Let's make work better.

ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG Logo

ifb 
Institut 
zur 
Fortbildung 
von 
Betriebsräten 
GmbH 
& 
Co. 
KG
Bewertungen

Top
Company
2024

72 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,3Weiterempfehlung: 87%
Score-Details

72 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

60 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Fühle mich rundum wohl

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr menschlich und gut geführtes Unternehmen mit Tradition

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts !

Verbesserungsvorschläge

Administrative Jobs mehr digitalisieren, damit wir mehr Zeit mit den Kunden verbringen können

Arbeitsatmosphäre

Stark gewachsen, aber trotzdem sehr positive Atmosphäre

Image

Der (!) Marktführer

Work-Life-Balance

Hab vorher in der Großstadt gearbeitet, jetzt 5 min zum See und 10 min zum Hausberg. Geht‘s besser?

Gehalt/Sozialleistungen

Top Leistungen, wer sich da noch beklagt, der kennt die Welt nicht…

Kollegenzusammenhalt

Nette Menschen, vor allem in meinem Team

Umgang mit älteren Kollegen

Manchmal ein wenig zu viel „Ahnenkultur“ und Besserwisserei derjenigen, die lange dabei sind. Ist bei einem Unternehmen mit 40 Jahre Historie aber ok

Vorgesetztenverhalten

Jederzeit korrekt, kenne ich auch anders aus anderen Jobs

Kommunikation

Im Vergleich zu meinem vorherigen Arbeitgeber erfahre ich total viel, über Teams guter Infostand zu allem was passiert

Interessante Aufgaben

Ja, wer will, der kann auch neue Aufgaben bekommen.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Seit mehr als 8 Jahre ein Top Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine Beziehung ist immer Geben und Nehmen. Ifb gibt gleich vom ersten Tag sehr viel mehr als es zurück erwartet.

Arbeitsatmosphäre

Ich bin mehr als 8 Jahre im Unternehmen und erlebe ständigen Wachstum des Unternehmens. Dieser Wachstum ist der Tatsache geschuldet dass das Unternehmen über die Jahre richtigen Kurs in der Kommunikation und den Umgang mit dem Kunden ansteuert. Ein dauerhaftes Wachstum bedeutet dass das Unternehmen sich organisatorisch und in seiner Struktur verändern muss. Ich finde die Geschäftsleitung macht einen guten Job und setzt die Massnahmen zum richtigen Zeitpunkt um. Dabei wird drauf geachtet dass das Arbeiten immer noch Spaß macht.

Im gesamten Unternehmen wird gedutzt. Das führt zur einer lockeren Atmosphäre.

Work-Life-Balance

Ich habe zwei Kinder und muss immer wieder spontan Termine wahrnehmen. Das Unternehmen hat mich immer in dieser Hinsicht sehr gut unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Meine Kollegen sind einfach Spitze. Mehr Worte brauchts nicht an dieser Stelle.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist negatives hier aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Auch nach längerer Überlegungen habe ich hier keine negativen Punkte finden können.

Arbeitsbedingungen

Top Ausstattung.

Kommunikation

Die Kommunikation unter den Kollegen ist locker und meistens lustig.

Meine vorgesetzte haben öfter betont dass die Kommunikation auf Augenhöhe für Sie wichtig ist. Dies kann ich nur bestätigen.

Gleichberechtigung

Die Statistik der letzten Jahre zeigt dass im Unternehmen mehr als 70% Frauen arbeiten. Ich denke diese Zahl sagt alles.

Interessante Aufgaben

Viel Abwechslung wenn man es wünscht. Viele neue Technologien zu lernen. Neue Projekte. Einfach nur genial für mich.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Von der Sinn-Kultur zur Gewinn-Kultur

1,4
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei ifb KG gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Der für mich wichtigste Grund in dieser Firma zu arbeiten, war immer der Glaube daran, dass hier wichtige Arbeit für die Gesellschaft geleistet wird:
die ehrliche Unterstützung für jeden Interessenvertreter.
Jetzt ist das ifb auf dem Weg, eine auf Gewinnmaximierung ausgerichtete Firma wie so viele andere zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Geprägt von der Vielfalt der Menschen pflegte das Unternehmen eine sehr offene und kollegiale Kultur. Das gemeinsam Ziel - die gesellschaftlich sinnstiftende Arbeit und der damit einhergehende Erfolg - waren gleichermaßen Loyalitätsfaktor und Motivation.
Seit einigen Jahren erfährt das Unternehmen nun einen Wechsel, und damit einhergehend leider auch einen Verfall dieser Kultur.
Die aktuelle Geschäftsleitung prägt meiner Ansicht nach einen konservativen, empathielosen und patriarchischen Führungsstil unter dem Deckmäntelchen der Omnipotenz, der sich teilweise in die Ebenen nach unten fortsetzt.
In einer Atmosphäre, in der Kreativität, Augenhöhe, Meinungsvielfalt, Professionalität, Sinnhaftigkeit und Menschlichkeit aus dem Blickwinkel einiger weniger definiert und durchgesetzt wird, fühlte ich mich nicht mehr wohl.

Vorgesetztenverhalten

Oftmals nicht transparent, Entscheidungen nicht verlässlich, selbst unsicher ob der eigenen Ziele.
Arbeitsergebnisse werden als die eigenen vorgestellt, wenig wirkliche Teamarbeit, oft das Gefühl, dass es eine "hidden Agenda" gibt.
Viel und oft wird für den Müll produziert, weil sich Vorgaben spontan ändern oder parallel beauftragt wird.
Es wird bewusst und künstlich Konkurrenz erschaffen, die eigene Konkurrenz wird weggelobt.

Arbeitsbedingungen

Viel zu viele Softwareanwendungen und schlechtes Informationsmanagement machen es dem Mitarbeiter nicht leicht. Man bemüht sich hier zwar, aber in der Regel löscht man Feuer nicht mit Brandbeschleunigern. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass man hier nur für die Augen des Inhabers in wilden Aktionismus verfiel.

Kommunikation

Ziele werden nicht klar und verständlich formuliert, sind mehrdeutig und /oder wissenschaftlich konstruiert. Die Kommunikation ist betont unpersönlich und damit auch nicht verbindlich. Im Sinne des Mikromanagements werden dann doch ab und zu klare Ansagen gemacht.

Gleichberechtigung

Einmal Vorreiter in Sachen Gleichberechtigung, hat sich das Unternehmen eher rückwärts entwickelt. Viele weibliche Führungspositionen gibt es seit kurzem nicht mehr. Häufig fühlte ich mich vor allem von der vornehmlich männlichen Führungsriege rund um die Geschäftsleitung als "zu emotional" nicht ernst genommen und vorverurteilt.

Interessante Aufgaben

Eigentlich ist die Aufgabe an sich super interessant, denn es geht darum Betriebsräten in ihrer wichtigen Aufgabe ein ECHTER Partner zu sein. Dies rückt aber im Zuge der Digitalisierung und Professionalisierung stark in den Hintergrund. Es ist inzwischen mehr die unaufwändige Verwaltung vom Gros, also dem 08/15 Kunden und Troubleshooting gewünscht.


Kollegenzusammenhalt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ein guter, innovativer Arbeitgeber mit sinnstiftender Aufgabe

4,7
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre und Rahmenbedingungen

Image

Ein in der Region angesehener Arbeitgeber und Geschäftspartner

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Teilzeit und flexibles Arbeiten sind möglich

Arbeitsbedingungen

Sehr gut und modern ausgestattetes Arbeitsumfeld

Kommunikation

Relevante Entscheidungen werden gut und verständlich kommuniziert

Interessante Aufgaben

Eine gute Mischung aus Routine-Aufgaben und Innovation


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Der Ruf der Firma lebt vom Glanz verganger Zeiten

1,3
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb KG gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es sehr traurig wie mit den Mitarbeitern umgegangen wird. Dauernd neue Konzepte, die nach kurzer Zeit wieder revidiert werden, bringen Unruhe und Unsicherheit. Und jetzt komplette Abschaffung der bisherigen Tätigkeiten die sich über Jahre bewährt haben und den Beruf abwechslungreich und interessant gemacht haben.

Verbesserungsvorschläge

Die Erfahrungen der langjährigen Mitarbeiter mit einbeziehen und die neue Struktur überdenken. So funktioniert kein Miteinander !!!

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima wird nicht mehr von Fairness und Vertrauen geprägt. Es gibt keine Möglichkeiten, mitzugestalten. Es gibt nur noch Ansagen.

Image

Der Ruf in der Region lebt von früheren Zeiten. Es hat sich viel zum negativen gewandelt.

Karriere/Weiterbildung

Qualifizierte Mitarbeiter werden bei Beförderungen übergangen und verlassen das Unternehmen. Berufsfremde Kollegen werden auf Posten gehoben.

Kollegenzusammenhalt

Noch gut, bröckelt aber.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere und langjährige Mitarbeiter werden nicht gut behandelt und nicht wertgeschätzt. Es fehlt an Respekt.

Vorgesetztenverhalten

Die getroffenen Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar und Mitarbeiter werden nicht mit einbezogen. Die Vorgesetzten hören nicht zu. Entscheidungen stehen vor Gesprächen schon fest.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind ein großes Problem.
Die größte Baustelle ist die IT. Alles soll im Haus gemacht werden ohne die Experten dafür zu haben. Viel zu viel verschiedene Programme die nicht einwandfrei laufen, viel zu wenig Kollegen, die sich darum kümmern können. Die Telefonie läuft nicht rund. Hier entsteht viel Frust bei den Kolleginnen, da es keine Abhilfe gibt.

Kommunikation

Unter den Kollegen gut. Mit Vorgesetzten nicht gut.

Gleichberechtigung

Sehe ich nicht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben der Stellenbeschreibung wurden komplett geändert, ohne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitzunehmen. Man kann keinen Einfluss auf die Ausgestaltung des Aufgabengebietes nehmen. Es wird einfach bestimmt.


Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Super Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jederzeit ansprechbar


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Karin Trenkler, HR Manager
Karin TrenklerHR Manager

Liebe/r Kollege/Kollegin,

herzlichen Dank für deine positive Bewertung und die Zeit, die du dir dafür genommen hast. Wir freuen uns, dass du so zufrieden bist.

Falls du Anmerkungen oder Themen hast, komm gerne auf uns zu!

Wir wünschen dir weiterhin viel Freude in deiner Tätigkeit.

Herzliche Grüße

Karin

Zu viele Neuerungen

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt immer pünktlich!!!!!!!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die vielen Neuerungen die die Firma in den letzten Jahren gemacht hat. Viele Menschen sind nicht mehr da und man merkt sehr stark das sie fehlen.

Verbesserungsvorschläge

Die Meinung der Mitarbeiter, beonsers im Kundenkontak mit einbeziehen.
Freundlicher mit den Kollegen umgehen. Auch mal Zuhören! Und offen sein für MEinungen anderer.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt. Man möchte kaum anrufen und möglicht wenig mit den zuständigen Kollegen zu tun haben. Fragen oder Anregungen werden als störend und anstrengend empfunden. Die Kolleginnen werden dann schon mal patzig.

Image

Das Image der Firma hat sehr gelitten in den letzten Jahren. Ich höre das immer öfters von Kollegen, Kunden und ich selbst nehme es auch so war. Der Ruf der Firma war früher besonders gut, nahezu euphorisch, heute ist es ein Seminarveranstalter. Die Leistungen wurden eingeschränkt.

Work-Life-Balance

Die Balance zwischen der Arbeitszeit und der Freizeit hat sich durch starke Veränderungen durch die fest Anstellung verändert. Man sitzt viel herum und verbringt Zeit in Hotelzimmern. Die Freizeit soll nicht mit Kunden verbracht werden.

Karriere/Weiterbildung

Ein berufliher Aufstieg ist für mich nicht möglich. Die Position und auch mein Alter geben das nicht her.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt gibt es in dem Sinne nicht......... Wir sind auf uns alleine gestellt.

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende werden nicht gefördert oder geschätzt. Sie werden gebraucht. Man merkt schon das die jüngere Generation weniger Respekt vor den langdienenden haben. Ich tu mich schwer mit den Computerprogrammen und mir wurde schon öfter das Gefühl gegeben das ich kompliziert bin.

Vorgesetztenverhalten

Sehr viele Vorschriften und Regeln.
Entscheidungen sind oft nicht nachvollziehbar. Leider wird bei Entscheidungsfindungen nicht auf die Erfahrungn der Kollegen zurück gegriffen.

Arbeitsbedingungen

Die Comupterarbeit fordert mich schon sehr. Ansonsten bin ich in vielen unterschiedlichen Hotels unterwegs. Die Bedingungen sind immer anders.

Kommunikation

Jenachdem mit wem man spricht herrscht schon mal ein scharfer Ton. Ein Kollege wurde auch schon cholerisch und laut.

Gehalt/Sozialleistungen

Das monatliche Gehalt kommt pünktlich. Von einer freiberuflichen Tätigkeit in eine fest Anstellung war das Gehalt eine große Umstellung. Hat aber Vorteile!!!!!

Gleichberechtigung

Die Kollegen, die nicht in der Zentrale arbeiten, sind nicht gleichberechtigt. Viele Angebote der Firma gibt es nur für die Kollegen in der Zentrale.

Interessante Aufgaben

Auf die Ausgestaltung der Aufgabengebiete hat man so gut wie gar keinen Einfluß mehr. Das Reisen gehörte schon immer zu meinen Leidenschaften. Ich bin an Städten interessiert und an Menschen und ihren Geschichten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Karin Trenkler, HR Manager
Karin TrenklerHR Manager

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für deine ehrliche Bewertung und die Zeit, die du dir hierfür genommen hast.

Um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, ist es uns als Unternehmen wichtig, uns weiterzuentwickeln und innovativ zu bleiben.
Unser Fokus ist es dabei, ein tolles Seminarerlebnis für unsere Teilnehmer zu schaffen. Auch nach der Umstellung bestärken uns dabei die positiven Feedbacks unserer Kunden. In einem Entwicklungsprozess mag es aber immer mal Entscheidungen geben, die nicht alle mitgehen. Insbesondere der Wechsel von einer selbständigen Tätigkeit in eine Anstellung bringt Veränderungen mit sich, mit der sich nicht jeder identifizieren kann. Es tut uns leid, dass du diese Neuerungen als frustrierend empfindest.

Es ist außerdem schade, dass du den Kollegenumgang als nicht positiv wahrgenommen hast, denn ein wertschätzendes Miteinander und Kommunikation auf Augenhöhe zeichnen das ifb aus.

Wir nehmen deine Anmerkungen ernst, denn nur durch offenes Feedback können wir die Bereiche mit Verbesserungspotenzial identifizieren.
Wir möchten dich dennoch dazu ermutigen das Gespräch mit deiner Führungskraft oder dem HR-Team zu suchen. So haben wir die Möglichkeit gemeinsam eine Lösung zu finden.

Herzliche Grüße

Karin

Enttäuschend

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Marketing / Produktmanagement bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig, um zu bleiben.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Frauen in Führungspositionen.

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Nicht verändert hat sich leider die unzureichende Führung.

Image

Das Image stimmt nicht mit der Realität überein. Ich habe andere Erfahrungen gemacht.

Work-Life-Balance

Die Ärgernisse vom Tag beschäftigten mich auch in der Freizeit.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist nur möglich, wenn man angepasst ist. Kollegen bewerben sich aus der Abteilung weg, um woanders im Unternehmen oder außerhalb Fuß zu fassen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen hat sehr nachgelassen. Es herrscht ein Klima der Angst und der Unzufriedenheit, auch abteilungsübergreifend.

Umgang mit älteren Kollegen

Das kann ich nicht wirklich beurteilen. Aus meinem Blickwinkel der Abteilung werden alle gleich behandelt. Alle nicht gut. Die Kollegen werden mit immer neuen Systemen und neuer Software überfrachtet und in keiner Weise abgeholt. Auf persönliche Bedürfnisse wird nicht eingegangen.

Vorgesetztenverhalten

Respektloser Ton den Mitarbeitenden gegenüber. Nicht selten wird man klein gemacht. Gute Ideen der Mitarbeitenden werden als eigene erklärt, da es an eigener fachlicher Kompetenz fehlt. Mitarbeitende sind austauschbar, was ihnen häufig auch suggeriert wird. Das Problem in der Abteilung ist seit Jahren bekannt und wird von der Geschäftsleitung und vom Betriebsrat mit Schulterzucken hingenommen. Gespräche führen zu nichts.

Im Grunde ist es der schlechten Führung des Unternehmens geschuldet, dass in den letzten Jahren sehr viele hoch qualifizierte Mitarbeitende das Unternehmen verlassen haben. Andere haben innerlich gekündigt und tun stoisch was ihnen gesagt wird.

Arbeitsbedingungen

Für die nicht gut funktionierenden Systeme gibt jede Abteilung der anderen die Schuld. Im Zweifel sind es die Anwender*innen. Es werden sehr viele Baustellen gleichzeitig aufgemacht. Automatisierung um jeden Preis, Informationsüberflutung auf allen Kanälen. Das Resultat ist: nichts greift ineinander und die Mitarbeitenden sind zunehmend überfordert.
Die Büros sind groß und schön, leider sehr hellhörig.

Kommunikation

Der Ton der Führungskraft den Mitarbeitenden gegenüber in der Abteilung ist respektlos und von oben herab. Es fehlt an Fachkenntnissen und Führungsqualitäten. Es werden keine klaren Abprachen getroffen. Es ist frustrierend wenn ca. 70% der Aufgaben für den Papierkorb produziert werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war meiner Tätigkeit und meinem Verantwortungsbereich nicht angemessen.
Den Vorteilen des Unternehmens stehen so viele Nachteile entgegen, die ich hier nicht alle aufzählen kann. Wie überall, ist nicht alles zu verteufeln. Es gab ein paar gute Assets.

Gleichberechtigung

Die sich seit Jahren hinziehende Umstrukturierung des Unternehmens hat viele Fragen aufgeworfen. Kollegen wurden zu Führungskräften ernannt, für mich ohne jede erkennbare Qualifikation. Damit ist die Führungsriege sehr männerlastig geworden. Kleine, von Frauen gut geführte Teams wurden aufgelöst. Es gibt nur noch wenige Frauen in Führungspositionen, in der Geschäftsleitung gar keine mehr. Die Frauen-Quote liegt unter 30% in der Führung. Es fehlt an emotionaler Intelligenz.

Interessante Aufgaben

Man kann keinen Einfluss auf die Ausgestaltung des Aufgabengebietes nehmen. Die Arbeitsbelastung des einzelnen ist viel zu hoch.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Tolles Arbeitsklima, ein Miteinander, spannendes Arbeitsfeld, gutes Gehalt, fair & ehrlich

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr faire Bezahlung, viele Zusatzleistungen, man kann immer mit allen reden und ein Miteinander auf Augenhöhe!

Arbeitsatmosphäre

Flache Hierarchie und sehr freundliches und angenehmes Arbeitsklima

Karriere/Weiterbildung

Jederzeit möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr fair und es gibt viele Zusatzleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Etwas viel Papierkrieg, aber es wird daran gearbeitet!

Kollegenzusammenhalt

Top! Abteilungsübergreifend positiv

Umgang mit älteren Kollegen

Aus meinen Augen sehr respektvoll und wertschätzend

Vorgesetztenverhalten

Sehr auf Augenhöhe! Verständnisvoll & kompetent

Arbeitsbedingungen

Wunderschönes helles und einladendes Bürogebäude! Technik und Arbeitsplatz top!

Kommunikation

Immer auf Augenhöhe! Man kann immer zu jedem hingehen, Fragen stellen und sich austauschen!

Interessante Aufgaben

Man kann alles ausprobieren, sich weiterbilden und intern wechseln


Image

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Karin Trenkler, HR Manager
Karin TrenklerHR Manager

Liebe/r Kollege/Kollegin,

herzlichen Dank für deine positive Bewertung und die Zeit, die du dir dafür genommen hast. Es freut uns, dass du so zufrieden bist.

Wir wünschen dir weiterhin viel Freude bei deiner Tätigkeit. Wenn du Anregungen, Kritik oder offene Punkte hast hast, komm gerne auf das HR-Team zu!

Herzliche Grüße

Karin

Maximal Drei Sterne

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Marketing / Produktmanagement bei ifb KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice Möglichkeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei der Auswahl der Führungskraft sollte mehr Wert auf Fach- und Sozialkompetenz gelegt werden.

Image

Das Bild von außen ist nicht das Bild das ich von innen hatte.

Vorgesetztenverhalten

Zu viel Kontrolle. Herablassender Umgang mit den Kollegen. Keine Gespräche auf Augenhöhe, unangemessener Ton. War sehr demotivierend und frustrierend. So konnte kreatives Arbeiten nicht gelingen.

Arbeitsbedingungen

Immer wieder Probleme mit den Systemen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Karin Trenkler, HR Manager
Karin TrenklerHR Manager

Liebe/r Ex-Kollege/-in,

vielen Dank für dein offenes Feedback.
Wir bedauern es sehr, dass deine Erfahrung mit dem Vorgesetztenverhalten und den Arbeitsbedingungen nicht positiv war. Als Arbeitgeber legen wir Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeiter respektiert und unterstützt fühlen.
Ich werde dein Feedback bei entsprechender Stelle anbringen, damit wir uns weiter optimieren können.
Wir wünschen dir in jedem Fall alles Gute für deine Zukunft!

Herzliche Grüße

Karin

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 98 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten durchschnittlich mit 4,1 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Bildung (3,6 Punkte). 68% der Bewertenden würden ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 98 Bewertungen gefallen die Faktoren Work-Life-Balance, Arbeitsbedingungen und Kollegenzusammenhalt den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 98 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden