muss wirds ungemütlich

MEHR BEWERTUNGEN LESEN