Welches Unternehmen suchst du?
Internationaler Bund (IB) Logo

Internationaler Bund 
(IB)
Bewertung

SozialeArbeit+Heimerziehung. IB leider altmodische Strukturen/Arbeitsmittel;wenig Personalverantwortung/-Wertschätzung

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Internationaler Bund e.V. IB Süd in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Meine Kolleg*innen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Digitalisierung / altmodische Arbeitszeiterfassung / unzeitgemäßes Dokumentationssystem
Mangelnde Umsetzung der Kommunikation von oben nach unten / Kritik annehmen von Arbeitnehmenden

Verbesserungsvorschläge

Wünsche der Mitarbeitenden aus den Reflexionsgesprächen ernst nehmen und nicht warte, bis es einem zu viel wird. Mitarbeiterbefagungen umsetzen und die Auswertungen auch umsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Durch die Idee geringer Hierarchie kommt es zu Bereichen in denen sich keiner verantwortlich fühlt und die Mitarbeiter*innen am Ende allein agieren müssen.

Image

Der IB hat seinen Ruf nicht umsonst. Großer Arbeitgeber mit vielen Bereichen, aber oftmals scheinen die Chefetagen die Arbeit an der Basis nicht zu kennen. Daher viel Idealismus mit wenig Realismus.

Work-Life-Balance

Wenig Freizeit. Nur 1 Wochenende im Monat arbeitsfrei.

Karriere/Weiterbildung

Theoretisch großes Angebot. Aber praktisch nicht umgesetzt. Externe Weiterbildungen sind nicht so gern gesehen, lieber nur 1-tagige und kostenlose Angebote. Diese sind meinst uninteressant

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifvertrag. Mehr Stunden werden angerechnet, statt mehr Geld für Nacht-, Sonn-, und feiertagsarbeit. Aber durch Personalmangel kaum umzusetzen und damit unbezahlte Stunden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Steht zwar im konzept und auf der Website. Umweltbewusstsein aber eher gering. Viel auch noch Arbeit mit Papier, obwohl unnötig.
Sozialbewusstsein zwar da, aber oft die Mitarbeitenden nicht mitgemacht und im Wollen sozialen Engagements die Angestellten überlastend.

Kollegenzusammenhalt

Das Team arbeitet unter den Umständen toll zusammen, obwohl wenig Raum für Team und Personalmangel gegeben ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Heimerziehung für ältere Kollegen einfach mit Nachtdiensten schwieriger, aber bei Interesse ist das Team aufgeschlossen ;)

Vorgesetztenverhalten

Oft das Gefühl, dass die Arbeitnehmer ausgenutzt werden und die Sorgen ignoriert werden in der Hoffnung, dass sich die Probleme schon auflösen, weil die Arbeitnehmenden gezungener Maßen verantwortlich handeln. Und die Leitung nicht handelt.

Arbeitsbedingungen

Technische Voraussetzungen müssen dringend verbessert werden. Dokumentationssystem, Abrechnung etc. Sind veraltet.
Räumlichkeiten okay, aber sind in der Planung theoretisch auf dem weg der Besserung.
Örtlichkeit mit Schule und Ausbildungsbetrieb auf einem Gelände oftmals herausfordernd, da keine klare Grenzen, aber auch voreilig für die Jugendlichen

Kommunikation

Entscheidungen von oben werden nicht rechtzeitig und vollständig nach unten kommuniziert und die Mitarbeitenden vor Tatsachen gestellt, die die Arbeit erschweren.

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede zwischen Geschlechtern, Orientierung, Alter oder Herkunft erlebt

Interessante Aufgaben

Heimerziehung selbst ist ein tolles Arbeitsfeld. Die Jugendlichen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben zu begleiten, macht einfach Spaß und die Hürden mit ihnen zu bearbeiten, bringt viele spannende Momente hervor.