Navigation überspringen?
  

ifb groupals Arbeitgeber

Deutschland,  10 Standorte Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

ifb group Erfahrungsbericht

  • 18.Dez. 2018 (Geändert am 24.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Schließe mich meinem/r Vorredner/in an; ifb hat ein Strukturierungsproblem

2,64

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphere ist abhängig vom Einsatzort; im HomeOffice fühlt man sich gerne mal "vergessen". Auf Projekt abhängig vom Team.

Vorgesetztenverhalten

Leider oft etwas planlos. Vorgesetzte sind sich der Fähigkeiten seiner Mitarbeiter nicht bewusst. Insbesondere in der Anfangsphase soll der disziplinarische Vorgesetzte den Projekteinsatz ermöglichen... da hat das Individuum entweder Glück oder Pech.

Kollegenzusammenhalt

Meistens sehr gut.

Interessante Aufgaben

Da kann ich nur für mich sprechen: ich konnte mich nicht mit den Aufgaben identifizieren. Viele Kollegen sind allerdings auch begeistert.

Kommunikation

Kommunikation wird aus gesamtunternehmerischer Sicht sehr klein geschrieben. In der Führungsebene wird wild herumgedoktort ohne Einbindung des "einfachen" Arbeiters; plötzlich heist die Abteilung für die man arbeitet gänzlich anders und der Vorgesetzte ist auch ein anferer. Wobei beides ja, wie mein/e Vorredner/in betonte, keine Rolle spielt, wenn es um den individuellen Arbeitsinhalt geht.

Gleichberechtigung

Ob Männlein oder Weiblein, hell oder dunkel; auf der Ebene herrscht absolute Gleichberechtigung. Wenn es um Mitspracherecht bei der Ausrichtung der eigenen arbeit geht/der Gesamtstruktur, ist man den Vorgesetzten jedoch ziemlich ausgeliefert. (Wie dies ab der Karrierestufe "Management Consultant" aussieht, kann ich als Senior nicht beurteilen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen gibt es einige; ob und wie gut man Karriere machen kann, kann ich nicht beurteilen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist nicht üppig; Überstunden verfallen gänzlich (weder finanzieller noch freizeitbezogener Ausgleich)

Arbeitsbedingungen

Kommt ganz auf den Einsatzort an; bei mir Zuhause ist es immer schön sauber ;-).

Work-Life-Balance

Ganz unterschiedlich. Im Homeoffice mehr, auf Projekt weniger. Auch immer abhängig vom Projektleiter.

Image

Das Image ist okay. Derzeit wohl angeschlagen was sich auf die Projektanzahl auswirkt. (Abgebotserstellungsprozess ist mangelhaft, soll jetzt allerdings verbessert werden)

Verbesserungsvorschläge

  • Ich schließe mich meinem/r Vorredner/in an; Mitspracherecht bei der individuellen Ausrichtung ist wohl der wichtigste Punkt um der immer größeren Fluktuation Herr zu werden.

Pro

Die Events sorgen dafür, dass man zumindest ausserhalb der Arbeit sehr zufrieden ist. Allerdings sollen diese zukünftig immer mehr wegfallen. Schade.

Contra

Ich würde nicht sagen dass etwas schlecht ist; ifb hat Potenzial; entweder man steuert bald gegen eine Wand oder aber es geht bergauf.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ifb group
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in