Navigation überspringen?
  

in-tech GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil
Subnavigation überspringen?
in-tech GmbHin-tech GmbHin-tech GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 122 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (59)
    48.360655737705%
    Gut (20)
    16.393442622951%
    Befriedigend (30)
    24.590163934426%
    Genügend (13)
    10.655737704918%
    3,49
  • 55 Bewerber sagen

    Sehr gut (36)
    65.454545454545%
    Gut (9)
    16.363636363636%
    Befriedigend (3)
    5.4545454545455%
    Genügend (7)
    12.727272727273%
    4,03
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,89

Firmenübersicht

Moving the future

Wir gestalten die Mobilität der Zukunft: in-tech entwickelt innovative Lösungen für Automotive, Smart City und Smart Factory. Mit unseren innovativen Produkten und Dienstleistungen machen wir den Alltag intelligent, einfach, nachhaltig und sicher.


5a04881bdec05b89d0a5.jpg


Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

110 Mio EUR

Mitarbeiter

rund 1500 weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen


  • Automotive Electronics: Automobilelektronik entwickeln und testen
    Wir arbeiten daran, dass das Auto der Zukunft autonom, elektrisch und vernetzt ist. Als strategischer Entwicklungspartner begleiten wir unsere Kunden über den gesamten Produktentwicklungsprozess hinweg: Von der Entwicklung über die Systemintegration bis hin zu After Sales. Zusätzlich bieten wir innovative Tooling-Lösungen vom HiL-System bis hin zur cloudbasierten Testinfrastruktur.


  • Electrified: Ladeinfrastruktur und eMobility-Lösungen
    Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch – wir befassen uns deshalb auch mit den Herausforderungen für Infrastrukturanbieter, Kommunen oder Fuhrparkbetreiber. Mit dem e-troFit-Konzept bieten wir Umrüstlösungen für Bestandsfahrzeuge an und ermöglichen so den schnellen Einstieg in die Elektromobilität. Zusätzlich bieten wir auch Lösungen für die Ladeinfrastruktur in Ladesäule und Fahrzeug.


  • Smart Mobility: Carsharing & Co
    Wir entwickeln Lösungen für die intelligente Mobilität in Städten - zum Beispiel Dienste für Carsharing oder Bikesharing oder Lösungen für den Digital Train. In der Smart City sind Auto, Tram, Bus oder Fahrrad mit digitalen Diensten und smarter Infrastruktur vernetzt. So entstehen innovative Lösungen für effizientere Formen der Mobilität.


  • Smart Factory: Maschinen intelligenter machen
    Mehr Effizienz, Transparenz und Produktivität im Maschinenpark - wir realisieren für Maschinenbauer und Anlagenbetreiber individuelle Industrie-4.0-Lösungen. Damit verringern Betreiber beispielsweise ihre Ausfallzeiten und Ausschussraten, tracken Produktionskennzahlen oder realisieren Remote-Service-Anwendungen.


Benefits

Benefits

Bei uns gibt es neben dem Gehalt viele freiwillige Zusatzbenefits:

  • Flexible Arbeitszeit: Bei uns arbeitest du fast immer im Gleitzeitmodell und kannst deine Arbeitszeit flexibel einteilen.
  • Snacks: Wir versorgen dich mit Kaffee, Keksen und Obst bei der Arbeit
  • Fitnessangebote: An den größeren Standorten bieten wir eigene Fitnesskurse an oder bieten Ermäßigungen in nahegelegenen Fitnessstudios
  • Teamevents: Einmal im Monat darfst du mit deinem Team etwas unternehmen - von Burgeressen bis Rafting ist fast alles möglich!
  • Daneben gibt es viele weitere Events, von Sommerfest bis Fußballturnier
  • Home-Office ist nach Absprache mit Führungskraft und Team möglich
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Erfolgsprämie bei positiver Unternehmensentwicklung
  • Mitarbeiter werben Mitarbeiter: Wenn ein neuer Mitarbeiter durch deine Empfehlung angestellt wird, bekommst du eine Prämie
  • Sabbaticals und Teilzeitarbeit sind nach individueller Vereinbarung möglich
  • Hunde sind in vielen Fällen erlaubt (abhängig vom jeweiligen Büro bzw. Standort)
  • Umfangreiches internes und externes Schulungsprogramm
  • Internetnutzung ist erlaubt
  • Mitarbeiterrabatte bei vielen verschiedenen Partnern


Individuelle Vorteile

Darüber hinaus bieten wir viele weitere individuelle Benefits. Wir versuchen dabei, auf deine persönlichen Interessen einzugehen. Lass uns einfach drüber reden - zum Beispiel bei Themen wie:

  • Teilzeitarbeit oder geplante Auszeiten
  • Kinderbetreuung
  • Mobiles Arbeiten
  • Firmenwohnung zur Überbrückung bei Umzügen
  • Individuelle Weiterbildungen
  • und mehr...



Standort

Standorte Inland

  • Garching/München
  • Ingolstadt
  • Wolfsburg
  • Braunschweig
  • Leipzig
  • Stuttgart (mehrere Büros)
  • Friedrichshafen

Standorte Ausland

  • USA
  • China
  • Mexiko
  • UK
  • Österreich
  • Tschechien
  • Rumänien

Impressum

https://www.in-tech.com/de/kontakt/impressum/

Für Bewerber

Videos

Willkommen bei in-tech
orangeHiL
Das e-troFit Konzept / The e-troFit concept

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Von neuen Fahrzeugfunktionen über Carsharing-Software bis hin zu innovativen Lösungen für die Elektromobilität - die Aufgaben bei uns sind vielfältig. Bei uns findest du interessante Jobs in der Entwicklung, Systemintegration, Analyse oder in Orga, Koordination und Projektmanagement.

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen Ingenieure, Informatiker, Techniker, Wirtschaftswissenschaftler und Quereinsteiger.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

in-tech ist vor allem eines: unkompliziert! Wir gehen locker, offen und herzlich miteinander um und wir sind alle per Du – vom Werkstudent bis zum Geschäftsführer. Teamgeist und Zusammenhalt schreiben wir ganz groß: Wir mögen uns, helfen einander und haben gemeinsam Spaß an der Arbeit. Im Alltag äußert sich das zum Beispiel so:

Open-door-policy. Speak your mind - so heißt einer unserer Firmenwerte. Wenn du eine Frage hast, eine Idee, oder ein Problem - sprich darüber! Deshalb gilt bei uns: Jeder ist ansprechbar. Das gilt für deinen direkten Teameiter genauso wie für unsere Geschäftsführer.

Dabei sind wir alle per Du. Wir gehen auf Augenhöhe miteinander um, und das heißt, dass wir mit allen gleich umgehen - ob Werkstudent oder CEO. Nicht umsonst steht in unserem Leitbild: Love your team!

Alles digital. Wir versuchen, dir den Alltag im Unternehmen so einfach wie möglich zu machen. Ob du einen neuen Rechner brauchst, oder eine Bescheinigung für deine Krankenkasse: Sehr viele Dinge kannst du ganz einfach online beantragen und abwickeln. Du findest außerdem zu fast allen Themen umfangreiche Infos in unserem Intranet - und wenn nicht, dann kannst du dort einfach fragen, es hilft dir sicher jemand weiter.

Tech-talks. Wir arbeiten an sehr vielen spannenden Themen und haben eine Vielzahl von Spezialisten zu den unterschiedlichsten Technologien im Haus.In regelmäßigen Infoveranstaltungen berichten deshalb Kollegen über Infos und Erfahrungen zu aktuellen Tech-Themen. Die Veranstaltungen werden über Skype an jeden Standort übertragen.

Videoblogs. Bei rund 20 Standorten weltweit können unsere Führungskräfte nicht überall sein. Deshalb berichten Geschäftsführung und oberes Management in regelmäßigen, informellen Videoblogs über das, was gerade im Unternehmen passiert.


in-tech GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,49 Mitarbeiter
4,03 Bewerber
3,89 Azubis
  • 03.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

teils gut, teils mit gemischten Gefühlen.

Vorgesetztenverhalten

Es ist vorgekommen dass einem Abwesenheit vom Arbeitsplatz pauschal unterstellt wurde.

Kollegenzusammenhalt

Die Unterstützung unter Kollegen ist gut.

Interessante Aufgaben

Für den Auslandsaufenthalt habe ich mich freiwillig auf eine einfachere Tätigkeit eingelassen. Möglicherweise gibt es auch anspruchsvollere Tätigkeiten.

Kommunikation

Projektmanagement (zuständig für Organisation der Auslandsaufenthalte) meldet sich anfangs auf Emails mit 1-2 Wochen Verzögerung. Stehen mehrere Fragen im Email wird maximal eine Frage beantwortet. Später wurde die Kommunikation komplett eingestellt. Offensichtlich steht hier eine erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle des Unternehmens nicht im Vordergrund.

Gleichberechtigung

Wer es bunt mag ist hier richtig.

Umgang mit älteren Kollegen

angemessen.

Karriere / Weiterbildung

Interne Weiterbildung wird angeboten. Die Vorbereitung auf den Einsatz im Ausland war, was den Wissenstransfer betrifft, gut.

Gehalt / Sozialleistungen

Mein jährlicher Gehaltswunsch wurde um einen erheblichen Betrag unterboten ohne Erklärung und ohne Entschuldigung. Das Vertragsangebot einfach per Email zugestellt. Der eigentliche Vertrag enthielt dann ein monatliches Bruttogehalt das um einen weiteren nicht unerheblichen Betrag reduziert war.

Arbeitsbedingungen

in-tech selbst ist gut ausgestattet. Der Arbeitsplatz beim Kunden im Ausland war spartanisch ausgestattet. Klima- und Lärmeinwirkungen im Gebäude haben das Arbeiten erschwert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung und Spülstop etc. vorhanden.

Work-Life-Balance

Gleitzeitkonto das flexibel gehandhabt wird.

Image

Das billige und weniger hochwertige Image ist in der Branche bereits bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Projektmanagement und Human Resources sollten sich umfassendes Wissen betreffend Visa- und Aufenthaltsbestimmungen der entsprechenden Einsatzländer aneignen und verantwortungsvoll sowie gewissenhaft die Einsätze planen. Es kann nicht sein dass man mit Touristenvisum zum Arbeitseinsatz im Ausland geschickt wird und statt 3 Jahren nur 3 Monate im Einsatzgebiet verbringt, zurückgeschickt wird und möglicherweise ohne Wohnung in Deutschland dasteht.

Pro

Das Vorabtraining vorbereitend auf die Tätigkeit im Ausland war gut.

Contra

Die Organisation und Planung der Auslandsaufenthalte war katastrophal. Neben der Tatsache dass die Mitarbeiter ständig Auslagen im Namen der Firma hatten, um den Auslandsaufenthalt überhaupt umzusetzen, kannte sich das Projektmanagement (verantwortlich für die Organisation und Planung) nicht mit Visabestimmungen und den landeseigenen Aufenthaltsbestimmungen aus. Die Organisation der Unterkünfte war ebenfalls ein Desaster. So musste ich in 3 Monaten 7 Mal umziehen zwischen Hotels und Appartments. Eines jener Appartments im Ausland war für einen Westeuropäer nicht bewohnbar. Die Auslagen wurden teilweise sehr spät erstattet. Die Firma erdreistete sich ausserdem einen Monat Miete vom Gehalt einzubehalten für eine Unterkunft die eigentlich laut Vereinbarung durch die Firma bezahlt sein sollte. Nach nervenaufreibenden erneuten Vertragsverhandlungen vom Einsatzgebiet aus, wegen VISA notwendiger Vertragsänderungen wurde ich kurze Zeit später nach Hause geschickt und noch in Probezeit gekündigt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    in-tech
  • Stadt
    Garching b. München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Ex-Kollege, ja wir müssen dir absolut Recht geben: In deinem Fall ist der geplante Auslandseinsatz – leider! - deutlich anders gelaufen als geplant. Wir können deinen Frust daher absolut nachvollziehen! Wir sind genauso unzufrieden mit dem Ablauf und haben die Probleme bereits intern analysiert. Die gesamte Problematik war allerdings komplexer als geschildert, und beruht weder auf Unvermögen noch auf böser Absicht unsererseits. Zur Erklärung: Die Beantragung von Visa im Ausland ist aufwändig und in jedem Land unterschiedlich. Wir arbeiten deshalb für Japan mit einem externen Dienstleister zusammen, der auch die Visumsbeantragung übernimmt. Die Vorbereitung eines Auslandsaufenthalts ist äußerst zeit- und kostenintensiv (Schulung und Vorbereitung in Deutschland, Umzug, Visumsbeantragung etc.). Deshalb werden von uns natürlich im Vorfeld alle für das Visum notwendigen Anforderungen überprüft, ehe ein Auslandseinsatz überhaupt gestartet wird. In diesem Fall waren alle nominellen Anforderungen für ein japanisches Arbeitsvisum erfüllt, und wir haben mit den Vorbereitungen begonnen. Die Beantragung eines Visums zieht sich etwas hin, und leider hat sich erst im Zuge dieses Prozesses herausgestellt, dass Teile der benötigten Qualifikationsnachweise – wider Erwarten! – von den japanischen Behörden nicht anerkannt wurden. Das war leider weder für uns noch für unseren japanischen Dienstleister vorherzusehen, da „auf dem Papier“ sämtliche Anforderungen erfüllt waren. Trotz vielerlei Bemühungen unsererseits haben die Behörden jedoch letztlich anders entscheiden. Das war nicht absehbar, und natürlich für alle Seiten extrem unglücklich. Nach verschiedensten Bemühungen blieb aber leider (!!) nur als letzte Lösung, den Auslandsaufenthalt abzubrechen. Noch zwei kurze Ergänzungen zu folgenden Themen: Unterkünfte: Wie vereinbart hat unser Team natürlich für die erste Zeit eine Unterkunft vor Ort organisiert. Es gab tatsächlich mehrere Wohnungswechsel, das lag neben den unvorhergesehenen Visumsproblemen aber unter anderem auch an eigenen Wünschen - z.B. weil die zur Übernahme angebotene Wohnung eines anderen Kollegen nicht angenommen wurde. Es war bereits von Anfang an vereinbart, dass nach einer Übergangszeit die Wohnung vor Ort vom Mitarbeiter selbst gezahlt wird. Aufgrund der Visumsproblematik wurden von uns aus Kulanzgründen aber sämtliche Wohnungskosten gezahlt, und somit sogar mehr Kosten übernommen als zu Beginn vereinbart. Arbeitsverträge: Unsere Personalabteilung hat zu Beginn ein Vertragsangebot gemacht, das selbstverständlich auch eingehalten wurde. Nachdem die Konditionen im Rahmen der Zusage unsererseits mündlich erklärt wurden, hat die HR-Abteilung ein entsprechendes Vertragsangebot erstellt, das dann auch vom Mitarbeiter unterschieben wurde. Es gab also keine Änderungen im Nachgang. Wie gesagt, dass dieser Auslandseinsatz so verlaufen würde war weder voraussehbar, noch gab es letztlich eine andere Lösung. Wir möchten uns daher nochmals entschuldigen und für deine Geduld und deinen Einsatz bedanken. Alles Gute für deine Zukunft!

Christine Oertel
Leiterin Unternehmenskommunikation
in-tech GmbH

  • 19.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Dienstleister eben. Man merkt, dass sich alle Dienstleister gegenseitig unterbieten.

Vorgesetztenverhalten

Sehr kooperativ und hilfsbereit.

Kollegenzusammenhalt

Da kann man nicht viel schlechtes sagen. Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist sehr gut, monatlich gibt es Teamevents.

Interessante Aufgaben

Mal mehr, mal weniger.

Kommunikation

Vorgesetzter ist stets greifbar, Open-Doors Politik und flache Hierarchien.

Gleichberechtigung

Es werden alle gleich gut oder schlecht behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sehr beschränkt.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Knackpunkt. Zwar gibt es Weihnachts- und Urlaubsgeld, die Bezahlung ist für Münchner Verhältnisse und für einen Ingenieurberuf aber definitiv nicht branchenüblich und unterirdisch schlecht. In anderen Firmen verdienen Nicht-Akademiker zum Teil deutlich mehr.
Man sollte vielleicht in Erwägung ziehen, keinen sechsstelligen Betrag für die Weihnachtsfeier zu verbraten und lieber anständige Gehälter zu zahlen.

Arbeitsbedingungen

Sehr laute Großraumbüros, typisch Dienstleister eben. Home-Office so gut wie unmöglich.

Work-Life-Balance

40-Stunden Woche, 30 Tage Urlaub, Gleitzeit. Leider wird Home-Office noch sehr selten bewilligt.

Image

Gutes Image der Firma nach außen, das man aber nicht immer intern zu spüren bekommt.

Verbesserungsvorschläge

  • Gehälter an den Branchendurchschnitt angleichen, bei weit über 1.500 Mitarbeitern über einen Betriebsrat nachdenken, Home-Office bewilligen

Contra

Für den Einstieg sehr gut, nicht aber für etwas langfristiges. Man kommt bei in-tech nicht wirklich weiter, daher hat der Arbeitgeber auch eine enorme Fluktuation.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    in-tech GmbH
  • Stadt
    Garching b. München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für deine ausführliche und differenzierte Bewertung! Und vielen Dank natürlich auch für das Lob für die Führungskräfte und die Arbeitsatmosphäre. Du sprichst ein paar Punkte an die dich stören, ich würde dazu gerne einige Hintergrundinformationen ergänzen: Zum Thema Fluktuation: Natürlich gibt es auch bei uns Fluktuation, wie in jedem Unternehmen. Langfristige Mitarbeiterbindung ist uns wichtig, deshalb überwachen wir diese Entwicklung sehr genau. Und wir sind ziemlich zufrieden damit, denn die Fluktuationsrate bei in-tech ist a) nachweislich seit vielen Jahren fast unverändert und liegt b) deutlich unter dem Durchschnitt. Vielleicht ist deine persönliche Wahrnehmung eine andere, und das wollen wir gar nicht anzweifeln: Manchmal ist die „gefühlte Fluktuation“ an einzelnen Stellen höher. Das passiert, wenn einzelne Teams temporär erhöhte Fluktuationsraten aufweisen. Solche Häufungen sehen wir uns in Zusammenarbeit mit den Führungskräften sehr genau an und ergreifen dann auch Gegenmaßnahmen. Wenn man sich das große Ganze ansieht, dann bleiben wir jedoch regelmäßig unter den durchschnittlichen Fluktuationsraten - sowohl in der Gesamtwirtschaft als auch in unserer Branche. Wir schaffen es also überdurchschnittlich gut, unsere Kollegen ans Unternehmen zu binden. Gerade in einer Branche mit Fachkräftemangel ist das alles andere als einfach und wir arbeiten natürlich auch weiter daran, das beizubehalten. Zum Thema Gehalt: Fairness ist bei uns ein wichtiger Wert. Zudem wollen wir für hochqualifizierte Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber sein. Unser Anspruch ist daher, markt- und branchenübliche Gehälter zu zahlen. Wir lassen unser Gehaltsmodell deshalb regelmäßig von einem externen Beratungsunternehmen überprüfen und mit realen Marktdaten abgleichen. Als Vergleichsdaten dienen dabei sowohl die anonymisierten Gehaltsstrukturen direkter Wettbewerber als auch unabhängige Studien z.B. von Branchenverbänden. Ziel dieses Benchmarks ist, unser bestehendes Modell bei Bedarf an die aktuelle Marktlage anzupassen und sicherzustellen, dass unser Vergütungsniveau marktüblich ist. Zuletzt hat dieser externe Markt-Benchmark bei uns in 2018 stattgefunden. Dabei haben wir einige Anpassungen gemacht um in allen Bereichen ein markt- und branchenübliches Vergütungsniveau zu erzielen. Laut dem Benchmark liegen wir aktuell im marktüblichen Bereich. Zum Thema Home-Office: Wir haben nichts gegen Home Office, ganz im Gegenteil :-) Überall da wo es für uns problemlos möglich ist (insbesondere in der Verwaltung), ist Home Office deshalb sehr unkompliziert möglich. Im Entwicklungsumfeld, und insbesondere bei Mitarbeitern die mit geheimen Kundendaten arbeiten, ist das aber nicht ganz so einfach, da wir hier eine große Vielzahl an Sicherheitsauflagen, Zertifizierungen und IT-Voraussetzungen erfüllen müssen. Home Office ist hier tatsächlich wesentlich komplizierter als es scheint. Wir arbeiten aber aktuell an einer einheitlichen Regelung, und hoffen dass wir demnächst auch im Entwicklungsumfeld eine bessere und flexiblere Home-Office-Regelung anbieten können :-) Ich hoffe ich konnte einige Punkte etwas besser erklären. Wenn du Fragen oder Anregungen hast – sehr gerne! Du kannst dich gerne an mich persönlich wenden, an die Kollegen von HR oder natürlich an deine Führungskräfte :-)

Christine Oertel
Leiterin Unternehmenskommunikation
in-tech GmbH

  • 12.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetze die fast nie in der Firma sind.

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was wirklich die volle Punktzahl verdient hat.

Interessante Aufgaben

Manche Mitarbeiter haben auch langweilige Aufgaben, bei denen sie rein gar nichts lernen können.

Kommunikation

Vorabinfos gab es nie, erst nachdem alles Vollzogen ist, wird es bekannt gegeben.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es kaum

Karriere / Weiterbildung

Wer gut schleimen kann, kann sich auch eine Karriere sichern.

Gehalt / Sozialleistungen

Fast schon Mindestlohn. Auch Kollegen mit einem Masterabschluss oder Bachelorabschluss verdienen sehr wenig. Im Vergleich zu anderen Firmen sogar schon beschämend.
Ein Facharbeiter in einer anderen Firma jedoch in der selben Branche verdient mehr als hier ein Techniker.
Keine Sozialleistungen.

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht. Arbeitsequipment bekommt man erst wenn man auch einen guten Grund hat.
Erst wird nicht im vorhinein geplant, welches Equipment sowie welche Kollegen gebraucht werden. Arbeitsplanung = 0
Es wird aus Prinzip einfach jedes Projekt angenommen und die Mitarbeiter dürfen dann mit dem Kunden selbst schauen, wie sie die Arbeit stemmen. Es fehlen Fachwissende Kollegen im Projekt. Ein Projekt wird angenommen was normalerweise für 15 Personen geplant ist, da aber keine Kollegen da sind die die Aufgaben übernehmen können, übernimmt man Arbeit für 3 Kollegen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mülltrennung.
Keine richtig Funktionierende Klimaanlage im Büro.

Work-Life-Balance

Kein Homeoffice, auch wenn die Leute einen ewig weiten Anfahrtsweg haben

Image

Das Image nach außen ist besser, als die Firma fachlich aufgestellt ist.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Wertschätzung gegenüber den Kollegen die auch für das Projekt wichtig sind.
  • Mehr Gehalt
  • Mehr Sozialleistungen
  • Gründung eines Betriebsrates, da in-tech auch schon über 1200 Arbeitnehmer hat

Pro

- Snacks (früher war der Schrank natürlich auch voller, jetzt wird sogar an Süßigkeiten gespart)

Contra

- geringes Gehalt
- kein Homeoffice
- durch mehrere Standorte in Ingolstadt, keine Kommunikation zu den anderen Kollegen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    in-tech GmbH
  • Stadt
    Ingolstadt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für deine ausführliche und differenzierte Bewertung und vielen Dank natürlich auch für das Lob! Einige Anmerkungen/Ergänzungen zu deiner Bewertung: Zum Thema Home-Office: Wir haben nichts gegen Home Office, ganz im Gegenteil :-) Überall da wo es für uns problemlos möglich ist (insbesondere in der Verwaltung), ist Home Office deshalb sehr unkompliziert möglich. Im Entwicklungsumfeld, und insbesondere bei Mitarbeitern die mit geheimen Kundendaten arbeiten, ist das aber nicht ganz so einfach, da wir hier eine große Vielzahl an Sicherheitsauflagen, Zertifizierungen und IT-Voraussetzungen erfüllen müssen. Home Office ist hier tatsächlich wesentlich komplizierter als es scheint. Wir arbeiten aber aktuell an einer einheitlichen Regelung, und hoffen dass wir demnächst auch im Entwicklungsumfeld eine bessere und flexiblere Home-Office-Regelung anbieten können :-) Zum Thema Arbeitsausstattung: Eigentlich sind wir dafür gut aufgestellt: Schon im den Moment in dem ein neuer Mitarbeiter seinen Vertrag erhält, wird die zuständige Führungsraft aufgefordert, alles notwendige zu bestellen – sei es Laptop, Software oder sonstiges Equipment. Das geht ganz einfach, und so steht beim Start des neuen Kollegen schon alles bereit. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das sehr gut funktioniert. Ausnahmen können natürlich auftreten, wenn jemand extrem kurzfristig (also innerhalb von einigen Tagen) startet, oder wenn sich projektbezogene Anforderungen sehr kurzfristig ergeben. Falls du aktuell ein Problem mit deiner Ausstattung hast, dann wende dich bitte gerne direkt an die Kollegen von HR. Zum Thema Mülltrennung: Danke für die Anregung! Du hast Recht, das Thema wird derzeit an verschiedenen Standorten unterschiedlich gehandhabt. Wir haben das Thema an unsere Flächenverantwortlichen weiter gegeben. Verstreute Büroflächen in Ingolstadt: Ingolstadt hat derzeit tatsächlich ein Flächenproblem: Aufgrund von Wachstum und nur schwer verfügbaren Mietflächen sind wir auf mehrere Standorte verstreut. Das ist natürlich nicht optimal und macht es für die Führungskräfte schwer, überall regelmäßig präsent zu sein. Wie du sicher weißt planen wir aus genau diesem Grund den Bau eines modernen Entwicklungszentrums mit sehr attraktiven Räumlichkeiten. Dort wollen wir dann alle Mitarbeiter aus dem Raum Ingolstadt zusammen ziehen. So ein Bauprojekt nimmt ein wenig Zeit in Anspruch, wir hoffen dass du an dieser Stelle noch ein wenig Geduld hast. Die neuen Flächen werden das Warten definitiv wert sein. Ich hoffe ich konnte einige Punkte etwas besser erklären. Wenn du Fragen oder Anregungen hast – sehr gerne! Du kannst dich gerne an mich persönlich wenden, an die Kollegen von HR oder natürlich an deine Führungskräfte :-)

Christine Oertel
Leiterin Unternehmenskommunikation
in-tech GmbH


Bewertungsdurchschnitte

  • 122 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (59)
    48.360655737705%
    Gut (20)
    16.393442622951%
    Befriedigend (30)
    24.590163934426%
    Genügend (13)
    10.655737704918%
    3,49
  • 55 Bewerber sagen

    Sehr gut (36)
    65.454545454545%
    Gut (9)
    16.363636363636%
    Befriedigend (3)
    5.4545454545455%
    Genügend (7)
    12.727272727273%
    4,03
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,89

kununu Scores im Vergleich

in-tech GmbH
3,67
181 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil)
3,16
86.551 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.813.000 Bewertungen