Workplace insights that matter.

Login
in-tech GmbH Logo

in-tech 
GmbH
Bewertungen

217 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

217 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

131 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 75 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von in-tech GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Fairer Arbeitgeber für junge Arbeitnehmer und frische Universitätsabgänger

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr innovative Ideen, Teamevents, fairer Umgang, kostenlose Getränke/Kaffee/Süßigkeiten/Obst .

Verbesserungsvorschläge

Ein System einführen was darauf ausgelegt ist, Mitarbeiter langfristig zu halten. Die Regelungen zum Gehalt zielen darauf ab, Mitarbeiter nicht über viele Jahre im Unternehmen zuhalten.

Arbeitsatmosphäre

Im Team und auch meist mit Teamleitung/Projektleitung ist ein gutes Arbeiten möglich.

Ab und an vergiftet sich die Atmosphäre unnötig, durch zu viel Bürokratie in der Zeiterfassung und Kontrolle/Beaufsichtigung dieser Daten.

Vertrauensverlust und ein Gefühl von Schikane ist oft die Folge, sowie Team gegen Teamleitung/Projektleitung. Das fand ich sehr schade zu meiner Zeit.
All das zu einer Zeit in dem das Projekt hervorragend lief.

Image

Eine ganz gute junge Firma mit viel Potential.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein guter Arbeitgeber für den Berufseinstieg um Berufserfahrung zu sammeln mit moderaten Einstiegsgehalt. Man stagniert leider in ein bis zwei Jahren fast in der Gehaltsstufe, egal wie gut man Bewertet wird.

Das liegt an der Stufenbewertung in die man als AN eingeliedert wird, es gibt dort Gehaltsunter- und Obergrenzen und die theoretische Chance die nächste Stufe aufzusteigen z.B. Junior-Senior oder Vorgesetzenaufgaben etc.
Oft kommt es dazu allerdings nicht oder erst mit viel Druck vom AN. Senior kann man auch erst theoretisch nach 4 Jahren werden.

Ist man nun schon vom Einstiegsgehalt nahe der Obergrenze seiner Gehaltsstufe nützt einem die beste Bewertung des Vorgesetzten nix. Die prozentuale Gehaltserhöhung war dann Teilweise bei einigen 0,3%-0,6% .

Lieber die Berufserfahrung nutzen nach Alternativen ausschau halten.

Kollegenzusammenhalt

Die Teams waren immer sehr jung im Schnitt und als junger Mitarbeiter sollte man kaum Probleme haben sich zu integrieren. Sehr positiv, zumindest was ich einschätzen kann und in meinem Projekt.

Umgang mit älteren Kollegen

Der ältere Kollege muss sich den jüngeren Anpassen, das ist natürlich nicht einfach und hier kommt es öfter zum Generationenkonflikt. Es gibt auch wenige ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche.
Viele junge Teamleiter und Projektleiter mit kaum Erfahrung. Hier kam es immer Mal wieder zu leicht ungeschickten Aktionen die für Unmut sorgten und sorgen können.

Arbeitsbedingungen

Man muss mit dem Leben, was der Kunde einem zur Verfügung stellt, das war in meinem Fall nicht der beste Standard, aber es war in Ordnung.

Kommunikation

Hier wurde oft wenig sinnvolles Kommuniziert, die meisten unwichtigen Details hatte man schnell bekommen, aber Informationen zu detaillierten Projektständen, Hilfen bei Reisekosten/Zeiterfassung oder private Anliegen dauerten.

Wenn man selbst ein Problem hatte z.B. mit Fahrtkostenabrechnungen dauerte es sehr lang bis einem geholfen wurde. Ich denke das es aber generell in Deutschland wenige Unternehmen gibt, die ihren HR Bereich als guten Dienstleister für die Mitarbeiter sehen.

Interessante Aufgaben

Forschung und Entwicklung halt, es gibt kaum etwas spannenderes in der Automobilindustrie. Es gibt hier kein definiertes Tätigkeitsfeld.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Super Praktikum zum Einstieg in die Arbeitswelt

4,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei in-tech GmbH in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsatmosphäre, Thematik, Spaß am Arbeiten, Kolleg:innen-Austausch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mir ist nichts schwerwiegend Negatives aufgefallen.

Verbesserungsvorschläge

Wie bereits gesagt, vielleicht noch mehr Themen der Nachhaltigkeit thematisieren.
Und eventuell die IT-Einrichtung am Anfang des Praktikums optimieren. Hier gab es ein paar Startschwierigkeiten.

Arbeitsatmosphäre

Flache Hierarchien, alle Duzen sich und schaffen ein angenehmes Arbeitsklima.

Work-Life-Balance

Für mich als Student, der zum ersten Mal arbeitet sind 40 Stunden natürlich erst einmal viel. Diese sind aber auch von der Uni vorgeschrieben. Überstunden können aufgebaut und genutzt werden um an anderen Tagen früher Schluss zu machen.

Karriere/Weiterbildung

Ich konnte viele Eindrücke aus der Arbeitswelt mitnehmen. Das war mein Hauptziel.

Gehalt/Sozialleistungen

für ein Pflichtpraktikum besteht gar kein Vergütungsanspruch. Von daher war ich mit dem Gehalt mehr als zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt schon viele richtige und gute Ansätze. Ich finde aber, man könnte noch mehr machen. Zum Beispiel einen extra Bio-Mülleimer aufstellen, etc.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits gesagt, alle Kolleg:innen waren super hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr für Fragen

Umgang mit älteren Kollegen

kann ich nicht sagen, bin mir aber sicher, dass auch hier alles top ist

Arbeitsbedingungen

Home-Office während Corona war nie ein Problem. Wer ins Büro wollte, konnte das trotzdem machen

Kommunikation

Lob und Kritik kann offen in beide Wege kommuniziert werden. Dann wird objektiv darüber diskutiert, keiner nimmt etwas persönlich oder ähnliches

Interessante Aufgaben

An sich ja, nur hat sich mein persönliches Interessenfeld im Laufe des Praktikums noch weiter in Richtung Nachhaltigkeit entwickelt


Image

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Geiler Job seit mehr als 6 Jahren

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Wolfsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es macht einfach Bock mit diesen Kollegen zu arbeiten. Ich habe bisher 4 Projekte erlebt, klar gibt es stressige Zeiten, gemeinsam haben wir diese bewältigt.
Auch die Führungskräfte waren immer fair zu mir.

Image

Meine bisherigen Kontakte zu VW waren immer sehr gut, sie schätzen unsere Arbeit. Von Leuten aus dem Umfeld gibt es sporadisch andere Meinungen, kann ich aber nicht bestätigen.

Work-Life-Balance

Passt, 40-h Woche mit der Möglichkeit Überstunden aufzubauen und auch spontan Urlaub oder Gleitzeit zu nehmen.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe für mich relevante Schulungen erhalten. CTFL benötigte ich für meine Arbeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist fair.
Es wird gerade ein neues Benefitsystem ausgerollt, ich bin optimistisch, dass dies wie angekündigt auch stetig erweitert wird. Leider wurden die Teamevents auf einmal pro Quartal reduziert, was aber noch immer mehr ist als bei Freunden.

Kollegenzusammenhalt

Ein Wort reicht; MEGA!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt wenige ältere Kollegen, aber die ich kenne sind immer gut drauf.

Vorgesetztenverhalten

Ich fühle mich bei meinem PL wohl.

Arbeitsbedingungen

Ich hatte mal ein Laptop was nicht ganz zeitgemäß war, wurde aber gegen ein neueres getauscht. Es gibt höhenverstellbare Tische und kostenlos Wasser in echt neuen Gebäuden.
Großraum ist nicht immer cool
HomeOffice ist möglich und in Coronazeiten Vorgabe

Kommunikation

Die Kommunikation ist gut, an einigen Stellen ist etwas Luft nach oben, ich habe aber eine App worüber ich alle Infos bekomme. Vielen Dank auch für das spontane Impfangebot, ich habe nirgends eine Impfung bekommen, in-tech hat sich aber gekümmert und damit fühle ich mich jetzt sicher.

Gleichberechtigung

Es gibt auch Frauen in Führungspositionen und mittlerweile eine Arbeitsgruppe für das Thema Vielfalt.

Interessante Aufgaben

Ich kann dazu beitragen die Autos von morgen auf die Straße zu bringen, davon habe ich als Kind geträumt!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Entwicklingsingenieur

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei guten Leistungen. Viele meiner Kollegen, die gleichzeitig mit mir gestartet sind, konnten sich innerhalb der ersten Jahre zum Projektleiter weiterentwickeln und übernehmen mittlerweile Verantwortung fürs Unternehmen.

Kommunikation

Gerade in Corona Zeiten versuchen alle Führungsebenen transparent und offen über aktuelle Themen zu informieren.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Lasst lieber die Finger davon

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

0.0

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Unverschämtheit gegenüber den Mitarbeitern und den Kunden mit Sachen zu prahlen die nicht gehalten werden können.

Verbesserungsvorschläge

Ich beziehe mich nur auf Ingolstadt: räumt in den oberen Ebenen mal auf und setzt fähige Führungskräfte ein. Von denen die sich nur aufspielen und vor der Arbeit verstecken gibt es leider zu viele.

Arbeitsatmosphäre

Grauenhaft. Von oben kommt nur Druck und alle anderen schauen nur dass sie selbst nicht zu viel arbeiten.

Image

Quasi das pendón zu der "billig bestell app" wish. Es kommt genauso selten das vom Kunden erwartete an und ist viel zu billig als das es qualifizierte Mitarbeiter leisten könnten.

Work-Life-Balance

Manche arbeiten ohne ende, andere genießen das Leben und machen fast nichts (und bekommen dafür dann noch gehlatsupdates...)

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist hier, wenn man ein guter Freund der fks ist. Alles andere ist nur Augenwischerei und zum hinhalten der Mitarbeiter.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt verdient nicht mal die Bezeichnung Schmerzensgeld. Es ist mittlerweile so niedrig, dass man auf dem Bau als nicht studierter mehr verdienen kann. Und dann wird immer gesagt man liege im oberen mittel... ganz ehrlich, das ist maximal das obere Mittel vom unteren Ende

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist ansatzweise da. Das liegt eher an den Kollegen. Das Sozialbewusstsein ist aber nicht vorhanden. Sagt man mal seine Meinung (und das auch begründet) wird man direkt von den Führungskräften nicht mal mehr eines Blickes gewürdigt. Sozialer Umgang ist genau das Gegenteil.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt noch ein paar gute kleine Gruppen hier, aber die meisten sind sich selbst am nächsten. Ach und: Der Führungskreis hält natürlich super zusammen. Das ist auch (bis auf wenige Ausnahmen) das einzige was sie richtig können.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann man schlecht bewerten, da diese in Ermangelung der Wertschätzung gehen. Selbst wenn sie danach weniger Geld bekommen, was aber eher unwahrscheinlich ist...

Vorgesetztenverhalten

Wenige, wirklich sehr wenige haben ein anständiges Verhalten. Und wenige sind in Ingolstadt vielleicht 2!

Aber ernsthaft, einige sind in ihrer Position so fehlbesetzt das es lächerlich und peinlich ist. Bestenfalls tun sie nichts (was schon schlimm genug ist) und schlechtestenfalls schikanieren sie die Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Brauchst du was und es kostet was, muss man diskutieren ohne ende. Aber jedes Jahr gibt's neue iPhones für die Führungskräfte. Und die MacBooks können sie auch regelmäßig austauschen.

Kommunikation

Unilateral. Das heißt, Informationen von einzelnen Mitarbeitern werden gerne aufgenommen um sie gegen diese oder andere zu verwenden. Aber in die andere Richtung zu dürftig.

Gleichberechtigung

Ehrlich gesagt lächerlich. Die gehaltsupdates der Frauen mit denen ich zu tun hatte waren um ein vielfaches geringer als die der Männer. Zufall? Wohl eher nicht. Und ist es Gleichberechtigung wenn nur die mehr Geld bekommen, die am meisten nörgeln und sich am meisten beschweren? Entscheidet selbst.

Interessante Aufgaben

Könnte es geben, wenn mal mehr auf Qualität geachtet wird. Aber leider fallen die interessanten Aufgaben mehr und mehr weg, weil es an fachlicher Qualifikation mangelt.

Einmal und nie wieder

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei in-tech GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt Toiletten und feste Böden im Gebäude

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles

Verbesserungsvorschläge

Alles

Arbeitsatmosphäre

Habe mich noch nie so unwohl gefühlt. Man kann seine Meinung nicht äußern und wenn man nicht zum inneren Kreis der Vorgesetzten zählt hat man eh verloren.

Image

Billigsektor

Work-Life-Balance

Work-Work-Balance trifft es eher.

Karriere/Weiterbildung

Karriereleiter ohne Sprossen

Gehalt/Sozialleistungen

Harz VI und der Tag gehört dir.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beton ist besser als Rasenmähen

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst der nächste

Umgang mit älteren Kollegen

Werden kaput gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Wenn sie denn einmal vor Ort sind, dann ist es einfach nur mies

Arbeitsbedingungen

Besser als der Sperrmüll

Kommunikation

Findet nicht statt. Nur das Nötigste wird mitgeteilt

Gleichberechtigung

Nur als Mann

Interessante Aufgaben

Ha ha.

Fachlich gute Ausbildung, Übernahme sehr unattraktiv.

3,4
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Wolfsburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fachlich sehr starke Ausbildung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Karriereweg ist undurchsichtig und wenig attraktiv.

Verbesserungsvorschläge

Übernahmeangebote attraktiver und vor allem rechtzeitig unterbreiten.

Arbeitsatmosphäre

Prinzipiell herrscht bei in-tech eine gute Atmosphäre. Allerdings haben fast alle Kollegen die ich zum Anfang der Ausbildung hatte in den 3,5 Jahren die Firma gewechselt. Dies scheint hier aber normal zu sein, dadurch wechselt das Arbeitsumfeld sehr oft.

Karrierechancen

Es existierte bis jetzt für jeden Azubi ein Übernahmeangebot. Dieses ist aber überhaupt nicht Zeitgemäß. Außerdem wird einem dieses Angebot sehr spät und lieblos unterbreitet, was den Anschein weckt dass in-tech einen nicht wirklich ernst nimmt.

Arbeitszeiten

Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit. angemessene Urlaubstage.

Ausbildungsvergütung

Nach einer Anpassung der Vergütung für alle Azubis im 2. Lehrjahr war diese gut.

Die Ausbilder

Das absolut beste am Unternehmen. Immer hilfsbereit und ansprechbar. Die Ausbilder vermitteln einem sehr gut was einen später in dem Beruf erwartet. Fachlich haben sie selbst aber auch einiges auf dem Kasten, was natürlich die eigene Lernkurve auch schneller ansteigen lässt.

Spaßfaktor

Ich bin gerne zur Arbeit gegangen. Vor allem das „miteinander“ mit den anderen Azubis ist besonders positiv aufgefallen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben sind so konzipiert dass immer etwas neues gelernt wird. Allerdings werden angefangene Aufgaben/Projekte sehr selten abgeschlossen. Dies ist dann natürlich nicht gerade zufriedenstellend.

Variation

Wenn man sich selber gerne mehr Variation in seiner Ausbildung wünscht kann dies in den meisten Fällen umgesetzt werden.

Respekt

Man wurde so behandelt wie man es erwartet. Natürlich hat man diesen gewissen „Azubi-Stempel“ dies fällt aber selten negativ auf. Was mir hier allerdings besonders negativ im Gedächtnis geblieben ist dass wir als Anwendungsentwickler Glasfaserkabel verlegen mussten. (Ohne eine Einführung/Erklärung oder Ähnliches)

Ein super Dienstleister

4,8
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei in-tech GmbH in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die eigene Stimme hat Gewicht. Es hängt natürlich von einem selbst ab wie man sie vorträgt aber jeder wird gehört.

Es gibt keine Kernarbeitszeit.

Technisches Equipment ist gut.

In-tech versucht "alles" richtig zu machen. Zu Anfängen der Corona-Pandemie hat in-tech vorbildlich und transparent / nachvollziehbar reagiert.
Andere Dinge ziehen sich bei der Einführung sehr oder gefühlt zu schnell eingeführt ohne "genug" Key-User mit einbezogen zu haben. Das Gefühl ist aber - glaube ich - für eine Firma dieser Größe normal.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist super. Alle reden auf Augenhöhe, sind nett und freundlich und jeder hilft dem anderen. An der Atmosphäre gibt es nichts auszusetzen.

Work-Life-Balance

Dafür ist natürlich jeder selber verantwortlich. Aber in-tech stellt gute Rahmenbedingungen mit Team-Events, kostenlosem Gym inkl. Kursen.
Auf ein gesundes Maß von Überstunden wird geachtet.

Karriere/Weiterbildung

Hier hat in-tech aus der Vergangenheit gelernt.
Aktuell wird sehr auf Weiterbildung auch für Führungskräfte geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Top. Ohne wenn und aber. Jeder hilft sich-. Genau so muss es sein.

Umgang mit älteren Kollegen

siehe Gleichberechtigung - es spielt keine Rolle. Aufgaben und Bewertungen hängenvon der Person ab.

Vorgesetztenverhalten

Das hängt natürlich sehr individuell vom Vorgesetzen ab. Nicht alle Vorgesetzten würden eine 5-Sterne Bewertung bekommen, aber für meinen Umkreis gebe ich definitiv 5 Sterne.

Kommunikation

In-tech bemüht sich um transparente Kommunikation und hat aus der Vergangenheit gelernt. Bei der Anzahl der Mitarbeiter ist der Transport der Informationen von der Geschäftsführung zu den Mitarbeitern natürlich nicht ganz einfach. Je mehr Personen in der Informationskette sind, desto mehr prägen / färben diese Personen natürlich. Das ist natürlich und man muss es im Kopf behalten.
Mit Videobotschaften und neuem Portal gibt sich in-tech jedoch größte Mühe Informationen gut und schnell zu transportieren.
Das gleich gilt für die Abteilungsleiter.

Gleichberechtigung

Geschlecht, Ansichten, Orientierung spielen keine Rolle.

Interessante Aufgaben

In-tech ist im Wesentlichen ein Dienstleister in einem äußert schwierigen (größtenteils) automobilen Umfeld. Nicht alle Projekte sind super und interessant aber im großen und ganzen möchte ich auch hier 5 Sterne geben.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Sehr angenehmer Dienstleister mit spannenden Projekten und der bestrebt ist einen bestmöglich zu fördern

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei in-tech GmbH in Garching b. München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist wie immer im Leben: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Was in-tech aber auszeichnet ist, dass konsequent versucht wird schwache Punkte zu verbessern und bessere Arbeitsbedingungen für jeden zu schaffen. Das habe ich bisher nur bei wenigen anderen Firmen in dieser Ausprägung gesehen. Es scheint der Geschäftsführung und den Führungskräften ein ehrliches Anliegen zu sein.

Arbeitsatmosphäre

Natürlich wird es mal stressig. Ich habe aber durchweg mit Kollegen und Vorgesetzen gearbeitet, die es trotz aller projekttypischen Schwierigkeiten geschafft haben eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu erzeugen und beizubehalten.

Work-Life-Balance

Für mich ideal. Gleitzeit war top und maximal flexibel. Urlaub und Elternzeit kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten erhalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt und die Gehaltsentwicklung ist in meinem Fall und gerade für einen Dienstleister sehr gut gewesen. Man muss dafür aber auch eine entsprechende Leistung abliefern und dazu bereit sein, sich reinzuhängen. Das wird honoriert und mir machte das Spaß.

Kollegenzusammenhalt

War top und hat mir meinen Firmenwechsel schwer gemacht.

Vorgesetztenverhalten

War bei mir immer alles super.

Arbeitsbedingungen

Lärmpegel war manchmal ein Problem, alles andere hat aber gepasst.

Kommunikation

Innerhalb des Teams und mit direkten Vorgesetzten top.
Kommunikation Firmenleitung zu Mitarbeiter war lange nicht so gut. Die Firma ist lange Zeit sehr stark und schnell gewachsen und das blieb wohl etwas auf der Strecke. Aber gerade in meinem letzten halben Jahr wurde stark daran gearbeitet diesen Punkt zu verbessern.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben waren sehr interessant und auch sehr abwechslungsreich. Man muss sich aber aktiv darum kümmern entsprechende Projekte zu bekommen, wenn man das möchte. Dann stehen einem meiner Erfahrung nach aber alle Türen offen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Sympatisches Unternehmen für Berufseinsteiger

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei in-tech GmbH in Garching b. München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Teamspirit. Das Arbeitsmaterial. Die Arbeitsplätze. Standort-Anbindung. Wiki-Seite

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Gehalt. Ehrlichkeit.

Verbesserungsvorschläge

Arbeit an der Ehrlichkeit zwischen höheren und unteren Ebenen. Mehr in die Mitarbeiter investieren und das nicht nur mit Essen sondern auch mit Sport und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist äußerst entspannt und es macht Spaß jeden Tag in die Arbeit zu gehen

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sehr begrenzt, erst aus Kostengründen und die Weiterbildungen müssen zwangsläufig für das Projekt nötig sein. Möglichkeiten sich zu entwickeln auch extrem begrenzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist sehr schwierig zu erhöhen und das Unternehmen hält sich nicht an Versprechungen. Vorsicht mit Gehaltsverhandlungen, die von Bonussen abhängig sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen investiert in nachhaltigen Transportmöglichkeiten aber Müll wird nicht getrennt und Spülmaschinen laufen täglich auch wenn da nichts drin ist.

Kollegenzusammenhalt

Das ist immer Teamabhängig aber in meiner Erfahrung ist der Treamspirit sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte sind in der Regel vollkommen in Ordnung und versuchen allen gegenüber fair zu sein

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage, keine Sport oder Bewegungsmöglichkeiten. Es kann besser werden.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Schichten des Unternehmens ist nicht optimal aber zwischen den Mitarbeitern der "gleichen" Ebene schon. Die Geschäftsführung kommuniziert Nachrichten über Videos. Es gibt auch ein Wiki, wo man frei ist, Fragen zu stellen oder Etwas anzubieten.

Interessante Aufgaben

Kommt ganz aufs Projekt an.


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN